Haupt / Erfüllen

Warum vor der Menstruation den Appetit erhöht, verursacht

Frauen versuchen immer, ihre externen Parameter zu überwachen. Ein großes Publikum von Frauen interessiert sich für den Hauptgrund für den Bedarf an Nahrung, insbesondere vor der Menstruation. Während dieses Prozesses ist es unmöglich, das Verlangen nach Nahrung einzudämmen. Der Hunger beginnt sich erst wenige Tage vor Beginn zu verstärken. Ein aktives Verlangen zu essen beginnt oft zwei Wochen nach dem Ende der Menstruation. Dieses Symptom hat einen Namen - prämenstruelles Syndrom. Es gibt ein Signal, dass die Menstruation sehr bald beginnen wird. Wenn wir über den erhöhten Bedarf an Nahrungsmitteln sprechen, dann ist dies ausschließlich individuell. Es gibt jedoch mehrere Gründe für die Verbesserung oder umgekehrt eine Verringerung des Appetits, die für alle Frauen gilt. Weiter im Artikel im Detail darüber, warum Appetit vor der Menstruation erhöht.

Haben alle Frauen Lust, während der Menstruation den gesamten Kühlschrank zu leeren? Nicht für jeden Vertreter des schwächeren Geschlechts sind die charakteristischen Manifestationen der Menstruation gesteigerter Appetit und Aggression in zwei Hälften mit dem Wunsch zu weinen. Einige Frauen setzen ihr normales Leben ohne Ausbrüche und Abweichungen fort. Und es gibt diejenigen, die anstelle von Appetit eine Abneigung gegen Essen haben. Dies bedeutet wiederum, dass jeder Organismus individuell ist.

Warum erhöht der Appetit vor dem Einsetzen kritischer Tage die Gründe

Was sind die Ursachen für gesteigerten Appetit vor der Menstruation? Es ist sehr wichtig, dass das Verlangen nach Essen besteht, was Gesundheit bedeutet. Es ist ein gesteigerter Appetit, der auf das Auftreten von Fehlfunktionen im Körper hinweisen kann.

Es sind diese beiden Ursachen, die ein Gefühl von "brutalem" Appetit hervorrufen. Um solche Belastungen im Körper vor dem hormonellen Hintergrund zu vermeiden, muss alles kontrolliert werden. Für einen solchen Unterschied in der Homöostase gibt der Körper eine Installation, in der mehr Kalorien als zuvor benötigt werden.

Warum Sie wirklich vor Ihrer Periode essen wollen

Daher haben wir die Hauptursachen für ein erhöhtes Verlangen nach Nahrung identifiziert:

  1. Das Gleichgewicht der Hormone im Körper ist nicht stabil: Östrogen nimmt ab und Progesteron wird größer.
  2. Adrenalin und Noradrenalin - ihre Konzentration steigt im Blut.
  3. Die Aktivität des Körpers erhöht die Energieverschwendung.
  4. Aufgrund der schlechten Laune steigt der Bedarf an dem Hormon des Glücks.
  5. Ein Vorrat an Nährstoffen und Energie für die zukünftige Schwangerschaft wird produziert..

Warum besteht der Wunsch, vor der Menstruation Süßigkeiten zu essen??

Frauen interessieren sich für die Frage: Warum möchten Sie während Ihrer Periode so viel Süßes essen? Der Östrogenspiegel nimmt in der zweiten Hälfte des Menstruationszyklus ab. In diesem Fall versucht der Körper, den Kalorienmangel dieser Substanz auszugleichen. Aus diesem Grund haben Frauen einen akuten Wunsch, Süßigkeiten zu essen. Östrogen reduziert die Insulinsynthese, die zur Regulierung des Blutzuckers notwendig ist. Um diesen Mangel auszugleichen, beginnt eine Frau, eine große Menge Schokolade und Süßigkeiten zu verwenden..

Der Verlauf des Menstruationszyklus beeinflusst den Verdauungstrakt. Während der Menstruation wird die Verdauung durch die aktive Produktion von Magensaft gefördert. Daher der gesteigerte Appetit sowie der Wunsch, eine neue Portion des Kuchens zu essen. Wenn keine Empfängnis stattgefunden hat, sinkt der Progesteronspiegel, was zu einer Abnahme des Appetits und dem Wunsch führt, wieder zu essen.

Um keine psychischen und physischen Beschwerden zu verspüren, sollten Sie Ihren Wunsch nach Essen nicht einschränken. Sie müssen nur sicherstellen, dass Sie nicht bestehen. Dies wird in Zukunft helfen, das Problem des Übergewichts nicht zu lösen. Es sollte sich von dem Sprichwort leiten lassen, dass all das nicht gesund ist. Sie müssen nur die Menge der verzehrten Süßigkeiten begrenzen. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, um Angriffe mit erhöhtem Appetit zu überwinden:

  1. Essen Sie ganze Lebensmittel, die Kohlenhydrate enthalten;
  2. Teilen Sie alle Lebensmittel in kleine Portionen;
  3. Trink genug Wasser;
  4. Reduzieren Sie den Verbrauch von Mayonnaise und Öl;
  5. Erhalten Sie positive Emotionen, die den Appetit besiegen können.

Was tun, wenn Sie vor der Menstruation wirklich essen möchten??

Die Stimmung wird sich nicht verschlechtern, wenn Sie ein angenehm riechendes Essen oder einen gesteigerten Appetit haben. Oft verursacht die entgegengesetzte Situation Aufregung, wenn es Probleme mit dem Wunsch zu essen gibt. Was genau passiert in diesem Moment mit einer Frau? Das sind natürlich Übergewichtsprobleme. Allerdings weiß nicht jeder, dass der Fehler nicht das Essen ist, sondern die Richtigkeit seiner Verwendung. Was kann während des ICP-Zeitraums zur Hilfe kommen??

Alles im Körper sorgt dafür, dass jede Zelle gesund und stark ist. Aber nicht alle Lebensmittel prädisponieren für ein solches Ergebnis. All dies ist für jeden sehr persönlich. "Völlerei" und schnelle Gewichtszunahme während der Menstruation deuten darauf hin, dass die Verteilung von Substanzen und Energie verletzt wird, die Zellen nicht das bekommen, was sie brauchen und nicht "gefüttert" bleiben, und das Gehirn reagiert darauf. Daher steigt der Bedarf an Süßem oder Fettigem. Sie sollten Hunger, Gewichtsprobleme und aufkommende Ödeme bekämpfen.

  1. Es ist notwendig, die Mahlzeiten zu normalisieren. Sie müssen ein wenig essen, aber so oft wie möglich. Und die Portionen sollten nicht groß sein.
  2. Der Prozess des Essens sollte gemessen werden, das Kauen sollte vorsichtig sein, nicht eilen.
  3. Ödeme verschwinden nicht, wenn überhaupt, hören Sie auf, Wasser zu trinken. Es ist notwendig, die gleiche Technik wie bei einer Mahlzeit anzuwenden - häufiger und in kleinen Schlucken.
  4. Es wird empfohlen, Asparkam einzunehmen. Die Zusammensetzung enthält bestimmte Salzverbindungen, die dazu beitragen, den Wasserhaushalt schneller wieder normal zu machen. Es ist ratsam, die Einnahme von Pillen in einer Woche und die erwartete Menstruation zu beginnen.
  5. Aktiver Lebensstil. Sport hilft, unnötige Kalorien zu verbrennen. Zwei Wochen vor der Menstruation können Sie üben: Radfahren, verschiedene Spiele im Freien, Schwimmen sowie Skaten oder Skifahren.
  6. Um nicht nach Süßigkeiten zu greifen, müssen Sie einen Ersatz dafür finden. Ein neues Buch, ein Lieblingshobby, ein Tier im Haus oder eine Beschäftigung in der Pflanzenwelt (Garten, Garten) werden Freude bereiten..

Was Sie vor der Menstruation essen können, aber es ist besser, einen Mann am Vorabend der Menstruation abzulehnen?

Es kommt vor, dass ein erhöhtes Hungergefühl während der Menstruation sehr ärgerlich ist. Und auch der Situationswandler sorgt für Aufregung. Und was tun, wenn der Wunsch zu essen so unterschiedlich ist? Eine angemessene Auswahl an Lebensmitteln hilft. Gleichzeitig normalisiert sich der Durst nach Nahrung und Gewicht..

  1. Lebensmittel sollten unter Berücksichtigung der Tatsache ausgewählt werden, dass sie die Produktion von Stresshormonen reduzieren. Dies ist dunkle Schokolade und wärmebehandelter Fisch (gedämpft);
  2. Sauerkraut zur Diät hinzufügen;
  3. Hülsenfrüchte und Kürbis, einschließlich seiner Samen, bekämpfen Angstzustände, Temperament oder Depressionen.
  4. Sellerie, Petersilie, Radieschen und jede Art von Kohl helfen bei Übergewicht.

Vergessen Sie nicht die Snacks:

  1. Gemüse, Obst, Trockenfrüchte;
  2. Getreide;
  3. Kräutertees, Sie können Ingwer und Honig mit Zitrone hinzufügen;
  4. Nüsse.

Es ist die Veränderung des hormonellen Hintergrunds, die den Hauptgrund für erhöhten Appetit und Übergewicht bei Frauen darstellt. Um negative Auswirkungen auf den Körper zu vermeiden, müssen Sie sich an die richtige Ernährung halten.

Ähnliche Artikel

Blutausfluss vor und nach der Menstruation erkennen Wenn während des Menstruationszyklus ein Blutausfluss aus der Vagina festgestellt wird, ist der Vorgang völlig normal. Aber wenn dies vor und nach der Menstruation passiert, dann...

Infolge der Tatsache, dass der Eileiter stark verengt ist, kann sich Flüssigkeit ansammeln, ein Adhäsionsprozess beginnt, wodurch ein Beutel erscheint, in dem die gesamte Flüssigkeit gesammelt wird. Wenn wir über die Sorten dieser Krankheit sprechen,...

In letzter Zeit sind viele Frauen mit Erkrankungen der Gebärmutterschleimhaut konfrontiert. Pathologien des Uterusendometriums werden bei Vertretern des schwächeren Geschlechts unabhängig von ihrem Alter beobachtet, während sie zu sehr negativen Folgen führen können. Häufig…

Warum entsteht Zhor vor der Menstruation und wie kann man es überwinden?

Warum steigt der Appetit?

Experten erklären, dass ein gesteigerter Appetit auf Menstruation ausschließlich durch physiologische Eigenschaften bestimmt wird. Sie müssen also nicht vor der Menstruation nach Zhor suchen, sondern nur lernen, wie Sie mit diesen unwiderstehlichen gastronomischen Wünschen umgehen und ihnen nicht widerstehen. Der Mechanismus für die Entwicklung eines gesteigerten Appetits ist recht einfach und besteht aus mehreren Faktoren.

  1. Nach dem Eisprung wird anstelle von Östrogen, das für Gesundheit und Stimmung sowie für die äußere Attraktivität verantwortlich ist, Progesteron aktiviert, das für die Entwicklung des Embryos und die Erhaltung der Schwangerschaft verantwortlich ist. In diesem Fall bereitet sich der weibliche Körper nach dem Eisprung auf das Tragen vor, unabhängig davon, ob es sich um eine Befruchtung handelt oder nicht. Es gibt eine Verlangsamung der Stoffwechselprozesse, die Ansammlung von Flüssigkeits- und Fettreserven, der Körper beginnt eine erhöhte Aufnahme von Mikronährstoffen zu benötigen, was das Auftreten von Zhor erklärt.
  2. Außerdem steigt der Appetit während und vor der Menstruation aufgrund des bevorstehenden Blutverlusts, wodurch wertvolle Mikronährstoffe wie Eisen usw. verschwinden. Daher bildet der Körper instinktiv im Voraus Reserven.
  3. Bei all der Vielfalt der Gerichte zeigt sich ein starker Salzgehalt. Alle Arten von Nüssen und Pommes, Hering und Makrele, Samen und Kirieshka - all dies ist das Mädchen bereit, in unglaublichen Mengen aufzunehmen, obwohl es in den anderen Phasen des Zyklus keine solche gastronomische Abhängigkeit gibt. Es ist nur so, dass im Körper ein Mangel an Natrium- und Jod-, Kalium- und Chlorverbindungen wächst. Vorbereitende prämenstruelle Prozesse entziehen dem Körper viel Energie, daher ist es notwendig, den Verlust auszugleichen. Und der Wunsch, etwas Salziges zu essen, ist auf eine Abnahme des Immunstatus zurückzuführen, bei der die Rezeptorempfindlichkeit nachlässt und gewöhnliche Gerichte geschmacklos und frisch werden.
  4. Auch Zhor-Attacken vor der Menstruation und in Bezug auf Süßigkeiten. Dies ist auf einen Zuckerabfall im Blutkreislauf zurückzuführen, der das Nachfüllen der fehlenden Zellen erfordert. Der Endorphinspiegel nimmt ab, was sich in Reizbarkeit, Unzufriedenheit, Lethargie und depressiven Zuständen äußert. Daher möchten Patienten Schokolade, Bananen und Erdbeeren, die den Gehalt an Endorphinen schnell erhöhen und den psychoemotionalen Zustand normalisieren.

Die Frage, warum der Zhor vor der Menstruation angegriffen hat, sollte mit Bedacht angegangen werden. Wenn der Körper wirklich etwas wollte, bedeutet dies, dass er dringend eine Substanz benötigt, die in diesem Produkt enthalten ist. Ausnahmen bilden in diesem Fall Alkohol, Energy-Drinks oder Kaffee, deren Verlangen eine ungesunde Sucht ist.

Was kann und soll in „diesen“ Tagen gegessen werden?

Der Beginn der Menstruation ist durch ein Verlangen nach schädlichen Kohlenhydraten gekennzeichnet. Sie können Ihren Appetit unterdrücken und einen solchen Wunsch zu Ihren Gunsten einwickeln. Lassen Sie es ein kalorienreiches Produkt sein, aber mit dem Gehalt an langsamen Kohlenhydraten. Dies kann Folgendes umfassen:

  1. Vollkornbrot.
  2. Alle Getreidearten außer Grieß und poliertem Reis.
  3. Hartweizennudeln.
  4. Neben dem gesamten Darm sind Ballaststoffe von entscheidender Bedeutung. Frisches und thermisch verarbeitetes Obst und Gemüse hilft, seine Funktionen zu stimulieren. Um Verdauungsprobleme zu vermeiden, müssen Sie Schokolade aus dem Menü entfernen. Zum Glück gibt es eine Lösung: Sie kann durch getrocknete Früchte, Pfirsiche, Bananen und Kaki ersetzt werden..

Der nächste Teil der Periode - das Finale - ist durch eine Abschwächung des intensiven Fettverbrennungsprozesses gekennzeichnet. Hier können Sie die Ernährung leicht anpassen, nämlich auf Eiweißnahrung umstellen. Fisch und Meeresfrüchte sowie Nüsse und Buchweizen sind großartig. Dank ihnen werden Krämpfe vergehen, die Schmerzen werden sowohl direkt in der Menstruation als auch davor abnehmen. Diese Produkte sättigen den Körper auch mit Omega-3-Fettsäuren..

Ersetzen Sie Tee und Kaffee mit Ausnahme von sauberem, nicht gasförmigem Wasser und Kräutertees. Wenn es die Jahreszeit und das Gelände erlauben, konsumieren Sie aus den gleichen Gründen Wassermelonen und Melonen. Was Milch betrifft, haben die Ärzte noch nicht entschieden, ob es möglich ist, Milch während der Menstruation zu trinken oder nur Schaden zuzufügen. Mit Genauigkeit können wir jedoch sagen, dass Milchprodukte in dieser Zeit definitiv benötigt werden. Darüber hinaus gilt dies zum Teil sogar für doppeltes Volumen für Joghurt.

Was ist gefährlich zhor

Es gibt keine eindeutige Antwort, warum zhor Sie vor der Menstruation dazu bringt, verbotene oder nutzlose Produkte zu verwenden, nein. Sowie eine kategorische Einstellung zu diesem Zustand. Einige Mädchen nehmen einfach demütig die gewünschten „Schönheiten“ auf, während andere ihr Bestes geben, um ihren Appetit vor der Menstruation zu besiegen und zu unterdrücken. Experten bezüglich dieser Eigenschaft des weiblichen Körpers sprechen von einem sicheren und verständlichen Phänomen.

Fairerweise ist es erwähnenswert, dass in den ersten Tagen der Menstruation die meisten Rekrutierten schnell das Ausscheidungssystem verlassen. Daher müssen sich Mädchen keine Sorgen um zusätzliche Pfunde und Gesundheitsstörungen machen.

Wenn Sie die Situation jedoch aus physiologischer Sicht aus einem anderen Blickwinkel betrachten, beginnt sich der Appetit zu manifestieren, wenn sich der Insulinspiegel des Körpers ändert. Und die Produktion dieser hormonellen Substanz wird durch die Gehirnaktivität gesteuert, die auch die Eierstockfunktionen steuert. Daher kann ein erhöhter Appetit auf die Entwicklung einer Patientin mit polyzystischer oder ovarieller Dysfunktion hinweisen. Darüber hinaus kann das Auftreten von prämenstrueller Zhora auch auf das Vorhandensein von Störungen des Nervensystems hinweisen.

Verlangen nach salzig und sauer

Einige Mädchen sagen, dass sie jeden Monat keinesfalls Schokolade oder Sahnekuchen wollen, sondern etwas Salziges, Saures, Würziges. Was erklärt dieses Phänomen? Das Zentralnervensystem leidet wie eine Reihe anderer Körpersysteme vor dem Hintergrund hormoneller Schwankungen, die mit der Menstruation einhergehen. Um die Empfindlichkeit zu erhöhen und die Wahrnehmung zu verbessern, ist daher eine ausreichende Menge Natrium erforderlich. Eingelegte Gurken, geräucherte Würstchen, Feta-Käse - all dies bringt eine verlorene Stimmung zurück und hilft, mit PMS zu kämpfen.

Wie verwendet man

Wenn eine Frau vor der Menstruation keine gastronomische Völlerei betreiben möchte, sollte sie wissen, wie sie mit erhöhtem Appetit umgehen kann. Übermäßiges Essen, verbunden mit der Aufnahme von Kuchen und Schokolade, kann nicht spurlos vergehen. Wenn Sie sich lange Zeit nicht beherrschen, werden zusätzliche Kilogramm intensiv gewonnen, was dann viel schwieriger werden kann.

Wenn eine Frau in jedem Zyklus skrupellose Völlerei betreibt und ihre Hormone befriedigt, führt dies im Laufe der Zeit unweigerlich zu Übergewicht bis hin zu Fettleibigkeit. Daher lohnt es sich, Ihre Aufgabe zu vereinfachen und Massengewinne zu verhindern, indem Sie einfachen Empfehlungen folgen. Es ist sinnlos, die Wünsche des Organismus abzulehnen, aber es ist auch unmöglich, sich allem hinzugeben, daher müssen Sie Ihre gastronomischen Wünsche anpassen.

  • Das Essen an den Tagen von Zhora ist sieben Mal am Tag wert, jedoch in mikroskopischen Portionen, was dazu beiträgt, das Verlangen nach Nahrung zu reduzieren und den Appetit zu stillen.
  • Wenn Sie wirklich Süßigkeiten wollten, müssen Sie sie essen, aber nicht eine Schachtel oder ein Kilogramm, sondern ein paar Dinge. Der Rest des Verlangens nach Süßigkeiten ist besser, getrocknete Früchte oder Honig zu essen.
  • Wenn Sie sich für gesalzen fühlen, können Sie es sich auch leisten, ein paar Stücke gesalzenen Fisch oder eine Gurke zu essen. Die Verwendung von Spänen und Crackern sollte jedoch ausgeschlossen werden. Gesalzene Samen können die Situation retten, was zur Annäherung der Menstruation beiträgt. Sie werden sogar empfohlen, wenn sie sich verzögern..
  • Der Mangel an Mikronährstoffen sollte durch die Verwendung von Gemüse und Obst ausgeglichen werden. Bananen sind uneingeschränkt erlaubt, da sie den Mangel an Endorphinen ausgleichen und den fehlenden Zucker wieder auffüllen.

Es ist einfach wunderbar, wenn das Mädchen vor der Menstruation von Joghurt oder Kefir gezogen wird, da solche Produkte ohne Einschränkungen und Ängste für die Figur konsumiert werden dürfen. Der verlangsamte Stoffwechsel beginnt nach dem Eisprung. Ab diesem Zeitpunkt lohnt es sich, den Empfehlungen zu folgen.

Beeinflusst Alkohol den Verlauf der Menstruation?

Einige Frauen wenden sich während der Menstruation Alkohol zu, um Schmerzen zu lindern, unangenehme Empfindungen zu bekämpfen, Krämpfe zu lindern und Beschwerden zu lindern. Es besteht jedoch die Meinung, dass es unmöglich ist, während der Menstruation alkoholische Getränke zu trinken.

Alle diese Phänomene können je nach Beginn in zwei Gruppen eingeteilt werden:

  1. Prämenstruelles Syndrom (PMS) - einige Tage vor Beginn der Blutentladung - eine Frau fühlt sich unwohl, lethargisch, wird von häufigen Kopfschmerzen belästigt, schwillt an der Brust an und zieht am Unterbauch. Dies ist auf körperliche Symptome zurückzuführen, und in Bezug auf die moralische Seite des Problems gibt es ständige Nervosität, Reizbarkeit und Empfindlichkeit, Kurzmut und übermäßige Empfindlichkeit.
  2. Menstruation selbst - hier geht es bereits um den Prozess der Eierneuerung, wenn zusätzlich zu emotionalen Problemen starke Schmerzen im unteren Rücken und im Magen hinzukommen. Diese Manifestationen haben eine ganz andere Natur: von Krämpfen bis zu schmerzenden Schmerzen, von scharfem Kribbeln oder sogar starken Schmerzen bis zu einem starken Zuggefühl in der Gebärmutter, manche haben sogar das Gefühl, dass sie Knochen verdrehen usw..

Was auch immer Sie sagen, Sie müssen sich sehr bemühen, es zu ertragen, und der Wunsch, all dies loszuwerden, ist durchaus verständlich. Dann kommt Alkohol zur Rettung. Kann ich während der Menstruation Alkohol trinken, um Schmerzen loszuwerden? Ja, viele werden auf diese Weise gerettet, es stellt sich heraus, dass sie sich entspannen, sich in Ruhe hinlegen und sogar tief und fest schlafen.

Viel trinken ist natürlich verboten. Sie können ein Glas Wein mit Menstruation pro Tag trinken, vorzugsweise rot, da dies hilft, den Blutverlust auszugleichen, insbesondere bei Frauen mit Anämie. Cognac, Wodka und anderer starker Alkohol werden dringend empfohlen. Solche Getränke senken den Blutdruck und dehydrieren. Kann man während der Menstruation Bier trinken? Sie sollten auch kein Bier trinken, da es am Morgen mit hoher Wahrscheinlichkeit zu Schwellungen kommt.

Essen mit schweren Perioden sollte Alkohol ausschließen. Wenn sie über ihre Physiologie Bescheid weiß und genauer gesagt, dass eine Frau immer sehr starke Blutungen hat, wird sie die Situation mit Alkohol nicht verschlimmern. Alkohol beschleunigt nur das Blut und daher steigt der Ausfluss.

Das Negative dieses Maßes für den weiblichen Körper ist wie folgt:

  1. Oft verstärkt Alkohol nur die Schmerzen im Unterbauch.
  2. Der Verlauf der Menstruation wird durch Flüssigkeitsretention im Gewebe verschlimmert, und Alkohol trägt nur voll dazu bei. Der natürliche Wasserabfluss ist gestört.
  3. Heiße Getränke wirken sich direkt auf die Regelmäßigkeit des Zyklus aus. Das ständig verwirrende Datum des Beginns der Menstruation wird das Sexualleben nicht vollständig genießen.
  4. Alkohol erschüttert den psycho-emotionalen Zustand einer Frau, der während der Menstruation aufgrund eines sich ändernden hormonellen Hintergrunds bereits äußerst instabil ist. Negative Auswirkungen auf das Nervensystem stören nur das mentale und emotionale Gleichgewicht.

Appetit reduzieren

Wenn ein Mädchen Völlerei vor der Menstruation hasst, ist es hilfreich zu lernen, wie man vor der Menstruation mit dem Appetit umgeht. Obwohl eine solche Reaktion eine natürliche Reaktion auf hormonelle Veränderungen ist, müssen Sie ihr etwas Aufmerksamkeit schenken. Es ist äußerst schwierig, einen frustrierten hormonellen Hintergrund zu ermitteln, da er eng mit allen intraorganischen Systemen zusammenwirkt. Aber was tun, alles abdriften lassen oder trotzdem für Harmonie und allgemeine Gesundheit kämpfen.

Wenn Sie sich heutzutage nicht an die Diät halten, sammelt sich das viszerale Fett intensiv an, was gefährlich ist und schlimme Folgen hat. Dies kann auch auf eine Androgenität im Aussehen, eine verbesserte Haarigkeit des Gesichts, der Hände, Haarausfall am Kopf usw. zurückgeführt werden..

Um einen erhöhten Appetit zu vermeiden, lohnt es sich sicherzustellen, dass die Strukturen des Nervensystems normale Bedingungen für eine vollständige und ruhige Arbeit haben. Die Appetitkraft kann durch einen stressigen oder depressiven Zustand, übermäßige Ängste und andere ähnliche Zustände beeinträchtigt werden. Wenn Sie jedoch das Vertrauen in Ihre eigene Unwiderstehlichkeit und innere Stärke stärken, wird dies dazu beitragen, das Verlangen nach Nahrung zu beruhigen und sich von anderen Interessen ablenken zu lassen. Es ist erwiesen, dass der Appetit merklich abnimmt, wenn eine Frau mit Stricken oder Lesen beschäftigt ist..

Sie können den Einfluss von Farben nutzen, zum Beispiel hilft Blau, den Hunger zu unterdrücken. Wenn Sie die Küche im Haus in Blautönen gestalten und Haushaltskleidung derselben Farbe tragen, trägt dies teilweise zur Reduzierung von Zhora bei. Ein Spaziergang an der frischen Luft regt nur das Verlangen nach Essen an. Wenn Sie sie jedoch vor dem Schlafengehen und unmittelbar nach dem Abendessen zubereiten, erhöhen sie den Kalorienverbrauch und stärken den Schlaf. Sie können sich auch von Akupressur oder Yoga mitreißen lassen, einige Asanas helfen sogar, den Hunger zu reduzieren.

Was für die Menstruation nicht empfohlen wird

Wenn jeden Monat vor dem Hintergrund kritischer Tage der Wunsch besteht, "alles, aber mehr" zu essen, wird empfohlen, Ihre Ernährung auszugleichen. Zunächst werden Produkte, die die Funktion des Darms, des endokrinen Systems und der Leber negativ beeinflussen, vom Menü ausgeschlossen. Alle Pathologien einer Frau, einschließlich Ovarialstörungen, polyzystischer und psychischer Störungen, werden ebenfalls berücksichtigt..

Übermäßiger Konsum schränkt ein:

  • Fast Food;
  • halbfertige Produkte;
  • Alkohol
  • Schmalz, geräuchertes Fleisch;
  • Kaffee;
  • Butter;
  • gebratenes, würziges, eingelegtes, magenschweres Essen usw..

Zusammenfassen

Ein unwiderstehliches Verlangen nach Völlerei vor der Menstruation ist also mit den Eigenschaften der weiblichen Hormonsphäre verbunden. PMS und das Unterbewusstsein müssen hier die Gehirnzentren beruhigen, die den Appetit kontrollieren. Unter dem Einfluss solcher Bedingungen versucht eine Frau, sich mit Hilfe von Essen zu beruhigen, Spaß und Freude zu haben, Frieden zu erreichen.

Alle Frauen sind individuell und besonders, daher gibt es viele Menschen, die sich im Gegenteil vor der Menstruation Sorgen über einen völligen Appetitlosigkeit bis hin zu Übelkeit und Erbrechen bei Abneigung gegen Nahrung machen. Solche Zustände werden auch durch hormonelle Veränderungen mit einer Abweichung des Gleichgewichts in die entgegengesetzte Richtung verursacht..

Egal wie sich PMS im Zustand einer Frau widerspiegelt, man sollte sich an den goldenen Mittelwert halten. Sie müssen sparsam essen und sich auf gesunde Ernährung konzentrieren. Es ist durchaus akzeptabel, sich von Zeit zu Zeit mit einem Stück Schokolade oder Süßigkeiten, geräuchertem Fisch und anderen Köstlichkeiten zu verwöhnen. Dann wird der Körper nicht unter einem Mangel an erwünschtem leiden, wird keinen aggressiven Hunger zeigen, der für ausgezeichnetes Wohlbefinden und äußere Attraktivität sorgt.

Kann ich Drogen nehmen?

Abnehmen Medikamente werden nicht empfohlen. Es ist besser, Ihre Energie darauf zu konzentrieren, Ihren Appetit mit der richtigen Ernährung wiederherzustellen..

Wenn auf Medikamente nicht verzichtet werden kann, wird den Patienten meistens empfohlen:


Reduxin hilft, den Appetit zu reduzieren
Alle diese Medikamente verbessern das Völlegefühl. Wird nur nach vorheriger Absprache mit einem Arzt akzeptiert.

Die Gründe

Bei PMS ist ein akutes Hungergefühl ein natürlicher Prozess, der durch die weibliche Physiologie erklärt wird. Während aller Phasen des Zyklus nimmt der Spiegel einiger Hormone ab, während andere - zunehmen. Erstens wird die Wirkung von Östrogen verstärkt, bei Frauen verbessert sich das Aussehen, die Haut strahlt. Später verschlechtert sich die Stimmung, es tritt ein Unwohlsein auf, ein akutes Hungergefühl.


Dies ist gekennzeichnet durch solche Faktoren:

  • Der Progesteronspiegel im Blut steigt an. Zusammen mit Östrogen stellt das Hormon die "Frauenuhr" ein, die zur Erhaltung des Fötus beiträgt, während keine Plazenta vorhanden ist. Völlerei im ersten Schwangerschaftstrimester überrascht niemanden, der gleiche Effekt tritt zu Beginn und während der Menstruation auf.
  • Insulin, das den Blutzucker reguliert, wird aufgrund eines Mangels an weiblichen Hormonen weniger produziert. Wenn Sie Süßigkeiten wollen, gleicht der Körper den Mangel an Kuchen und Süßigkeiten aus.
  • Erhöhte Konzentrationen von Adrenalin und Cortison. Die Amygdala des Gehirns sendet Impulse zur Ansammlung von Kalorien.
  • Der Mangel an Endorphinen führt zu einem obsessiven Wunsch, ein "festes" Lebensmittel zu wählen. Neben Süßigkeiten werden Stärke, gesalzener Fisch und Fleisch benötigt. Das Zentralnervensystem versucht also, Frieden und Sicherheit zu erreichen.
  • In der Lutealphase tritt eine Veränderung des Stoffwechsels auf, daher sind zusätzliche Kalorien erforderlich.

Sind mögliche Folgen von übermäßigem Essen

Oft betrachten Experten Zhor während des Eisprungs nicht als Pathologie oder gefährliches Signal. Darüber hinaus geht der größte Teil des Gewichts, das zu diesem Zeitpunkt mit Hilfe des Ausscheidungssystems "gegessen" wurde, in den ersten Tagen der Menstruation verloren. Die Frage bezieht sich auf die Frau selbst für ein solches Phänomen, denn für jemanden ist Völlerei in der Menstruation die absolute Norm, und für andere - eine stressige Situation und eine inakzeptable Sache.

Wenn Sie Ihre Ernährung jedoch vor der Menstruation und während ihres Verlaufs überhaupt nicht kontrollieren und das viszerale Fett immer mehr erhöhen, können unangenehme Folgen auftreten, insbesondere eine Maskulinisierung:

  • überschüssiges Haar in den Körperteilen, in denen eine Frau es nicht hat;
  • Akne, Veränderung der Hautelastizität;
  • Kahlheit;
  • Zunahme der Muskelmasse;
  • das Auftreten von Rauheit unter der Brust usw..

Das wichtigste

Hunger während oder nach kritischen Tagen ist sehr heimtückisch: Sie essen nicht zu viel, Sie können sich einfach nicht satt fühlen. Dieser dann „kritische“ Hunger unterscheidet sich von zwanghaftem Überessen. In diesem Fall ist es einfacher und klüger, einen Kompromiss zu finden, anstatt zu versuchen, Ihren Körper zu besiegen (und letztendlich zusammenzubrechen und die Kontrolle vollständig zu verlieren).

Lust auf Schokolade / Eis / Garnelen, damit auch Tränen aus den Augen tropfen? Einen Bissen nehmen! Natürlich müssen Sie keine Kilogramm Leckereien in den Mund stopfen, Ihre übliche Portion reicht aus. Ihre Aufgabe: Ausnehmen und daraus resultierende unerträgliche Schuldgefühle zu vermeiden und nicht um jeden Preis eine Diät einzuhalten.

Und selbst wenn Sie sich nicht zurückhalten und zu viel essen könnten - demütigen Sie sich nicht, schimpfen Sie nicht, sondern... verstehen Sie. Ihr Körper befindet sich in einer hormonellen und emotionalen Zwietracht, Sie müssen ihn nicht mit Wutanfällen und Schuldgefühlen beenden. Probieren Sie die oben beschriebenen Eindämmungsstrategien aus, stärken Sie Ihr Bewusstsein und Ihre Willenskraft, probieren Sie verschiedene Diäten und Workouts aus: Früher oder später finden Sie Ihren eigenen Weg, dem Sie einfach und unterhaltsam folgen können!

Sie brauchen keinen „reibungslosen Weg“, Ihren Sport und Ihr Essen, und in der Tat sollte Ihr ganzes Leben eine Freude für Sie sein und keine ständige Prüfung!

Frauen leiden häufig an einem prämenstruellen Syndrom. Oft manifestiert es sich in der Tatsache, dass Sie vor der Menstruation viel essen wollen. Vertreter des fairen Geschlechts, die einen schlanken Körper bewahren wollen, verweigern sich einen Monat lang beharrlich alle möglichen Leckereien, aber am Vorabend kritischer Tage ist es für sie besonders schwierig, die Versuchung zu überwinden und sich nicht der Völlerei hinzugeben.

Die Wirkung der Menstruation auf den Appetit

Letzte Aktualisierung: 28.02.2019

Für viele Frauen ist ein einmal im Monat vermehrter Wunsch, ständig etwas zu kauen, mit dem Einsetzen kritischer Tage verbunden. Trotz der Tatsache, dass dies ein normales natürliches Bedürfnis des Körpers ist, sind Frauen besorgt darüber, warum sie vor der Menstruation essen möchten und wie sich dies auf die Figur auswirkt. Von Mutter Natur so konzipiert: Um einem anderen Menschen Leben zu geben, braucht der Körper Kraft, die durch korrektes und gesundes Essen gefüllt wird.

Was sind die Ursachen für gesteigerten Appetit

Das Wohlbefinden von Frauen hängt direkt von Schwankungen des Hormonspiegels ab, die mit dem monatlichen (alle 21 - 35 Tage) physiologischen Prozess verbunden sind - zyklischen Veränderungen des Fortpflanzungssystems in Form regelmäßiger Blutungen aus dem Genitalorgan. Dies ist der sogenannte Menstruationszyklus, der zwei Phasen umfasst, die vom Eisprung gemeinsam genutzt werden.

Im ersten Stadium kommt es zu einem signifikanten Anstieg des Hormons Östrogen, das für die Reifung des Eies und dessen Vorbereitung auf die Befruchtung verantwortlich ist. Während dieser Zeit ist die Frau gut gelaunt, von positiven Emotionen überwältigt, spürt eine Steigerung der Kraft, hat eine optimistische Einstellung, eine hohe Arbeitsproduktivität. In der Mitte des Menstruationszyklus, wenn der Östrogengehalt im Blut seine maximale Menge erreicht, tritt ein Eisprung auf, begleitet von der Freisetzung einer reifen weiblichen Fortpflanzungszelle in die Eileiter, um Gameten zu verbinden, und einer Abnahme der Östrogenkonzentration.

Das zweite Stadium ist durch eine erhöhte Produktion eines anderen Hormons gekennzeichnet - Progesteron, das den weiblichen Körper auf die Empfängnis vorbereitet. Im Falle einer Schwangerschaft sorgt das Steroidhormon für die Anhaftung des fetalen Eies an die Gebärmutter. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat, beginnt die Abstoßung des Endometriums, wobei die Gefäße aus der Vagina austreten, oder die sogenannte Menstruation. Ein Anstieg der Progesteronkonzentration äußert sich in einer Verschlechterung des Wohlbefindens, einem Gefühl von Unbehagen, Unwohlsein, verminderter Aktivität und gesteigertem Appetit.

Welche Beziehung besteht zwischen einem Anstieg des Progesterons und dem Wunsch, ständig etwas zu kauen? Dafür gibt es mehrere Erklärungen:

  1. Ein erhöhter Appetit vor der Menstruation ist mit dem Einfluss von Östrogen auf die Produktion von Serotonin verbunden - dem Glückshormon (diese Tatsache ist wissenschaftlich nicht belegt), das das Wohlbefinden der Frau in der ersten Phase des Zyklus beeinflusst. Dementsprechend führt eine Abnahme des weiblichen Sexualhormons zu einer Abnahme des Serotonins, dh einem Mangel an dem sogenannten Glücksproduzenten, den das gerechtere Geschlecht durch den Verzehr von Leckereien ausgleicht. Wissenschaftler stehen dieser Version skeptisch gegenüber und glauben, dass nicht nur Hormone die Synthese eines Neurotransmitters stimulieren. Und Zhor während der Menstruation drückt sich nicht nur in dem Wunsch aus, Süßigkeiten zu essen, sondern auch in einer Zunahme der konsumierten Nahrungsmenge, was nicht durch den Mangel an nur einem glücklichen Hormon erklärt werden kann.
  2. Eine andere Gruppe von Spezialisten erklärt diesen Prozess durch eine Veränderung des Stoffwechsels, die vor Beginn der Menstruation aktiviert wird. Demnach geht die Stärkung der Stoffwechselprozesse mit zusätzlichen Energiekosten einher, die mit Nahrungsmitteln aufgefüllt werden können. Mit anderen Worten: Je höher der Bedarf an Energiefreisetzung ist, desto größer ist der Bedarf an seiner Quelle (Nahrung). Dementsprechend steigt der weibliche Appetit und erfordert die Wiederherstellung des Energiehaushalts.
  3. Nach alten Überzeugungen ist der weibliche Körper vor der Reinigung (Menstruation) mit nützlichen Substanzen gefüllt, die notwendig sind, um den Blutverlust auszugleichen und die Schleimhaut des Genitalorgans wiederherzustellen.

Vor der Menstruation haben Sie Hunger, Video

Warum willst du vor der Menstruation essen?

Es ist jedoch erwiesen, dass diese Versionen keine biophysiologische Grundlage haben. Warum möchten Sie also vor Ihrer Periode essen??

Trotz verschiedener Erklärungen der Ursachen dieses Phänomens geben Mediziner immer noch keine spezifische Antwort auf diese Frage, warum der Appetit vor der Menstruation zunimmt, da sie glauben, dass es keine objektiven Quellen dafür gibt.

Ein wissenschaftlich fundierter Grund ist, dass sich der Körper einer Frau jeden Monat zum Zeitpunkt des Eisprungs auf die Schwangerschaft vorbereitet. Unter dem Einfluss von Adrenalin und Noradrenalin, dessen Produktion durch Progesteron gesteigert wird, werden der Hypothalamus und andere Systeme des Kopfhirns aktiviert, wodurch die Nervenrezeptoren und das Hungerzentrum gereizt werden. Infolgedessen wird die Sekretion von Magensaft und anderen komplexen Veränderungen, die vom Menschen noch nicht vollständig verstanden und verstanden werden, verbessert.

Der psychologische Faktor ist ebenfalls wichtig. Da die Frau in der zweiten Phase des Menstruationszyklus emotional instabil ist, können Reizbarkeit und schlechte Laune die Ursache für eine zusätzliche Quelle der Freude in Form von süßem und leckerem Essen sein.

Viele, die sich Sorgen über die zusätzlichen Pfunde machen, sind verwirrt, warum Sie während der Menstruation Süßigkeiten wollen. Dies ist auf einen Östrogenmangel vor der Uterusblutung und eine mögliche Änderung des Insulinspiegels im Blut zurückzuführen, der für den Glukosegehalt verantwortlich ist. Ärzte empfehlen eine strenge Kontrolle über den Verzehr von zuckerhaltigen Lebensmitteln während dieser Zeit..

Es ist zu beachten, dass ein individueller Wunsch nach Menstruation besteht. Einige Frauen im gebärfähigen Alter haben kein erhöhtes Bedürfnis nach Nahrung und bemerken keine Veränderungen im Körper, und einige verlieren im Gegenteil das Interesse an Nahrung.

Wie man mit erhöhtem Appetit vor der Menstruation umgeht

Fast jeder Vertreter der schwachen Hälfte der Menschheit neigt dazu, unmittelbar vor Beginn kritischer Tage einen Appetitanstieg zu erleben. Sie sind jedoch oft nicht besorgt darüber, warum sie während der Menstruation essen wollen, sondern darüber, dass sie zusätzliche Pfunde erwerben, die mit diesem Prozess einhergehen. Es lohnt sich nicht, sich über das Auftreten von Übergewicht Gedanken zu machen: Hierbei handelt es sich um überschüssige Flüssigkeiten, die sich infolge einer erhöhten Synthese von Progesteron und Östrogen sowie einer Verringerung des Urinierens, Problemen mit dem Stuhlgang und einer erhöhten Gasbildung angesammelt haben. Einige Tage nach der Menstruation normalisieren sich alle Prozesse und das Übergewicht verschwindet. Daher ist es unwahrscheinlich, dass das Zhor vor der Menstruation beeinträchtigt wird.

Die Hauptsache ist, nicht der Versuchung des Essens zu erliegen und den Appetit während der Menstruation streng zu kontrollieren. Wie können Sie mit einem erhöhten Wunsch nach Essen an kritischen Tagen umgehen??

Die Antwort auf viele interessante Fragen ist recht einfach. Die Hauptsache ist, sich an mehrere Regeln zu halten:

  • versuche abgelenkt zu werden;
  • Es ist besser, auf Lebensmittel mit hohem Fettgehalt sowie auf salziges und süßes Gebäck zu verzichten. Nicht weniger wichtig ist die Ausnahme für einen bestimmten Zeitraum, in dem Kaffee konsumiert wird.
  • Kräutertees können leicht mit erhöhtem Appetit fertig werden, hauptsächlich Löwenzahn oder Dogrose.

Wenn Sie während Ihrer Periode viel essen möchten und die Aktivität Ihres Appetits nicht überwinden können, sollten Sie sich an die einfachen Empfehlungen von Ernährungswissenschaftlern halten, nach denen Sie nicht hungrig bleiben und die Figur vor zusätzlichen Pfunden schützen.

Hier sind einige davon:

  1. Richtige und gesunde Ernährung.
  2. Mäßiger Konsum von süßem Tee erzeugt ein Sättigungsgefühl..
  3. Einnahme spezieller Medikamente mit einem hohen Gehalt an Magnesium und Kalzium etwa 10 Tage vor den kritischen Tagen. Darüber hinaus müssen sie umfassend und nicht nur mehrere Tage lang getrunken werden.
  4. Die Verwendung von hormonellen Verhütungsmitteln. Viele Frauen behaupten, dass diese Methode die Manifestationen eines prämenstruellen Symptoms, einschließlich eines erhöhten Appetits, durch Normalisierung der Hormonspiegel signifikant reduzieren kann. Vergessen Sie jedoch nicht, dass die Auswahl dieser Art von Fonds ausschließlich von einem Spezialisten getroffen wird.
  5. Der psychologische Aspekt. Eine Frau sollte lernen, neben der Ernährung auch auf andere Dinge umzusteigen. Eine ausgezeichnete Lösung wäre, Ihre Lieblingssache zu tun oder eine, die Sie interessieren könnte.

Alle oben genannten Maßnahmen können nicht nur das Hungergefühl verringern, sondern auch das Gefühl, während des gesamten Menstruationszyklus in guter Ordnung zu sein.

Im Allgemeinen wird empfohlen, sich einige Tage vor Beginn der Menstruation im Voraus um Ihren Körper zu kümmern. Gleichzeitig sollte die Einhaltung des genauen und korrekten Regimes bis zu mehreren Tagen und nach dessen Abschluss dauern.

Wie man während der Menstruation isst

Damit das Gewicht an kritischen Tagen nicht ansteigen kann, ist eine strenge Diät nicht erforderlich. Es ist wichtig, das richtige Lebensmittel zu wählen oder vielmehr nur gesunde Lebensmittel zu essen, ausgenommen schädliche, die zur Gewichtszunahme beitragen.
Die Liste der von Ernährungswissenschaftlern empfohlenen gesunden Lebensmittel enthält Folgendes:

  1. Frisches Obst und Gemüse wird in beliebiger Menge gezeigt. Die beste Option für Vitamine und Nährstoffe - Gemüsesalate mit Sesam in Pflanzenöl.
  2. Getreidekulturen. Gekeimter Weizen oder Hafer / Buchweizenfaser wird mit nützlichen Spurenelementen gesättigt und von Giftstoffen befreit. Salate, gekochte Suppen und Müsli können mit Ballaststoffen versetzt werden.
  3. Getrocknete Früchte. Getrocknete Aprikosen, Rosinen und Pflaumen können anstelle Ihrer Lieblingsschokolade gegessen werden.
  4. Abkochungen von Kräutern mit der Zugabe von Honig, Zitrone, Ingwer sättigen den Körper mit Vitaminen.
  5. Nüsse können den Mangel an Süßigkeiten ausgleichen. Essen Sie nicht mehr als 5 Stück Nüsse pro Tag.
  6. Getreide. Sättigen Sie den Körper für eine lange Zeit und lassen Sie keine Gewichtszunahme zu.
  7. Proteinreiches Essen. Soja, Bohnen, Linsen, Kichererbsen, Bohnen - weit entfernt von einer vollständigen Liste gesunder Produkte.

Das Befolgen der oben genannten Regeln und die erhöhte Aufmerksamkeit für Ihre Gesundheit helfen Ihnen, nicht nur mit erhöhtem Appetit und dem Auftreten von Übergewicht während der Menstruation fertig zu werden, sondern auch die Gesundheit in einer schwierigen Zeit für jede Frau aufrechtzuerhalten.

Zhor vor der Menstruation - für wie viele Tage beginnt die Mast, was ist damit zu tun??

Zhor vor der Menstruation - wie viele Tage vor der Menstruation erhöht den Appetit? Was ist der Wunsch zu essen? Ähnliche Fragen erregen den fairen Sex von klein bis groß. Da das Problem am Vorabend der Menstruation massenhaft auftritt.

Physiologie oder Pathologie

Bis heute ist das Problem des gesteigerten Appetits bei Frauen einige Tage vor der Menstruation gut bekannt. Es gibt verlässliche Antworten, warum dies geschieht, Empfehlungen, wie dies vermieden werden kann..

Das sogenannte Zhor tritt unmittelbar nach dem Eisprung auf, aber der Appetit wächst allmählich. Eine Frau oder ein Mädchen bemerkt einen erhöhten Wunsch, 7-10 Tage vor Beginn kritischer Tage etwas zu essen. Der Zustand ist mit physiologischen Prozessen verbunden, es ist unmöglich, ihnen zu widerstehen, und es ist gesundheitsschädlich. Sie müssen lernen, wie man mit zhory umgeht.

Ursachen für erhöhten Appetit vor der Menstruation

Nach dem Eisprung ändert sich das hormonelle Gleichgewicht, es treten signifikante Veränderungen auf.

  • Das aktive weibliche Hormon Östrogen, das für gute Laune, Wohlbefinden und attraktives Aussehen verantwortlich ist, wird durch Progesteron ersetzt. Letzterer ist verantwortlich für die Entwicklung eines befruchteten Eies, die Erhaltung der Schwangerschaft. Der Körper beginnt sich auf ein neues Leben vorzubereiten, unabhängig davon, ob eine Empfängnis stattgefunden hat oder nicht. Stoffwechselprozesse werden verlangsamt, Fette werden abgelagert, Flüssigkeit sammelt sich an, der Körper benötigt eine erhöhte Aufnahme von Vitaminen, Mineralien und nützlichen Verbindungen. Infolgedessen wird zhor angezeigt.
  • Während der Menstruation verliert eine Frau Blut und damit eine bestimmte Menge nützlicher Spurenelemente. Zum Beispiel führt ein übermäßiger Eisenverlust zu einer Abnahme des Hämoglobins und der Anämie. Damit die Folgen nicht so bedauerlich waren, versucht der Körper, sich im Voraus mit den notwendigen Komponenten zu versorgen.
  • Unter der ganzen Produktvielfalt möchte ich wirklich keinen Kefir mit Apfel, sondern süß. Eine solche Geschmacksänderung ist auch nicht ohne Grund. Der Blutzuckerspiegel sinkt, der Körper muss die Norm wieder auffüllen. Die Menge des Hormons der Freude, Endorphin, wird reduziert. Daher schwankt die Stimmung, Depression, Apathie, Unzufriedenheit mit sich selbst, das Leben im Allgemeinen. Selbst wenn eine Frau nichts davon erfährt, muss der Körper den Mangel kompensieren. Ich möchte Bananen, Erdbeeren, Schokolade. Es sind diese Produkte, die den Endorphinspiegel erhöhen..
  • Zusammen mit Süßigkeiten möchte ich wirklich salzig. Sabbern bei dem Gedanken an Lebensmittel, die an anderen Tagen nicht von Interesse sind. Gesalzene Nüsse, Samen, Hering, Lachs, sogar Bier mit schädlichen Chips. Das Verlangen ist mit einer unzureichenden Menge an Kalium, Jod, Chlor und Natrium im Körper verbunden. Transformationen, die mit der Vorbereitung auf die Menstruation verbunden sind, erfordern viel Energie. Die Anzahl wichtiger Komponenten wird reduziert, der Körper benötigt eine Kompensation. Das Verlangen nach Salz ist mit einer Abnahme der Immunität verbunden. Die Geschmacksknospen sind langweilig, gewöhnliches Essen wirkt frisch, geschmacklos.

Wenn Sie wirklich etwas wollen, bedeutet dies, dass der Körper etwas braucht, das darin enthalten ist. Die Ausnahme ist das Verlangen nach Kaffee, Alkohol. Dies wird bereits als ungesunde Sucht bezeichnet..

Wie man mit zhor umgeht?

Erhöhter Appetit und der Wunsch, sich einen Sahnekuchen, Süßigkeiten, Brötchen zu gönnen, vergehen nicht spurlos. Es erscheinen zusätzliche Pfunde, die dann schwer zu bewältigen sind. Normalerweise normalisiert sich der Appetit mit Beginn der Menstruation wieder, das frühere Aussehen und Gewicht wird innerhalb einer Woche wiederhergestellt. Da die zulässige Norm für Lebensmittel jedoch erheblich überschritten wird, sind erhebliche Anstrengungen erforderlich, um zu ihrer vorherigen Form zurückzukehren.

  1. Es ist falsch, das, was der Körper verlangt, vollständig abzulehnen. Sie müssen nur seinen Wunsch leicht korrigieren.
  2. Teilen Sie die Mahlzeit durch 7-mal anstelle der üblichen 3-4. Essen in kleinen Portionen reduziert den Appetit, stillt den Hunger.
  3. Essen Sie statt einer Schachtel Pralinen ein paar Stücke. Den Rest der süßen Norm mit getrockneten Aprikosen, Datteln, Rosinen, Honig füllen.
  4. Salziger Fisch, eine Gurke, wird definitiv nicht schaden. Und hier, auf Chips, Cracker, ist es besser, ein Tabu zu setzen. Eine gute Option sind gesalzene Samen. Sie haben wenig Salz und werden ständig auf der Zunge länger klicken. Darüber hinaus bringen die Samen die Menstruation näher. Nützlich für Verzögerungen.
  5. Es wird empfohlen, die Menge der erforderlichen Komponenten mit Obst und Gemüse aufzufüllen. Bananen können in unbegrenzten Mengen gegessen werden, wenn Sie nicht allergisch gegen sie sind. Sie füllen den Zuckerspiegel im Körper wieder auf, erhöhen den Spiegel des Hormons der Freude.

Es kommt vor, dass ich am Vorabend der Menstruation wirklich Kefir, Joghurt, will. Diese Produkte können ohne Einschränkung und ohne Angst um ihre Figur konsumiert werden. Nach dem Eisprung müssen die Regeln eingehalten werden. Ab diesem Moment beginnt eine Verlangsamung der Stoffwechselprozesse..

Zhor vor der Menstruation oder Schwangerschaft

Wenn Sie nicht bestimmte Produkte, sondern nur viel wollen, müssen Sie über Ihre Situation nachdenken. Vielleicht gibt es keine Menstruation. Während der Schwangerschaft steigt der Progesteronspiegel, der Körper versucht, sich mit allem Notwendigen mehr zu versorgen. Im Allgemeinen ist das Vorhandensein einer Schwangerschaft anhand der Geschmackspräferenzen schwer zu unterscheiden. Aber wenn Sie etwas wollen, das früher Ekel verursachte, sollten Sie auf diese Tatsache achten..

Während der Schwangerschaft beginnt Zhor normalerweise nach der Befruchtung des Eies. Aber an den Tagen, an denen die Menstruation beginnen sollte, ist der Appetit reduziert. Da es Übelkeit, Abneigung gegen Nahrung, Unverträglichkeit gegen Gerüche gibt.

Wie man mit Pillen kämpft

Fachleute empfehlen, keine Medikamente zur Gewichtsreduktion zu verwenden. Es reicht aus, den Anteil der Lebensmittel zu begrenzen, die Häufigkeit der Nahrungsaufnahme zu erhöhen und gesunde Lebensmittel zu wählen. Wenn Sie nirgendwo ohne Pillen sind, sollten Sie auf die folgenden Medikamente achten.

  • Reduxin (Russland);
  • Slimia (Indien);
  • Meridia (Deutschland);
  • Goldline (Indien);
  • Lindaksa (Tschechische Republik).

Die aktive Komponente ist Subutramin. Die Substanz verstärkt das Völlegefühl. Wird in der komplexen Therapie bei Übergewicht und Übergewicht eingesetzt. Muss morgens eingenommen werden. Die tägliche Dosis beträgt 5-15 mg. Sie können ohne Pause für 3 Monate nehmen. Während dieser Zeit können Sie 10% des Gewichts loswerden. Machen Sie als nächstes eine Pause, da die Tabletten süchtig machen und das Verdauungssystem verletzt wird. Um Zhor vor der Menstruation loszuwerden, reicht es aus, das Medikament 2 Wochen lang zu trinken. Bei Bedarf nächsten Monat wiederholen.

Beeilen Sie sich nicht mit Pillen, wenn die Ursache für eine spürbare Gewichtszunahme nicht bekannt ist. Gegenanzeige ist:

  1. Fettleibigkeit vor dem Hintergrund von Nervenstörungen,
  2. Bulimie, Magersucht;
  3. Erkrankungen des Herzens, des Kreislaufsystems;
  4. Nieren-, Leberversagen;
  5. Schilddrüsenerkrankung;
  6. Alkohol, Drogenabhängigkeit.

Gewichtszunahme kann mit der Entwicklung schwerer Krankheiten verbunden sein. Normalerweise nimmt das Gewicht vor der Menstruation um 1-2 kg zu, es verschwindet nach ihnen. Natürlich müssen Sie verstehen, dass Mast unabhängig vom Tag des monatlichen Zyklus zu einer Gewichtszunahme führt.

Warum möchten Sie vor der Menstruation viel essen: PMS und Appetit

Gepostet von BODYCAMP

18. September 2015

Sehr oft stellen Frauen die Frage: Warum möchten Sie vor der Menstruation viel essen und wie können Sie Ihren Appetit am Ende des Zyklus lindern? Und im Allgemeinen ist ein solches Phänomen normal oder weist dies auf Abweichungen im Hormonplan hin.

Im vorigen Artikel haben wir uns ausführlich mit einem so unangenehmen Problem wie dem Aufblähen befasst. Dieses Problem begleitet auch häufig Frauen während des PMS. Wie Sie das Aufblähen mit Medikamenten, Hausmitteln und Spezialgymnastik loswerden können - lesen Sie auf der Website.

Heute betrifft unser Thema eine weitere unangenehme Sensation. Frauen sind mit dem Zustand des Hungers und Zitterns in der Küche während der zweiten Phase des Menstruationszyklus sehr vertraut. Zusätzlich dazu, dass Sie Ihre veränderliche Stimmung kontrollieren müssen, wird Ihr Appetit unbezwingbar und die ganze Arbeit an einer Figur für einen Monat scheint vergebens.

Warum möchten Sie vor Ihrer Periode viel essen? Wir haben diese Frage mehreren Experten, Gynäkologen und Endokrinologen der höchsten Kategorie gestellt. Erhöhter Appetit vor der Menstruation ist ein normales natürliches physiologisches Bedürfnis des weiblichen Körpers. Die Natur ist so konzipiert, dass sie eine vollständige Vorstellung vermittelt. Der Körper braucht Kraft und Gleichgewicht der Sexualhormone. Die physiologische Ressource wird durch die Aufnahme von gesunden Kalorien, Proteinen, Kohlenhydraten, Vitaminen, Spurenelementen und Mineralien wieder aufgefüllt.

Wie kommt es dazu

Der Menstruationszyklus besteht aus zwei Phasen: der ersten Phase, in der das Ei reift. Übrigens ist eine Frau in dieser Zeit besonders körperlich robust, was der Figur zugute kommen kann! Es ist richtiger, die körperliche Aktivität im Fitnessstudio in der ersten Phase des Zyklus zu steigern, Sie werden weniger müde sein, es wird keinen Ansturm von Faulheit und Apathie geben.

Die zweite Phase des Zyklus wird von Progesteron beeinflusst - dem Hormon, das für die sichere Empfängnis und Implantation des Embryos verantwortlich ist. Das Endometrium in der Gebärmutter dient als fruchtbarer Boden für die Implantation. Wenn keine Schwangerschaft stattgefunden hat, blättert das Endometrium ab (in Form von Menstruationsblutungen) und der Progesteronspiegel im Blut sinkt stark. Und wieder „schläft“ der Hunger bis zur nächsten zweiten Phase ein.

Jeden Monat bereitet sich der Körper auf die Schwangerschaft vor und versucht, die Vorräte durch Nährstoffe wieder aufzufüllen, die aus Ihrer Ernährung stammen können..
Deshalb entfernen wir uns nicht jeden Monat vom Kühlschrank! Während des PMS ist ein gesteigerter Appetit die Norm, also machen Sie sich keine Sorgen.

Was tun, um Ihren Appetit zu zähmen?

Essen müssen, das ist die eindeutige und einheitliche Meinung der Ärzte. Wir empfehlen Ihnen jedoch, nicht Fast Food, sondern eine ausgewogene Ernährung mit gesunden Kalorien zu bevorzugen. In diesem Moment brauchen Sie eine gute Ernährung, Sie können Ihren Körper nicht mit Salaten und fettarmem Joghurt täuschen, es wird sowieso nichts daraus, es wird ein Zusammenbruch passieren.

Es liegt in Ihrer Macht, den ganzen Tag über eine Mahlzeit gleichmäßig zu organisieren. Es gab Zeiten, in denen Frauen versuchten, ihren Appetit zu kontrollieren, was die Reizbarkeit und Lethargie erhöhte, was letztendlich nachts zu Völlerei führte..

Nützliche Ratschläge: Essen Sie gesund, aber lassen Sie nicht zu viel zu essen, da dies sonst zu Magenbeschwerden und anderen Organen führt. Essen Sie Fleisch, Fisch, Haferbrei mit Fleisch, Tee mit Honig und Brot mit Butter und Käse sind besonders gut, um den Hunger zu stillen. Es ist besser, wenn Sie die Hauptnahrungsmittel und Snacks 5-7 Mal verteilen.

Appetit zu zähmen bedeutet, nicht mit der Natur übereinzustimmen. Nehmen Sie mehr Eiweißnahrungsmittel in das Menü auf, um Ihren Hunger zu stillen und nicht nach schädlichen Süßigkeiten zu greifen. Es wird angemerkt, dass während dieses Zeitraums besondere Präferenzen für Süß-, Mehl- und Schokoladenprodukte oder Fleisch, Gurken, gesalzenen Fisch beobachtet werden können.

Kritische Tage und Appetit - wie hängen sie zusammen und warum ist es wichtig?

Der Menstruationszyklus bringt nicht nur eine Erneuerung des gesamten Körpers und ein Signal für ein gesundes Fortpflanzungssystem mit sich, sondern auch viele Unannehmlichkeiten. Alle von ihnen sind auf die eine oder andere Weise mit dem Menstruationsprozess selbst verbunden. Aber warum willst du vor der Menstruation viel essen? Dieses Problem sollte näher betrachtet werden..

Was macht Appetit auf Menstruation

Die Menstruation ist ein natürlicher Prozess, an dem viele Elemente beteiligt sind. Für jemanden sind sie einfacher, für jemanden schwieriger. Und es kommt sowohl auf den Zustand des gesamten Körpers als auch auf die individuelle Empfindlichkeit der einzelnen Stellen an. Vor allem aber wirken sich hormonelle Veränderungen auf den Kreislauf und das Wohlbefinden aus..

Der Gehalt an Progesteron und Östrogen - Hormonen, die für den Zyklus und die Gesundheit der Frau verantwortlich sind - fällt im Blut auf ein Minimum. Dies ist ein kritischer Moment. Dies führt schließlich zu einer Veränderung der Stimmung, des Wohlbefindens, des Hautzustands und des gesteigerten Appetits. Der Spiegel dieser Hormone steigt bereits näher an die Mitte des Zyklus. Dann kommen alle Konsequenzen des vorherigen Niedergangs zu nichts.

Erhöhter Appetit vor der Menstruation ist bei fast allen Frauen die Norm. Verschiedene Studien von Wissenschaftlern, die seit vielen Jahren durchgeführt werden, sprechen eloquent darüber. Sie fanden auch heraus, dass es verschiedene Arten von spezifischem Hunger gibt - vor, während und nach der Menstruation.

Wie der Körper vor der Menstruation auf Nahrung reagiert

Betrachten Sie Zhor vor der Menstruation. Ein erhöhter Appetit auf PMS bestimmt eine Reihe von Gründen:

  • hormonelle Veränderungen;
  • Stresssituationen und Reaktion darauf;
  • natürliche Vorbereitung für die Befruchtung.

Um zu verstehen, warum PMS so hungrig ist, sollte man denken, dass dies nicht vor der Menstruation, sondern nach dem Eisprung geschieht.

Die Natur hat Mechanismen festgelegt, die zur richtigen Befruchtung und sanften Schwangerschaft beitragen. Aus diesem Grund beginnt der Körper aktiv Energie zu speichern, um zwei gleichzeitig zu unterstützen. Der erfolgreichste Moment für die Befruchtung ist der Eisprung. Und es passiert vor der Menstruation. Wenn keine Befruchtung stattgefunden hat und die Regulierung begonnen hat, verschwindet der Wunsch, alles zu essen, was sich im Kühlschrank und in den Regalen befindet.

Wenn es um hormonelles Ungleichgewicht geht, hält die Wirkung länger an. Und wenn dies eine Reaktion auf Stress ist, ist die Bestimmung der normalen Dauer problematisch. Der Rückgang hängt nur davon ab, wie schnell die Situation nicht mehr von Stress wahrgenommen wird.

Wenn etwas Bestimmtes benötigt wird? Es kann sagen, dass etwas Bestimmtes fehlt.

Warum willst du wirklich Fisch vor der Menstruation? Dem Körper fehlen die Spurenelemente, mit denen der Fisch gefüllt ist: Jod, Phosphor, Magnesium, Vitamine, Omega-Fettsäuren und vieles mehr. Was zu tun ist? Iss einen Bissen oder ein Paar. Übertreiben Sie es einfach nicht mit Fischspezialitäten - bevorzugen Sie einfache Gerichte. Wenn dies nicht hilft, bitten Sie Ihren Arzt, einen Kurs für die Einnahme von Vitaminen und Mineralstoffen zu entwickeln..

Warum möchten Sie manchmal etwas Salziges, bevor Sie Ihre Periode beginnen? Salzig hilft, mit Stress umzugehen und von ihnen abzulenken. Es erspart Ihnen auch Müdigkeit und erhöhten Stress. Während der Zeit des prämenstruellen Syndroms ist der Körper anfälliger für den Einfluss all dieser Faktoren und benötigt eine Lösung des Problems. Geben Sie nicht ein - Salz erhöht nur den Hunger und hält Wasser zurück, das bereits am Vorabend der Menstruation schlecht ausgeschieden wird.

Wie erhöht der Appetit während der Menstruation

Aber Zhor während der Menstruation ist keine Vorbereitung mehr auf die Fortpflanzung. Es ist nur eine Reaktion auf Stress. Der Körper ist es gewohnt, mit Hilfe einer leckeren Schädlichkeit mit den Schwierigkeiten des Lebens fertig zu werden. Und wenn er selbst zu einem einzigen Stress wird - aufgrund von Perestroika, einer hormonellen Welle, Schmerzen - hat er keine andere Wahl, als auf bewährte und bekannte Methoden zurückzugreifen.

Der Appetit steigt vor und während der Menstruation, weil diese besondere Art des Umgangs mit Stress am einfachsten und logischsten erscheint. Das ist aber grundsätzlich falsch. Und nicht einmal aufgrund der Tatsache, dass monatlich verzehrte Kilogramm die Zahl sehr ungünstig verderben können. Aber auch, weil ein solcher Umgang mit Stress nicht die beste Option ist. Und Sie sollten lernen, mit diesem Problem umzugehen, bis es zu einer Pathologie geworden ist. Und dann mit etwas Glück, vielleicht nur Gewichtszunahme und intensiverem Training, oder vielleicht Schlaganfälle, Herzinfarkte, Diabetes, Gelenkprobleme und viele andere Probleme, die direkt mit Fettleibigkeit zusammenhängen.

Ein weiterer Grund, warum Sie während der Menstruation plötzlich Lust haben, viel zu essen, können die Hormone sein, die der Körper speziell für den Prozess der Trennung des Eies und das Auftreten eines neuen produziert. Der Körper reagiert auf seine eigene Weise und versucht, das Ungleichgewicht der gewohnheitsmäßigen Hormone mit der Nahrung auszugleichen.

Warum lässt der Appetit nach der Menstruation nicht nach?

Zhor nach der Menstruation ist eine besondere Kategorie. Und wenn Völlerei vor der geplanten Menstruation durch Hormone oder die Vorbereitung auf die Geburt eines Kindes völlig gerechtfertigt ist, wird sie danach irrelevant.

Warum entsteht so ein Hunger? Ärzte sagen, dass mehrere Optionen dies beeinflusst haben könnten..

Wenn es die Gewohnheit gibt, durch Nahrung „belohnt“ zu werden, könnte der Körper diese in den Rang eines konditionierten Reflexes übertragen. Nachdem er Stress erlebt hat, versucht er sich selbst zu "loben" und tut dies mit Hilfe des einzigen Hebels, den er kennt - Essen.

Wenn es keine solche Angewohnheit gibt und der Hunger unmittelbar nach dem Ende kritischer Tage auftritt, kann dies eine Gelegenheit sein, über das Gleichgewicht der Hormone nachzudenken. Dieses einzelne Symptom ist kein Grund, eine Diagnose zu stellen. Sie sollten jedoch allen anderen Erscheinungsformen mehr Aufmerksamkeit schenken: der Regelmäßigkeit des Zyklus, der Schwellung der Beine und des Gesichts vor der Menstruation, dem Haarausfall usw..

Monatlich und süß

Dieser Punkt sollte in einen separaten Absatz des Artikels aufgenommen werden, schon allein deshalb, weil er sich mehr Sorgen macht. Schließlich verträgt keine Diät Kilogramm Kuchen und Pralinen, auch wenn der Grund dafür ein hormonelles Ungleichgewicht ist.

Auf die Frage, warum Sie während der Menstruation vor allem Süßigkeiten wollen, gibt es eine vollständige und fundierte Antwort in den Forschungsmaterialien - entweder ein Mangel an Blutzucker (aufgrund einer starken Änderung des Insulinspiegels) oder ein Mangel an Endorphin ist schuld.

Im ersten Fall führt ein Insulinmangel zum Kauf einer weiteren Tafel Schokolade. Ein starker Anstieg des Insulinspiegels führt jedoch nicht zu den rosigsten Folgen. Also ist es besser, Süßigkeiten abzulehnen. Oft sündigen bei dieser Option. Tatsächlich reduziert ein Endorphinmangel das Niveau aller Funktionen im Körper und kann nicht ausgeschlossen werden.

Unser Körper produziert das Hormon des Glücks selbst (außer in Fällen, in denen wir seinen Inhalt mit Pralinen forcieren). Und am aktivsten tritt dieser Prozess während des Eisprungs auf. Aber danach nimmt es ab (es kehrt zum normalen Durchschnitt zurück). Und so müssen Sie dem Körper künstlich ein wenig Freude hinzufügen. Sie können den Inhalt auf kostengünstigere Weise erhöhen - entspannen Sie sich, hören Sie angenehme Musik, lesen Sie Ihr Lieblingsbuch, schauen Sie sich einen Film oder eine Serie an. Scharfe Stimmungsschwankungen treten auch durch Endorphinveränderungen auf. Level erhöht - weniger Irritation, weniger Lust, etwas zu essen.

Warum willst du noch Süßigkeiten vor deiner Periode? Aus dem gleichen Grund wie während, aber Stress wird wieder eingemischt. Wenn sich der Körper früher daran gewöhnt hat, ihn mit Pralinen zu „ergreifen“, wird er dies an den kritischen Tagen auch tun.

Was tun mit erhöhtem Appetit?

Wieder ruht der traditionelle Zhazh vor der Menstruation nicht und stört die Ernährung? Es gibt ein paar Geheimnisse, die helfen, diese Zeit zu überstehen und der Figur keinen Schaden zuzufügen..

Wenn Sie wirklich Süßigkeiten wollen, lehnen Sie nicht ab. Aber Sie können es nicht übertreiben. Anstelle eines großen Kuchens oder einer Packung Pralinen können Sie Ihre Lieblingssüßigkeit auswählen, ein kleines Stück davon nehmen und den Geschmack in vollen Zügen genießen. Nicht auf der Flucht oder heimlich. Besser noch, versuchen Sie, kalorienreiche Süßigkeiten durch etwas Nützlicheres zu ersetzen. Trockenfrüchte, normale Früchte (ausgenommen Bananen und Trauben), Karotten, Naturjoghurt, Beeren, Nüsse, Honig. All dies ist auch mit einer Diät möglich..

Wenn Sie sofort, gerecht und mehr möchten, passen Sie Ihre Ernährung an. Erhöhen Sie die Anzahl der Mahlzeiten, aber essen Sie nur erlaubte Lebensmittel. Es ist gut, wenn Sie der Ernährung Fisch, Hühnerbrust und Müsli hinzufügen können. Wenn die Diät zu starr ist, besteht die Möglichkeit, dass sie gestoppt werden muss. Und beim nächsten Mal den Anfang richtig berechnen. Solche Diäten sollten nicht länger als ein paar Wochen dauern. Binden Sie einen Start an 3 oder sogar 8 Tage des Zyklus. Es ist im Prinzip besser, Hungerstreiks sowie übermäßiges Essen zu vermeiden - sie schädigen den Körper von Frauen, führen zu einem Ungleichgewicht von Vitaminen und Hormonen und können dadurch eine Schwangerschaft verhindern oder zu chronischen Krankheiten führen.

Ständig angezogen, um etwas Bestimmtes zu essen? Fisch oder eine Tafel Schokolade mit Nüssen? Finden Sie heraus, was genau fehlt. Ein Vitamin-Kurs kann dieses Problem bewältigen, und eine kompetente Ernährung kann sich nie daran erinnern. Daher ist es so wichtig, eine solche Kleinigkeit rechtzeitig zu bemerken.

Zhor schnell loswerden helfen kalorienarme Salate, grüner Tee und sogar gekochtes Gemüse, das von vielen nicht geliebt wird. Die Hauptaufgabe besteht darin, den gesteigerten Appetit zu reduzieren und sich zusammenzureißen, bevor Sie das gesamte Mehl und Fett in der Region essen. Versuchen Sie öfter zu essen und vergessen Sie nicht die kleinen Snacks zwischen den Mahlzeiten.

Im Voraus logisch vorbereitet - warum warten? Sobald der Hunger vor kritischen Tagen zunimmt, sollten Sie den Kühlschrank nur mit gesunden und gesunden Lebensmitteln füllen - damit es keine Versuchungen gibt.

Menschen mit geringer Immunität stehen an der Spitze des Risikos. Eine kürzliche Erkältung oder ein anderer entzündlicher Prozess trägt zu einer möglichen Verschlechterung des Immunitätsniveaus bei. Dies bedeutet, dass es Ihre Chancen erhöht, alle negativen Folgen von PMS vollständig zu nutzen. Versuchen Sie, die Krankheit nicht zu beginnen, und stellen Sie nach der Genesung sicher, dass Sie den Mangel an Vitaminen ausgleichen und hart daran arbeiten, die Immunität wiederherzustellen.

Und um sich im nächsten Monat nicht zu wundern, warum der Appetit vor der Menstruation so stark zunimmt, versuchen Sie, Stress zu vermeiden und keine strengen Diäten zu befolgen, sondern eine richtige Diät. Nehmen Sie Vitamine, sie erhöhen die Immunität, helfen bei der Bekämpfung von Hormonstörungen und Stress.

Nun noch ein paar Antworten auf wichtige Fragen, die sich bei Mädchen stellen:

"Ist gesteigerter Appetit entweder PMS oder Schwangerschaft?"

Im ersten Trimester mehr zu essen ist selten. Aber es passiert auch. Wenn es in einem solchen Zeitraum ein ungewöhnliches Verlangen nach einem Produkt gibt oder der Hunger viel höher ist als gewöhnlich, sollten Sie sich die Apotheke ansehen und ein paar Schwangerschaftstests durchführen.

„Der Appetit wächst, viel stärker als gewöhnlich. Ist etwas passiert?"

Wenn ein Zhor eine Woche oder ein paar Tage vor der Menstruation angreift, macht er sich Sorgen - der Zustand tritt zu abrupt auf, der Körper benötigt etwas Ungewöhnliches oder scheint irgendwie falsch zu sein -, es lohnt sich, einen Schwangerschaftstest durchzuführen und dann zum Frauenarzt zu gehen. Für jedes Ergebnis. Auch wenn es keine Schwangerschaft ist. Wenn sich im weiblichen Körper etwas dramatisch verändert hat, sollten Sie den Prozess so schnell wie möglich überwachen..

"Die Hungersnot beginnt eine Woche zuvor, ist das normal?"

Es spielt keine Rolle, wie viele Tage vor Beginn der Menstruation zhor beginnt. Hier ist alles sehr individuell. Wie der Zyklus selbst. Es ist wahrscheinlich, dass der Eisprung in einem bestimmten Fall länger dauert als der Durchschnitt. Daher die frühere Manifestation ständigen Hungers. Reduzieren Sie es hilft den gleichen Methoden wie üblich - Ruhe, richtiges Essen, kein Stress.

Wenn Sie während Ihrer Periode wirklich viel essen möchten, verweigern Sie sich nicht. Aber Sie müssen nicht zu viel essen. Essen Sie eine große Portion Salat oder kochen Sie gutes Fleisch mit Gemüse. Aber sich auf Fast Food einzulassen ist einfach überflüssig. Ihre Lieblingsjeans werden dies nicht verzeihen, egal wie gut der Grund ist. Ruhe und Beschaulichkeit helfen noch besser als alle Pillen und Impfstoffe..