Haupt / Krankheit

Sochi.MD - Geburtshelfer-Gynäkologe online

Was tun, wenn in 15 Jahren keine Menstruation auftritt??

Und noch nie passiert? Wann werden sie kommen??

Was Sie nehmen müssen, um Ihre Periode zu bekommen?

Liebe Dasha! Ich bin ein alter Mann. Ich bin über sechzig Jahre alt. Und in solchen Fällen wie Ihrem bin ich während Ihrer Arbeit mit Kindern (die über vierzig Jahre alt sind) mehrmals auf sie gestoßen. Lassen Sie die Regelblutung, auch mit siebzehn, nicht kommen. Daran ist absolut nichts auszusetzen. Sie haben nur eine etwas späte physiologische Entwicklung. Dies bedeutet jedoch nicht, dass es keine solche Entwicklung gibt..

In meiner Lektion verlor ein sechzehnjähriges Mädchen das Bewusstsein. Das Mädchen ist körperlich sehr entwickelt. Ja und im Kopf. Ich, damals noch ein junger 30-jähriger Sportlehrer, beschloss, einen Krankenwagen zu rufen. "Cool" kam gerannt, Mutter rannte. Es stellte sich heraus, dass ein schönes Mädchen ihre erste Periode hatte. Warten Sie nicht auf sie, haben Sie keine Angst vor ihnen. Sie werden kommen, wenn Sie genau brauchen. Wenn sie zu spät kommen? Jubeln! Ihre Fortpflanzungszeit dauert länger als die Ihrer Kollegen.

Die Gründe für die Verzögerung der Menstruation bei Jugendlichen zwischen 12 und 17 Jahren

Im Leben eines jeden Mädchens kommt notwendigerweise der Moment, in dem die Menstruation zu beginnen beginnt. Das Erkennen von Höschen macht dem Teenager zuerst Angst und wird dann zur Gewohnheit.

Aber plötzlich hat das Mädchen eine 13-jährige Verzögerung in ihrer Periode. Was zu tun ist, woran zu denken ist, stimmt wirklich etwas im Körper nicht??

Wenn wir die Merkmale der Menarche und die erste Menstruation in den nächsten 2 Jahren untersuchen, können wir auf die Umstrukturierung des Sexual- und Hormonsystems schließen. Eine vorzeitige Blutung bei Mädchen im Teenageralter ist normal. Was der Grund für ihre Instabilität ist, werden wir im Rahmen dieses Artikels betrachten.

Merkmale der Pubertät bei Mädchen

Die Pubertät im Körper von Mädchen tritt im Alter von 8 bis 18 Jahren auf. Die ersten Pubertätszeichen manifestieren sich in Haarwuchs der Achsel- und Schamzone, einer Zunahme der Brustdrüsen und des Volumens des Fettgewebes. Wenn die Mutter diese Anzeichen bemerkt, beginnt ihre Tochter in den nächsten 1,5 - 2 Jahren mit der Menstruation.

Oft tritt die Menarche im Alter von 11 bis 14 Jahren auf. Manchmal beginnt die Menstruation früher, beispielsweise nach 9 bis 10 Jahren oder später nach 15 bis 16 Jahren. Eine Abweichung von der Norm weist nicht immer auf eine Pathologie hin, aber diese Tatsache sollte von den Eltern und einem Arzt nicht unbemerkt bleiben.

Die frühe Menarche wird von vollmundigen und körperlich entwickelten Mädchen konfrontiert. Bei dünnen Teenagern tritt die erste Blutung frühestens nach 12 Jahren auf.

Der Prozess der Pubertät ist rein individuell und genetisch festgelegt. Wenn die Mutter selbst die erste Menstruationsperiode von 12 bis 13 Jahren gesehen hat, beginnt ihr Baby ungefähr zur gleichen Zeit zu bluten. Aufgrund des rasanten Wachstums der modernen Jugend gehen die monatlichen Perioden bei Jugendlichen jedoch viel früher als in früheren Generationen. Der Unterschied für heute beträgt 1 Jahr..

Die Regelmäßigkeit der Menstruation bei einem Mädchen im Alter von 12 bis 14 Jahren hängt von der ordnungsgemäßen Funktion der Hypophyse und des Hypothalamus ab. Die Fehlfunktion dieser Teile des Gehirns wird zu einer Hauptursache für die Verzögerung der Adoleszenz..

Warum haben Mädchen Menstruationsverzögerungen?

Wenn ein Mädchen unter 15 Jahren noch nie eine monatliche Periode hatte, nennen Gynäkologen dies eine abnormale Verzögerung der physiologischen Entwicklung. Wenn die Menarche rechtzeitig war, die nächste Menstruation jedoch nicht planmäßig begann, ist es wichtig, die Gründe für die Verzögerung zu ermitteln und therapeutische Maßnahmen zu ergreifen.

Faktoren, die die Stabilität der Menstruation bei Jugendlichen beeinflussen:

  • Hormonelles Ungleichgewicht. Eine raue Stimme, das Fehlen gebildeter Brustdrüsen und männliches Haarwachstum weisen auf das Überwiegen männlicher Hormone im Körper des Mädchens hin. Eine instabile Menstruation weist auf einen Östrogenmangel hin.
  • Unterentwicklung der Genitalien und Trauma / Operation. Unregelmäßig geformte Organe wie beschädigte können die Dauer der Menstruation beeinflussen. Die Pathologie kann während einer gynäkologischen Untersuchung leicht diagnostiziert werden. Das optimale Prüfungsalter liegt bei 15 Jahren.
  • Erhöhte geistige oder körperliche Aktivität. Ein aktiver Lebensstil, der Wunsch, überall erfolgreich zu sein, die tägliche Durchführung einer großen Anzahl von Lektionen und der Besuch eines Tutors führen zu einem Mangel an Freizeit und Fettverbrennung. Sein Mangel führt dazu, dass Gehirnzentren den Eisprung blockieren.
  • Schlechte Gewohnheiten. Rauchen, Drogen und Alkohol verzögern den Beginn der Menstruation bei jungen Damen.
  • Medikament. Die Einnahme einiger Medikamente kann die koordinierte Arbeit des Fortpflanzungssystems stören. Die Hauptschuldigen sind synthetische Hormone. Hormonelle Verhütungsmittel für junge Mädchen können nicht angewendet werden, da sie die Menstruation beeinflussen.
  • Psycho-emotionaler Status. Bei einem erwachsenen Kind können die Beziehungen zu Eltern und Klassenkameraden kompliziert sein, was sich auf den Zyklus auswirkt. Die Situation wird durch die erste Liebe verschärft, besonders unerwidert. Erfahrungen lassen das Mädchen sich in sich zurückziehen. Das Fehlen einer rechtzeitigen Blutung erhöht den Stress. Die Menstruation wird erst nach Eliminierung dieses Faktors unabhängig eingestellt.
  • Sex. Der Beginn der sexuellen Aktivität in der Pubertät führt bei einem Mädchen im Alter von 14 Jahren (Altersabweichungen sind zulässig) und einer Schwangerschaft zu einer Verzögerung der Menstruation. Wenn sich die Persönlichkeit der jungen Dame etabliert, ist es wichtig, dass die Eltern diesen Moment nicht verpassen und eine vertrauensvolle Beziehung zu ihrer Tochter aufbauen. Die richtige Sexualerziehung und die Kenntnis einfacher Verhütungsmethoden verhindern die Folgen des frühen Sexuallebens eines heranwachsenden Kindes.

Der Wunsch, Gewicht zu verlieren, führt manchmal Teenager zur Erschöpfung. Die begrenzte Aufnahme nahrhafter Lebensmittel und das ungezügelte Verlangen nach Harmonie werden zur Ursache von Anorexia nervosa. Dieser Zustand verletzt die Funktionen des gesamten Organismus und wirkt sich negativ auf den Genitalbereich aus..

Symptome einer verzögerten Menstruation

Eine verzögerte Menstruation bei einigen Mädchen beeinflusst die psycho-emotionale Seite der Persönlichkeit. Die Tochter ärgert sich über Kleinigkeiten, zerreißt Wut auf unschuldige Menschen oder wird lethargisch und lethargisch.

Wenn Jahre vergehen, die Menarche jedoch immer noch nicht, muss auf das äußere Bild des Mädchens geachtet werden. Wenn die Figur nicht entsprechend dem weiblichen Typ geändert wird, müssen die Eltern das Kind dem Gynäkologen und Endokrinologen zeigen.

Wenn die zweite Menstruation bei Mädchen mit einer Verzögerung von 20 - 45 Tagen auftritt, machen Sie sich keine Sorgen. Ein solcher Zyklus wird nicht als abnormal angesehen. Wenn jedoch mehrere Monate oder sechs Monate lang keine Blutung auftritt oder deren Dauer stark schwankt (9 Tage in einem Monat und 3 Tage in einem anderen), müssen Sie dringend einen Kindergynäkologen konsultieren.

Das völlige Fehlen der Menstruation bei einem Teenager-Mädchen, das mit einem Mangel an Pubertät einhergeht, identifizieren sich die Ärzte mit primärer Amenorrhoe. Wenn das Mädchen im Alter von 14 Jahren keine Schamhaare und Achselhöhlen hat, die Brustdrüsen nicht wachsen und keine Menstruationsblutung auftritt, diagnostiziert der Arzt Amenorrhoe. Der Gynäkologe, ein 16-jähriges Mädchen mit allen Anzeichen der Pubertät, wird die gleiche Diagnose stellen, wenn ihre Periode noch nicht vorbei ist.

Im Allgemeinen hat die Adoleszenz keine Standards für die Dauer und Regelmäßigkeit des Zyklus festgelegt. Das Verfolgen der Regelmäßigkeit von Blutungen bei Müttern hilft bei einer einfachen Zählung. Nachdem Sie einen Taschenkalender für die Menstruation zugewiesen haben, müssen Sie ihn bei Ihrer Tochter aufbewahren und die Ankunft kritischer Tage markieren. Es wird daher empfohlen, dies in den ersten 2 Jahren nach der Menarche zu tun.

Wann verbessert sich der Menstruationszyklus?

Im Durchschnitt wird der Zyklus innerhalb von 2 Jahren festgelegt. Zu diesem Zeitpunkt ist es wichtig, alle Änderungen zu überwachen und zu verhindern, dass es mehrere Monate lang keine Zeiträume gibt und das Mädchen keine medizinische Hilfe erhält. Ein ähnliches Problem muss mit dem Frauenarzt besprochen werden.

Damit der Menstruationszyklus so schnell wie möglich angepasst werden kann, muss das Mädchen bestimmte Bedingungen schaffen:

  1. Passen Sie Ihre Ernährung an angereicherte Lebensmittel an.
  2. Reduzieren Sie körperliche Aktivität und wenn möglich intellektuelle.
  3. Schützen Sie Ihr Kind vor Stresssituationen.
  4. Familienwanderungen an der frischen Luft arrangieren.
  5. Konfigurieren Sie den Tag neu, damit genügend Zeit für Nachtruhe bleibt.

Während der Pubertät profitieren einige Mädchen von psychologischer Beratung. Normalerweise nimmt nicht jedes Kind Veränderungen in seinem eigenen Körper wahr. Manchmal leidet ein Geisteszustand und die Emotionen werden wild. Die Aufgabe des Arztes und der Eltern ist es, dem Kind beizubringen, sich selbst richtig wahrzunehmen.

Was tun mit einer Verzögerung der Menstruation bei einem Mädchen im Alter von 12 bis 16 Jahren?

Die im Artikel berücksichtigten Gründe für die Verzögerung der Menstruation bei Mädchen im Alter von 11, 13, 15 und 17 Jahren gehen in den meisten Fällen nicht mit Schmerzsymptomen einher. Wenn die junge Frau jedoch starke Schmerzen im Unterbauch oder in der Lendengegend hat und immer noch keine Menstruation vorliegt, sollte sie mit ihrer Mutter sprechen und einen Frauenarzt aufsuchen.

Selbstmedikation ist in diesem Fall nicht akzeptabel. Möglicherweise hängt das Problem mit einer Unterkühlung der Beckenorgane oder der Entwicklung einer Infektionskrankheit im Urogenitaltrakt zusammen. Der Arzt wird es herausfinden.

Die Ursache für eine verzögerte Menstruation bei Jugendlichen kann das Syndrom der polyzystischen Eierstöcke sein. Die Krankheit signalisiert die Fehlfunktion der Gliedmaßen, Nebennieren und Hypophyse. Aus diesem Grund verlangsamt sich die Hormonproduktion und der Menstruationszyklus wird gestört..

Wenn es keine Menarche gab, wird es unter solchen Bedingungen nicht kommen. Eine frühzeitige Diagnose und rechtzeitige Behandlung helfen dem Mädchen, Unfruchtbarkeit im Familienleben zu vermeiden. Anschließend sollte die Patientin regelmäßig zu Vorsorgezwecken zum Frauenarzt gehen. Optimal - einmal alle sechs Monate.

Kein Monat in 15 Jahren

Verwandte und empfohlene Fragen

1 Antwort

Seitensuche

Was soll ich tun, wenn ich eine ähnliche, aber andere Frage habe??

Wenn Sie in den Antworten auf diese Frage nicht die Informationen gefunden haben, die Sie benötigen, oder wenn sich Ihr Problem geringfügig von dem vorgestellten unterscheidet, versuchen Sie, dem Arzt auf derselben Seite eine zusätzliche Frage zu stellen, wenn er sich mit dem Thema der Hauptfrage befasst. Sie können auch eine neue Frage stellen, die nach einer Weile von unseren Ärzten beantwortet wird. Es ist kostenlos. Sie können auf dieser Seite oder auf der Suchseite der Website auch nach relevanten Informationen zu ähnlichen Themen suchen. Wir sind Ihnen sehr dankbar, wenn Sie uns Ihren Freunden in sozialen Netzwerken empfehlen.

Das medizinische Portal 03online.com bietet medizinische Konsultationen in Korrespondenz mit Ärzten auf der Website. Hier erhalten Sie Antworten von echten Praktikern auf Ihrem Gebiet. Derzeit bietet die Website Beratung in 50 Bereichen: Allergologe, Anästhesist, Beatmungsbeutel, Venerologe, Gastroenterologe, Hämatologe, Genetiker, Gynäkologe, Homöopath, Dermatologe, Kindergynäkologe, Kinderneurologe, Kinderurologe, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, Kinderchirurg, ein Spezialist für Infektionskrankheiten, Kardiologe, Kosmetiker, Logopäde, HNO-Spezialist, Mammologe, medizinischer Anwalt, Narkologe, Neurologe, Neurochirurg, Nephrologe, Ernährungsberater, Onkologe, Onkologe, orthopädischer Unfallchirurg, Augenarzt, Kinderarzt, plastischer Chirurg, Psychologe, Proktologe, Proktologe, Psychologe, Radiologe, Androloge, Zahnarzt, Trichologe, Urologe, Apotheker, Phytotherapeut, Phlebologe, Chirurg, Endokrinologe.

Wir beantworten 96,6% der Fragen..

Verzögerte Menstruation bei Jugendlichen zwischen 14 und 15 Jahren: Ursachen

Menarche (die erste Menstruation) tritt in der Regel bei Mädchen im Alter von 11 bis 13 Jahren auf. In einigen Fällen tritt dieses wichtige Ereignis in einem früheren oder späteren Zeitraum auf. Natürlich machen sich fürsorgliche Eltern Sorgen, wenn ein Teenager im Alter von 14 Jahren keine Periode hat. Sie sollten sofort verstehen, was die Ursachen für dieses Phänomen sind und wann Sie Hilfe von einem Gynäkologen benötigen.

Welche Faktoren beeinflussen den Verlauf der präpubertären Periode?

Wenn sie sich fragen, warum ein Mädchen mit 14 keine Periode hat, sollte sie nicht sofort in Panik geraten. Hormonelle Störungen im Jugendalter und eine verzögerte sexuelle Entwicklung können unter dem Einfluss verschiedener Faktoren beobachtet werden. Unter den wichtigsten sind die folgenden hervorzuheben:

  • übermäßige oder unzureichende körperliche Aktivität;
  • genetische Veranlagung;
  • Erkrankungen des Urogenitalsystems;
  • emotionale Instabilität;
  • Klimabedingungen;
  • in der frühen Kindheit übertragene Krankheiten;
  • Merkmale der körperlichen Entwicklung.

In einigen Fällen wird dies als Norm angesehen, in einigen Fällen als Pathologie. In jedem Fall ist es nicht überflüssig, zusätzliche fachliche Beratung zu erhalten.

In welchem ​​Alter wird eine primäre Amenorrhoe diagnostiziert?

Eine Diagnose von Amenorrhoe bedeutet das Fehlen eines Menstruationsflusses bei Frauen.

Eine primäre Amenorrhoe wird diagnostiziert, wenn das Mädchen im Alter von 14 Jahren keine Periode hat, während andere Anzeichen der Pubertät nicht auftreten: das Auftreten von Scham- und Achselhaaren, Brustvergrößerung.

Wenn bei einem Teenager sekundäre Anzeichen der Pubertät auftreten, die Menstruation jedoch nicht vor 16 beginnt, wird eine verzögerte Menstruation auch als primäre Amenorrhoe angesehen.

Ursachen der primären Amenorrhoe mit verzögerter sexueller Entwicklung

Eine solche Diagnose wird für Mädchen gestellt, die im Alter von vierzehn Jahren keine Anzeichen einer Pubertät haben und keine Menarche zeigten. Die Gründe für die Verzögerung der Menstruation bei Jugendlichen und die Hemmung der Entwicklung des Körpers können unterschiedlich sein.

Gonadenfehlbildungen

Das Fehlen einer Menstruation bei einem Mädchen im Alter von 14 oder 15 Jahren ist häufig auf Missbildungen der Gonaden zurückzuführen, nämlich:

  • Swyer-Syndrom;
  • Gonadendysgenese;
  • testikuläres Feminisierungssyndrom.

Amenorrhoe wird in diesem Fall durch chromosomale Veränderungen verursacht, wodurch es zu einer Unterentwicklung der Gonaden kommt.

Bei einem Drittel der Mädchen, die an einer primären Amenorrhoe mit ZPR leiden, ist die Hemmung der Entwicklung auf eine Dysgenese der Gonaden zurückzuführen, bei der das für die normale Funktion der Hormone notwendige Gewebe fehlt.

Diese Pathologie kann in verschiedenen Formen auftreten:

Gleichzeitig werden Defekte wie Atrophie der Schleimhäute der Vulva und Vagina, Genitalinfantilismus und Unterentwicklung der Brustdrüsen beobachtet..

Fehlbildungen im Zentralnervensystem

Die Entwicklungsverzögerung und das Fehlen einer Menstruation bei einem Teenager im Alter von 15 Jahren kann durch Missbildungen des Zentralnervensystems verursacht werden, die die Hypophyse betreffen, wie z.

  • Tumoren;
  • Gefäßthrombose oder Gewebenekrose;
  • Schädigung des Hypophysenbeins.

Infolgedessen können die Eierstöcke nicht die richtige Menge Östrogen produzieren - und kritische Tage kommen nicht..

Ursachen der primären Amenorrhoe ohne ZPR

In Abwesenheit einer Entwicklungsverzögerung wird die primäre Amenorrhoe durch Genitalfehlbildungen hervorgerufen. Vor diesem Hintergrund tritt Menstruationsblut nicht auf, wenn ein Mädchen 16 Jahre alt ist.

Ginatresie

Ginatresie ist eine Verletzung der Durchgängigkeit im Gebärmutterhals, Hymen oder in der Vagina. Gleichzeitig ist der Menstruationsabfluss gestört. Entladungen sammeln sich im Fortpflanzungssystem an und dehnen das Genitalorgan, die Vagina und die Schläuche.

Monatlich haben Mädchen unerträgliche Schmerzen im Unterbauch, aber die Menstruation geht nicht.

Anfangs ist es ein ziehender Schmerz, der sich nach einer Weile verstärkt, akut und paroxysmal wird. Darüber hinaus gibt es Störungen im Darm und in der Blase, Übelkeit und Schwindel.

Uterus-Aplasie

Dies ist eine Pathologie, bei der das Genitalorgan unterentwickelt ist oder eine abnormale Form aufweist. In den meisten Fällen ist die Erkrankung im Jugendalter asymptomatisch. Es ist nur mit Ultraschall des Beckens zu erkennen. Mädchen entwickeln sich aktiv, ihre Brustdrüsen sind vergrößert, Haare wachsen in den Achselhöhlen und am Schambein. Sie beschweren sich erst mit 16 über das Fehlen einer Menstruation.

Diagnose der Ursachen durch einen Spezialisten

Auf die Frage, was zu tun ist, wenn ein Teenager unter 14 Jahren keine Menarche hat, lautet die Antwort: Sie müssen einen Gynäkologen um Hilfe bitten. Zunächst wird der Arzt eine Anamnese sammeln und eine Untersuchung des Mädchens durchführen. Danach müssen Sie zusätzliche diagnostische Maßnahmen ergreifen.

Um eine Diagnose zu stellen, müssen Sie unbedingt eine Ultraschalluntersuchung des Beckens durchführen. Dank dessen ist es möglich, solche Verstöße zu identifizieren:

Primäre Amenorrhoe wird häufig durch hormonelle Störungen verursacht. Deshalb ist der nächste Schritt das Screening..

Damit erhält der Arzt Informationen über den Spiegel solcher Hormone im Blut wie:

In einigen Fällen zusätzlich benötigt:

  • Hysteroskopie;
  • MRT
  • Laparoskopie;
  • neurologische Beratung;
  • Karyotypuntersuchung.

Erst nach einer umfassenden Diagnose kann der Arzt eine genaue Diagnose stellen.

Das Auftreten der ersten Menstruation ist ein wichtiger Moment für das Mädchen. Wenn sie aus irgendeinem Grund zu spät kommen, verursacht dies bei Jugendlichen und ihren Eltern gewisse Bedenken. In einigen Fällen kann das Fehlen von Blutsekreten auf schwerwiegende Probleme im Körper hinweisen. Oft ist die Verzögerung der Menstruation auf Stress, Veränderungen der klimatischen Bedingungen und physiologische Eigenschaften zurückzuführen, aber nur ein Arzt kann feststellen, warum keine kritischen Tage kommen. Ignorieren Sie solche Verstöße nicht..

Ich bin 15 Jahre alt, die Menstruation beträgt noch nicht 2 Monate. Was zu tun ist?

Beratung

Guten Tag, ich bin 15 Jahre alt und habe 2 Monate lang keine monatlichen Perioden. Die erste Menstruation begann im Jahr 2016, d. H. Vor 2 Jahren. Dauerte durchschnittlich 6 bis 7-8 Tage. Das Intervall zwischen den Menstruationen betrug 29-32 Tage. Meine Größe ist 164, Gewicht 40. Ich versuche besser zu werden - aber nichts. In jüngerer Zeit begannen die Brustwarzen zu schmerzen. Was zu tun ist? Lohnt es sich, zum Arzt zu gehen, oder ist es kein so dringendes Problem? Ist es o.k?

Garantierte Antwort innerhalb einer Stunde

Antworten der Ärzte

Höchstwahrscheinlich wurde die zyklische Natur Ihres Menstruationszyklus beeinflusst durch: Stress, emotionalen oder physischen Stress, mentalen oder physischen Stress, Änderungen des Lebensstils (Wohnortwechsel, Umzug, Änderung der Klimazone), Unterernährung aufgrund strenger Diäten oder anderer Einschränkungen Lebensmittel, Erkältungen in der Vergangenheit oder eine Verschärfung bestehender chronischer Krankheiten (chronische Gastritis, Funktionsstörung der Schilddrüse usw.) sowie die Einnahme verschiedener Medikamente.
Wie man ist?
- versuche dir keine Sorgen zu machen,
- genug Schlaf bekommen,
- Vermeiden Sie intensive körperliche Anstrengung,
- Überprüfen Sie Ihre Ernährung und stellen Sie sicher, dass Sie Folgendes hinzufügen: Avocado, Leinsamenöl 1 EL. l., 5-10 g Butter und 2 Eier! Für das normale Funktionieren der Organe des Fortpflanzungssystems und regelmäßige Menstruationszyklen muss eine ausreichende Menge an Fetten tierischen und pflanzlichen Ursprungs sowie Proteinen und Kohlenhydraten aufgenommen werden..

    2018-07-05 09:18:35

Wir müssen Ihre Meinung kennen. Hinterlassen Sie Feedback zu unserem Service.

Warum gibt es keine Zeiträume um 15: die Meinung eines Arztes

Die Pubertät bei Mädchen wird in der Regel im Alter von 12 bis 14 Jahren beobachtet. Eine Besonderheit dieser Periode ist die Ankunft der ersten Menstruation. Dies ist ein sehr aufregender und ehrfürchtiger Moment für junge Damen..

Nach dem Auftreten der ersten Menstruation tritt ein junges Mädchen in die Geburtsphase ein, wenn sich sein Körper völlig anders entwickelt. Auch ihr Selbstwertgefühl ändert sich, da sie sich von nun an nicht mehr als Kind, sondern als erwachsene Frau fühlt. In einem so jungen Alter ist es so bedeutend, dass das Fehlen einer Menstruation sogar zu Depressionen in der Kindheit führen kann.

Auf die eine oder andere Weise wird in einzelnen klinischen Bildern die charakteristische Entladungscharakteristik aller Frauen im gebärfähigen Alter im Alter von 15 Jahren nicht beobachtet, was dazu führt, dass viele Mädchen und ihre Eltern ernsthafte gesundheitliche Bedenken haben. Die ersten Gedanken bewusster Frauen über Unfruchtbarkeit sind daher wichtig, um sofort einen Gynäkologen zu kontaktieren, um sie zu zerstreuen.

In der modernen Medizin gibt es so etwas wie "primäre Amenorrhoe", die in der Regel mit einer Verzögerung der ersten Menstruation einhergeht. Es ist unmöglich zu sagen, dass dies eine schwere Krankheit ist, die eine sofortige Behandlung ohne eine detaillierte ärztliche Untersuchung erfordert, aber auf die eine oder andere Weise ist im weiblichen Körper definitiv nicht alles in Ordnung.

Wenn die Menstruation bei Mädchen ab 15 Jahren nicht beginnt, kommt es zu einer Verzögerung der Pubertät oder zu einer längeren Umstrukturierung des hormonellen Hintergrunds. Darüber hinaus schließen Ärzte einen erblichen Faktor nicht aus, dh die späte Menstruation des Mädchens ist auch auf die späte hormonelle Entwicklung ihrer Mutter zurückzuführen.

Sie können die Eltern also einfach fragen, wann sie mit ihrer ersten Menstruation begonnen hat, und sich keine Sorgen mehr machen, da die genetische Veranlagung in diesem Krankheitsbild besonders relevant ist. Aber auch in diesem Fall tut es nicht weh, auf Nummer sicher zu gehen und einen Arzt um Rat zu fragen..

Es gibt jedoch schwerwiegendere Gründe, warum es keine Zeiträume von 15 Jahren gibt, und anscheinend wird ihr Beginn nicht erwartet. In diesem Fall handelt es sich um Infektionskrankheiten im Kindesalter, eine vollständige oder teilweise Vergiftung des Körpers des Mädchens, negative Umwelteinflüsse und den langfristigen Einsatz starker Antibiotika.

In solchen Fällen ist eine rechtzeitige Konsultation eines Frauenarztes erforderlich, eine konservative Behandlung wird jedoch äußerst selten verordnet. Das Mädchen wird einfach von einem engen Spezialisten beobachtet und mit der Diagnose einer primären Anemoria registriert.

Wie die langjährige Praxis zeigt, hängt die Verzögerung der ersten Menstruation auch mit den Merkmalen des Klimas, der Verfassung, der Nationalität, der Vererbung und anderen Faktoren zusammen. In jedem Fall verschreibt der Arzt jedoch eine vollständige klinische Untersuchung, um die Ursache dieses pathologischen Prozesses zuverlässig zu identifizieren. Entsprechend den Ergebnissen können Sie eine genaue Diagnose stellen, andernfalls können Sie eine schwere Krankheit beginnen.

Primäre Anemorrhoe kann falsch und pathologisch sein, und im zweiten Fall handelt es sich um schwerwiegende Verstöße gegen das Fortpflanzungssystem eines Mädchens im Teenageralter. Dies kann eine starke Unterentwicklung oder Aplasie der Gebärmutter und der Eierstöcke sein, was eine Voraussetzung für zukünftige Unfruchtbarkeit ist..

Aber woher kommt eine so schreckliche Diagnose? In der Regel gehen zuvor schwerwiegende Erkrankungen wie Malaria oder Tuberkulose sowie Unterfunktion oder Überfunktion der Hypophyse voraus. In den meisten klinischen Fällen treten offensichtliche Funktionsstörungen der Nebenniere, der Schilddrüse, des Hypothalamus, der Schilddrüse, der endokrinen Drüsen und sogar der Chromosomen auf.

Wenn eine solche Diagnose den Patienten betrifft, ist in solchen Krankheitsbildern eine sofortige konservative Behandlung unter Verwendung von Arzneimitteln verschiedener pharmakologischer Gruppen angezeigt. Das Hauptziel einer solchen Therapie ist die künstliche Entwicklung der Funktionen der Hypophyse und der Nebennieren sowie die Stabilisierung der Arbeit aller endokrinen Drüsen.

Auch nach der ersten Menstruation bleibt das Mädchen bei einem Spezialisten registriert, da die Schwäche des Fortpflanzungssystems durch die Verschärfung anderer Krankheiten als Frau zum Ausdruck gebracht werden kann.

In der Regel sind Mädchen im Alter von 15 Jahren oberflächlich und vernachlässigen ihre Gesundheit, manchmal ohne alle Verschreibungen von Ärzten besonders zu beachten. Ein fürsorglicher Elternteil sollte sich jedoch der Schwere des bestehenden Krankheitsbildes und seiner möglichen Komplikationen bewusst sein..

Ihre Aufgabe ist es, ihr Kind zur Behandlung zu zwingen, damit es in Zukunft keine ernsthaften Gesundheitsprobleme mehr hat, insbesondere keine Unfruchtbarkeit. Es gibt andere Arten von Anemorrhoe, aber sie sind Frauen bereits in der Fortpflanzungszeit inhärent und Mädchen sind glücklicherweise noch nicht beängstigend.

In der heutigen Gesellschaft ist das Fehlen einer Menstruation unmittelbar mit einer ungeplanten Schwangerschaft verbunden. Dies ist nicht überraschend, da moderne Teenager-Mädchen im Alter von 12 Jahren beginnen, ein aktives Sexualleben zu führen, während sie dies für die Norm halten.

Deshalb führt das längere Fehlen der ersten Menstruation zu störenden Gedanken und ob eine extrem ungewollte Schwangerschaft aufgetreten ist. In diesem Fall können Sie sich ein wenig entspannen, da vor der ersten Menstruation das Risiko einer extremen Empfängnis minimal ist, es jedoch nicht schadet, sich um Ihre Gesundheit und Sexualerziehung zu sorgen.

Auf die eine oder andere Weise wird eine individuelle Konsultation eines Frauenarztes in dieser Angelegenheit sicherlich nicht schaden.

Das Fehlen der ersten Menstruation hat eine Reihe von Gründen, und in einigen Krankheitsbildern liegt eine schwere Krankheit vor. Es wird daher nicht empfohlen, einen Besuch bei einem Spezialisten aufzuschieben.

Mädchen 15 Jahre keine Menstruation.

Forum durchsuchen
Erweiterte Suche
Finde alle Beiträge, denen gedankt wurde
Blog-Suche
Erweiterte Suche
Zu Seite.
Seite 1 von 212>

Meine Tochter ist 15 Jahre alt, 160 cm groß, 56 kg schwer. Es gibt noch keine Zeiträume. Ich habe eine Konsultation mit einem Kindergynäkologen durchgeführt, der mir Hormone verschrieben hat. Wir haben sie verabschiedet. Jetzt kann ich keinen Ort finden, der mir bitte erklärt.

LH-18,8 mIU / ml
Estradiol-

Valentinap
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von ValentinaP

Danke für Ihre Antwort! Die Menstruation war noch nie, also mache ich mir Sorgen.

Schilddrüsenhormone TSH -2.07mIU ml und Free T4-1.4 ng dl

Hat vor 10 Monaten Beckenultraschall durchgeführt:
Die Gebärmutter befindet sich in der mittleren Position und ist nach vorne abgelenkt
Konturen: klar. Abmessungen: 28 mm lang, 17 mm breit, 26 mm breit. Die Struktur der Gebärmutter ist homogen. Der Winkel zwischen Körper und Gebärmutterhals ist schwach. M-ECHO 2 mm, die Struktur ist homogen. Halsgrößen: dl. 22 mm, pzr 20 mm, w 17 mm. Die Struktur ist homogen.
Rechter Eierstock: Abmessungen 18 x 16 mm, klarer Umriss, homogene Struktur, Follikel 4-5 mm, auf Höhe des Beckenkamms.
Linker Eierstock: Maße 16 x 14 mm, klarer Umriss, homogene Struktur, Follikel 0-5 mm. befindet sich auf der Höhe des Beckenkamms.
Schlussfolgerung Uterushypoplasie 1-2 Grad.

Haarigkeit ist, die Brustdrüsen sind klein, aber es gibt. Von den chronischen Krankheiten nur häufige Erkältungen.

Analyse auf 17 OH-Progesteron in naher Zukunft.

veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100

Hallo! Habe auf deine Empfehlung getestet. 17 OH Progesteron 2,9 Nmol / l, erneut rekonstituiert mit Estradiol -21 pg / ml. Anti-Müller-Hormon -4,34 ng / ml. TTG-2.07mIU ml und Free T4-1.4 ng dl
Es gibt Haare, die Brustdrüsen sind sehr klein, aber es gibt. Von den chronischen Krankheiten nur häufige Erkältungen. Menstruation war noch nie

Beckenultraschall vom 10. April 2013
UTERUS: Körpermaße mit einer Gebärmutter 56mm. Die Konturen sind gleichmäßig und klar. Spindelförmig. Der Winkel zwischen Körper und Gebärmutterhals wird nicht ausgedrückt. Befindet sich nach rechts verschoben.
MYOMETRIE - mittlere Echogenität, homogene Struktur. Myomatöse Knoten werden nicht sichtbar gemacht.
ENDOMETRIE 3 mm, mittlere Echogenität, lineare Form. Die Gebärmutterhöhle ist nicht erweitert, nicht deformiert. Gebärmutterhals ohne Merkmale, homogene Echostruktur.
RECHTER Eierstock 26-18 mm, typischerweise mit Follikeln von 4 mm bis 7 mm, bis zu 6 im Sichtfeld, die Kapsel ist nicht verdichtet.
LINKER Eierstock 29-21 mm, typischerweise lokalisiert, mit Follikeln von 4 mm bis 8 mm, Eierstockregion ohne Merkmale
Im hinteren Bereich ist keine freie Flüssigkeit sichtbar
FAZIT Anzeichen einer Uterus- und Ovarialhypoplasie.

Der Gynäkologe hat uns Femoston 1 5 verschrieben, aber wir haben noch nicht damit begonnen, dass Sie uns mitteilen, ob es sich lohnt, es einzunehmen?

veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100
Drtatyana
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von DrTatyana
veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100
Drtatyana
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von DrTatyana
veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100
Drtatyana
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von DrTatyana
veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100
Drtatyana
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von DrTatyana
veronika100
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von veronika100
Melnichenko
Profil anzeigen
Finde alle Beiträge von Melnichenko

Hallo, mit deiner Erlaubnis werde ich das Thema auf der Seite meiner Mutter fortsetzen. Für mich dauert der Menstruationszyklus 21 Jahre lang an, die Menstruation tritt 2-3 Monate lang nicht auf, ich werde ständig von einem Gynäkologen beobachtet, aber es gibt keine Ergebnisse aus der Behandlung. Die letzte Behandlung war Jess, nahm die Pille für 6 Monate, aber danach etablierte sich der Zyklus nicht. Nachdem ich aufgehört hatte, Sperma zu nehmen, begannen meine Perioden 2 Monate lang nicht.
Die Menstruation fand am 9. August statt.
Testergebnisse: am Tag 3 des Zyklus.
FSH 6,28 mMed / ml
LH 13,88 mIU / ml
Estradiol 79 pmol l
DEA-SO4 82 μmol l
Testosteron 1,24 nmol l
Progesteron 0,28
Prolactin 311 MDL
10-OH-Progesteron 5,51 nmol l
freies Testosteron 1,1 pg / ml
Wachstumshormon 1,460 ng / ml
TSH 1,910 μMU / ml
T4 St. 1,52 ng dl
T3 St. 4,41 pg / ml

Sie übergab die Tests einem Gynäkologen, der Jess verschrieb, und beschloss dann, sich von einem anderen Gynäkologen beraten zu lassen, der andere Tests und Behandlungen verschrieb.
Laktat (Milchsäure) 1,19 mmol / l normal (0,5-2,2)
Ferritin 41,8 ng / ml normal (5-148)
ANTI TG weniger als 20,0 IE / ml
ANTI-TPO 10,0 IE / ml
Vitamin D insgesamt 25-OH 22,92 ng / ml
TSH 1,77 μMU / ml
LH 13,3 mm
FSH 7,13 mIU / ml
Basierend auf diesen Analysen wird eine Behandlung verschrieben:
Femoston 1 10 1t-4 Monate
Ferretab 1t 3 Monate
Vit C 1000 mg 2 Monate
Vigentol 10 Kappe. 6 Monate
Omega-3-Säuren 6 Monate
Iodomarin 200 mg 1 t 3 Monate

Verzögerte Menstruation bei einem Teenager 15 Jahre? Was sind die Gründe?

Die Bedeutung der Menstruation für den Körper

  • Menstruationszyklus von weniger als siebzehn und mehr als vierzig Tagen
  • Die Menstruation dauert weniger als drei oder mehr als zehn Tage
  • Verzögerte Menstruation seit mehr als drei Monaten
  • Verzögerungen nach dem Aufbau einer Schleife
  • Mit Menstruation, starken Schmerzen, Schwäche, Übelkeit usw..

Warum Perioden von einem Teenager-Mädchen verzögert werden

  • Übergewicht
  • Body-Mass-Mangel
  • Erkältungen
  • Endokrine Erkrankungen
  • Hormonelle Störungen
  • Unterernährung
  • Schlafstörung
  • Stress
  • Übermäßige Bewegung
  • Klimawandel
  • Angeborene Fehlbildungen der Genitalien
  • Benutzerblog - christina.health
  • Um Kommentare zu schreiben, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich

Es kann viele Gründe für dieses Alter geben. Das Wichtigste ist, dass der Menstruationszyklus noch nicht vollständig etabliert ist. Auch Stress in der Schule, zum Beispiel im Privatleben oder bei Gesundheitsproblemen.

  • Um Kommentare zu schreiben, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich

Es kann viele Gründe für dieses Alter geben. Das Wichtigste ist, dass der Menstruationszyklus noch nicht vollständig etabliert ist. Auch Stress in der Schule, zum Beispiel im Privatleben oder bei Gesundheitsproblemen.

  • Um Kommentare zu schreiben, melden Sie sich bitte an oder registrieren Sie sich

Es kann viele Gründe für dieses Alter geben. Das Wichtigste ist, dass der Menstruationszyklus noch nicht vollständig etabliert ist. Auch Stress in der Schule, zum Beispiel im Privatleben oder bei Gesundheitsproblemen.

Verzögerung bei einem Teenager: wie man den Menstruationszyklus anpasst

Eine Verzögerung bei einem Teenager weist nicht unbedingt auf eine Schwangerschaft oder eine schwere Krankheit hin. Wenn Ihre Periode nicht rechtzeitig eingetroffen ist, müssen Sie die Gründe identifizieren, um eine Lösung für das Problem zu finden.

Text: Anna Gerasimenko23 September 2019

Ursachen für Verzögerungen bei Teenagern

Die ersten kritischen Tage treten normalerweise bei Mädchen im Alter von 12 bis 13 Jahren auf. Zuvor, einige Jahre später, wird der Körper einer zukünftigen Frau hormonell wieder aufgebaut. Während dieser Zeit sind die richtige Tagesordnung und Ernährung, die Vorbeugung von Krankheiten und die Regulierung der körperlichen Aktivität besonders wichtig.

Eine typische Ursache für Menstruationsstörungen bei Jugendlichen ist Unterernährung. Die Liebe zu Fast Food und Süßigkeiten führt zu Übergewicht. Und der Wunsch, wie Modelle aus dem Cover auszusehen - zu übermäßiger Dünnheit und Magersucht. Beide Extreme sind gefährlich für das Fortpflanzungssystem.

Was kann in jungen Jahren noch zu einer Verzögerung der Menstruation führen:

  • schwere körperliche Anstrengung wie Profisport;
  • hormonelle Störungen;
  • Hämoglobinmangel;
  • endokrine und infektiöse Beschwerden sowie regelmäßige Unterkühlung;
  • Stress aufgrund emotionaler Belastung und hoher Arbeitsbelastung in der Schule.

In den ersten 2 Jahren nach Beginn der Menstruation wird der Zyklus noch hergestellt. Fehler können mehrere Tage lang auftreten, was als normal angesehen wird. Ein plötzlicher Klimawandel kann auch zu Verzögerungen führen, beispielsweise zu einer Urlaubsreise.

Was tun, wenn ein Teenager eine Verzögerung der Menstruation hat??

Wenn das Mädchen noch nie kritische Tage vor dem 15. Lebensjahr hatte, ist dies ein Anlass für eine Untersuchung durch einen Gynäkologen. Sie müssen auch einen Arzt mit ständig langen Verzögerungen aufsuchen. Er wird prüfen, ob ein hormoneller Mangel oder Begleiterkrankungen vorliegen, und einen geeigneten therapeutischen Kurs verschreiben.

Wenn die Unregelmäßigkeit des Zyklus durch falsche Ernährung verursacht wird, ändern Sie sie..

Sie sollten Fast Food und Soda ablehnen und mehr Gemüse, gekochten Fisch, Beeren und Obst auf die Speisekarte setzen.

Es ist besser, oft in kleinen Portionen zu essen. Eine falsche Ernährung im Jugendalter führt nicht nur zu Problemen mit der Menstruation, sondern auch zu einer Verzögerung der intellektuellen Entwicklung.

Bei einem Mangel an Hämoglobin helfen Zubereitungen, die Eisen und Folsäure enthalten, sowie Lebensmittel, die reich an diesen Elementen sind. Dies sind Truthahn, Fisch, Meeresfrüchte, Bohnen, Rüben, Tomatensaft, Walnüsse, Leber.

Was hilft sonst noch, den Zyklus wiederherzustellen:

  • Voller Schlaf - mindestens 8 Stunden.
  • Übung innerhalb der Norm - Morgenübungen und Sportunterricht.
  • Kleidung für die Saison - in der kalten Jahreszeit sollten die Beine und der Bauch warm sein.

Die rechtzeitige Erkennung und Behandlung von Krankheiten, einschließlich polyzystischer Eierstöcke, ist wichtig.

Mit regelmäßigen Verzögerungen und noch schmerzhafteren Empfindungen sollten Sie sich nicht selbst behandeln oder warten, bis alles vorbei ist. Benötigen Sie eine Beratung mit einem kompetenten Gynäkologen.

Katerina Kulikova

- Sie müssen im Voraus über die Menstruation sprechen, damit sie schmerzlos Veränderungen in ihrem Körper akzeptieren können. Erklären Sie dem Kind, dass alles in Ordnung mit ihm ist und dass es jetzt seinen eigenen Zyklus hat. Die weibliche Natur ist am meisten vom Mond betroffen. Und jetzt kann sie, wenn sie ihren Zyklus kennt, immer sensibel mit ihm abstimmen. So wie es Winter, Frühling, Sommer und Herbst in der Natur gibt, hat es mehrere Tage der Verlangsamung. Wenn wir den Psyche-Biorhythmus mit der Jahreszeit vergleichen, ist die Menstruation der Winter. Zu diesem Zeitpunkt wird der Körper gereinigt und die Psyche verlangsamt sich. Diese Zeit kann von dem Wunsch begleitet sein, die Aktivität zu reduzieren, allein zu sein und Ereignisse abzusagen. Es lohnt sich, die Teenagerin zu fragen, was sie jetzt gerne machen würde. Vielleicht in Rente gehen und Kreativität machen, Hobbys. Es lohnt sich nicht, sich über dieses Ereignis zu freuen und es zu feiern und zu sagen: "Glückwunsch, du bist ein Mädchen geworden", weil nicht jeder den scharfen Übergang von "war" zu "wurde" wahrnimmt. Die positiven Aspekte des Beginns der monatlichen Zyklen sind jedoch noch zu erwähnen, ebenso wie die Regeln für die persönliche Betreuung zu diesem Zeitpunkt. Beachten Sie die Zykluszeit. Laden Sie die Anwendung "Zykluskalender" auf Ihr Telefon herunter, bis sie angepasst ist.