Haupt / Intim

Wie man Menstruationsbeschwerden loswird


Warum gibt es während der Menstruation starke Bauchschmerzen, ist es unvermeidlich, dass Frauen an „kritischen Tagen“ ständig leiden, und wie wahr ist die Meinung, dass „Sie gebären und alles vergehen wird“? Wie man Schmerzen während der Menstruation ohne Pillen, Hormone und starke Gefühle loswird, wo man zum Arzt geht und wo es am besten ist, sich in Moskau einer Behandlung von Algodismenorea zu unterziehen, erfahren Sie in diesem Material.

✔ Als Referenz:
Der Zustand, in dem ein Mädchen / eine Frau vor, während und am Ende der Menstruation Bauchschmerzen hat, wird in der Gynäkologie als „ALGODISMENOREA“ bezeichnet

Was ist Algodismenorea?

Wenn schmerzhafte Perioden auftreten, geraten oft sowohl das Teenager-Mädchen als auch die erwachsene Frau in Panik und viele wissen nicht, was sie tun sollen. Die Schmerzen im Unterbauch sind so stark, dass sie zu einer verminderten Arbeitsfähigkeit, Schlafstörungen, Tränenfluss, Depressionen, Stress, Reizbarkeit, Übelkeit, Erbrechen usw. führen..

Gynäkologen erinnern sich, dass Menstruationsbeschwerden ein Symptom sind, das allein nicht zu Komplikationen führen kann, dessen Ursachen jedoch ein Signal für mögliche schwerwiegende Verletzungen des weiblichen Körpers sind.

Abhängig vom Zeitpunkt des Auftretens und den Merkmalen des Kurses in der Medizin werden 2 Arten von Algodismenorea unterschieden:

✔ Primäre Algomenorrhoe.
Es beginnt mit dem Auftreten starker Schmerzen im Unterbauch mit Menstruation bei Mädchen und nulliparen jungen Mädchen nach 1-1,5 Jahren ab dem Zeitpunkt der ersten Menstruation. Primäre Algomenorrhoe kann angeboren sein mit abnormaler Entwicklung von Bindegewebe, Skoliose, Myopie, Plattfüßen, Krampfadern und beeinträchtigter Magen-Darm-Funktion. Die Symptome einer primären Dysmenorrhoe treten häufiger vor oder mit dem Auftreten der Menarche auf. Normalerweise sind schmerzhafte Empfindungen bei jungen Mädchen mit asthenischem Körperbau stärker ausgeprägt. Während der Menstruation manifestieren sich Krämpfe, pochende Schmerzen mit Platzen, Koliken im Unterbauch mit Rückkehr zum unteren Rücken, Anus und Perinealbereich. Das allgemeine Wohlbefinden verschlechtert sich normalerweise gleichzeitig, Übelkeit, Erbrechen, Schwäche, Reizbarkeit.

✔ Sekundäre Algomenorrhoe.
Es tritt im Laufe des Lebens in einem höheren Alter auf. Die Ursachen und provozierenden Faktoren von Menstruationsschmerzen können verschiedene gynäkologische Pathologien, chirurgische Eingriffe an den Beckenorganen, Blinddarmentzündung, hormonelle Störungen usw. sein. Während des gesamten Menstruationszyklus werden ziehende, anhaltende Schmerzen festgestellt. Es kann durchaus zu einer Zunahme der Symptome 3-4 Tage vor Beginn der Menstruation kommen, wenn Krampfschmerzen auftreten, die nicht auf Analgetika ansprechen, manchmal verschmieren, "schmutzig", vaginaler Ausfluss. Das heißt, sekundäre Algomenorrhoe wird häufiger durch Störungen organischer Natur verursacht, wie hormonelles Ungleichgewicht, Funktionsstörungen des Nervensystems, beeinträchtigte Prostaglandinproduktion. Unser Gynäkologe hilft Ihnen, die Schmerzen während der Menstruation loszuwerden.

Warum Schmerzen im Unterleib während der Menstruation

Mit der Diagnose „Algodismenorrhoe“ in den ersten Tagen der Menstruation werden bestimmte biologisch aktive Substanzen, die in der Gebärmutter produziert werden - Prostaglandine, die zu Reizungen der Nervenenden des Gewebes, Krämpfen und erhöhten Uteruskontraktionen führen können. Endometrium mit Blutsekreten wird zur Schmerzursache.

Die meisten Mädchen leiden aus physiologischen Gründen unter Bauchschmerzen während der Menstruation, wenn die Genitalien einfach keine Zeit haben, sich mit dem Aufkommen der Menarche - der primären Menstruation - endgültig zu bilden. Dies wird erleichtert durch:

  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • nicht schlüssige Bildung der Körperstruktur;
  • Unterentwicklung der Gebärmutter (Hypoplasie, Infantilismus);
  • die falsche Lage der Genitalien, die den freien Austritt von Menstruationsblut nach außen behindert (Biegung der Gebärmutter und Verlagerung zur Seite oder zum Rücken, Adhäsionsprozesse im kleinen Becken).

Der Grund, warum der Bauch während der Menstruation schmerzen kann, können gynäkologische Erkrankungen sein:

  • Endometriose (mit fokalem Wachstum des Endometriums, das über die Gebärmutterhöhle hinausgeht);
  • chronische Entzündung der Gebärmutter und der Gliedmaßen;
  • Ovarialzysten, polyzystische Gewebeveränderungen;
  • Polypen des Endometriums und des Gebärmutterhalskanals;
  • Zervixdysplasie, Uterusmyome (starke Schmerzen in der Menstruation, die dem unteren Rücken zurückgeben).

Sehr schmerzhafte Menstruation provozieren kann:

  • hormonelles Ungleichgewicht;
  • Mangel an Vitaminen, Magnesium, Kalzium im Körper;
  • verminderte Gefäßpermeabilität und Blutgerinnung;
  • Schwäche der Muskeln der Vagina;
  • übermäßige Kontraktion der Gebärmutter;
  • Krampfadern des Beckens und Stagnation des Blutes;
  • Unreife der Entwicklung der Organe des Fortpflanzungssystems;
  • Beckenneuralgie, Ischias;
  • Biegen der Gebärmutter, was zur Schwierigkeit des Blutabflusses beiträgt;
  • emotionale Instabilität im Jugendalter;
  • Mangel an regelmäßigem, sicherem Sex mit Orgasmus;
  • Abnahme der Schmerzschwelle.

Dies sind nur einige der möglichen Ursachen für unangenehme Phänomene, die Sie monatlich für mehrere Tage von einem aktiven Leben "abschalten". Schmerzperioden können auch durch eine schwere Krankheit verursacht werden. Um Komplikationen zu vermeiden und die Pathologie zu verschlimmern, empfehlen Ärzte, die Symptome von Algodismenorea nicht zu ignorieren. Wenn Menstruationsbeschwerden ungewöhnlich geworden sind - stärker, aufdringlicher und lang anhaltender -, sollten die Mädchen die Kontaktaufnahme mit einem guten Gynäkologen und eine eingehende Untersuchung nicht sofort verzögern.

Was tun mit schmerzhafter Menstruation?

Die Hauptsache ist, sich nicht auf den Rat zu verlassen, „gebären - passieren“, warten, schluchzen und aushalten, sich zu Stress bringen, jedes Mal Schmerzen vor, während oder nach der Menstruation erwarten, sondern in eine medizinische Klinik gehen und untersucht werden! Darüber hinaus ist es ratsam, nicht in die erste zu gehen, sondern mit qualifizierten Gynäkologen, die Erfahrung darin haben, Frauen von solchen Problemen zu befreien! Die Ernennung von Medikamenten, Tabletten und Methoden liegt ausschließlich in der Verantwortung des behandelnden Arztes auf der Grundlage der erzielten diagnostischen Ergebnisse..

Video "Was tun mit schmerzhafter Menstruation?"

Es ist wichtig zu verstehen, dass nur mäßige Schmerzempfindungen mit Beginn der Menstruation normal sind. Wenn insgesamt andere unangenehme Anzeichen beobachtet werden: Fieber, Juckreiz und Brennen in der Vagina, blutiger Ausfluss mit einem unangenehmen oder ungewöhnlichen Geruch, Farbe, deutet dies auf eine wahrscheinliche Krankheit hin und Sie müssen sofort zum Arzt gehen.

✨ Sie müssen einen Arzt aufsuchen - wenden Sie sich an unser Gynäkologiezentrum. Das gesamte Leistungsspektrum für Diagnose und Behandlung! Eine nicht formale Herangehensweise an das Problem kritischer Tage bei Jugendlichen, jungen Mädchen und Frauen!

Mögliche Diagnosemethoden:

  1. Gynäkologische Beratung;
  2. Gynäkologische Untersuchung;
  3. Labordiagnostik:
    - Mikroflora-Abstrich
    - PCR-Tests auf "versteckte" Infektionen;
    - Bakteriologische Kultur;
    - Hormonelles Profil (1 und / oder 2 Phase des Zyklus);
    - Biochemischer Bluttest, Blutstillung (nach Indikationen).
  4. Ultraschall der Gebärmutter und der Eierstöcke;
  5. Röntgen- und MRT-Diagnostik (nach Indikationen).

Wie man Schmerzen während der Menstruation reduziert

Stoppen Sie schmerzhafte Menstruationstage, die im Komplex notwendig sind. Von den Ursachen und dem Grad der Entwicklung der Pathologie, der Schwere der Symptome, hängen die Entsorgungsmethoden ab. Viele Mädchen leiden unter starken Schmerzen während der Menstruation. Ein guter Gynäkologe führt immer eine umfassende Behandlung durch: Medikamente (Schmerzmittel, Vitamine, Beruhigungsmittel), Physiotherapie, Hausmittel, Psychotherapie.

Pillen in dieser Situation sind nur symptomatische Mittel, die die Konsequenz beseitigen, aber nicht die Ursache der Erkrankung. Bei Menstruationsbeschwerden bei Frauen sind No-shpa-krampflösende Mittel, Spazmalgon oder Analgin, ein nichtsteroidales entzündungshemmendes Analgetikum (Ditsikloverin, Drotaverin, Spazmalgon), am häufigsten. In schweren Fällen ist es zulässig, Nimesulid, Ibuprofen, zu trinken. Hormonelle Kontrazeptiva helfen bei der Manifestation von Algodismenorea. Eine solche Behandlung sollte jedoch unter Aufsicht von Spezialisten durchgeführt werden..

Wenn Ihr Magen und Ihre Brust vor und während der Menstruation sehr wund sind und es zu Verzögerungen kommt und Pillen und Behandlungen zu Hause nicht zu einer Linderung führen, wird empfohlen, einen Gynäkologen zu konsultieren. Sie können keine Drogen missbrauchen, eine Handvoll Tabletten schlucken, in der Hoffnung, die Schmerzen während der Menstruation zu lindern oder loszuwerden - eine Erhöhung ihrer Dosierung kann zu schwerwiegenden Nebenwirkungen führen.

✅ Ziel der Behandlung ist es, den Patienten während der Menstruation effektiv und schnell von Bauchschmerzen zu befreien.

✅ Therapeutische Taktik - um die Bemühungen zur Verringerung des Spiegels von Östrogenen, Prostaglandinen und der Erregbarkeit des Myometriums zu lenken, den Entzündungsprozess im Fortpflanzungssystem zu beseitigen, die mechanischen Ursachen der venösen und lymphatischen Stase im kleinen Becken zu beseitigen und die Blutzirkulation und den peripheren Blutkreislauf zu normalisieren.

✅ Das strategische Ziel ist es, Schmerzen vor, während und nach der Menstruation zu beseitigen, den Menstruationszyklus zu normalisieren, die Fortpflanzungs- und Sexualfunktion zu stimulieren.

In unserer Klinik helfen Ärzte dem Patienten, Schmerzen während der Menstruation so schnell wie möglich loszuwerden, indem sie unter anderem folgende Techniken anwenden:

TIPPS FÜR EIN GUTES LEBEN

Eine Diät mit kalzium- und kaliumhaltigen Lebensmitteln wird empfohlen, um die Schmerzen während der Menstruation zu minimieren. Sie müssen mehr Flüssigkeit trinken, um die Ansammlung von Toxinen und Toxinen im Körper zu vermeiden. An kritischen Tagen ist es ratsam, das Trinken von Alkohol, starkem Tee, Fett und Mehl zu vermeiden, da dies die Schmerzen der Menstruation nur verschlimmert.

Atme mehr frische Luft, bekämpfe Nervosität, Stress, Ängste und versuche, positivere Emotionen zu haben.

Behalten Sie Ihr Gewicht im Auge, essen Sie richtig, das Essen sollte leicht verdaulich sein.

Dosieren Sie Ruhe und Schlaf, schlafen Sie mindestens 8 Stunden, treiben Sie Sport intelligent und dosiert, ohne den Körper zu überlasten.

Vermeiden Sie schlechte Gewohnheiten (Alkohol, Rauchen), die auf die eine oder andere Weise die Voraussetzungen für eine Fehlfunktion der Geschlechtsorgane schaffen können.

Haben Sie regelmäßig Sex, und Sex sollte geschützt werden und in der sexuellen Befriedigung (Orgasmus) einer Frau enden. Nachdem eine Frau die schmerzhafte Menstruation beseitigt hat, bekommt sie häufiger und stärker einen Orgasmus.

In Ermangelung eines ständigen Partners und Intimität sollten alternative Methoden zur Verhinderung einer Verstopfung der Beckenorgane in Betracht gezogen werden (Selbstzufriedenheit, Massage der Gebärmutter und Gliedmaßen)..

Unsere „Klinik für Gynäkologie“ und ihre Ärzte beseitigen monatliche Schmerzen durch verschiedene Methoden (Medikamente, Pillen, spezielle physiotherapeutische Verfahren und Massage usw. Know-how), die jeweils individuell ausgewählt werden und zunächst die Gründe für die Voruntersuchung festlegen! 20 Jahre Erfahrung in der wirksamen Behandlung von Algodismenorea bei Frauen und Jugendlichen!

Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation - Ursachen, Symptome, Erste Hilfe

Leichte schmerzhafte Empfindungen, die mit der Menstruation einhergehen, können leichte Beschwerden verursachen. Aus medizinischer Sicht wird diese Situation jedoch als normales physiologisches Phänomen angesehen. Eine andere Sache ist, wenn die Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation sehr stark sind, sich in der Natur verkrampfen und von Übelkeit, Ohnmacht und Schwindel begleitet werden. Solche Symptome deuten darauf hin, dass eine Frau ernsthafte Probleme hat, die eine Reaktion der Ärzte erfordern.

Warum schmerzt der Magen während der Menstruation?

Am häufigsten ist eine Frau am ersten Tag der Menstruation über Bauchschmerzen besorgt, obwohl diese manchmal lange vor dem Beginn oder bereits an kritischen Tagen auftreten können. Die Ursachen der Schmerzen sind in den meisten Fällen die folgenden Phänomene und Pathologien:

  • Infektiöse Läsionen der Beckenorgane, die entzündliche Prozesse verursachen.
  • Endometriose.
  • PCO-Syndrom.
  • Hormonelle Störungen.
  • Intrauterines Gerät.
  • Sexuell übertragbare Infektionen.
  • Genetische Veranlagung.
  • Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen im Körper.
  • Vorherige Abtreibung.
  • Bewegungsmangel.
  • Alkoholmissbrauch, schlechte Ernährung.
  • Neubildungen in der Gebärmutter.
  • Spontane Fehlgeburt.

Hauptsymptome

Ärzte betrachten starke Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation als Menstruationsstörung. Laut Statistik, jedem dritten Vertreter des schwächeren Geschlechts, gehen solche Empfindungen mit zusätzlichen Symptomen einher:

  • Verdauungsstörungen, Erbrechen, Übelkeit;
  • Bewusstlosigkeit.

Das Schmerzsyndrom tritt in der Regel am ersten Tag des Zyklus auf und lässt am dritten Tag nach. Es kann einen ziehenden, verkrampften, schmerzenden Charakter haben, manchmal tut der untere Rücken weh. Vor dem Hintergrund anstrengender Empfindungen ändert eine Frau oft ihre Stimmung und ihren psycho-emotionalen Hintergrund. Sie ist weinerlich, verärgert, ängstlich und sogar aggressiv. Der Schlaf ist gestört. Es ist wichtig zu verstehen, dass solche Manifestationen nicht langwierig sein können und innerhalb weniger Tage nach Beginn der Menstruation ohne den Einsatz von Medikamenten verschwinden müssen.

Abhängig von den Hauptsymptomen unterscheiden Ärzte verschiedene Grade von Schmerzperioden:

  1. Lichtgrad. Sie ist durch periodisch mäßige Schmerzen gekennzeichnet, die die Leistung einer Frau nicht beeinträchtigen. Solche Empfindungen sind ohne Einnahme von Schmerzmitteln leicht zu übertragen. Aber auch die milde Form kann nicht ignoriert werden, da sie sich sehr schnell zu einem ausgeprägten Syndrom entwickeln kann, das die übliche Lebensweise erheblich stört.
  2. Der durchschnittliche Grad ist gekennzeichnet durch ziemlich lange, ziehende Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation, begleitet von Übelkeit, Schwäche und Schüttelfrost. Oft kann eine Frau nicht normal arbeiten und ein vertrautes Leben führen. Diese Situation erfordert eine medizinische Korrektur und Diagnose der Ursachen..
  3. Ein schwerer Grad sind sehr starke Schmerzen im Unterbauch rechts, in der Mitte links, die in den unteren Rücken ausstrahlen und von Fieber, Durchfall, Erbrechen und sogar Ohnmacht begleitet werden. Ein schwerer Grad ist in der Regel mit dem Entzündungsprozess und den Pathologien der Genitalorgane verbunden. In diesem Fall ist ein sofortiger Krankenhausaufenthalt erforderlich..

Diagnose

Wenn der Magen während der Menstruation schmerzt, führt der Gynäkologe eine Reihe von Untersuchungen folgender Art durch, um die Ursache des Schmerzsyndroms richtig zu diagnostizieren:

  • Untersuchung im gynäkologischen Lehrstuhl;
  • Abtasten der Brustdrüsen;
  • vollständige Krankengeschichte.

Um die angebliche Diagnose zu bestätigen, erhält der Patient eine Reihe von Anweisungen für die folgenden diagnostischen Maßnahmen:

  • Ultraschalluntersuchung der Beckenorgane;
  • klinische Blutuntersuchung;
  • Blutuntersuchung auf Hormone;
  • Hysteroskopie;
  • In besonders schweren Fällen ist eine Konsultation eines Endokrinologen, Chirurgen und sogar eines Psychiaters erforderlich.

Situationen, in denen sofort medizinische Hilfe benötigt wird

Trotz der Tatsache, dass Schmerzen während der Menstruation ziemlich häufig auftreten, gibt es eine Reihe von Situationen, in denen die Hilfe von Ärzten so schnell wie möglich benötigt wird:

  • Der Schmerz ist so stark, dass der übliche Lebensrhythmus völlig gestört ist.
  • vergeht nach Einnahme von Schmerzmitteln nicht und dauert länger als drei Tage;
  • begleitet von Fieber, Erbrechen, starken Kopfschmerzen, starken Blutungen mit Blutgerinnseln;
  • vorhanden bei Frauen, die Geburtenkontrolle nehmen und verkrampft sind;
  • tritt während der ersten Menstruation auf.

Was tun, bevor Sie einen Arzt aufsuchen?

Was sollte eine Frau tun, wenn während der Menstruation Bauchschmerzen auftreten, bevor sie einen Frauenarzt aufsucht? Abhängig von der Schwere der Schwere können Sie die Beschwerden unabhängig und ohne Medikamente reduzieren, bis der Arzt die Ursache für ihr Auftreten ermittelt.

  1. Leichte körperliche Aktivität und insbesondere Schwimmen tragen zur Bildung spezieller Hormone bei - Endorphine. Sie sind natürliche Schmerzmittel, die die Beschwerden vollständig stoppen.
  2. Muskelentspannungsübungen helfen auch, Beschwerden zu lindern..
  3. Indem Sie einem wunden Punkt Wärme zuführen, können Sie sich zumindest für eine Weile entspannen und wieder die Lebensfreude spüren. Legen Sie dazu einfach ein Heizkissen oder eine Flasche warmes Wasser auf Ihren Bauch im Bereich der Gebärmutter. Wichtig: Das Wasser sollte nur warm und nicht heiß sein und nicht länger als 15 Minuten aufbewahrt werden. Andernfalls kann es zu noch mehr Blutungen kommen..
  4. Es ist wichtig, den Kalziumspiegel in Lebensmitteln zu überwachen. Wissenschaftler haben bewiesen, dass es Schmerzen erheblich lindert, die Stimmung verbessert und den Prozess der Entfernung von Flüssigkeit aus dem Körper aktiviert. Eine Tasse Joghurt pro Tag reicht aus, um den täglichen Kalziumbedarf des Körpers zu decken..
  5. Angst, ein Gefühl der Angst und schlechte Laune erhöhen nur das Unbehagen. Sie müssen auf jeden Fall versuchen, Ihren Tag mit positiven Emotionen aufzuheitern und zu sättigen. Eine Tasse Tee mit Schokolade, ein Glas warme Milch entspannt gut.

Verhütung

Mehrere einfache Empfehlungen helfen dabei, die Schwere der Bauchschmerzen während der Menstruation zu verringern oder deren Auftreten vollständig zu verhindern:

  • Es ist notwendig, mindestens zweimal im Jahr die Praxis des Frauenarztes aufzusuchen. Dies wird rechtzeitig helfen, Fehler im Körper zu identifizieren..
  • Die Verwendung der richtigen Verhütungsmittel ist ein zuverlässiger Schutz gegen ungewollte Schwangerschaften und sexuell übertragbare Krankheiten..
  • Nullipare Frauen sind besser dran, wenn sie ein Intrauterinpessar verwenden..
  • Die Einhaltung von Schlaf und Ernährung fördert die zyklische Natur des Menstruationszyklus, wodurch das Risiko von Schmerzperioden erheblich verringert wird.

Starke Schmerzen an kritischen Tagen sind keine Krankheit, sondern ein Signal dafür, dass Sie so schnell wie möglich einen Arzt aufsuchen müssen, um die wahre Ursache der Beschwerden zu ermitteln.

Warum tut der Magen während der Menstruation weh - Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation

Warum tut mein Magen während der Menstruation weh? Können Menstruationsbeschwerden während der Menstruation ein Symptom für eine gynäkologische Pathologie sein? Die Muskelschicht der Gebärmutter zieht sich während der Menstruation häufig zusammen und verursacht Schmerzen während der Menstruation. Warum tut die Menstruation während der Menstruation weh? Bauchschmerzen während der Menstruation - lesen Sie unten. Ziehschmerzen im Unterbauch während der Menstruation sind mit einer Verringerung der Muskelschicht der Gebärmutter verbunden. Bei häufigen und starken Schmerzen während der Menstruation muss ein Frauenarzt konsultiert werden. Warum tut der Unterbauch während der Menstruation weh? Die Ursache für diese starken Schmerzen während der Menstruation kann Dysmenorrhoe, Algodismenorea (schmerzhafte Menstruation) sein. Das Hauptsymptom schmerzhafter Perioden sind Schmerzen und Muskelkrämpfe im Unterbauch..

Schmerzursachen (schmerzhafte Menstruation) während der Menstruation

Die Gebärmutter zieht sich während der Menstruation rhythmisch zusammen, um alles auszutreiben, was seiner Laufzeit gedient hat und unnötig ist. Bei einigen Frauen in der Bauchhöhle sind Schmerzrezeptoren sehr empfindlich und reagieren mit Schmerzen auf eine Verringerung. Und für jemanden befindet sich die Gebärmutter auf ihre eigene Weise nach hinten geneigt und drückt dann auf die Nervenzentren, was ein Gefühl der Schwere im Unterbauch, einen Schmerz im Kreuzbein und im unteren Rücken verursacht.

Die Aktivität der Gebärmutter und die weibliche Hyperästhesie hängen in der Reihenfolge vom hormonellen Hintergrund ab. Mit einer erhöhten Menge des Östrogenhormons, die nach 30 Jahren häufiger bei Frauen beobachtet wird, ist die Menstruation nicht nur schmerzhaft, sondern auch sehr reichlich und lang. Wenn alle Hormone springen, leiden Sie sowohl an PMS als auch an Algomenorrhoe.

Das Auftreten von Schmerzen ist mit einer Verletzung des natürlichen Gleichgewichts im Körper zwischen Sexualhormonen (hauptsächlich Progesteron) und Prostaglandinen auf der Seite der Prävalenz der letzteren verbunden. Prostaglandine sind spezifische Chemikalien, die bei den meisten Symptomen, die mit Beschwerden während der Menstruation verbunden sind, eine Schlüsselrolle spielen. Sie werden vom Uterusgewebe produziert und stimulieren dessen Kontraktion. Je höher der Prostaglandinspiegel im Körper ist, desto größer ist die Kontraktionskraft des Uterusmuskels und damit die Schmerzstärke. Ein Überschuss an Prostaglandinen kann auch andere Begleiterscheinungen hervorrufen: Übelkeit, Erbrechen, Kopfschmerzen, Schwitzen, Schüttelfrost, Tachykardie.

Schwere Menstruation, Schlaflosigkeit und Gewichtsverlust werden manchmal mit erhöhter Aktivität der Schilddrüse beobachtet, die die Produktion von Hormonen reguliert.

Menstruation tritt zusammen mit Bauchschmerzen auf, wenn der Uterus falsch lokalisiert ist, unterentwickelt ist (sexueller Infantilismus), der Entzündungsprozess in den Genitalien, Endometriose und andere Krankheiten und eine erhöhte Erregbarkeit des Zentralnervensystems.

Bauchschmerzen während der Menstruation treten häufiger bei jungen nulliparen Frauen auf und können ein Zeichen für Unfruchtbarkeit sein. Darüber hinaus werden bei der intrauterinen Empfängnisverhütung (IUP) schmerzhafte Perioden beobachtet..

Gynäkologen stellen fest, dass sich in den letzten 10 Jahren die Zahl der Mädchen, deren Menstruation von Bauchschmerzen begleitet wird, fast verdoppelt hat. Dies ist auf Umweltzerstörung, unangemessenen Lebensstil und Unterernährung von Mädchen zurückzuführen.

Andere Manifestationen von Menstruationsbeschwerden sind:

  • Schmerzen in der Lendenwirbelsäule
  • Beinschmerzen
  • Übelkeit
  • Erbrechen
  • Stuhlstörung (Durchfall)
  • Die Schwäche
  • Erhöhte Reizbarkeit

Algodismenorea kann primär und sekundär sein

Schmerzperioden, die durch Unterentwicklung, falsche Position der Gebärmutter und andere anatomische Merkmale einer Frau verursacht werden, werden als primäre Algodismenorea bezeichnet. Der gleiche Begriff bezieht sich auf schmerzhafte Perioden, die durch Störungen des endokrinen Stoffwechsels verursacht werden und nicht mit einer organischen Schädigung des weiblichen Genitalbereichs verbunden sind.

Schmerzen während der Menstruation, die durch entzündliche Prozesse, Zysten, fibromatöse Knoten, Endometriose, intrauterine Geräte (IUP), gynäkologische und Hohlraumoperationen verursacht werden, werden als sekundäre Algomenorrhoe bezeichnet.

Gehen Sie unbedingt zum Frauenarzt, wenn:

  • Schmerzen während der Menstruation dauern länger als gewöhnlich
  • Der Schmerz verstärkt sich unerwartet
  • Es gibt stärkere Blutungen als gewöhnlich und eine Frau muss jede Stunde mehr als ein Hygienekissen oder einen Tampon verwenden
  • Es gibt Symptome, die auf das Vorhandensein eines Entzündungsprozesses hinweisen: Fieber, Schüttelfrost, Schwitzen, Muskel- oder Gelenkschmerzen usw..
  • Es gibt Symptome, die auf die Möglichkeit einer Infektion hinweisen: frühere Menstruation, Beschwerden im Genitaltrakt, ungeschützter Sex, ungewöhnlicher Ausfluss, Juckreiz, Geruch, Unregelmäßigkeiten beim Wasserlassen

Rufen Sie dringend einen Krankenwagen, wenn:

  • Verlor das Bewusstsein
  • Fühlen Sie sich schwindelig, wenn Sie aufstehen
  • Sie verspüren plötzlich starke Schmerzen im Unterbauch oder im Beckenbereich, die Sie dazu bringen, sich zu bücken und sich hinzusetzen
  • Beachten Sie das Vorhandensein von Gewebestücken im Menstruationsblut, die häufig silber oder grau sind
  • Möglicherweise sind Sie gerade schwanger (z. B. eine Eileiterschwangerschaft).

Schmerzperioden - starke Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation - Behandlung:

Gynäkologen empfehlen heutzutage nicht, sich auf Schmerzmittel zu stützen. Wenn die Schmerzen zu stark sind, trinken Sie trotzdem die Schmerzmittel. Anästhetikum ist besser individuell zu wählen, da viele von ihnen Nebenwirkungen haben.

Es gibt eine Reihe von Medikamenten, die, ohne den Körper in relativ kurzer Zeit zu schädigen, Schmerzen lindern und den Kreislauf wiederherstellen können. Zum Beispiel normalisiert das Zeit-Faktor-Kombinationspräparat, das Pflanzenextrakte mit phytohormonaler Wirkung, Vitaminen und Mikroelementen kombiniert, nicht nur die verschiedenen Phasen des Menstruationszyklus sanft, sondern verbessert auch die Stimmung, lindert die Symptome von PMS und sorgt für gute Laune und Leistung.

Legen Sie sich nach Einnahme des Arzneimittels etwas unter eine warme Decke. Versuchen Sie sich zu entspannen, damit sich der Schmerz im ganzen Körper ausbreitet, dann tut der Magen weniger weh.

Und vor allem - halten Sie Ihre Füße immer warm, Kopf in der Kälte (wie im berühmten Sprichwort)

Ibuprofen (und alle seine Generika „Mig“, „Nurofen“) wird zur Schmerzlinderung während der Menstruation gut empfohlen. Eine Dosierung von 400 mg pro Tag ist geeignet.

Darüber hinaus kann es verwendet werden, um Schmerzen während der Menstruation von Papaverinhydrochlorid (und Analoga von No-Shpa, Papazol usw.) zu lindern.

Sie können entzündungshemmende Zäpfchen Diclofenac anwenden, ein Zäpfchen reicht für starke Schmerzen während der Menstruation.

Ursachen von Schmerzen im Unterbauch während der Menstruation

An kritischen Tagen treten bei Frauen häufig unangenehme Empfindungen auf: Der Unterbauch schmerzt, Schweregefühl, Druckempfindlichkeit der Brustdrüsen und Reizbarkeit treten auf. Manchmal sind diese Symptome so ausgeprägt, dass es unmöglich wird, die üblichen Dinge auszuführen. Der Grund, warum bei der Menstruation der Magen schmerzt, ist meistens eine Kontraktion der Uterusmuskulatur. Solche klinischen Manifestationen können auf die Entwicklung gynäkologischer Erkrankungen hinweisen..

Schmerzmechanismus

Während der Menstruation wird das Uterusmuskelgewebe kontrahiert - somit werden Blutsekrete daraus entfernt. Dies ist der Hauptgrund, warum der Magen während der Menstruation schmerzt. Bei allen Frauen ist die Empfindlichkeit der Schmerzrezeptoren unterschiedlich und daher können die Empfindungen, die sie erfahren, erheblich variieren.

Darüber hinaus beeinflusst die anatomische Lage der Gebärmutter auch das Auftreten von Schmerzen im Bauch während der Menstruation. Wenn dieses Organ nach hinten abweicht, wird Druck auf die Nervenzentren ausgeübt, ein Gefühl von Schwere und Schmerzen tritt auf.

In vielerlei Hinsicht hängt die Aktivität der Gebärmutter vom hormonellen Hintergrund ab. Wenn die Östrogenkonzentration steigt, schmerzt es mit der Menstruation im Unterbauch und der Ausfluss selbst wird häufiger als gewöhnlich. Die Menstruationsphase verlängert sich.

Der Beginn der Schmerzen ist auf ein Ungleichgewicht zwischen Prostaglandinen und Progesteron zurückzuführen. Andere Sexualhormone beeinflussen auch den Menstruationsfluss. Die Anzahl der Prostaglandine steigt signifikant an, daher zieht in den ersten Tagen der Menstruation der Unterbauch. Darüber hinaus hat die Frau Blähungen, sie ist geschwollen, möglicherweise sogar das Auftreten von Erbrechen, Schüttelfrost und Übelkeit.

Bei einer Verletzung der Schilddrüse, die für die Produktion von Hormonen verantwortlich ist, können der Unterbauch und der untere Rücken auch während der Menstruation schmerzen. Vor diesem Hintergrund werden häufig Gewichtsverlust und Schlaflosigkeit festgestellt.

Am häufigsten wird an kritischen Tagen bei Jugendlichen der Magen gezogen und verdreht. Oft sind solche Symptome ein Zeichen für Unfruchtbarkeit. Darüber hinaus sind diese Manifestationen charakteristisch, wenn intrauterine Kontrazeptiva verwendet werden.

Laut Ärzten hat sich in den letzten zehn Jahren die Zahl der Frauen, die am ersten Tag der Menstruation an solchen unangenehmen Symptomen leiden, verdoppelt. Eine solche Dynamik ist mit falscher Ernährung, einem intensiven Lebensrhythmus und einer schlechten Umweltsituation verbunden..

Es wird immer schwieriger, Frauen zu treffen, die jeden Tag eine schmerzlose Menstruation haben.

Kann der Magen während der Menstruation schmerzen ist normal

Schmerzen im Unterbauch mit Menstruation sind normalerweise nicht zu stark. Zeichenempfindungen können sowohl am ersten als auch am dritten Tag am Ende der Menstruation auftreten. Es ist möglich, unangenehme Symptome mit Hilfe von Analgetika oder krampflösenden Mitteln zu beseitigen..

An wie vielen Tagen der Unterbauch während der Menstruation schmerzt, kann man sich über den Gesundheitszustand informieren. Normalerweise gehen solche klinischen Manifestationen nicht mit starken Blutungen einher. Eine Frau kann einen vertrauten Lebensstil führen.

Der Zustand, in dem der Unterbauch vor der Menstruation schmerzt, wird bei fast allen Frauen beobachtet. Dieses Symptom gilt als Hauptvorbote kritischer Tage..

Trägt zur Intensivierung der Schmerzen bei, ein weiteres Merkmal - der Bauch wird während der Menstruation aufgeblasen. Die Hauptbedingung für den normalen Verlauf der Menstruation ist das Fehlen eines ausgeprägten, schweren Unbehagens.

Welche Krankheiten erhöhen die Schmerzen während der Menstruation

Eine Erklärung dafür, warum der Magen während der Menstruation stark schmerzt, kann die Entwicklung einer Pathologie sein. Schmerz ist oft ein Symptom einer Krankheit..

Die häufigsten Ursachen für vermehrte Beschwerden bei PMS sind:

  1. Der Magen tut sehr weh mit Endometriose. In diesem Fall wächst die intrauterine Membran weit über die Grenzen dieses Organs hinaus. In dieser Hinsicht nimmt auch das Sekretvolumen zu.
  2. Ovarialzyste, Uterusmyom oder Tumor. Mit der Entwicklung dieser gynäkologischen Pathologien treten scharfe Schmerzen auf, die Art der Entladung ändert sich: Sie werden dicker und häufiger, häufig werden Blutgerinnsel in ihnen beobachtet.
  3. Hyperteriose. Die Menstruation mit dieser Krankheit wird lang, starke Schmerzen treten aufgrund der intensiven Produktion von Prostaglandin auf.
  4. Entzündliche Krankheit. Vor dem Hintergrund der Entwicklung einer solchen Pathologie treten Schüttelfrost, Übelkeit und Erbrechen auf. Hyperthermie wird festgestellt. Frauen haben sehr starke Bauchschmerzen. Bei einer Entzündung der Gliedmaßen kann sich das Schmerzsyndrom nur links oder rechts manifestieren.

Unangenehme PMS-Symptome können sich auch bei Krankheiten wie Uterusmyomen und Adenomyose verstärken. Stress, hormonelles Versagen, Depressionen und Eileiterschwangerschaften können solche Störungen verursachen..

Der Versuch, Schmerzen ohne Medikamente zu lindern

In Situationen, in denen der Magen aufgrund der Menstruation schmerzt, was zu tun ist, denkt jede Frau an dieses Problem. Ich möchte nicht immer gleichzeitig Medikamente einnehmen.

Sie können Schmerzen auf folgende Weise reduzieren:

  1. Stress abbauen und unangenehme Wasserempfindungen beseitigen. Es wird empfohlen, eine warme Dusche zu nehmen, jedoch nur, wenn keine Anzeichen einer Entzündung vorliegen..
  2. Anästhesieeffekt haben Tees, die auf verschiedenen Pflanzen basieren. Warme Getränke aus Zitronenmelisse, Linde oder Kamille wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus..
  3. Das monatlich manifestierende Schmerzsyndrom kann mit einem Heizkissen beseitigt werden.
  4. Schnelle Linderung von Krämpfen ermöglicht Milch-Honig-Mischung, die in Form von Hitze getrunken wird.

Schmerzmittel

Wenn der Magen während der Menstruation schmerzt, verschreiben die Ärzte krampflösende Medikamente. Ihre Wirkung basiert auf der Entfernung von Krämpfen von Blutgefäßen und Muskelfasern. Zu den beliebtesten Werkzeugen dieser Gruppe gehören die folgenden:

  • No-shpa. Um Schmerzen während der Menstruation zu lindern, müssen Sie dreimal täglich eine Tablette trinken.
  • Drotaverinum. Es ist ein Analogon von No-shpa;
  • Papaverine. Starke Schmerzen können mit rektalen Zäpfchen beseitigt werden..

Wenn das Schmerzsyndrom übermäßig ausgeprägt ist, werden Medikamente mit kombinierter Wirkung eingesetzt, die nicht nur krampflösende, sondern auch entzündungshemmende analgetische Eigenschaften haben. Diese Medikamente umfassen Pentalgin und Spazmalgon.

Um mäßige Schmerzen zu stoppen, werden nichtsteroidale Medikamente verwendet, die entzündungshemmend wirken. Das am häufigsten verwendete Schmerzmittel ist Ibuprofen. Ein ähnlicher Effekt kann mit Medikamenten erzielt werden wie:

Das an kritischen Tagen manifestierte Schmerzsyndrom ist oft ein Zeichen einer schweren Krankheit. Bei absolut gesunden Frauen sind solche PMS-Symptome nur in geringem Maße möglich. Unerträgliche Empfindungen, die gegen die übliche Lebensweise verstoßen - Anlass für einen dringenden Besuch beim Frauenarzt. Der Versuch, sie selbst zu reparieren, wird nicht empfohlen..

Ursachen für Schmerzen im Unterleib

Allgemeine Information

Die Manifestation von Schmerzen im Unterbauch zwingt Frauen am häufigsten dazu, einen Gynäkologen zu konsultieren, um die Ursachen solcher Symptome zu bestimmen. Sowohl schmerzende Schmerzen im Unterbauch als auch scharfe Schmerzen im Unterbauch sind gleichermaßen alarmierend, insbesondere wenn sie stark und lange schmerzen.

Sehr starke Schmerzen im Leistenbereich können jedoch auch auf die Manifestation neurologischer oder chirurgischer Pathologien hinweisen. Daher ist akutes Schneiden und dumpfer Schmerz in diesem Teil des Abdomens eine Gelegenheit, sofort einen Arzt aufzusuchen und sich einer vollständigen Diagnose zu unterziehen.

Schmerzen im Unterbauch bei Frauen rechts und links

Ärzte bestimmen die Ursachen von Schmerzen im Unterbauch bei Frauen und teilen sie in zwei bedingte Gruppen ein. Die Gründe, warum der Unterbauch einer Frau schmerzt, können organisch und funktionell sein..

Organische Schmerzursachen und Schmerzen bei einer Frau

  • Genitalerkrankungen bei Frauen (Endometritis, Ovarialapoplexie, Uterusmyome, Adnexitis, Ovarialzysten, Torsion der Beine der Ovarialzysten, Endometriose);
  • Beschwerden und Schmerzen im Zusammenhang mit der Verwendung eines Intrauterinpessars;
  • chirurgische Pathologie des akuten Typs, Gallenblasenerkrankung, Harnsystem (Cholezystitis, Pyelonephritis, Blinddarmentzündung, Blasenentzündung);
  • stumpfe, schneidende, ziehende und andere Arten von Schmerzen im Zusammenhang mit der Schwangerschaft (drohende Abtreibung, Eileiterschwangerschaft, Kolik nach medizinischer Abtreibung, vorzeitige Ablösung der Plazenta).

Funktionale Gründe

  • Verstöße gegen den Monatszyklus (dysfunktionelle Uterusblutung, Algodismenorrhoe);
  • Schmerzen während des Eisprungs;
  • Stagnation von Blut, das während der Menstruation freigesetzt wird (Hämatometer, Uterusbeugung).

Es ist zu beachten, dass Schmerzen im Unterbauch eine andere Natur haben können. Es kann scharf, scharf und schmerzhaft sein. Manchmal wird sie von aufgeblähten, schweren unangenehmen Empfindungen im unteren Rückenbereich begleitet. In einigen Fällen fühlt sich eine Frau während des sexuellen Kontakts unmittelbar nach der Tat unwohl.

Es ist wichtig, so schnell wie möglich festzustellen, was bei Frauen in diesem Bereich zu Krämpfen führt. Die Ursachen von Krämpfen werden vom Gynäkologen ermittelt oder die Frau an den entsprechenden Spezialisten überwiesen.

Was tut im Unterbauch weh?

Bei Erkrankungen des Urogenitalsystems können bei Frauen auf der linken Seite Schmerzen im Unterbauch auftreten. Wenn der Unterbauch der Frau schmerzt, kann die Ursache für diesen Zustand eine Reihe von Krankheiten sein, bei denen sich ein ziehender, nähender, schmerzender Schmerz manifestiert. Zuallererst können starke Schmerzen und Blähungen auf Darmkrankheiten hinweisen. Manchmal tut es auf der linken Seite weh und nach übermäßigem Essen Konsum von minderwertigen Lebensmitteln. Es muss bedacht werden, dass sich eine der Nierenerkrankungen auf diese Weise manifestieren kann. Es zieht in der linken Seite und mit einer Reihe von Krankheiten des Fortpflanzungssystems. Aber wenn es auf der linken Seite weh tut oder zieht, sollte der Arzt die Gründe bestimmen. Nur ein Spezialist versteht und bestimmt klar, was sich bei Frauen im linken Unterbauch befindet.

Die Ursache für Beschwerden können neurologische Erkrankungen sein, bei denen der Schmerz meist pulsiert, schießt.

Es kommt vor, dass Schmerzen im Unterbauch mit Unterkühlung verbunden sind - zum Beispiel kann eine Frau unter solchen Empfindungen leiden, nachdem ihre Beine gefroren sind usw..

Schmerzen im Unterbauch rechts bei Frauen können ebenfalls unterschiedlich sein. Oft können schmerzende, ziehende Schmerzen mit Erkrankungen des Darms, der Nieren, mit Anfällen von Blinddarmentzündung und akuter Pankreatitis verbunden sein. Der Spezialist versteht klar, was rechts ist und welche Pathologie dementsprechend auftreten kann.

Entzündung der Gliedmaßen und der Gebärmutter

Wenn sich die Gebärmutter oder der Anhang entzündet, beginnt die Krankheit akut: Die Temperatur steigt an, eine Vergiftung des Körpers, Schmerzen im Unterbauch werden festgestellt. Wenn eine Frau eine Adnexitis hat, gibt es Schmerzen im Unterbauch links oder rechts - auf beiden Seiten. Bei Endometritis werden Schmerzen oder akute Schmerzen und Brennen in der Mitte festgestellt. Wenn eine Frau mit Beschwerden über Schmerzen auf der linken oder rechten Seite zum Arzt geht, führt der Spezialist eine Vaginaluntersuchung durch. Bei Entzündungen der Gliedmaßen werden pastöse Gliedmaßen mit starken Schmerzen festgestellt. Bei Beschwerden, dass es in der Mitte weh tut, und Verdacht auf Endometritis ist ein erweicher und vergrößerter Uterus zu spüren, der beim Abtasten weh tun kann.

Im akuten Verlauf dieser Beschwerden werden starke Schmerzen auf der linken Seite des Unterbauchs sowie auf der rechten oder in der Mitte beobachtet. Bei chronischer Endometritis und Adnexitis sind die Schmerzen schmerzhaft und langweilig. Der Schweregrad im Bereich der Gliedmaßen wird festgestellt, bei Palpation wird die Empfindlichkeit der Gebärmutter bestimmt. Wenn Sie auf den Unterbauch drücken und dann scharf loslassen, tut es beim Loslassen mehr weh. Manchmal beschwert sich eine Frau, dass das Rektum weh tut.

Bei solchen Krankheiten scheint es einer Frau, dass Schmerzen im Darm im linken Unterbauch und Stiche nachlassen oder ein pulsierender Schmerz darin entsteht. Aber genau zu bestimmen, warum es links weh tut, ist nur im Verlauf der Forschung möglich. Männer sollten auch einen Arzt konsultieren, da nur ein Spezialist feststellen kann, warum sich bei Männern links im Unterbauch Schmerzen entwickeln.

Bei der Verschreibung einer Behandlung gegen Entzündungen der Gliedmaßen und der Gebärmutter schreibt der Arzt eine Infusionstherapie, Antibiotika, Vitamine und entzündungshemmende Medikamente zu.

Endometriose

Mit der Manifestation der Endometriose sind der Uterus, die Gliedmaßen sowie der hintere Halsraum betroffen. Diese Krankheit ist gekennzeichnet durch die Ausbreitung von Zellen, die dem Endometrium ähnlich sind, außerhalb der Gebärmutter. In diesem Zustand manifestieren sich in der Regel Schmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch vor der Menstruation, die mit der Menstruation zunehmen.

Wenn sich eine Endometriose der Gebärmutter entwickelt, tut sie in der Mitte unten weh, zieht und sticht.

Mit der Entwicklung der Endometriose schmerzen die Gliedmaßen in dem Teil, in dem die Leistengegend bestimmt wird.

Mit retrocervikaler Endometriose - hinter dem Schambein.

Schmerzempfindungen werden intensiver, mit einem ausgeprägten Adhäsionsprozess im kleinen Becken. Aber mit der Endometriose wird auch der Menstruationszyklus gestört, die Art der Menstruation ändert sich, Unfruchtbarkeit entwickelt sich.

In diesem Zustand scheint es einer Frau manchmal, dass die Ursachen für Krämpfe darin liegen, dass der Darm schmerzt. Ein Spezialist muss genau bestimmen, was weh tun kann, und eine Diagnose stellen. Endometriose ist behandeltes Hormon, manchmal ist es notwendig, eine Operation durchzuführen.

Eierstockapoplexie

Apoplexie, dh Blutung im Eierstockgewebe, bei Frauen entwickelt sich zwischen der Menstruation.

Diese Krankheit tritt nach dem Eisprung auf. Wenn der Follikel bricht, kommt es zu einer Schädigung der Gefäße des Eierstocks, wodurch Blutungen in der Bauchhöhle und im Eierstock festgestellt werden. Dies kann nach der Handlung, nach körperlicher Anstrengung geschehen. Bei intraabdominalen Blutungen leidet eine Frau an der Stelle, an der sich der betroffene Eierstock befindet, unter starken Berstschmerzen im Unterbauch. Es wird auch eine posthemorrhagische Anämie festgestellt, bei der der Druck abnimmt, die Haut blass wird und die Frau das Bewusstsein verliert. In diesem Zustand muss dringend eine Operation durchgeführt werden.

Uterusmyome

Beim Uterusmyom werden Ziehschmerzen im Unterbauch beobachtet, wenn der Tumor eine große Größe erreicht und die in der Nähe befindlichen Organe komprimiert. In diesem Fall werden Bauchschmerzen und Stiche, stumpfe, ziehende Schmerzen festgestellt. Mit der Entwicklung des submukösen myomatösen Knotens näht der Schmerz und verkrampft sich. Es entwickelt sich auch eine Blutung. In solchen Fällen ist ein chirurgischer Eingriff erforderlich..

Torsion der Beine der Ovarialzyste

Ein ähnlicher Zustand kann sich aufgrund scharfer Kurven, Neigungen und körperlicher Anstrengung entwickeln. Warum unten Schmerzen in diesem Fall einfach erklärt werden: Wenn das Bein um 90 Grad gedreht wird, wird der Abfluss von venösem Blut gestört und es entsteht ein zystisches Ödem. In diesem Fall kann der Grund, warum eine Frau im Unterbauch schmerzt, nur von einem Arzt bestätigt werden.

Wenn eine 360-Grad-Torsion auftritt, tritt kein arterielles Blut in die Zyste ein, und infolgedessen sind die Schmerzen bereits scharf, schneiden und schießen manchmal. Es gibt auch ein Bild von einem „akuten“ Bauch: Auf der Seite, auf der die Zyste vergrößert ist, entwickeln sich starke Schmerzen, Krämpfe, eine Frau fühlt sich krank, Erbrechen beginnt. Die Temperatur steigt, der untere Rücken schmerzt. Dieser Zustand kann sich unabhängig vom Menstruationszyklus entwickeln: sowohl in der Mitte des Zyklus als auch während der Menstruation.

Was tun, wenn eine Frau einen solchen Zustand entwickelt? Die Antwort ist eindeutig: Eine Notfallbehandlung ist erforderlich - Entfernung der Zyste, das Bein löst sich nicht.

Appendizitis

Ursachen von Krämpfen können mit einem Anfall von Blinddarmentzündung verbunden sein. Es muss bedacht werden, dass diese Krankheit mit Fieber und Schmerzen beginnt, die zuerst im Epigastrium und dann im Iliakalbereich zu spüren sind. Darüber hinaus werden Vergiftungen, Schwäche, Erbrechen, manchmal Durchfall und Appetitlosigkeit festgestellt.

Der Schmerz in der Iliakalregion ist scharf, seine Intensität kann jedoch unterschiedlich sein - manchmal ist er konstant, manchmal - intermittierender Schmerz. Es beginnt in der Mitte, verschiebt sich allmählich nach rechts, verstärkt sich beim Bewegen, beim Husten, wenn eine Person ihre Körperhaltung ändert.

Zu Beginn der Entwicklung solcher Symptome ist es wichtig, einen Arzt zu konsultieren, da ohne rechtzeitigen chirurgischen Eingriff eine Peritonitis und ein weiterer tödlicher Ausgang möglich sind.

Es ist wichtig zu berücksichtigen, dass die Symptome einer Blinddarmentzündung leicht mit Anzeichen anderer Krankheiten verwechselt werden können. Es scheint, dass es Schmerzen im Darm, Blähungen, Magenkrankheiten, neurologische Erkrankungen, prämenstruelle Koliken gibt. In einigen Fällen werden nach dem Essen Stichschmerzen aufgrund von übermäßigem Essen festgestellt. Ursachen bei Schmerzen im Unterbauch bei Männern können mit urologischen Erkrankungen verbunden sein. Daher muss der Magen von einem Spezialisten gefühlt werden.

Cholezystitis

Am häufigsten tritt eine Entzündung der Gallenblase auf, wenn sich Steine ​​darin befinden. Der Krankheitsverlauf ist akut - es gibt Stichschmerzen im unteren Rücken und im Unterbauch, die Temperatur steigt, die Person fühlt sich krank und der Juckreiz der Haut infolge eines erhöhten Bilirubins ist störend. Es schmerzt in der Leiste rechts bei Frauen, im Unterbauch, im rechten Hypochondrium, gibt an andere Organe: Der Rücken tut weh, gibt an den unteren Rücken. Die Beschwerden werden nach dem Essen stärker..

Bei Cholezystitis verschreibt der Arzt eine Diät, Medikamente, die den Ausfluss von Galle aktivieren. Wenn die Steine ​​groß sind, gibt es keine andere Behandlung als eine chirurgische.

Pyelonephritis, Blasenentzündung

Die Ursachen solcher Beschwerden sind mit einer Infektion der Harnwege verbunden. Mit dem Entzündungsprozess in der Blase entwickeln sich akute Schmerzen im Leistenbereich, die beim Wasserlassen akuter werden.

Manchmal ist es für eine Frau sehr schwierig zu schreiben, da sie während dieses Vorgangs schneidet.

Bei Pyelonephritis schmerzt der Unterbauch und der untere Rücken gibt in der Regel dem unteren Rücken nach und zieht den unteren Rücken regelmäßig. Ihr Rücken kann weh tun. Auch die Temperatur steigt, manchmal krank und Durchfall tritt auf. Am ausgeprägtesten sind jedoch die Probleme beim Wasserlassen: Frauen beklagen, dass zu diesem Zeitpunkt der Unterbauch schneidet. Und oft klingt die Beschwerde so: "Ich schreibe regelmäßig, wenn ich mich hinsetze, husten, es stört mich, wenn ich mich unter Druck anspannte, einen schweren hob." In Labortests werden entzündliche Urintests festgestellt.

Sowohl Pyelonephritis als auch Blasenentzündung werden mit Antibiotika sowie Nitrofuran-Medikamenten behandelt.

Eileiterschwangerschaft

Bei einer Eileiterschwangerschaft wird ein befruchtetes Ei außerhalb der Gebärmutterhöhle implantiert (dies kann der Eierstock, die Bauchhöhle oder der Eileiter sein). In diesem Zustand zeigt eine Frau mit Tubenabbruch periodische Schmerzen in dem Bereich, in dem sich die Leistengegend befindet. Paroxysmale Schmerzen, wie vor der Menstruation oder mit der Menstruation. Wenn ein Rohrbruch auftritt, ist der Schmerz am akutesten. In diesem Fall wird die Vagina, die im Rektum im supraklavikulären Bereich zu spüren ist, geschmerzt. Bei einem Angriff können Flecken auftreten. Bei einer Eileiterschwangerschaft kommt es zu einer Verzögerung der Menstruation, einem positiven Schwangerschaftstest.

In diesem Zustand wird eine ausgeprägte intraabdominale Blutung festgestellt, daher muss sofort ein chirurgischer Eingriff durchgeführt werden.

Schmerzen vor, während und nach der Menstruation

Vor der Menstruation

Manchmal treten die Schmerzen bei einer Frau und einem Mädchen bereits in der Mitte des Zyklus auf. Vor der Menstruation schmerzt der Magen mit Algodismenorrhoe. Am häufigsten wird dieser Zustand bei jungen Mädchen im Zusammenhang mit der Bildung eines hormonellen Hintergrunds sowie der Entwicklung und dem Wachstum der Genitalien festgestellt.

Der Unterbauch bei Mädchen und Frauen vor der Menstruation kann weh tun und in Verbindung mit anderen Gründen. Folgende Gründe sind möglich:

Wenn Schmerzen wie bei der Menstruation, aber keine Menstruation zu spüren sind und dies regelmäßig geschieht, müssen Sie einen Arzt mit solchen Beschwerden aufsuchen.

Während der Menstruation

Aus den gleichen Gründen leiden Mädchen und Frauen häufig unter starken Schmerzen während der Menstruation. Manchmal zieht und schmerzt der Bauch darunter nur, aber in einigen Fällen kann die Menstruation sehr schmerzhaft sein. Einige Frauen beschweren sich, dass es so weh tut, dass es die volle Arbeit beeinträchtigt..

Warum sich ein solches Gefühl während der Menstruation entwickelt, sollte ein Gynäkologe verstehen.

  • Der Grund dafür ist häufig die Unterentwicklung der Gebärmutter, ihre falsche Position, eine Entzündung der Geschlechtsorgane und ein hohes Maß an Erregbarkeit des Zentralnervensystems.
  • Am häufigsten schmerzt es mit der Menstruation bei nulliparen Frauen.
  • Ein ähnlicher Zustand wird auch bei der Verwendung von intrauterinen Kontrazeptiva festgestellt, der aufgrund der Tatsache auftritt, dass sich ein Fremdkörper in der Gebärmutter befindet.
  • Bei der Menstruation tut es manchmal beim ersten Mal nach einer Abtreibung im Unterbauch weh, in den ersten Monaten, wenn der Menstruationsfluss nach der Geburt auftritt.
  • Sekundäre Algodismenorrhoe wird bei fibromatösen Knoten, entzündlichen Prozessen nach der Operation diagnostiziert - abdominal und gynäkologisch.

Nach der Menstruation

Nur der Spezialist nach der Untersuchung kann die Frage genau beantworten, warum der Unterbauch nach der Menstruation schmerzt. Am häufigsten sind die Ursachen solcher Manifestationen jedoch mit einer Uterusendometriose verbunden (infolge einer erhöhten Durchblutung des Organs). In diesem Fall kann der untere Rücken weh tun. Wenn das Endometriumgewebe wächst, können die Eierstöcke weh tun. Wenn der Eierstock rechts schmerzt, können Ursachen auch mit Endometriose verbunden sein..

Die Gründe für solche Empfindungen können auch mit einer Zunahme der Größe der Endometrioidzyste nach der Menstruation verbunden sein. Beschwerden manifestieren sich auch in chronischer Endometritis. Der Grund, warum der Unterbauch nach der Menstruation gezogen wird, kann jedoch erst nach einer speziellen Studie genau bekannt sein..

Schmerzen im Unterbauch während des Eisprungs

Viele Frauen interessieren sich dafür, warum der Unterbauch während des Eisprungs schmerzt und ob ein solcher Zustand gefährlich sein kann. Solche Empfindungen entwickeln sich in der Regel mitten im Zyklus und verursachen nicht zu viel Unbehagen. Frauen bemerken, dass der Magen wie vor der Menstruation schmerzt. Unmittelbar nach dem Eisprung werden der Unterbauch und der untere Rücken gezogen. Manchmal kommt es zu einem leichten Ausfluss in Form einiger Blutstropfen. Während des Eisprungs tut es normalerweise an den Seiten weh: links oder rechts. In der Ecke, in der der Eierstock in diesem Zyklus „arbeitet“, entstehen unangenehme Empfindungen. Weniger schmerzende Schmerzen oder Stechen in der Mitte.

Dies ist hauptsächlich ein physiologisches Phänomen, das keiner Behandlung bedarf. Es gibt selten Beschwerden, dass der Schmerz stark ist, pocht, schneidet. Um den Gynäkologen zu fragen, warum es während eines Eisprungs im Magen weh tut, ist es sinnvoll, wenn sich ein solcher Zustand regelmäßig manifestiert und schwerwiegende Unannehmlichkeiten verursacht.

Schmerzen nach dem Geschlechtsverkehr

Nach dem Geschlechtsverkehr treten bei einigen Frauen unangenehme Gefühle auf. Oft passiert dies nachts. Warum und was weh tun kann, hängt von vielen Faktoren ab.

Wenn in diesem Fall der Unterbauch gezogen wird, können die Gründe häufig mit Frustration, dh mit moralischer Unzufriedenheit, verbunden sein. Warum nach sexuellem Kontakt am Unterbauch gezogen wird, kann nur ein Arzt mit Sicherheit feststellen. Es ist möglich, ein solches Symptom zu ignorieren, wenn dies bei Frauen selten vorkommt und die Schmerzen mild sind. Übrigens kann es bei Männern zu Bauchschmerzen nach dem Geschlechtsverkehr kommen. Und einige Frauen sagen, sie hätten Schmerzen bei der Empfängnis verspürt. Wenn jedoch die rechte oder linke Seite ständig zieht, müssen Sie sich an einen Frauenarzt wenden.

Warum Frauen Unterleibsschmerzen haben können und woher sie kommen?

  • Adnexitis und Endometritis in chronischer Form;
  • adhäsive Beckenerkrankung;
  • Endometriose sowie eine Tumorverdichtung;
  • chronische Zervizitis;
  • Krankheiten infektiösen Ursprungs;
  • vaginale Trockenheit (aufgrund unzureichender Erregung in den Wechseljahren);
  • Schäden durch sehr rauen sexuellen Kontakt.

In der Medizin werden Schmerzen, die in verschiedenen Stadien des sexuellen Kontakts auftreten, als Dyspareunie bezeichnet. Schmerzen können unterschiedlich sein - manchmal beklagt sich eine Frau, dass in der Leistengegend Druck, Zerrungen, Verbrennungen, Kribbeln auftreten.

Ob bei Soor Schmerzen auftreten können, hängt von der Intensität der Krankheit ab. Soor ist eine Infektionskrankheit, bei der ein Ausfluss auftritt, der zu Beschwerden führen kann. Gleichzeitig ist die Frau besorgt über Juckreiz - Juckreiz im Genitalbereich sowie Beschwerden im Unterbauch.

Schmerzen im Unterbauch während der Schwangerschaft

Anhaltende und später scharfe Schmerzen links oder rechts während der Schwangerschaft können die Gefahr einer Fehlgeburt stören. Wenn eine Frau schwanger ist und vor der Menstruation während der Schwangerschaft Bauchschmerzen hat, sollte sie unverzüglich herausfinden, woraus dies geschieht.

Wenn die Gefahr einer Fehlgeburt besteht, treten beim Schneiden, Nähen und Ziehen Schmerzen auf, wenn die Gebärmutter auf die 22. Schwangerschaftswoche reduziert wird. Eine Frau beklagt sich darüber, dass ihr Rücken schmerzt, manchmal treten Flecken auf, wie bei der Menstruation. Ob der Magen schmerzen kann, wie stark solche Schmerzen sind, hängt vom Zustand der Frau ab.

Trotzdem tut es bei schwangeren Frauen in regelmäßigen Abständen rechts oder links fast weh. Und solche Schmerzen sind oft mit dem Wachstum und der Entwicklung des Fötus verbunden. Wenn eine Frau eine Verzögerung in ihrer Periode hat und eine Schwangerschaft vermutet, warum der Unterbauch schmerzt, ist es dennoch besser, einen Spezialisten zu fragen, dessen Profil die Gynäkologie ist.

Schmerzen während der Schwangerschaft können in zwei Gruppen eingeteilt werden.

GeburtshilfeNicht geburtshilflich
  • mit vorzeitiger Ablösung der Plazenta;
  • mit Eileiterschwangerschaft;
  • Gefahr einer Unterbrechung.
  • bei Problemen mit dem Magen-Darm-Trakt;
  • Verstauchungen, die die Gebärmutter unterstützen;
  • mit chirurgischen Erkrankungen;
  • mit Spannung der Bauchmuskeln.

Ein scharfer Schnittschmerz kann ein Symptom für eine Fehlgeburt sein. Wenn Sie jedoch in späteren Stadien während der Schwangerschaft auf die linke Seite stechen, bedeutet dies nicht immer, dass einige Probleme auftreten.

Die rechte oder linke Seite sowie der Unterbauch können aufgrund der folgenden Phänomene ziehen:

  • Es ist bekannt, dass der Unterbauch in späteren Stadien weh tun kann, wenn eine Frau nicht richtig isst. Wenn eine Frau eine Dysbiose entwickelt hat, kann sie sich beschweren, dass sie sich den Magen schneidet. Darüber hinaus tritt das Schneiden von Bauchschmerzen während der Schwangerschaft nach einer zu dichten Mahlzeit auf, da der Magen voller Därme ist und ein Gefühl der Schwere zu Darmschmerzen einer Frau führt. Vor dem Hintergrund eines wachsenden Uterus wird der Darm komprimiert, es kommt zu einer Verletzung der Peristaltik, Verstopfung, Blähungen, deren Ursachen mit einer Schwangerschaft verbunden sind. Um solche Manifestationen zu reduzieren, müssen Sie zu einer bestimmten Zeit essen, mehr Flüssigkeit konsumieren, sich mehr bewegen, Ihre Beine strecken und nachts nicht essen.
  • Unangenehme Empfindungen in späteren Stadien entstehen durch Verstauchungen, die die Gebärmutter unterstützen. Es kann ein Pulsieren, Kribbeln sein, sie treten beim Bewegen, Drücken auf. Dementsprechend scheint die Frau eine Gebärmutter zu haben, die weh tut. Dieses Phänomen tritt manchmal beim Gehen und bei körperlicher Aktivität auf. Wenn jedoch ständig das Gefühl besteht, dass die Gebärmutter schmerzt, sollten die Gründe dafür vom Arzt festgelegt werden. Schließlich treten manchmal wirklich Schmerzen in der Gebärmutter auf, die Gründe können in einigen Fällen schwerwiegender sein.
  • Manchmal macht sich eine Frau Sorgen darüber, warum die Gebärmutter schmerzt, wenn der Schmerz an Stellen auftritt, an denen die Bauchmuskeln überlastet sind. Solche Empfindungen entstehen, wenn die Presse angespannt ist, weshalb es den Anschein haben mag, dass es im Inneren weh tut. In diesem Fall ist der Magen hart, schmollt, es entsteht ein Gefühl, das nach innen zieht. Um solche Empfindungen zu beseitigen, müssen Sie sich nur entspannen und ausruhen..
  • Selten während der Schwangerschaft kommt es zu einer Verschlimmerung von Magen-Darm-Erkrankungen (wenn eine Person früher krank ist), Pankreatitis, Darmverschluss, dh einem Organ, das sich in der Bauchhöhle befindet. Gleichzeitig gibt es neben Schmerzen auch andere Symptome: Temperatur, Schwindel, Rumpeln im Darm und im Magen. Eine Frau fühlt sich krank, geschwollen, sie "brennt" wegen der Hitze. In diesem Fall sollten Sie sich unbedingt an einen Spezialisten wenden, da es manchmal äußerst wichtig ist, so schnell wie möglich operiert zu werden.
  • Schmerzen im Unterbauch, die in den letzten Monaten der Schwangerschaft auf den unteren Rücken ausstrahlen, können ein Zeichen für gynäkologische Erkrankungen sein. "Frauenkrankheiten" sprechen manchmal von einer dysfunktionellen Schwangerschaft.
  • Krampfgefühle deuten auf eine drohende Abtreibung hin. Die genitale Entladung beginnt ebenfalls. Um die Schwangerschaft aufrechtzuerhalten, sollten Sie sofort einen Arzt mit solchen Symptomen konsultieren.
  • Der Unterbauch tut weh, wenn eine vorzeitige Plazentaunterbrechung auftritt. Ein ähnliches Phänomen kann das Ergebnis von Verletzungen, Überanstrengung und einer Reihe von Krankheiten sein. In diesem Zustand reißen Blutgefäße, es treten sehr starke Schmerzen im Bauch auf und darunter treten Blutungen in der Gebärmutterhöhle auf. In diesem Fall ist es wichtig, sofort Nothilfe zu rufen..

Selbst wenn eine Frau eine leichte Verzögerung hat, aber eine Schwangerschaft aufrechterhalten möchte, mit der Manifestation solcher Empfindungen, muss sie einen Arzt konsultieren. Auf solche Symptome sollten diejenigen achten, die sich bereits in der Mitte der Schwangerschaft befinden..

Es ist unbedingt erforderlich, den Spezialisten über verschiedene Beschwerden im Bauch zu informieren. Wenn der Bauch taub ist, bringt er die Beine zusammen, der Rücken tut weh usw. Je länger dieses Gefühl anhält, desto gefährlicher kann dieser Zustand sein..

Daher sollte jede Frau, die an der Geburt eines gesunden Babys interessiert ist, bewusst auf ihre Gesundheit eingehen und sorgfältig auf den Körper „hören“.

Ausbildung: Abschluss am Rivne State Basic Medical College mit einem Abschluss in Pharmazie. Sie absolvierte die Vinnitsa State Medical University. M. I. Pirogov und ein darauf basierendes Praktikum.

Berufserfahrung: Von 2003 bis 2013 - als Apotheker und Manager eines Apothekenkiosks tätig. Sie erhielt Briefe und Auszeichnungen für langjährige gewissenhafte Arbeit. Artikel zu medizinischen Themen wurden in lokalen Publikationen (Zeitungen) und auf verschiedenen Internetportalen veröffentlicht.

Bemerkungen

Hallo, ich wurde gestern nachts im Unterbauch der Leistengegend krank. Ich kann eine Schwangerschaft ausschließen, weil ich 2014 durch Messen sterilisiert wurde. Was könnte das sein?