Haupt / Krankheit

Endometriose Medikamente

Endometriose ist eine Krankheit, bei der mit dem Endometrium verwandte Gewebe wachsen. Der Prozess findet außerhalb der Uterusschleimhaut statt. Es gibt mehrere Stellen, an denen Endometrioid-Einschlüsse sichtbar sind:

  • Abstand der Eileiter;
  • Das Peritoneum des Beckens;
  • Vagina;
  • Gebärmutterhals;
  • Gebärmutter.

Darüber hinaus können manchmal Einschlüsse im Eierstock sowie in Narben vorhanden sein, die sich nach einem Kaiserschnitt gebildet haben. Die Entwicklung der Krankheit erfolgt parallel zur Funktionsweise der Eierstöcke. Die Schwerpunkte des Prozesses können aufgrund natürlicher oder künstlicher Wechseljahre einer umgekehrten Entwicklung unterliegen.

Die Uterusendometriose tritt am häufigsten bei Frauen nach 35-40 Jahren auf. Es ist erwähnenswert, dass Endometriose bei 50-70% der Patienten beobachtet wird, deren Hauptdiagnose Unfruchtbarkeit ist. Laut verschiedenen Quellen variiert der Prozentsatz dieser Krankheit bei Frauen im gebärfähigen Alter zwischen 10-15% und 30-50%.

Trotz der Tatsache, dass der Mechanismus der Entwicklung der Krankheit bereits als geklärt angesehen wird, wurden universelle Medikamente zur Behandlung der Endometriose bei Frauen noch nicht gefunden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass Wissenschaftler den Grund für diese Form noch nicht herausfinden konnten.

Über die Krankheit

Bevor Sie mit der Behandlung der Krankheit beginnen, müssen Sie wissen, warum sie sich entwickelt und wie sie sich manifestiert. Es ist erwähnenswert, wie Endometriose klassifiziert wird. Es gibt drei Hauptarten von Krankheiten:

  1. Externe genitale Endometriose;
  2. Interne Genitalendometriose;
  3. Extragenital.

Beim ersten Typ befinden sich die Stellen des Endometriums in den meisten Fällen an solchen Organen:

  • Die Eileiter;
  • Gebärmutterhals;
  • Schritt;
  • Peritoneum;
  • Eierstöcke.

Wenn wir über innere Genitalendometriose sprechen, dann befinden sich solche Bereiche in der Dicke der Muskelwände der Gebärmutter. Es gibt einen anderen Namen für diese Krankheit, nämlich Adenomyose. Der Hauptunterschied zwischen extragenitaler Endometriose besteht darin, dass das Endometrium auf anderen Organgruppen (Darm, Lunge, Nabel und auch der Blase) wächst. Dieser Typ ist nicht so verbreitet und kommt nur in 7-8% der Fälle vor..

Betrachten Sie nun die Hauptsymptome der Uterusendometriose. Unter diesen ist Folgendes zu beachten:

  • Schmerzen im Beckenbereich
  • Reichliche Entladung von Rot oder Braun in der Zeit vor oder nach der Menstruation;
  • In den ersten Tagen der Menstruation treten vermehrt Schmerzen auf.
  • Das Wasserlassen geht mit Schmerzen einher;
  • Dyspareunie (Schmerzen beim Geschlechtsverkehr);
  • Längerer starker Menstruationsfluss.

Darüber hinaus kann es beim Patienten zu Übelkeit und Erbrechen kommen. Ein erschwerender Faktor ist das Ungleichgewicht der Sexualhormone, da es zur Entwicklung einer Krankheit wie Eisenmangelanämie beiträgt. Leider ist die medizinische Korrektur nicht immer erfolgreich, was zu Anämie führt.

Im Verlauf der Entwicklung der Krankheit treten infolge des Wachstums der betroffenen Organe schwere Schmerzattacken auf. Sie geben monatlich spezifische Flecken, auch von den Brustdrüsen..

Die genauen Ursachen der Krankheit wurden nicht identifiziert, aber dennoch identifizieren Experten die folgenden Faktoren, die zu ihrem Auftreten beitragen könnten:

  • Geringe Immunität;
  • Chronische Entzündungsprozesse in den Genitalien;
  • Komplikationen nach Kaiserschnitt;
  • Vererbung;
  • Erhöhtes Östrogen.

Was sind die Behandlungen

Insgesamt gibt es drei Hauptmethoden zur Behandlung dieser Krankheit:

  1. Chirurgischer Eingriff ohne Organentnahme;
  2. Radikale Chirurgie;
  3. Konservative Therapie.

Die Wahl der empfohlenen Technik hängt direkt vom Alter des Patienten, dem Ort des Fokus, dem Stadium der Krankheit und auch von der Notwendigkeit ab, das Fortpflanzungssystem wiederherzustellen.

Wenn die Patientin eine junge Frau ist, wird in den meisten Fällen das schonendste Behandlungsschema angewendet, nämlich chirurgische Eingriffe und Hormontherapie. Diese Technik hemmt nicht die Entwicklung des Eies, so dass das Risiko von Komplikationen nicht so groß ist.

Die meisten Patienten sind jedoch reifer (35–40 Jahre alt). Die Behandlung der Endometriose erfolgt in diesem Fall je nach Fokusort. Die Therapie wird umfassend durchgeführt:

  • Chirurgie zur Entfernung von Knötchen und Zysten, Dissektion von Adhäsionen und brennenden Herden;
  • Intensive Therapie mit Hormonen;
  • Verlauf der Immunstimulanzien.

In den meisten Fällen kann die Endometriose ohne Operation nicht vollständig geheilt werden. Experten empfehlen daher eine umfassende Art der Behandlung. Dennoch gibt es Fälle, in denen eine Operation nicht empfohlen wird und eine konservative Behandlung durchgeführt wird:

  • Unfruchtbarkeit;
  • Fortpflanzungsalter des Patienten;
  • Die Krankheit ist asymptomatisch.

Ein chirurgischer Eingriff wird unter folgenden Umständen durchgeführt:

  • Eine Frau hat eine somatische Pathologie;
  • Das Vorhandensein anderer Erkrankungen der Geschlechtsorgane;
  • Endometriose der Narbe oder des Nabels;
  • Medikamente geben nicht die gewünschte Wirkung.

Gleichzeitig werden Fälle nicht ausgeschlossen, in denen eine dringende radikale chirurgische Behandlung erforderlich ist:

  • Schwere Adenomyose
  • Ovarialendometriose;
  • Frühere Methoden führen nicht zur Wiederherstellung.

Nur ein Arzt kann das gewünschte Behandlungsschema ankündigen, keine Eile machen und keine hormonellen Medikamente trinken. In diesem Fall können homöopathische Arzneimittel verwendet werden, sofern dies nicht von einem Spezialisten empfohlen wird. Homöopathie ist ein harmloses Arzneimittel, das die hormonelle Funktion einer Person normalisieren kann. Trotzdem lohnt es sich, die Wahl eines solchen Arzneimittels ernst zu nehmen, da es nicht universell und nicht für jeden geeignet ist.

Kann Endometriose durch Medikamente geheilt werden??

Eine endgültige Beantwortung dieser Frage ist nicht möglich, da jeder Krankheitsfall individuell ist und mit unterschiedlichen Methoden behandelt wird. Theoretisch ist es mit Hilfe von Medikamenten möglich, einen Patienten von dieser Krankheit zu heilen, aber dies geschieht nicht in jedem Fall.

Die medikamentöse Behandlung der Endothermiose umfasst:

  • Antibabypillen (Janine, Yarina);
  • Arzneimittel, die Progesteron oder seine Ersatzstoffe enthalten: Byzanne, Utrozhestan, Dufastan;
  • Danazole;
  • Zoladex oder andere Gonadotropinanaloga.

Es ist erwähnenswert, dass jede dieser Gruppen ein anderes Wirkungsspektrum auf den Körper des Patienten hat. Welche Medikamente der Patient erneut einnehmen sollte, sollte von einem qualifizierten Arzt entschieden werden.

Hormonelle Medikamente gegen Endomatriose

Hormone bei der Endometriose sind einer der wichtigsten Aspekte. Hormonelle Medikamente helfen, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen und die Östrogensekretion und den Eisprung zu unterdrücken.

Lassen Sie uns die Hauptgruppen von Medikamenten für die Hormontherapie auflisten:

  • Antiprogestine;
  • Gonadoliberin-Agonisten;
  • Gestagene und Gestagene.

Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten

Der Hypothalamus ist für die Produktion natürlicher GnRH-Agonisten verantwortlich, um die Freisetzung von Hypophysenhormonen zu induzieren, die in großen Mengen die Eierstöcke neutralisieren können. Hier sind die Medikamente, die normalerweise Patienten verschrieben werden:

  • Diferelin. Wird in den ersten 5 Tagen zur intramuskulären Injektion verwendet.
  • Decaptil Depot. Wird unter der Haut in Dosen von 3,75 mg alle 28 Tage eingeführt.
  • Zoladex. Injektion in den Bauch. Wirkstoff über 28 Tage freigesetzt.
  • Buserelin. Wird jeden Monat in Dosen von 3,75 in den Muskel eingeführt.
  • Lucrin Depot. Das Medikament wird am 3. Tag der Menstruation injiziert. Die Injektion wird alle 28 Tage wiederholt..

Die Wirkung dieser Medikamente entspricht dem Zustand der Wechseljahre. Das Endometrium stoppt seine Entwicklung, da Östrogene verschwinden. Auch pathologische Bereiche des Endometriums entwickeln sich nicht.

Diese Art der Behandlung dauert etwa 6 Monate und ist ziemlich schwierig. Von Zeit zu Zeit zeigen sich Anzeichen von Wechseljahren. Außerdem verlieren die Knochen an Dichte, was zu Brüchen führen kann..

Gonadotropin-Inhibitoren und Antigestagene

Inhibitoren behandeln auch Endometriose. Solche Mittel können die Entwicklung von Endometriumzellen hemmen. Aufgrund ihrer Wirkung stellen die Eierstöcke ihre Arbeit ein und daher hört auch die Produktion von Östrogen auf. Unter den Nebenwirkungen solcher Medikamente ist hervorzuheben:

  • Beschleunigtes Haarwachstum am Körper;
  • Übermäßige Gewichtszunahme;
  • Akne.

Die bekanntesten Medikamente in dieser Kategorie:

Gestagene

Das Wesentliche der Behandlung ist die Einnahme von Progesteron-ähnlichen Medikamenten. Die Hauptfunktion der Substanz besteht darin, die Proliferation der Uterusschleimhaut zu unterdrücken. Hier ist eine Liste der wichtigsten Medikamente für die Hormontherapie, die auf Hormonen dieser Serie basieren:

  • Dufaston. Lieferung in Form von Tabletten, die ab 5 bis zum 25. Tag des Menstruationszyklus eingenommen werden müssen.
  • Vizanne mit Endometriose. Jeden Tag wird 1 ganze Tablette eingenommen. Das Medikament beginnt zu wirken, nachdem das Endometrium aufgehört hat zu wachsen, wonach die Eierstöcke nicht mehr funktionieren und die Periode stoppt.
  • Organometril. Es wird verwendet, um die Entwicklung neuer Krankheitsherde zu verhindern, und reduziert außerdem die Größe alter. Es ist notwendig, täglich 14 bis 25 Tage der Tablette Zyklus 1 einzunehmen.

Geburtenkontrolle bei Endometriose (hormonelle orale Kontrazeptiva)

Der Hauptvorteil von Hormonen bei der Behandlung von Endometriose besteht darin, dass sie gleichzeitig mehrere Aufgaben ausführen können. Kombinierte orale Kontrazeptiva werden normalerweise verwendet, um eine Schwangerschaft zu verhindern. Dazu gehören Stück Östrogene und Gestagene. Dank ihnen hört der Körper auf, selbst Hormone zu produzieren, und das Endometrium entwickelt sich nicht mehr.

Die beliebtesten Antibabypillen gegen Endometriose:

Der Arzt kann die Patientin konsultieren, welche Verhütungsmittel für sie am besten geeignet sind. Mit Antibabypillen eliminiert eine Frau die Menstruation und gleicht ihren Hormonhaushalt aus. In dieser Hinsicht beeinflusst Östrogen die Entwicklung des Endometriums nicht mehr.

Nicht hormonelle Medikamente

Nur ein Spezialist kann dem Patienten die richtige Behandlungstechnik verschreiben. Trotzdem zwingen Faktoren wie Schmerz, Müdigkeit sowie häufige Entlassung den Patienten, auf die Verwendung von Schmerzmitteln zurückzugreifen. Sie können eine Liste von Sachanlagen auswählen, um das Gefühl von Schmerz und Entzündung zu lindern:

Um die Immunität aufrechtzuerhalten, können Sie die folgenden Arzneimittel verwenden:

Eine hormonfreie Endometriose ist in folgenden Fällen angezeigt:

  1. Der Patient ist allergisch gegen hormonelle Medikamente;
  2. Tendenz zu Thromboembolien und Thrombosen;
  3. Arterieller Hypertonie;
  4. Schwere Pathologie der Nieren und der Leber;
  5. Diabetes mellitus;
  6. Thyreotoxikose.

In jedem Fall sollte ein auf diesem Gebiet qualifizierter Spezialist in die Wahl der nicht-hormonellen Behandlung einbezogen werden.

Antibakterielle Medikamente

Antibiotika gegen Endometriose werden in folgenden Fällen eingenommen:

  • Parallel zur Grunderkrankung entwickelt sich eine Pilzinfektion;
  • Es gibt Komplikationen bei bestimmten Infektionskrankheiten der Geschlechtsorgane;
  • Der Patient hatte zuvor entzündliche Erkrankungen.

In allen anderen Fällen werden antibakterielle Medikamente nicht verschrieben, da diese Art der Behandlung eine Vielzahl von Komplikationen oder Nebenwirkungen mit sich bringen kann. Antibiotika neigen dazu, das Immunsystem zu hemmen, was zur weiteren Entwicklung der Endometriose beiträgt.

Welche Kerzen können verwendet werden

Wie Sie bereits sehen konnten, können die Heilmittel für Endometriose unterschiedlich sein. Ein anderer von ihnen sind Kerzen. Bei der Uterusendometriose werden am häufigsten folgende Medikamente eingesetzt:

In den meisten Fällen werden solche Medikamente verschrieben, wenn der Patient die maximale analgetische Wirkung erzielen möchte, ohne hochdosierte Analgetika einzunehmen. Sie werden auch aus Verwachsungen verwendet. Die Dosierung hängt normalerweise von der Schwere der Erkrankung ab. Die Art der Anwendung ist recht einfach: Zäpfchen werden zweimal täglich in den Analkanal eingeführt.

Wie und womit Uterusendometriose-Medikamente zu behandeln sind: Medikamentennamen

Die Essenz der Pathologie liegt im Wachstum von endometriotischem Gewebe außerhalb der Gebärmutter (in das Peritoneum, die Röhren, Eierstöcke, die Vagina und andere Organe)..

Häufiger wird die Krankheit bei Frauen im gebärfähigen Alter über 25-35 Jahren beobachtet. Bis zu 70% der Fälle werden bei Patienten mit Unfruchtbarkeitsdiagnose gemeldet..

Die Behandlungsmethode für Endometriose hängt von folgenden Faktoren ab:

  • Schweregrad + Form des Krankheitsverlaufs;
  • Schwere der klinischen Symptome;
  • Lokalisation + Prävalenz von Auskleidungsherden;
  • Alter
  • die Anwesenheit oder Abwesenheit von Kindern, ihr Wunsch oder Schwierigkeiten bei der Empfängnis.

Indikationen zur konservativen medizinischen Behandlung der Endometriose:

  • Es gibt keine Anzeichen für ein Fortschreiten der Pathologie.
  • Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktionen;
  • Schwangerschaftsplanung.

Eine wirksame medikamentöse Behandlung der Endometriose umfasst die Einnahme von:

  • hormonelle Medikamente (orale Kontrazeptiva);
  • Medikamente zur Linderung entzündlicher Prozesse;
  • verschiedene Wirkstoffgruppen.

Das medikamentöse Behandlungsschema für Endometriose sollte von einem Spezialisten ausgewählt werden. Nur ein Arzt kann die Wirksamkeit des Arzneimittels in Bezug auf individuelle Merkmale, Krankengeschichte, Untersuchungsergebnisse und den Zustand des Patienten bestimmen.

Es ist gefährlich, sich mit einer solchen Diagnose selbst zu behandeln. Ohne Kenntnis des Wirkprinzips und der Verträglichkeit von Arzneimitteln können durch die medizinische Behandlung der Endometriose noch schwerwiegendere hormonelle Veränderungen verursacht werden.

Mit einem Analphabetenansatz ist es leicht, ein schnelles Wachstum der Auskleidung zu provozieren, was zu Komplikationen und einer Verschlechterung der allgemeinen Gesundheit führt.

Uterusendometriose Pillen

Minimale Risiken und eine hohe Wirksamkeit der medikamentösen Therapie machen diese Methode zur beliebtesten Methode bei der Behandlung von Endometriose.

Die Wirkung der konservativen Methode zielt darauf ab, die Hauptaufgaben zu erfüllen:

  • die Produktion bestimmter Hormone, einschließlich weiblichem Östrogen, unterdrücken;
  • Verblassen der Ovulationsfunktionen verursachen;
  • starke Menstruationsblutungen beseitigen;
  • klinische Symptome, insbesondere Schmerzen, beseitigen;
  • Stoppen Sie endometriotische Herde und das Gewebewachstum.

Die medikamentöse Behandlung der Pathologie umfasst die folgenden Gruppen von Medikamenten:

NameBeschreibung
AGNRH (Gonadotropin-freisetzende Hormonagonisten)Die Hauptfunktion der Behandlung ist die Induktion von Hypöstrogen durch Stimulierung der künstlichen Wechseljahre. Die Beendigung der Menstruation stoppt das Wachstum des Gewebes und führt zu einer Regression der Herde. Zum Beispiel Arzttermin von Diferelin, Zoladex oder Buserelin.
AntigestageneDie Unterdrückung der Produktion von LH, Progesteron und FSH führt zu einer Verlangsamung der Ausbreitung von Schleimhautzellenzellen. Häufiger wird Danazol oder Mifepriston zur medizinischen Behandlung von Endometriose verschrieben. Drogen haben Nebenwirkungen..
GestageneProgesteron und seine Analoga in der Behandlung helfen, den Menstruationszyklus zu normalisieren, indem sie die 2. Phase verlängern. Normalerweise verschrieben Dufaston, Utrozhestan, Norkolut.
COC (orale Kontrazeptiva)Kombinierte Medikamente unterbrechen den Eisprung, stabilisieren den hormonellen Hintergrund und stoppen die Entwicklung der Pathologie. Zum Beispiel Geburtenkontrolle Janine, Jes, Diane-35, Yarina, Klayra und andere.

Jede dieser Arzneimittelgruppen hat die Eigenschaft, die Produktion von Fortpflanzungshormonen bei der Behandlung von Endometriose zu hemmen.

Andere Mittel zielen darauf ab, Schmerzen, komplexe Symptome oder einen Rückfall der Pathologie zu beseitigen. Zur Behandlung werden NSAIDs (nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente) verwendet.

Vizanne

Das Medikament ist wirksam zur Behandlung der Endometriose der Gebärmutter und des Eierstocks. Hat einen Wirkstoff - mikronisiertes Dienogest.

Die Wirkung des Arzneimittels bei der medizinischen Behandlung von Endometriose:

  • hemmt die Produktion weiblicher Hormone;
  • stellt die Schleimhaut der Gebärmutter wieder her;
  • stört die Ernährung des Futters, was zu seiner Atrophie führt.

Im Gegensatz zu Analoga trägt das Medikament Vizann während der Behandlung nicht zur Ansammlung von Flüssigkeit im Körper und zur Entwicklung von Bluthochdruck bei.

Dufaston

Duphaston - ein Analogon von Progesteron

Ein beliebtes Tool der neuen Generation, das praktisch keine Nebenwirkungen hat. Es ist ein Analogon von natürlichem Progesteron..

Mittel der Gestagengruppe haben ähnliche Eigenschaften der Dezidualisierung und Atrophie der endometriotischen Schicht. Duphaston mit der medizinischen Behandlung von Endometriose stoppt effektiv die Entwicklung von Pathologie und Schmerzen.

Danazole

Dies ist ein synthetisches Androgen, das sowohl gesunde als auch pathologische Bereiche des Endometriums betrifft. Die medizinische Wirkung des Arzneimittels stellt die Beendigung der Menstruation sicher, was zu einer Atrophie der Schleimschicht führt.

Infolge des Fehlens starker Blutungen während der medizinischen Behandlung der Endometriose bessert sich der Zustand des Patienten deutlich, Schmerzen und andere störende Symptome verschwinden.

Buserelin

Bei Schmerzen wird Buserelin angewendet.

Präparate der AGNRG-Gruppe wirken sich auf die Hypophyse aus. Sie werden zur Behandlung der häufigen Endometriose und schwerer Symptome eingesetzt, um starke Schmerzen zu lindern. Sowie vorbereitende Therapie vor der Operation.

Buserelin und andere Agonisten sind ziemlich aggressive Medikamente, die künstliche Wechseljahre verursachen. Nach Absetzen des Arzneimittels dauert die Wiederherstellung des Eisprungs mehr als ein Jahr.

Während der Behandlung mit Buserelin verschwinden jedoch bei fast 100% der Patienten, selbst unter schwerwiegenden Bedingungen, sofort intensive Schmerzempfindungen jeglicher Ätiologie.

Nach medizinischer Behandlung der Endometriose bleibt die Wirkung 6 bis 12 Monate bestehen. Dies ist auf die verlängerte Wirkung des Arzneimittels zurückzuführen.

Kerzen für Uterusendometriose (Namen)

Zäpfchen sind die bequemste Darreichungsform zur Behandlung von Pathologien im Fortpflanzungssystem. Abhängig von den Symptomen werden drei Arten von Mitteln angewendet:

  • vaginal - zum tiefen Eintauchen in die Vagina (so nahe am Gebärmutterhals);
  • rektal - zur Platzierung im Rektum;
  • Sticks - in den Harnleiter oder Gebärmutterhals eingeführt.

Neben der entzündungshemmenden und analgetischen Wirkung haben Zäpfchen für die Endometriose den Vorteil, dass das Arzneimittel in den betroffenen Bereich abgegeben wird. Nur eine halbe Stunde nach der Einführung des Arzneimittels gelangt die aktive Komponente in den Blutkreislauf und beginnt zu wirken.

Betrachten Sie wirksame Zäpfchen zur Behandlung von Endometriose.

Utrozhestan

Utrozhestan kann mit anderen Medikamenten angewendet werden

Universelles Medikament zur oralen und vaginalen Anwendung. Das Medikament wird als Monotherapie oder in Kombination mit anderen Medikamenten einer Reihe von Progesteronen verwendet..

Es wird für pathologische Zustände verschrieben, die vor dem Hintergrund der Endometriose auftraten. Zum Beispiel Unfruchtbarkeit, Menstruationsstörungen, Östrogensenkung usw..

Longidaza

Diese Zäpfchen sind zum Stoppen und Resorbieren von Adhäsionen vorgeschrieben, die eine Verstopfung der Rohre verursachen. Dies ist eine der Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Endometriose..

Longidaz-Zäpfchen werden in Kursen verwendet, die Verabreichungsmethode ist rektal oder vaginal, wie von einem Arzt verschrieben.

Indomethacin

Das Medikament stoppt das Wachstum der endometriotischen Auskleidung. Das Ergebnis wird durch die dreifache Wirkung von Zäpfchen sichergestellt - entzündungshemmende, analgetische und fiebersenkende Wirkung.

Zäpfchen Indomethacin mit medizinischer Behandlung der Endometriose verletzt nicht die Mikroflora der Genitalschleimhaut. Manchmal wird eine leichte Blutung beobachtet..

Antibiotika gegen Uterusendometriose

Medikamente in dieser Gruppe können Komplikationen verursachen oder eine unerwünschte Nebenwirkung während der Entwicklung einer Endometriose hervorrufen.

Für die Verwendung von antibakteriellen Mitteln müssen schwerwiegende Indikationen vorliegen, zum Beispiel:

  • das Eindringen von Pilzen;
  • Folgen von Organinfektionen im Beckenbereich;
  • entzündliche Erkrankungen des Genital- und Harnsystems.

Bei der Uterusendometriose werden drei Arten von Antibiotika verschrieben.

Antibakterielles Zedex

Breitband-Antibiotika

Wenn die Auskleidung mit einer medizinischen Behandlung der Endometriose ausgebreitet wird, wird ihnen normalerweise verschrieben, Unidox, Macropen oder Amoxiclav zu trinken. Die Dosierung und die Zulassungsregeln werden vom Arzt unter Berücksichtigung der Anamnese und Indikationen festgelegt. Normalerweise werden Tabletten innerhalb von 10 bis 14 Tagen eingenommen, ohne die Vorschriften zu verletzen..

Cephalosporine

Dies sind Antibiotika mit engem Profil, die bei der Behandlung von Endometriose selten eingesetzt werden. Indikation - der Zustand des Patienten, in dem die Ablehnung des Arzneimittels ein noch größeres Gesundheitsrisiko darstellt.

Die Cephalosporin-Gruppe umfasst Zedex, Ceftriaxon, Ceftazidin usw. Der vollständige Verabreichungsverlauf beträgt nicht mehr als 10 Tage.

Antiinfektiva

Von einer Pilzinfektion

Diese Mittel werden in schweren Fällen verwendet, wenn der Patient anfällig für eine Pilzinfektion ist. Dazu gehören Arzneimittel verschiedener Freisetzungsformen - Tabletten, Zäpfchen, Injektionen.

Die bekanntesten: Nystatin, Fluconazol oder Flucostat.

Hormonelle Drogen

Der Vorteil dieser Gruppe von Arzneimitteln ist die Erhaltung und in einigen Fällen die vollständige Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktionen von Frauen.

Voraussetzung für die medizinische Behandlung der Endometriose ist eine detaillierte Untersuchung zur Identifizierung der fehlenden Hormone. Die Auswahl der Verhütungsmittel hängt von Stadium, Verlauf und Schwere der Symptome ab.

Ein charakteristisches Merkmal der Hormontherapie ist die Anwendungsdauer. Vielleicht werden deshalb bei Endometriose Verhütungsmittel normalerweise mit einer reduzierten Dosierung verschrieben.

Mit dem Wachstum des Futters

Jeanine

Ein beliebtes Medikament, das verschrieben wird, wenn Anzeichen einer Proliferation der Auskleidung vorliegen. Laut Statistik tritt in 90% der Fälle eine Hemmung des fokalen Wachstums auf, die Schmerzen und Entzündungsprozesse blockiert.

Janine fördert durch medizinische Behandlung der Endometriose die Anovulation, hemmt die Produktion bestimmter Hormone und verringert deren Konzentration und Kontraktilität der Röhrchen.

Infolgedessen hat der Patient eine Regression der Pathologie und ein verbessertes Wohlbefinden.

Eines der häufigsten Medikamente gegen Endometriose. Das Tool enthält 2 Arten von Tabletten - ein Placebo (im Intervall eingenommen) + eine Kombination aus Gestagen und Östrogen (aktive Form für 24 Tage).

Wenn sich die Pathologie weiter entwickelt, wird Jess durch das Medikament Lactinet, das kein Östrogen enthält, durch die medizinische Behandlung der Endometriose ersetzt.

Wirkt wie ein Placebo

Mini trank

Dies ist eine Gruppe von Verhütungsmitteln, die eine minimale Konzentration an Hormonen enthält. Dazu gehören Regulon, Marvelon, Novinet, Lindinet und andere..

Alle Medikamente mit medizinischer Behandlung der Endometriose werden auf ähnliche Weise eingenommen. Die Wirksamkeit wird jedoch nur während der Behandlung festgestellt. Nach der Stornierung ist ein Rückfall möglich.

Welche anderen Medikamente werden für die Uterusendometriose verschrieben?

Die Pathologie tritt während der Rehabilitationstherapie zurück, einschließlich:

  • Korrektur der Immunität;
  • Schmerzlinderung;
  • Beseitigung von hämorrhagischer Anämie und neuropsychiatrischen Manifestationen.

Die Grundlage einer konservativen Therapie ohne Hormone ist die Verwendung der folgenden Medikamente:

  • Immunmodulatoren - verschreiben Levamisol, T-Activin, Splenin, Lycopid;
  • Antioxidantien - wirksame Vitamine A, E, C, Pycnogenol;
  • Phytohormone pflanzlichen Ursprungs - Cyclodin wird verschrieben, um den Zyklus zu normalisieren.
  • krampflösende Mittel - vorgeschriebenes Drotaverinum, No-shpa oder Spazmalgon;
  • Beruhigungsmittel - Beruhigungsmittel Phenazepam, Seduxen, Elenium;
  • Zubereitungen auf Eisenbasis - Ferroplex, Fenyuls;
  • Lyophilisat - verschrieben normalerweise eine Proteinzubereitung tierischen Ursprungs Endofirin.

Um die Produktion von Prostaglandinen bei medizinischer Behandlung der Endometriose zu unterdrücken, was zu einer Entzündung der Herde führt, werden NSAIDs verschrieben. Zum Beispiel Ibuprofen oder Diclofenac.

Aus der Prostaglandinproduktion

Behandlungsschemata für Uterusendometriose

Die Methode, Dosierung, Regeln und der Ablauf der Verabreichung sind ein Prozess, der streng individuell ausgewählt wird. Abhängig von der Schwere, Lokalisation und Form der Krankheit wird der Drogenkonsum nach drei Schemata durchgeführt:

  • den Kurs einmal alle 90 Tage bestehen;
  • monatliche Therapie;
  • tägliche Einnahme.

Im Durchschnitt dauert die vollständige Behandlung 6 bis 9 Monate. Die Grundlage jedes Schemas ist die Verwendung verschiedener Gruppen von Arzneimitteln.

Block mit häufig gestellten Fragen

Frauen mit Endometriose suchen ständig nach Lösungen für das Problem. Nachfolgend finden Sie Antworten auf die häufigsten Fragen von Patienten..

Chirurgische Behandlung der Endometriose

Wird die Uterusendometriose ohne Operation behandelt?

Es hängt alles von den Ergebnissen der Untersuchung ab, die das vollständige klinische Bild der Pathologie aufzeigen. Eine konservative Therapie wird in Fällen verschrieben, in denen günstige Bedingungen für ihre Durchführung vorliegen..

Es gibt Situationen, in denen Medikamente kontraindiziert oder unwirksam sind. Dann wird das Problem chirurgisch gelöst.

Es gibt Symptome, die nur mit einer Operation behoben werden können. Beispielsweise:

  • das Vorhandensein von Myomen, die durch Blutungen verschlimmert werden;
  • Eierstockzyste;
  • Adenomyose;
  • retrocervikale Lokalisation der Pathologie;
  • andere komplizierte Formen.

Ist es möglich, Endometriose ohne Hormone zu heilen

Diese Krankheit wird als hormonabhängige Pathologie eingestuft, die ohne den Einsatz von Verhütungsmitteln nicht behoben werden kann..

Komplex hilft am besten

Welche komplexe Behandlung wird von einem Arzt für Uterusendometriose verschrieben

Ein umfassender Ansatz zur Lösung des Problems umfasst alle bekannten Methoden der amtlichen und alternativen Medizin. Neben chirurgischen Eingriffen und medikamentöser Therapie verschreiben Spezialisten häufig die Behandlung der Pathologie mit Adjuvanzien.

Diese beinhalten:

  • Einstecken oder Duschen;
  • körperliche und Hirudotherapie;
  • Akupunktur;
  • Balneotherapie;
  • Hausmittel.

Bewertungen über die medizinische Behandlung der Uterusendometriose

„Nach der Untersuchung wurde bei mir eine Endometriose des Uteruskörpers I und II diagnostiziert. Dem Zeugnis zufolge beschloss der Arzt, mit der Anwendung des Arzneimittels Janine zu beginnen und sich dann die Ergebnisse anzusehen. Das Mittel war so wirksam, dass das Problem in 6 Monaten nach der Aufnahme gelöst wurde. ".

„Ich habe überhaupt nicht geglaubt, dass eine solche Zwangskrankheit mit Pillen geheilt werden kann. Der Arzt verschrieb 6 Monate lang das Medikament Visanne zu trinken.
Das Werkzeug ist ausgezeichnet. Die Flecken verschwanden drastisch, die Schmerzen während der Menstruation ließen nach und meine Gesundheit normalisierte sich wieder. Ärzte sagten, ein Rückfall sei jederzeit möglich. Aber seit einigen Jahren ist alles unverändert geblieben. “.

Über den Autor: Olga Borovikova

Endometriose

Effektive Behandlung der Endometriose

Die Endometriose ist eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen, bei denen außerhalb der Gebärmutterhöhle ein gutartiges Gewebewachstum auftritt, ähnlich wie bei der inneren Schicht der Gebärmutterwand (Endometrioidgewebe). Wenn das Immunsystem nicht beeinträchtigt ist, können die Endometriumzellen außerhalb der Gebärmutter nicht überleben, da das Immunsystem sie außerhalb der inneren Schicht der Gebärmutter als fremd erkennt und zerstört.

Bei der Endometriose wächst das Endometrioidgewebe ohne Unterbrechung in den Körper der Gebärmutter oder in die Eierstöcke unter Bildung von Zysten oder in das Lumen der Eileiter oder in andere Organe des kleinen Beckens und sogar darüber hinaus.

Solche Endometrioidherde verursachen ständig Entzündungen des umgebenden Gewebes, was zum Auftreten von Adhäsionen, Narben und Zysten führt. Infolgedessen manifestieren sich die Patienten:

  • Schmerzsyndrom;
  • Zunahme der Fortpflanzungsorgane;
  • Unfruchtbarkeit.

Bei der Untersuchung von Frauen mit Unfruchtbarkeit wird dies bei jeder zweiten Patientin festgestellt!

Lesen Sie mehr über Endometriose

Je nach Lokalisation werden drei Formen der Endometriose unterschieden:

  • Intern (Adenomyose) - das Einbringen von Endometriumzellen in das Myometrium - in die Muskelwände der Gebärmutter. Adenomyose kann diffus oder knotig sein - mit der Bildung von mit Blut gefüllten und von hypertrophierten Muskelfasern umgebenen Hohlräumen, aber im Gegensatz zum Myom haben sie keine Kapsel.
  • Externe Implantation und Proliferation von Endometriumzellen erfolgt im Peritoneum, im Eierstockgewebe, in den Eileitern, im Gebärmutterhals. In diesem Fall bilden sich zystische Hohlräume, die mit dunklem, dickem Blut gefüllt sind (Schokoladen-Ovarialzysten)..
  • Extragenital - betrifft die Blase, den Darm, die Lunge, die Bauchhöhle, postoperative Narben und andere Organe. Dies ist die schwerste Form der Entwicklung der Krankheit mit Symptomen, die sich während der Menstruation manifestieren: Fleckenbildung mit Urin, Kot, Hämoptyse, Fleckenbildung durch postoperative Narben.
Klicken Sie hier, um die Klassifizierung der Endometriose herauszufinden

Die Abhängigkeit ist eindeutig darauf zurückzuführen, dass Frauen, die in Großstädten leben und einen sitzenden Lebensstil führen und deren Arbeit mit nervösen Spannungen und Stresssituationen verbunden ist, häufiger krank sind. Der Körper einer Frau reagiert am empfindlichsten auf Stress. Daher sind die Hauptursachen für die Entwicklung der Endometriose wie folgt:

  • Stress verursacht Veränderungen im Nervensystem und stört die Produktion von Hypophysenhormonen und damit von Ovarialhormonen, was zu unhormonalen Störungen führt. Und dies ist eine der Ursachen für Endometriose;
  • Ein sitzender Lebensstil während der Menstruation trägt zu Stauungen und chronischen Infektionen der Beckenorgane bei.
  • Ein schwach entwickeltes Muskelkorsett und eine Osteochondrose der Lendenwirbelsäule führen zu einer Verletzung der Blutversorgung, einer Blutstase und einer Abnahme des Tons der Eileiter. Dies wiederum trägt zur Entstehung und Unterstützung des Entzündungsprozesses der Beckenorgane bei, wodurch die Funktion der Eierstöcke weiter gestört und die Immunität verringert wird!
  • Endometriumzellen gelangen bei chirurgischen Eingriffen in die Gebärmutter (einschließlich Kürettage der Gebärmutter) durch die Eileiter in das Peritoneum und die Beckenorgane..
  • Genetik spielt auch eine Rolle. Aber mit Genen wird keine bestimmte Krankheit übertragen, sondern nur eine Veranlagung dazu. Erstens ist es ein schwaches Immunsystem, das vererbt wird. Da Endometriose eine Autoimmunerkrankung ist, kann sie sich durch ein schwaches Immunsystem entwickeln.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Klicken Sie hier, um die Ursachen der Endometriose herauszufinden
Klicken Sie hier, um mehr über die Faktoren zu erfahren, die die Entwicklung der Endometriose auslösen
  • Kürettage der Gebärmutter;
  • Kaiserschnitt;
  • Geschlechtsverkehr während der Menstruation;
  • übermäßiger Gebrauch von Tampons;
  • Abtreibung. Es wird zuverlässig bestätigt, dass die Abtreibung zum „Ausgangspunkt“ für die Entwicklung der Endometriose werden kann. In der Tat ist dies für den Körper einer Frau ein sehr starker Stress - sowohl psychisch als auch physisch (Gewebe ist verletzt) ​​und hormonell;
  • sexuell übertragbare Krankheiten;
  • endokrine Erkrankungen, einschließlich Schilddrüsenerkrankungen;
  • hormonelle Drogen nehmen. Der Organismus kann nicht auf von außen synthetisierte Hormone reagieren. Selbst minimale Dosen hormoneller Medikamente verschlimmern bereits bestehende Störungen im endokrinen System und tragen in keiner Weise zur Wiederherstellung der Produktion ihrer eigenen Hormone bei.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Die Symptome der Endometriose hängen von der Lokalisation des Prozesses, der Dauer des Verlaufs und der Prävalenz der Krankheit im Körper ab. Die Symptome bei den ersten Formen der Adenomyose sind am seltensten und am häufigsten durch starke Schmerzen und Unfruchtbarkeit gekennzeichnet..

  • Beckenschmerzen sind das Hauptsymptom der äußeren und extragenitalen Endometriose: Schmerzen im Unterbauch und in der Lendengegend, die während der Menstruation verstärkt werden, Schmerzen in der Mitte des Zyklus während des Eisprungs, mit plötzlichen Bewegungen, beim Geschlechtsverkehr. Im Gegensatz zu funktioneller Dysmenorrhoe, bei der die Schmerzen spastischer Natur sind und von einem „vegetativen Sturm“ (Übelkeit, Erbrechen, Migräne, Durchfall) begleitet werden, sind diese Schmerzen dauerhaft, schlimmer vor der Menstruation und strahlen häufig auf das Rektum aus. Schmerz wird als das anhaltendste Symptom der Endometriose angesehen;
  • Menstruationsstörungen wie Menometrorrhagie. Mit der Endometriose wird die Menstruation häufiger, es treten Gerinnsel auf, ihre Häufigkeit ist gestört. Die Menstruation dauert mehr als 7 Tage und verursacht normalerweise eine sekundäre Anämie. Erscheint Flecken, die dunkle "Schokoladen" -Farbe vor und nach der Menstruation und in der Mitte des Zyklus mit Eisprung erkennen. Die postmenstruelle Entladung ist charakteristisch für eine Adenomyose, und die prämenstruelle Entladung ist charakteristisch für eine zervikale Endometriose.
  • Unfruchtbarkeit ist der häufigste und beeindruckendste Begleiter der Endometriose. Die Abnahme der Wahrscheinlichkeit einer Empfängnis bei Endometriose ist auf eine Verletzung des Eisprungs (mit Endometriose der Eierstöcke), Minderwertigkeit des Endometriums und Adhäsionen im Bereich der Eileiter, der Gebärmutter und der Eierstöcke bei Auftreten endometriotischer Herde im kleinen Becken zurückzuführen.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Klicken Sie für Symptome der Endometriose

Die Diagnose der Endometriose wird auf der Grundlage der oben aufgeführten charakteristischen klinischen Symptome gestellt und durch die folgenden instrumentellen und Laboruntersuchungsmethoden bestätigt:

  • Durch Ultraschalluntersuchung (Ultraschall) der Beckenorgane können Sie den Ort, die Größe und die Art der endometriotischen Herde klären. Ultraschallkriterien für Adenomyose: Vergrößerung der Gebärmutter, Heterogenität der Myometriumstruktur, asymmetrische Verdickung einer der Wände der Gebärmutter, ungleichmäßige Dicke und Verzahnung der Grundschicht des Endometriums, anechogene Einschlüsse mit einem Durchmesser von etwa 5 mm sowie Flüssigkeitshohlräume mit einem Durchmesser von bis zu 3 cm, die eine feine Suspension enthalten. Ultraschallkriterien für Endometrioid-Ovarialzysten: abgerundete Formationen mit einer dichten Kapsel von bis zu 8-12 cm Größe und feiner Suspension.
  • Durch Hysteroskopie bei Adenomyose kann eine Veränderung des Reliefs der Gebärmutterhöhle und das Vorhandensein von Narben festgestellt werden.
  • Die Becken-MRT - die informativste nicht-invasive Forschungsmethode - bietet eine maximale Visualisierung der Beckenorgane, Lokalisation und Struktur der Endometriose.
  • Die Laparoskopie ist die zuverlässigste Methode zur Bestätigung einer Diagnose..
  • Um unhormonale Störungen zu erkennen, ist es notwendig, den Progesteron- und Östradiolspiegel im Blut zu bestimmen. Um Störungen im Immunsystem zu erkennen, ist es notwendig, die T-Zell-Immunität zu untersuchen, die Menge an T-Lymphozyten-Killern, T-Lymphozyten-Suppressoren und natürlichen Killern zu bestimmen und die Menge an Tumormarker CA-125 zu bestimmen. Das Niveau von CA-125 mit Endometriose steigt an und sein Wert korreliert mit der Prävalenz des Prozesses, obwohl sein Anstieg für Endometriose nicht spezifisch ist.
Klicken Sie hier, um herauszufinden, wie Endometriose diagnostiziert wird.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Klicken Sie auf "Lesen Sie mehr", um zu erfahren, wie Sie Endometriose ohne Hormone und Operationen sicher behandeln können.

Es gibt 3 Behandlungen für Endometriose: veraltet und modern

  • Arzneimittelbehandlung mit künstlichen Hormonen

Es wird in Abwesenheit von Schmerzen und Veränderungen der Größe der Fortpflanzungsorgane in jungen Jahren in der prämenopausalen Phase mit Adenomyose oder Unfruchtbarkeit verschrieben, wenn die Fruchtbarkeit wiederhergestellt werden muss. Medikamente umfassen hormonelle, entzündungshemmende, desensibilisierende und symptomatische Therapie.

Endometriose ist eine östrogenabhängige Krankheit, daher zielt die medikamentöse Behandlung darauf ab, die Östrogensekretion zu unterdrücken. Die Behandlung basiert auf einer langfristigen Hormontherapie, die nicht die unhormonalen Störungen im Körper beseitigt, sondern die Eierstockfunktion unterdrückt, was zu Amenorrhoe (längeres Fehlen der Menstruation) und zur Entwicklung einer frühen Menopause führt.

Trotz der großen Anzahl von Hormonen zur Behandlung der Endometriose ist der Behandlungseffekt nicht hoch, da die Hormontherapie die Produktion ihrer eigenen Hormone nicht wiederherstellt und das Ungleichgewicht im endokrinen System nicht beseitigt. Gleichzeitig verursacht die medikamentöse Therapie viele Nebenwirkungen: Depressionen, Hitzewallungen, Gewichtszunahme, Flüssigkeitsretention, Verkleinerung der Brustdrüsen, fehlende Menstruation nach der Behandlung, Auftreten von Akne, verminderte Stimmfarbe, Gesichtshaarwachstum, Entwicklung einer atrophischen Vaginitis, Osteoporose.

Chirurgische Behandlung der Endometriose

Bei leichten Endometriose-Graden und zu Beginn der Krankheit wird dieser Behandlungsansatz nicht angewendet. Indikationen für eine Operation bei Endometriose sind:

  • das Vorhandensein von Endometrioseherden mit einem Durchmesser von mehr als 30 mm;
  • Funktionsstörung benachbarter Organe - Darm, Blase, Harnleiter.

Die Operationen werden laparotomisch (Entfernung des Gebärmutterhalses oder des Uteruskörpers durch einen Blick) oder laparoskopisch durchgeführt. Cauterisieren oder entfernen Sie bei der Laparoskopie Endometrioseherde mithilfe der Elektrokoagulation oder eines Lasers.

Es ist wichtig zu verstehen, dass während der Operation die Konsequenz gelöscht wird und die Ursache der Krankheit eine Verletzung der neuroimmunoendokrinen Regulation ist, im Körper verbleibt und die Endometriose trotzdem fortschreitet. Daher wird vor und nach der Operation eine Hormontherapie verschrieben, um die Manifestationen der Endometriose zu reduzieren..

Glücklicherweise gibt es eine dritte, sichere Methode zur Behandlung von Endometriose ohne Medikamente oder Operationen.!

Computerreflexzonenmassage

Computerreflexzonenmassage wird zur Behandlung aller Formen der Lokalisation von Endometriose eingesetzt.

Die Aufgabe der Computerreflextherapie besteht darin, den eigenen hormonellen Hintergrund und das Immunsystem des Patienten wiederherzustellen.

Die koordinierte Arbeit der inneren Organe unseres Körpers wird durch das koordinierte Zusammenspiel von drei Hauptkontrollsystemen reguliert: nervös, immun und endokrin. Von ihrer synchronisierten und koordinierten Arbeit hängen die körperliche Verfassung und die menschliche Gesundheit ab. Jede Krankheit schreitet fort und der Körper kann sie gerade aufgrund einer Fehlfunktion im Synchronbetrieb dieser Systeme nicht alleine bewältigen.

Das Zurücksetzen der drei Hauptregulationssysteme des Körpers in einen Zustand des aktiven Kampfes mit schädlichen äußeren Umwelteinflüssen, inneren Krankheiten, ist die Hauptaufgabe der Therapie, die sich auf die Exposition des Körpers durch das autonome Nervensystem konzentriert.

Es gibt viele Methoden zur Beeinflussung des Nervensystems, aber bisher wirkt nur die Computerreflextherapie über das Nervensystem, so dass die Patienten in 93% der Fälle die neuroimmunoendokrine Regulation des Körpers vollständig wiederherstellen und infolgedessen viele sich zurückziehen und vollständig verschwinden endokrine und neurologische Erkrankungen, die zuvor nicht auf eine medikamentöse "Behandlung" ansprachen.

Die Wirksamkeit der Therapie liegt auch darin, dass der Arzt nicht „blind“ auf den Körper des Patienten einwirkt, sondern dank spezieller Sensoren und eines Computersystems erkennt, an welchen Stellen des Nervensystems und wie viel es mit einem medizinischen Gerät angewendet werden muss.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Vor jedem Eingriff diagnostiziert der Arzt den Patienten, anhand dessen Ergebnisse er ein individuelles Punkterezept für den Eingriff gemäß dem Behandlungsplan erstellt. Während des Eingriffs selbst ermöglicht ein Sekunden-Sekunden-Scan des aktuellen Zustands des Patienten eine genaue Dosierung des Effekts, der im Prinzip fehlt, wenn er anderen Methoden ausgesetzt wird.

Natürlich weist diese Behandlungsmethode wie jede andere Einschränkungen und Kontraindikationen auf - dies sind onkologische Erkrankungen und psychische Störungen, Herzanomalien (Vorhandensein eines Herzschrittmachers, Vorhofflimmern und Myokardinfarkt in der akuten Phase), HIV-Infektion und angeborene Hypothyreose. Wenn Sie nicht die angegebenen Kontraindikationen haben, haben Sie eine große Chance, die Endometriose loszuwerden.

Seit gut 20 Jahren führt die Gavrilova-Klinik in der Stadt Samara eine restaurative Faulheit der Endometriose ohne Hormone und Operationen durch. Die Autorin und Entwicklerin der Methode ist Gavrilova Natalya Alekseevna. Assoziierter Professor, Ph.D. mit allgemeiner medizinischer Erfahrung seit 1968, wurde der Order of Medical Merit verliehen. Wenn Sie möchten, können Sie sich mit den bioelektrophysikalischen Grundlagen der therapeutischen Wirkungen der Reflexzonenmassage und spezifischen Behandlungsbeispielen vertraut machen..

Durch die Methode der Computerreflexzonenmassage stellt der Arzt die neuroimmunoendokrine Regulation des gesamten Körpers des Patienten wieder her. Die Wiederherstellung der Struktur und Funktion der Beckenorgane ist eine Manifestation dessen, wie sich der Körper unter Verwendung der darin eingebetteten inneren Reserven und Möglichkeiten auf natürliche Weise selbst wiederherstellt.

Die Behandlung der Endometriose mit Computerreflex-Therapie ohne Nebenwirkungen führt zu folgenden Ergebnissen:

  • Die Produktion ihrer eigenen Hormone wird normalisiert - der Östradiolspiegel nimmt ab und Progesteron steigt an, was durch die Ergebnisse von Labortests während der Behandlung gesteuert wird.
  • Der Zyklus normalisiert sich - die Menstruation wird regelmäßig, schmerzlos und mit normalem Blutverlust.
  • Die Struktur der Eierstöcke wird wiederhergestellt;
  • Das Volumen und die Struktur der Gebärmutter werden wiederhergestellt;
  • Schmerzsymptome verschwinden;
  • Es besteht die Möglichkeit, Unfruchtbarkeit ohne Operation zu heilen.
  • Oft verschwinden nach einer Behandlung Krankheiten, die mit der Funktion des Nervensystems verbunden sind, allergische und andere Autoimmunerkrankungen.

Verlassen Sie Ihren Kontakt und ein beratender Arzt wird Sie kontaktieren

Samsonova Alsu Marsovna

Abteilungsleiter, Arzt Endokrinologe, Reflexologe, Kandidat der medizinischen Wissenschaften.

Endometriose-Behandlung

Die Behandlung der Endometriose ist die Verwendung einer Kombination von therapeutischen und chirurgischen Techniken, aufgrund deren Auswirkungen auf den Körper die Endometriose vollständig besiegt werden kann. Das Problem bei der Behandlung der Endometriose in der modernen Medizin besteht darin, dass selbst bei einer vollständigen Beseitigung der Krankheit heute keine Garantie dafür besteht, dass die Pathologie unter den geringsten günstigen Bedingungen nicht in Form eines Rückfalls wieder auftritt. Dies gilt insbesondere für Fälle der Behandlung der Krankheit, bei denen neben der Genesung das Hauptziel darin besteht, die Fortpflanzungsfunktion von Frauen aufrechtzuerhalten.

Traditionelle Behandlungen

Die traditionelle moderne Medizin verwendet Medikamente und chirurgische Methoden, um Läsionen zu beseitigen und die Endometriose zu besiegen. Für die Behandlung mit Medikamenten verwenden Spezialisten hormonelle Medikamente. Der Verlauf der Behandlung mit Hormonen ist normalerweise lang und oft unwirksam. Bei regelmäßigen Rückfällen der Krankheit greifen Spezialisten auf chirurgische Eingriffe zurück.

Auch Endometriose-Zysten in den Eierstöcken müssen unbedingt chirurgisch entfernt werden. Die häufigste und optimale chirurgische Methode zur Behandlung der Endometriose ist die Laparoskopie..

Parallel zu den traditionellen Methoden zur Behandlung der Krankheit schließen viele Experten eine parallele Behandlung mit Kräutern und Blutegeln für Frauen nicht aus, die Angst vor einer Hormonersatztherapie und ihren Folgen haben und auch nicht auf chirurgische Eingriffe zurückgreifen möchten. Die traditionelle Medizin ist in diesem Fall jedoch möglicherweise kein Ersatz, sondern nur ein Hilfsmittel im Kampf gegen die Krankheit.

Arzneimittelbehandlung

Die medikamentöse Therapie der Endometriose ist die Haupttherapie bei der Behandlung dieser Krankheit. Das Medikament begleitet auch die Rehabilitationsphase nach der Operation, wenn Sie nicht darauf verzichten können. Die Wahl der Behandlungstaktik hängt immer von den spezifischen Indikatoren der Krankheit sowie vom Alter des Patienten, den Begleiterkrankungen, der Notwendigkeit der Aufrechterhaltung der Fruchtbarkeit und anderen Faktoren ab.

Um die Strategie der medikamentösen Behandlung zu bestimmen, muss ein Spezialist eine Reihe von diagnostischen Verfahren durchführen. Nach bestandener Prüfung wählt der Arzt wirksame Arzneimittel aus, von denen die wirksamsten kombinierte orale Kontrazeptiva (KOK) für die Endometriose sind.

Zu den diagnostischen Verfahren zur Identifizierung der Endometriose gehören Spezialisten, die einen Gynäkologen mit einem Spiegel untersuchen, die Vagina untersuchen, Ultraschall, rektale und rektovaginale Untersuchungen, Kolposkopie und Hysteroskopie, Laparoskopie. Nach allen diagnostischen Verfahren verschreibt der Arzt eine medikamentöse Therapie.

Arzneimittel zur Behandlung von Endometriose
HandelsnameAktive SubstanzPharmazeutische Gruppe
BuserelinBuserelinInhibitoren der Hormonsynthese
VizanneDienogestGestagen
Vishnevsky SalbeTeerbirke, XeroformAntiseptika und antibakterielle Mittel
HeparinsalbeHeparin-Natrium, Benzocain, Benzyl-NicotinatMedikamente gegen Krampfadern
DerinatNatriumdesoxyribonukleatZytokine und Immunmodulatoren
Jes plusEthinylestradiol, Drospirenon, CalciumlevomefolatHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
DienogestDienogestÖstrogene, Gestagene, ihre Homologen und Antagonisten
DiferelinTriptorelinMittel zur Hormontherapie. Gonadotropin freisetzende Hormonanaloga.
JeanineEthinylestradiol, DienogestHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
ZoelyNomegestrolacetat, ÖstradiolhemihydratHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
IndomethacinIndomethacinNicht-steroidale entzündungshemmende Medikament
ClairaEstradiol Valerate, DienogestHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
KreolinCypermethrinInsektizid-Medikament
LongidazaBovgyaluronidase-AzoximerAndere Medikamente. Enzyme
MirenaLevonorgestrelVerhütungsmittel zur topischen Anwendung. Intrauterine Kontrazeptiva
NorkolutNorethisteronHormone der Gonaden und Medikamente, die in der Pathologie des Genitalbereichs verwendet werden. Gestagene
PyobacteriophageSterile Mischung aus gereinigten Filtraten von bakteriellen Phagolysaten von Staphylococcus, Streptococcus, Proteus, Pseudomonas aeruginosa, Klebsiella pneumoniae und Escherichia coliImpfstoffe, Seren, Phagen und Toxoide
RegulonDesogestrel, EthinylestradiolHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung. Desogestrel und Östrogen
SilhouetteEthinylestradiol, DienogestHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
Traumeel C.Calendula officinalis, Echinacea purpurea, Chamomilla recutita, Atropa Belladonna, Symfitum officinaleKomplexe homöopathische Medizin
UtrozhestanProgesteronHormone der Gonaden. Gestagene
CyclovitaRutin, Vitamin A, C, E, D3, Zink, Nikotinamid, Vitamine B2, B6, B1, B12, Calciumpantothenat, Lutein, Liponsäure, Mangan, Selen, FolsäureErgänzungsmittel, die zur Normalisierung zyklischer Prozesse bei Frauen beitragen
CyclodinonTrockener einheimischer FruchtextraktMittel in der Gynäkologie verwendet
CharozetteDesogestrelHormonelle Kontrazeptiva zur systemischen Anwendung
EndoferinProendoferinMittel in der Gynäkologie verwendet

Neben der Hormontherapie bei der Behandlung der Endometriose werden auch Hilfsmittel eingesetzt, die die positive Wirkung der im Krankheitsverlauf verwendeten Hormone verstärken können. Unter den wichtigsten nicht-hormonellen Hilfsmedikamenten für diese Krankheit werden die folgenden verwendet:

  • Mittel zur Korrektur der Immunaktivität;
  • Medikamente gegen oxidativen Stress;
  • nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente zur Linderung von Schmerzen;
  • resorbierbare Präparate;
  • hämostatische Medikamente gegen Blutungen;
  • desensibilisierende (antiallergische) Mittel;
  • Psychopharmaka;
  • antibakterielle Mittel in einem parallelen Entzündungsprozess.

Unter allen Gruppen von Hilfsmitteln sind nichtsteroidale entzündungshemmende Arzneimittel bei Endometriose am beliebtesten. Ein wirksames Medikament ist Indomethacin, das in verschiedenen Dosierungsformen erhältlich ist. Es reduziert Entzündungen, gleicht Prostaglandine im Körper aus und lindert Schmerzen. Neben nichtsteroidalen entzündungshemmenden Arzneimitteln gegen Endometriose werden häufig krampflösende Mittel, Analgetika und andere Arzneimittelgruppen als zusätzliche Behandlung eingesetzt. Wenn der Krankheitsverlauf psychische oder psychische Störungen verursacht, weist der Spezialist den Patienten an, einen Psychotherapeuten zu konsultieren, der Beruhigungsmittel oder Beruhigungsmittel verschreibt.

Die Verwendung von hormonellen Drogen

Die Hormontherapie bei Endometriose ist die Grundlage der gesamten Behandlung. Es zielt auf die Stabilisierung des Hypothalamus-Hypophysen-Systems ab, beeinflusst die Rezeptoren der endometriotischen Herde. Dies führt zu einer Abnahme der Heterotopie der Endometriose und ihrer pathologischen Manifestationen..

Die Hauptgruppen hormoneller pharmakologischer Wirkstoffe für die Endometriose sind:

  • KOK - Hormone, die Östrogene und Gestagene enthalten, zum Beispiel Dienogest;
  • Gestagene - Hormone mit einer reinen Gestagenkomponente, zum Beispiel Norkolut;
  • Antigestagene Medikamente;
  • Antigonadotropika;
  • Gonadoliberin-Antagonisten, zum Beispiel Buserelin;
  • antiöstrogene Medikamente;
  • androgene Mittel;
  • anabole Steroid-Medikamente.

Alle hormonellen Medikamente sind in Form von Injektionslösungen, Kapseln und Tabletten sowie Nasensprays erhältlich. Zäpfchen fehlen in der Regel in der Reihe der Hormone.

Um bestimmte hormonelle Medikamente zu verschreiben, wird der Arzt normalerweise von folgenden Kriterien geleitet:

  • Alter des Patienten;
  • die Notwendigkeit, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten;
  • der Ort und die Schwere der Endometriose;
  • individuelle Patiententoleranz gegenüber bestimmten Arzneimitteln und Komponenten;
  • das Vorhandensein von Begleiterkrankungen;
  • klinische Manifestationen der Pathologie;
  • das Vorhandensein von infektiösen und entzündlichen Prozessen im Körper des Patienten.

Bei der Durchführung einer Hormontherapie werden mindestens vierteljährlich zusätzliche Diagnosen durchgeführt. Dies vermeidet Komplikationen und Nebenwirkungen des Körpers auf eine solche Behandlung. Nach Beendigung der Hormontherapie erholt sich die Endometriose-Klinik allmählich, auch wenn eine anhaltende Regression erreicht wurde. Deshalb wird die Hormontherapie für diese Pathologie wiederholt durchgeführt. Im reproduktiven Alter ist Endometriose aus diesem Grund eine unheilbare Pathologie. Eine dauerhafte Regression kann erst nach den Wechseljahren erreicht werden.

Es gibt jedoch viele Kontraindikationen für eine hormonelle Behandlung. Unter ihnen sind die häufigsten:

  • allergische Reaktionen auf viele Bestandteile pharmakologischer Präparate;
  • erhöhte Gerinnung des Patienten;
  • Schwangerschaftsperiode;
  • Parallelverlauf von Uterusmyomen, pathologische Zustände der Brustdrüsen oder der Leber;
  • verminderte Indikatoren für Leukozyten und Blutplättchen im Blut des Patienten;
  • Blutung unbekannter Ätiologie;
  • zervikale Dysplasie;
  • Nierenversagen;
  • bösartige Läsionen im Körper;
  • das Vorhandensein von arterieller Hypertonie mit Schädigung der Zielorgane.

KOK für Endometriose

Kombinierte orale Kontrazeptiva kombinieren normalerweise 2 Wirkstoffe - Östrogen- und Gestagenkomponenten. Diese Zusammensetzung ist in der Lage, den gesamten Menstruationszyklus einer Frau vollständig zu steuern und die Uterusfunktionen zu regulieren. COC-Präparate enthalten synthetische Analoga natürlicher Hormone.

Orale Kontrazeptiva gegen Endometriose können den Verlauf der Symptome erheblich verbessern, eine gewünschte Schwangerschaft herbeiführen, das Gewicht stabilisieren und Hautausschläge regulieren. Sie können jedoch nur nach Anweisung eines Arztes eingenommen werden, da sonst im menschlichen Körper irreversible Prozesse auftreten können.

Die Folgen einer Hormonersatztherapie sind für viele Frauen beängstigend, jedoch wirken KOK auf den Körper etwas anders als andere hormonelle Medikamente. Es ist wichtig zu bedenken, dass COC die Produktion von FSH und LH reduziert, so dass kein Eisprung im Körper auftritt und die Menstruation aufhört. Die weiblichen Hormone im Körper bleiben jedoch dank der eingenommenen Verhütungsmittel erhalten. Die Patientin wird durch eine falsche Schwangerschaft verursacht, was dazu beiträgt, die Menstruation zu stoppen. Die Endometriose nimmt ab, wenn die natürliche hormonelle Ernährung aufhört und der Körper der Frau wieder normal wird.

Da die KOK-Therapie immer noch eine hormonelle Behandlung bleibt, müssen alle Vor- und Nachteile einer solchen Behandlung berücksichtigt werden. Zu den Vorteilen kombinierter oraler Kontrazeptiva wie Janine, Zoely gehören:

  • die Fähigkeit, das Wachstum von Endometriose oder gutartigen Neubildungen zu verringern, das am Vorabend der geplanten Operation oder Schwangerschaft erforderlich ist;
  • ausgeprägte empfängnisverhütende Wirkung ohne Schutz vor HIV, AIDS und sexuell übertragbaren Krankheiten;
  • Verfügbarkeit von Mitteln in verschiedenen Preissegmenten;
  • enge Liste von Kontraindikationen;
  • Gewohnheitsgefühle beim Sex;
  • bequeme Tablettenformfreigabe.

Aus medizinischen Gründen können KOK bei Patienten kontraindiziert sein. Dies tritt auf, wenn:

  • Endometriose ist außerhalb der Gebärmutter lokalisiert;
  • der Patient hat Erkrankungen des endokrinen Systems, insbesondere Diabetes mellitus;
  • der Patient leidet an Leber- oder Nierenerkrankungen;
  • Der Patient neigt zu Thrombosen, pathologischen Herzerkrankungen und Bluthochdruck.
  • schwangere oder stillende Patientin.

Eine ähnliche Liste von Kontraindikationen beruht auf der Tatsache, dass die Hormontherapie nicht nur die Endometriose, sondern auch viele andere Organe und Systeme im Körper betrifft. Wenn KOK erforderlich ist, muss ein Spezialist eine Erhaltungstherapie für andere Organe verschreiben. Diese Regel gilt für Krampfadern, da COC eine Zunahme der Thrombose im Körper hervorruft.

Antibiotikatherapie

Bei Komplikationen der Endometriose mit Infektionskrankheiten des Urogenitalsystems oder mit einem hohen Risiko ihres Auftretens werden Antibiotika parallel zu Hormonen eingesetzt. Die Wahrscheinlichkeit von Infektionen steigt, da die Funktionen des Immunsystems während der Endometriose unterdrückt werden, sodass eine hohe Wahrscheinlichkeit für Urolithiasis, Urethritis und Pyelonephritis besteht.

Zur Behandlung und Vorbeugung von Infektionsprozessen bei Endometriose verschreiben Spezialisten normalerweise Medikamente der folgenden Gruppen:

  • Breitband-Antibiotika (z. B. Amoxiclav);
  • Cephalosporine (zum Beispiel Ceftriaxon);
  • Antimykotika (zum Beispiel Nystatin).

Eine Verschreibung von Antibiotika sollte nur von einem Arzt durchgeführt werden. Die Antibiotikatherapie dauert in der Regel 5 bis 7 Tage.

Chemotherapie bei Endometriose

Endometriose gehört zur Gruppe der häufigen und häufigen Krankheiten, ihre potenzielle Malignität bleibt jedoch unerforscht. Berichten zufolge treten die frühen Stadien onkologischer Prozesse im Körper als Folge einer Malignität des Endometrioids auf, wenn invasiver Endometrioidkrebs das Ergebnis einer Endometriose wird. In Zukunft nimmt der Tumor normalerweise das gesamte Organ ein, in dem er selbst entstanden ist, und absorbiert das ihm vorausgehende Gewebe. Eine Umwandlung der Endometriose in die Onkologie ist ebenfalls möglich. Nach einigen Berichten kann die Endometriose in einem Bereich von 2,3 bis 2,9% aller Fälle von Morbidität zur Onkologie ausarten.

Verschiedene diagnostische Verfahren werden verwendet, um die Fähigkeit des Endometriums zu bestimmen, zu einem Tumor zu degenerieren. Bei der Erkennung von Krebs oder der Tendenz des betroffenen Gewebes zur Malignität empfehlen Experten Patienten eine intensivere Therapie der Endometriose - Bestrahlung oder Chemotherapie. Schlussfolgerungen über die Angemessenheit einer solchen Behandlung sollten auf der Grundlage jedes spezifischen Krankheitsfalls gezogen werden. Das Risiko, verschiedene pathologische Nebenwirkungen zu verursachen, sollte immer geringer sein als die Wahrscheinlichkeit, die Wahrscheinlichkeit einer in die Onkologie degenerierenden Endometriose zu beseitigen.

Es gibt so viele Kontraindikationen für eine Chemotherapie bei Endometriose wie bei Krebs. Ärzte müssen jedoch alle Faktoren und Risiken berücksichtigen, bevor sie eine solche Behandlung in jedem Fall verschreiben. Sehr oft gelingt es Spezialisten mit der rechtzeitigen Erkennung von Malignität und Chemotherapie, eine anhaltende Regression der Prozesse der Gewebedegeneration und der Ausbreitung der Endometriose zu erreichen.

Alternative Medizin

Die Behandlung zur Erkennung von Endometriose zielt darauf ab, die Fortpflanzungsfunktion von Frauen zu hemmen und den Menstruationszyklus zu beenden. In diesem Fall kann auf Hormone nicht verzichtet werden, es können jedoch auch nicht-traditionelle medizinische Praktiken angewendet werden, z. B. die Behandlung mit Volksheilmitteln, Physiotherapie, Spa-Behandlung und andere.

Diese Techniken tragen zu einem effektiven Genesungsprozess im Körper während der Behandlung mit Hormonen und nach der Operation bei. Wenn der Arzt nicht gegen eine solche Behandlung ist, sollte er bei verschiedenen psychischen und emotionalen Problemen während der Behandlung darauf zurückgreifen. Zusätzlich zur Heimtherapie kann der Patient eine alternative Behandlung in Sanatorien und Spezialkliniken erhalten.

Lasertherapie bei Endometriose

Mit der Lasertherapie bei neu diagnostizierter Endometriose mit einem Endoskop erreicht die Wirksamkeit der Behandlung 95%. Tatsache ist, dass der Laserstrahl leicht bis zu einer geringen Tiefe von bis zu 1,2 Millimetern in alle "Ecken" des Neoplasmas eindringen kann. In diesem Fall bleiben Adhäsionen oder Narben nach dem Eingriff nicht erhalten. Laserenergie erwärmt Spitzen und überwachsenes Endometrium auf eine hohe Temperatur und provoziert deren Verdunstung von der Oberfläche des betroffenen Organs.

Nach Beendigung der Blutung können Sie einige Tage später bei Verhütung das intime Leben wieder aufnehmen. Die Schwangerschaft kann geplant werden, nachdem die Wunde einen Monat nach der Lasertherapie vollständig verheilt ist..

Krankheit Akupunktur

Bei der Endometriose werden die Patienten ständig von Beschwerden im Unterbauch gequält, die sich mit Beginn der Menstruation verstärken. Die Menstruation selbst wird aufgrund hormoneller Ungleichgewichte länger und unregelmäßiger. Für die Behandlung solcher Manifestationen empfiehlt die traditionelle Medizin die Verwendung von Akupunktur. Nach den Bewertungen derjenigen, die sich einer solchen Behandlung unterziehen, hilft das Verfahren, den hormonellen Hintergrund anzupassen, das Immunsystem zu normalisieren, was zur Stabilisierung und Beendigung des Entzündungsprozesses führt.

Akupunktur wird seit Jahrhunderten von orientalischen Heilern zur Behandlung vieler Krankheiten eingesetzt. Die Punkte, die während der Behandlung durchbohrt werden, sollten der Projektion des Organs entsprechen, in dem sich die Krankheit entwickelt. Bei der Endometriose kann diese Behandlungstaktik sehr nützlich sein, wenn der Patient keine Kontraindikationen für sein Verhalten hat, die vom Arzt angezeigt werden sollten. Gegenanzeigen für Akupunktur bei Endometriose sind:

  • Hämophilie und Blutgerinnungsprobleme;
  • Schwangerschaftszustand;
  • Hautkrankheiten an Stellen, an denen Nadeln gesetzt werden;
  • psychische, infektiöse, renale und hepatische Pathologien;
  • entzündliche Prozesse, Fieber;
  • onkologische und kardiale Pathologien;
  • geistige oder körperliche Belastung;
  • Polio und so.

Hirudotherapie der Endometriose

Die Hirudotherapie wird auch als alternative Behandlung für Endometriose eingesetzt. Es ist unmöglich, die Krankheit mit ihr allein zu heilen, aber die Kombination dieser Behandlung mit traditionellen Methoden wirkt sich oft positiv aus. Das Prinzip der Wirkung der Hirudotherapie ähnelt der Wirkung der Akupunktur, und die Wirkung wird aufgrund der heilenden Wirkung des Blutegelspeichels auf die Entzündungsherde erzielt. Blutegelspeichel kann Schmerzen lindern, schädliche Mikroorganismen beseitigen, Blutgerinnsel verdünnen, Blutgerinnsel beseitigen.

Während der Behandlung der Endometriose unter dem Einfluss von Blutegeln wird die Durchblutung hergestellt, die Zellen erhalten eine Sauerstoffaufladung. Alle gynäkologischen Organe fallen unter den Einfluss von Blutegeln und heilen, Schmerzen werden gelindert, Entzündungen werden gelindert. Der Haupteffekt der Hirudotherapie ist die Wiederherstellung einer geschwächten Immunität, Immunmodulation. Wenn Endometriose aufgrund von Fehlfunktionen des Immunsystems auftritt, wird eine Verbesserung notwendigerweise und sehr bald eintreten. Der hormonelle Hintergrund verbessert sich ebenfalls, wodurch Sie das betroffene Endometrium frei entfernen können.

Mit der inneren Form der Endometriose der Eileiter oder der Gebärmutter hilft die Hirudotherapie, die Blutstase in den Venen zu beseitigen. Blut fließt in die betroffenen Bereiche und trägt zur Resorption entzündlicher Elemente bei. In den Eileitern hilft die Hirudotherapie, Adhäsionen zu beseitigen.

Bei einer externen Endometriose nach der Operation ist eine Hirudotherapie ratsam, um den hormonellen Hintergrund und das Immunsystem zu stimulieren. Während dieses Prozesses wird die Entwicklung einer Endometriose in der Zukunft unmöglich..

Ärzte begrüßen die Hirudotherapie nicht als Behandlungsverfahren, da sie glauben, dass sie plötzliche starke Blutungen verursachen kann. Auch die Hirudotherapie bei Endometriose hat eine Reihe von Kontraindikationen:

  • Blutungsneigung;
  • Eisenmangel;
  • niedriger Blutdruck.

Alle oben genannten Symptome sind charakteristisch für Patienten mit der betreffenden Krankheit. Daher ist es kategorisch unmöglich, die Hirudotherapie ohne die Erlaubnis des behandelnden Arztes anzuwenden und sie während der Schwangerschaft anzuwenden.

Heilschlamm

Bei der Behandlung von therapeutischem Schlamm im Körper treten neuroreflexe und neurochemische Prozesse auf. Erstens reizt der Schlamm die Nervenhautrezeptoren, regt bestimmte Zentren des Nervensystems an und baut den Stoffwechsel wieder auf. In der neurochemischen Phase werden biochemisch aktive Substanzen gebildet, die sanogenetische Reaktionen in der Haut hervorrufen..

Peloide oder therapeutische Schlämme haben eine hohe Plastizität, Wärmekapazität und eine langsame Wärmeübertragung, so dass sie ihre reichhaltige Mineralzusammensetzung allmählich in die betroffenen Gewebebereiche einbringen können. Peloidanwendungen werden an erkrankten Körperteilen durchgeführt. Dies hilft nicht nur, den Entzündungsfokus lokal zu beeinflussen, sondern verändert auch effektiv die Reaktivität des Körpers mit seinen systemischen, regulatorischen und sanogenetischen Prozessen, was bei der Behandlung von Endometriose sehr wichtig ist.

Radonbäder

Radonbäder mit natürlicher und künstlicher Füllung gelten auch als wirksam bei Endometriose. Sie wirken sich positiv auf den gesamten Körper des Patienten aus, verbessern die Durchblutung, normalisieren die Arbeit des Herz-Kreislauf-Systems und die Hormonspiegel. Die Funktion des Zentralnervensystems verbessert sich ebenfalls, verschiedene Entzündungen im Körper werden gedämpft, Stoffwechselprozesse werden stabilisiert und eine beruhigende Wirkung wird spürbar.

Radonbäder können Schmerzen und allergische Reaktionen mit Endometriose qualitativ bekämpfen. Die Wirkung von Radonbädern ist so stark, dass Sie den Schmerz nicht nur an der Stelle seiner Manifestation, sondern auch im Bereich der Wirbelsäulen- und Gehirnzentren blockieren können. Gleichzeitig wird die Blutzusammensetzung des Patienten normalisiert und der Blutverlust minimiert.

In den Anfangsstadien der Endometriose können Radonbäder eine Alternative zur Operation für diese Krankheit sein. In späteren Stadien hilft die Radontherapie, den Körper auf Operationen, Sedierung und einen leichteren Transfer von Hormonen vorzubereiten. Nach Radonbädern wird die Fortpflanzungsfunktion des weiblichen Körpers sehr oft wiederhergestellt, die Wahrscheinlichkeit eines Rückfalls wird verringert.

Trotz der milden Wirkung von Radonbädern auf den Körper von Patienten gibt es auch Kontraindikationen für sie:

  • Leukopenie;
  • Verschlimmerung chronischer Krankheiten oder des akuten Stadiums einer Krankheit;
  • Strahlenkrankheit;
  • Rauchen.

Physiotherapie bei der Behandlung von Endometriose

Um die Wirksamkeit der Hauptbehandlung bei Endometriose zu verbessern, empfehlen Experten die Verwendung von Physiotherapie. Physiotherapeutische Techniken eignen sich am besten als Ergänzung zur Hormontherapie in den frühen Stadien der Endometriose. Physiotherapie ist auch nach der Operation erforderlich, um die Erholungsprozesse des Körpers zu beschleunigen, Schmerzen zu beseitigen und Verwachsungen zu verhindern. Physiotherapie kann mit Hormontherapie abgewechselt werden, um die hormonelle Belastung des weiblichen Körpers zu verringern..

Physiotherapeutische Behandlungsmethoden werden in jungen Jahren mit Endometriose sehr häufig angewendet, wenn eine Operation zur Aufrechterhaltung der Fortpflanzungsfunktion unerwünscht ist. Darüber hinaus hilft die Physiotherapie, den emotionalen Zustand der Patienten zu normalisieren. Sie können Physiotherapie und mit Unverträglichkeit gegenüber hormonellen Medikamenten durch den Körper des Patienten anwenden.

Trotz der Nützlichkeit und Unbedenklichkeit der Physiotherapie kann nur ein Spezialist einen Patienten mit Endometriose mit geeigneten physiotherapeutischen Techniken verschreiben, die auf die spezifischen Bedürfnisse des Körpers abgestimmt sind. Am häufigsten werden Patienten Elektrophorese, Magnetotherapie, Laserbehandlung und Hydrotherapie verschrieben.

Die Elektrophorese unter Verwendung gepulster Ströme mit Endometriose hilft, Medikamente im Körper anzusammeln und sie schrittweise in Bereichen zu verteilen, die behandelt werden müssen. Dies ist bei chronischen Krankheiten sehr wichtig. Gegenanzeigen für die Elektrophorese sind Urolithiasis und Cholelithiasis, Verdacht auf Krebs.

Menschliches Gewebe hat eine hohe magnetische Permeabilität, wodurch die Magnetotherapie tief im Gewebekörper wirken kann. Eine Magnetotherapie wird empfohlen, um Schwellungen und Entzündungsprozesse zu beseitigen, Schmerzen und Krämpfe im Gewebe zu reduzieren, die Durchblutung zu normalisieren, den Trophismus zu stimulieren und Blutgefäße und Gewebe zu nähren. Die Magnetotherapie hilft, das Nervensystem zu beruhigen. Es wird häufig als Wiederherstellungsverfahren nach einer Operation zur Endometriose verschrieben. Während dieser Zeit wird außerdem empfohlen, kurzwellige ultraviolette Strahlung im Wundbereich zu verwenden, um Bakterien zu bekämpfen, weiße Blutkörperchen zu aktivieren und die Wundheilung zu beschleunigen.

Die Lasertherapie einer Wunde nach einer Endometriose-Operation beseitigt Entzündungen und Schwellungen und lindert Schmerzen. Bei der Behandlung der Endometriose wird die Lasertherapie häufig mit der Magnetotherapie kombiniert. Diese Kombination ermöglicht es den Strahlen, tiefer in das Gewebe einzudringen und nach der Operation eine heilende Wirkung zu erzielen.

Unter der Hydrotherapie der Endometriose ist die physiotherapeutische Behandlung der Krankheit durch Bischofit- oder Nadelbäder zu verstehen. Solche Bäder verursachen mechanische, thermische und chemische Reizungen in den Hautrezeptoren des Patienten und verändern die Reflexivität des Gefäßsystems..

Die Hydrotherapie entspannt, beseitigt Schmerzen und Krämpfe. Dies wird durch das Auflösen von Nadelextrakten oder Bischofit in Wasser erleichtert..

Homöopathie als Heilmittel

Die homöopathische Therapie der Endometriose hilft, die Symptome der Krankheit zu lindern und die Entwicklung der Pathologie zu hemmen. Die Ernennung homöopathischer Arzneimittel sollte ausschließlich vom behandelnden Arzt durchgeführt werden, da deren Wirkung auf den Körper kontrolliert werden sollte. Es ist auch wichtig zu verstehen, dass die homöopathische Therapie nicht die primäre Behandlung für Endometriose sein kann. Die Einnahme homöopathischer Mittel hat eine zusätzliche therapeutische Wirkung. Die Homöopathie funktioniert am besten in den frühen Stadien der Endometriose. In diesem Fall ist es möglich, endometriotische Herde unter dem Einfluss der Homöopathie zu reduzieren und den hormonellen Hintergrund zu normalisieren.

Die regelmäßige Einnahme homöopathischer Arzneimittel stoppt den Fortschritt des pathologischen Prozesses im Körper. Die Krankheit breitet sich nicht auf andere Organe aus, es gibt keine Komplikationen. Dies kann durch die korrekte Ernennung der Homöopathie in der komplexen Therapie der Endometriose erreicht werden, bei der eine solche Behandlung helfen wird, Folgendes zu überwinden:

  • zu starke Blutungen während der Menstruation;
  • Blutungen zwischen den Zyklen;
  • Schmerzen im Unterbauch;
  • Beschwerden in der Lendengegend;
  • Schläfrigkeit, Müdigkeit, Schwäche;
  • deprimiert.

Die Homöopathie wird von Spezialisten in jedem Krankheitsfall individuell ausgewählt. Zu diesem Zweck wird eine zusätzliche diagnostische Studie durchgeführt, deren Ergebnisse Fachleuten bei der Auswahl der Taktik der homöopathischen Behandlung helfen. Gleichzeitig ist es wichtig, das Dosierungsschema und die Dosierung der verschriebenen Mittel für den gesamten langen Zeitraum der Homöopathie, der 2-6 Monate dauern kann, zu beachten, um eine positive Wirkung zu erzielen.

Behandlung zu Hause

Aufgrund der Vielzahl von Nebenwirkungen der klassischen Hormontherapie der Endometriose kann gesagt werden, dass manchmal die Kombination mit alternativen Behandlungsmethoden zu Hause gute Ergebnisse liefert. Fachleute empfehlen eine Behandlung zu Hause nur in Verbindung mit Medikamenten, denn wenn eine Frau die Einnahme von Hormonen abbricht, besteht das Risiko einer sehr schnellen Entwicklung der Krankheit. Bei mäßiger gleichzeitiger Anwendung von Hausrezepten, die nicht im Widerspruch zum medizinischen Behandlungsschema stehen und vom behandelnden Arzt nicht verboten werden, können diese Mittel jedoch von Vorteil sein - zum Beispiel zur Schmerzlinderung.

Mit Kräutern

Die Phytotherapie der Endometriose beinhaltet die Verwendung von Kräutern und deren Derivaten, um die Manifestationen der Krankheit zu beseitigen. Kräuter sind in der Lage, die Ursache der Krankheit zu beseitigen, die Gesundheit des gesamten Organismus zu verbessern. Die Hauptkontraindikationen für die Kräuterbehandlung sind die individuelle Unverträglichkeit einer bestimmten Pflanze und die ausgeprägte Abhängigkeit von dem verwendeten Mittel.

Kräutersammlung aus Brennnesseln, Johanniskraut, Wegerich, Kiefernwald und anderen Heilkräutern wird in kochendem Wasser gebraut, darauf bestanden, gefiltert und 3-4 mal täglich vor den Mahlzeiten getrunken. Eine solche Infusion hilft, die normale Funktion des Immunsystems wiederherzustellen, wodurch der Körper selbständig beginnen kann, die Manifestationen der Endometriose zu bekämpfen.

Es ist sehr effektiv bei der Behandlung der Manifestationen von Endometriosis calendula. Mit seiner Hilfe Abkochungen machen, duschen, Tampons verwenden, die in ihrer Brühe angefeuchtet sind. Calendula heilt, beseitigt Entzündungen und verhindert die Ausbreitung von Krankheitserregern. Für die Behandlung von Ringelblumen wird eine Abkochung davon vorbereitet. Zum Abkochen werden 2 Esslöffel trockene oder fein gehackte frische Ringelblume mit einem Glas kochendem Wasser gegossen und auf Raumtemperatur abgekühlt. Eine solche Abkochung muss dreimal täglich getrunken, mit Wattestäbchen angefeuchtet und lokal geduscht werden, wenn der Arzt dies nicht verbietet.

Die Uterusendometriose wird häufig mit gekochten Zwiebeln behandelt. Dazu wird eine kleine Zwiebel bei schwacher Hitze in Milch gekocht, bis sie weich ist. Dann wird die Milch abgelassen, die Zwiebel kühlt ab und erweicht in kleine Stücke. Die resultierende Aufschlämmung wird in sterile Gaze eingewickelt und für eine desinfizierende Wirkung in die Vagina eingeführt. In diesem Fall kann ein Brennen auftreten, was auf die aktive Arbeit der Glühbirne beim Ausbruch hinweist. Bei zu starkem Brennen sollte jedoch das Verstopfen gestoppt werden. Die Anzahl und Häufigkeit solcher Eingriffe muss mit Ihrem Arzt vereinbart werden.

Zur Behandlung der Endometriose wird eine Vielzahl nützlicher Heilkräuter und Pflanzen verwendet, darunter Viburnum, Wegerich, Thymian und viele andere. Alle können dazu beitragen, den Heilungsprozess zu beschleunigen und verschiedene unangenehme Manifestationen der Endometriose zu beseitigen..

Propolis

Propolis hilft oft bei der Behandlung jener Probleme, bei denen andere Mittel machtlos bleiben. Bei Endometriose zeigt die Behandlung mit Propolis hervorragende und schnelle Ergebnisse, wenn sie in Form von Tampons, Zäpfchen, Propoliswasser oder Extrakt angewendet wird. Die Propolis-Honig-Mischung ist sehr effektiv und lässt sich besser zu Hause selbst kochen..

Um eine hochwertige Propolis-Honig-Mischung herzustellen, ist es wichtig, gut gereinigtes Propolis vorzufrieren und dann mit kleinen Krümeln zu zerbröckeln. Propolis-Krümel werden gründlich mit Honig in einem Anteil von 10 g Propolis pro 100 g Honig gemischt. Die Propolis-Honig-Mischung wird 20 Minuten in einem Wasserbad erhitzt und dann durch 2 Schichten Gaze filtriert. Tampons werden in die resultierende Mischung eingeweicht, sie trinken sie. Die Mischung wird im Kühlschrank aufbewahrt. Eine Kontraindikation für die Anwendung ist eine Allergie gegen Honig oder Propolis sowie Empfehlungen des einzelnen Arztes.

Sodalösung

Experten begrüßen keine Volksrezepte, die auf Sodalösungen basieren, da Soda sehr stark zur Austrocknung der Schleimhäute beiträgt, was zur Zerstörung einer gesunden Mikroflora in der Vagina führt. Die traditionelle Medizin empfiehlt, die Manifestationen der Endometriose nicht mit Sodalösung zu behandeln, sondern zu verwenden, wenn keine Schwangerschaft auftritt. Tatsache ist, dass Unfruchtbarkeit manchmal durch eine zu saure Umgebung in der Vagina hervorgerufen wird. Soda-Lösung kann dieses Problem sehr schnell lösen..

Um eine Sodalösung in einem warmen Glas kochendem Wasser herzustellen, wird ein halber Teelöffel Soda aufgelöst. Eine solche Lösung wird in eine Spritze gegossen und die Spülung der Vagina wird eine halbe Stunde vor dem Geschlechtsverkehr durchgeführt. Es wird empfohlen, 10 bis 18 Tage nach dem Zyklus mit einer Sodalösung gegen Endometriose zu arbeiten.

Operativer Eingriff

Chirurgie für Endometriose wird für die Unwirksamkeit der traditionellen medikamentösen Behandlung sowie für Komplikationen verwendet, die durch die traditionelle Therapie nicht besiegt werden können. Chirurgische Eingriffe (oder auch Reinigung genannt) werden am besten 1-3 Tage vor dem erwarteten Menstruationstermin durchgeführt.

Die Hauptindikationen für Endometriose-Operationen sind:

  • sehr starke Blutungen, aufgrund derer sich eine Anämie entwickelt;
  • ausgeprägtes Schmerzsyndrom;
  • Unfruchtbarkeitsdiagnose;
  • Nachweis von Endometrioidzysten in den Eierstöcken;
  • infiltrative Formen der Endometriose und damit verbundene Pathologie.

Für die Endometriose-Chirurgie wird heute am häufigsten die laparoskopische Technik verwendet. Es wird verwendet, um Adhäsionen zu zerlegen und vorhandene Entzündungsherde zu entfernen, die Unfruchtbarkeit oder starke Schmerzen verursachen können. Moderne Kliniken führen Laparoskopie mit Ultraschall oder Laser sowie Kryotherapie oder elektrische Expositionstechniken durch.

Der Vorteil der modernen Laparoskopie gegenüber der zuvor verwendeten Laparotomie besteht in der Möglichkeit, eine Operation ohne einen großen Abschnitt der Bauchhöhle unter Vollnarkose, örtlicher Betäubung oder Wirbelsäulenanästhesie durchzuführen.

Postoperative Zeit

Nach der laparoskopischen Kürettage stellen die Patienten eine Abnahme der Schmerzschwere fest. Während dieser Zeit verschreiben Spezialisten medikamentöse Behandlungen. Medikamente müssen eingenommen werden, um einen Rückfall zu verhindern.

Angesichts der Tatsache, dass Östrogene zur Entwicklung der Endometriose beitragen, zielt die hormonelle und unterstützende Therapie in der postoperativen Phase in erster Linie darauf ab, die Produktion dieser Hormone im Körper zu unterdrücken und Probleme zu lösen, die früher durch hormonelle Schwankungen verursacht wurden. Während dieser Zeit helfen häusliche Methoden zur Behandlung von Endometriose, Physiotherapie und anderen nicht traditionellen Therapiemethoden, sich perfekt zu erholen..

Die Besonderheiten des Kampfes gegen verschiedene Arten der Endometriose

Externe und interne Endometriose können unterschiedlich behandelt werden. Unter den gleichen Umständen erfordert die äußere Manifestation der Krankheit einen obligatorischen chirurgischen Eingriff, und die innere Endometriose kann je nach Grad und Stadium der Vernachlässigung der Krankheit sowohl konservativ als auch chirurgisch behandelt werden.

Merkmale der Behandlung der äußeren Form

Eine externe Endometriose kann nur mit Hilfe eines chirurgischen Eingriffs wirksam geheilt werden, der von einem hochqualifizierten Gynäkologen durchgeführt werden sollte. Zusätzlich zu den Organen des weiblichen Fortpflanzungssystems muss der Arzt mit Schmuckpräzision mit benachbarten Organen arbeiten, was eine gewisse Fähigkeit erfordert.

Nach einer Operation wegen äußerer Endometriose erholt sich der Patient mehrere Tage in einem Krankenhaus. Nach einer einwöchigen wöchentlichen Entlassung sollten Sie sich mit Ihrem Arzt einer geplanten medizinischen Untersuchung unterziehen, der Rückschlüsse auf die Wirksamkeit der Operation zieht, indem er feststellt, ob während der Untersuchung oder des Ultraschalls Symptome der Krankheit vorliegen. Der Erfolg der Intervention kann auf das Fehlen eines Rückfalls der Krankheit in den nächsten 3 Jahren hinweisen.

Behandlung der inneren Endometriose

Die Therapie der inneren Formen der Endometriose zielt darauf ab, das Fortschreiten der Krankheit zu stoppen, symptomatische Manifestationen zu reduzieren und die Fortpflanzungsfunktion von Frauen zu etablieren. Die interne Endometriose wird sowohl mit einer konservativen medikamentösen Therapie als auch mit einem chirurgischen Eingriff behandelt, wenn die medikamentöse Therapie keine Früchte getragen hat.

Die konservative medikamentöse Behandlung kann in hormonelle und nicht hormonelle unterteilt werden. Die Wahl spezifischer Medikamente hängt immer vom Ort der Endometriose, der Schwere der Erkrankung und anderen individuellen Zuständen ab. Das Alter des Patienten und die Notwendigkeit, die Fortpflanzungsfunktion aufrechtzuerhalten, spielen ebenfalls eine wichtige Rolle bei der Behandlung.

Merkmale der Behandlung bei Frauen unterschiedlichen Alters

Alle Behandlungen der Endometriose zielen darauf ab, drei spezifische Ziele zu erreichen:

  • Wiederherstellung der gebärfähigen Funktionen von Frauen;
  • Begrenzung des Fortschreitens der Krankheit und Linderung schwerer Symptome;
  • ektopische Elimination und Rückfallprävention.

In verschiedenen Stadien der Krankheit führen Spezialisten verschiedene Diagnosen durch. Im gebärfähigen Alter zielen alle diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen nicht nur auf die Bekämpfung der Grunderkrankung ab, sondern auch auf die Wiederherstellung und Aufrechterhaltung der Fruchtbarkeit. Die Fortpflanzungsfunktion, die Sie aufrechterhalten möchten, beinhaltet die längstmögliche Ablehnung der Operation der Krankheit und die Behandlung mit ihren klassischen Methoden.

Nach 50 Jahren haben auch die Merkmale der Behandlung der Endometriose ihre eigenen Besonderheiten. In der Anfangsphase dieses Alters wird eine Schockdosis einer Hormontherapie angewendet, dank derer die Möglichkeit besteht, die Krankheit sehr schnell und einfach zu besiegen. Die Schwierigkeit in diesem Fall ist das fast vollständige Fehlen von Krankheitssymptomen. Frauen wenden sich daher an Spezialisten mit einer bereits fortgeschrittenen Form der Krankheit. In Ermangelung einer positiven Dynamik der Krankheit nach dem 50. Lebensjahr wenden Spezialisten eine Operation an. Die Hauptschwierigkeit kann hier eine lange und schwierige Rehabilitationsperiode sein, die für Patienten nach 50 charakteristisch ist. Unter modernen Bedingungen wird die Entfernung der Endometriose durch Laparoskopie durchgeführt, wodurch das Risiko von Komplikationen, Rückfällen und einer langfristigen Rehabilitation von Patienten nach 50 Jahren verringert wird.

Wie Endometriose im Ausland behandelt wird

Bei finanziellen Möglichkeiten und ohne positive Dynamik bei der Behandlung der Endometriose können Sie versuchen, sich im Ausland einer Behandlung gegen die Krankheit zu unterziehen. Am besten geeignet dafür sind Kliniken in Deutschland und Israel.

In Deutschland führen Spezialisten bei der Behandlung der Endometriose eine Farbultraschalluntersuchung durch, die die Position des Blutflusses im Körper und den Grad der Aggression bei der Prävalenz der Krankheit zeigt. Ärzte bestimmen vor der Verschreibung von Medikamenten den Status von Hormonen für die Wirksamkeit der nachfolgenden Therapie. Mit einem kleinen Schwerpunkt der Endometriose beschränken sich deutsche Spezialisten auf eine konservative Behandlung. In Deutschland wird die kombinierte Anwendung der Biohormontherapie mit chinesischer Akupunktur zur Aufrechterhaltung der Immunität der Patienten eingesetzt. Bei der Ausbreitung der Krankheitsherde auf andere Organe wenden Spezialisten sowohl die klassische als auch die chirurgische Behandlung an. Die Therapie der Krankheit ist in Deutschland sehr verbreitet, die Indikatoren für den erfolgreichen Kampf gegen die Krankheit unter den Ärzten dieses Landes sind die höchsten der Welt.

Gynäkologische Erkrankungen in Israel werden von sehr hoher Qualität behandelt. Endometriose ist keine Ausnahme von dieser Regel. Vor der Behandlung führen Ärzte in israelischen Kliniken diagnostische Ultraschalluntersuchungen für Patienten mit intravaginaler Diagnostik durch, führen Blutuntersuchungen auf Tumormarker durch und ziehen Schlussfolgerungen über die Angemessenheit der Verwendung der Laparoskopie als klärende diagnostische Methode.

Ärzte in israelischen Kliniken verwenden sowohl die traditionelle als auch die chirurgische Behandlung der Krankheit. Bei der medizinischen Behandlung konzentrieren sich die Spezialisten auf Hormone, die die Menstruationsfunktion steuern, um das Ausmaß der klinischen Manifestationen der Krankheit und die unangenehmen Folgen nach ihnen zu verringern. In Ermangelung einer Wiederherstellung der Fortpflanzungsfunktion innerhalb von 12 Monaten nach der Behandlung verschreiben israelische Gynäkologen IVF- und ovulationsstimulierende Verfahren.

Wie man Schmerzen lindert

Im Allgemeinen ist es notwendig, die Krankheit zu heilen, um Schmerzen während der Endometriose zu beseitigen. Vor dem Zeitpunkt der vollständigen Genesung kann jedoch viel Zeit vergehen, in der der Patient regelmäßig oder ständig unangenehme Empfindungen unterschiedlicher Intensität erfährt. Die Wahl der Taktik zur Überwindung von Schmerzen sollte jeweils auf den Empfehlungen der Ärzte beruhen. Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass Medikamente den Patienten nicht vom endgültigen Ziel abbringen sollten - die Krankheit zu besiegen und Unfruchtbarkeit zu beseitigen.

Sie können Medikamente gegen Schmerzen mit Endometriose einnehmen, wenn ein Spezialist die Verwendung von rezeptfreien Medikamenten empfiehlt, um Schmerzsyndrome zu beseitigen und Blutungen zu reduzieren. Solche Medikamente umfassen nichtsteroidale entzündungshemmende Medikamente, von denen die beliebtesten Ibuprofen, Indomethacin und andere sind.

Wenn der Patient unerträgliche Schmerzen hat, greifen die Ärzte in extremen Fällen auf das Verfahren zur Entfernung der Gebärmutter zusammen mit den Gliedmaßen zurück (Hysterektomie). Nach der Entfernung der Eierstöcke nimmt der natürliche Östrogenspiegel ab, was nicht nur zum Verschwinden der Schmerzen führt, sondern auch zur Neutralisierung jeglicher Manifestationen der Endometriose. Die Gefahr besteht jedoch darin, dass eine Frau in jedem Alter gleichzeitig in einen Zustand wie in den Wechseljahren gerät - sie wird niemals schwanger werden und gebären können. Wenn eine Frau in einem Alter nahe der Menopause ist, wird selten eine Operation durchgeführt, bei der versucht wird, mit Schmerzen umzugehen, indem verschiedene Medikamente eingenommen werden. Nach Beendigung der Menstruation verschwinden Schmerzen und Manifestationen der Endometriose von selbst.

Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminen

Eine langfristige Hormontherapie mit Endometriose erschöpft und schwächt den menschlichen Körper. Es sollte durch die parallele Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitamin-Mineral-Komplexen unterstützt werden.

Die meisten Nahrungsergänzungsmittel für Patienten mit Endometriose enthalten die folgenden Komponenten:

  • Omega-3-Fettsäuren, die zur Aufrechterhaltung einer normalen Gehirnfunktion und des Immunsystems beitragen;
  • Indol-3-Carbinol, das den Hormonspiegel normalisiert, wird häufig bei der komplexen Behandlung der Endometriose zur Unterstützung der langfristigen Hormontherapie eingesetzt.
  • Vitamine der Gruppen B, E und K, die den hormonellen Hintergrund und den emotionalen Zustand der Patienten normalisieren;
  • Makroelemente und Mikroelemente zur Heilung und Wiederherstellung von Geweben, Wiederherstellung von Stoffwechselprozessen.

Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln und Vitaminkomplexen wird jeweils individuell von einem Arzt verordnet. Wenn keine Kontraindikationen für die Verwendung solcher Medikamente vorliegen, können sie dem Körper des Patienten helfen, eine lange und komplexe medikamentöse Behandlung leichter zu tolerieren.

Einige Nahrungsergänzungsmittel sollten nicht lange verwendet werden. Zubereitungen, die Indol-3-Carbinol in Kursen enthalten, helfen dabei, den hormonellen Hintergrund wiederherzustellen, aber Sie sollten sie nicht ständig trinken.

Behandlungsempfehlungen

Bei der Behandlung von Endometriose ist es wichtig, einen bestimmten Lebensstil zu führen und einige allgemeine Empfehlungen zu befolgen. Es ist notwendig, sich vor und während der Menstruation auf die Ernährung zu beschränken. Zu diesem Zeitpunkt wird nicht empfohlen, Fleisch, Zucker, Alkohol, Koffein oder Mehl zu essen. Gehen Sie besser zu Lachs, Hering, Leinsamen.

Während der Behandlung der Krankheit sollte der Patient genügend Ruhe haben. Dies hilft, den mentalen Zustand zu regulieren. Es ist wichtig, dass Sie Ihre eigene Atmung überwachen, damit der Körper vollständig entspannt ist. Es ist notwendig, den Schlaf zu überwachen, dessen Fehlen hormonelle Unterbrechungen, Stoffwechselstörungen im Körper und Kopfschmerzen hervorruft. Um den Schlaf zu normalisieren, wird empfohlen, natürlichen Kamillentee, Aromatherapie und Spaziergänge zu verwenden. Positives Denken hilft nicht nur, sich zu entspannen und einzuschlafen, sondern bringt auch das Unterbewusstsein auf den Weg der Genesung..

Vergessen Sie nicht die zulässige körperliche Aktivität, die dem Körper hilft, Endorphin zu produzieren, eine Substanz, die Schmerzen lindert. Es ist wichtig zu bedenken, dass lange Spaziergänge auch körperliche Aktivität sind.

In der Ernährung und Körperpflege ist es wichtig, die giftigen Substanzen zu vermeiden, die in vielen Lebensmitteln, Wasser, Kosmetika und der Umwelt enthalten sind. Haushaltspflichten sollten mit Angehörigen geteilt werden, Sie müssen nicht das ganze Haus auf sich ziehen, eine Überlastung während der Behandlung wirkt sich nachteilig auf den Therapieverlauf aus.

Behandlungsbedingungen

Der Zeitpunkt der Behandlung der chronischen Endometriose hängt vom Vorhandensein von Adhäsionen und der Schwere der Erkrankung ab. Für eine schnelle Genesung ist es am besten, eine komplexe Behandlung anzuwenden. Die Gefahr der Krankheit liegt im Auftreten von Unfruchtbarkeit, daher müssen alle Empfehlungen des Arztes strikt eingehalten werden.

Die Dauer der Behandlung hängt auch von der gewählten Taktik ab - die medikamentöse Behandlung kann länger dauern als die chirurgische Behandlung. Es ist jedoch wichtig zu verstehen, dass die Medikamente nach der Operation auch getrunken werden müssen und wie viel nur Zeit zeigt. Die Hormontherapie wird individuell von einem Spezialisten verschrieben und dauert bis zu einer deutlichen Verbesserung des Krankheitszustands sowie bis zur Rückkehr der Fortpflanzungsfunktionen bei jungen Mädchen. Wenn eine Frau nach den Wechseljahren von Endometriose betroffen ist, ist die Behandlung möglicherweise schneller.

Folgen ohne medizinische Versorgung

Ohne eine rechtzeitige und kompetente Behandlung dieser Krankheit wird es zu komplexeren Stadien kommen. Dies äußert sich im Auftreten schwerer Symptome, die ohne rechtzeitige Behandlung sogar zum Tod führen können.

Ohne qualifizierte Behandlung kann die Endometriose nicht vergehen.

Es ist nicht wahr, dass eine Frau, die schwanger wurde, diese Krankheit ohne Behandlung besiegte. Nach der Geburt erneuern sich die Symptome mit neuer Kraft. Die Zellen, die von selbst entstanden sind, verschwinden nirgendwo, sie müssen entfernt werden. Darüber hinaus können schwerwiegende Komplikationen und Folgen einer Nichtbehandlung dieser Krankheit auftreten. Als schwerwiegendste Folgen des Mangels an notwendiger Therapie für die Endometriose bezeichnen Experten Unfruchtbarkeit, Anämie, das Auftreten von Zysten an den inneren Organen, Nervenkompression aufgrund einer Zunahme der betroffenen Organe und die Umwandlung des Endometriums in einen Krebstumor. Solche Konsequenzen deuten darauf hin, dass es absolut unmöglich ist, die Behandlung der Krankheit zu ignorieren.

Endometriose ist kein Satz, obwohl es eine ziemlich schwierige und langfristige Behandlung ist. Ein rechtzeitiger Arztbesuch kann helfen, dieses Problem schnell und zuverlässig zu lösen. Es ist wichtig, die Untersuchung nicht zu verzögern und das vorgeschriebene Behandlungsschema strikt einzuhalten.