Haupt / Hygiene

Polygynax während der Menstruation: möglich oder nicht

Polygynax ist ein Kombinationspräparat zur Behandlung von entzündlichen gynäkologischen Erkrankungen. Das Arzneimittel wird durch pharmazeutische Herstellung in Form von Zäpfchen hergestellt und ist zur topischen Anwendung bestimmt. In diesem Zusammenhang haben Patienten häufig die Frage, ob es möglich ist, Polygynax während der Menstruation anzuwenden.

Regeln für die Verwendung von Kerzen Polygynax

Zäpfchen sind die am häufigsten verschriebene Darreichungsform auf dem Gebiet der Gynäkologie. Durch die Verwendung von Zäpfchen können die Wirkstoffe der Arzneimittel in unmittelbarer Nähe zum Infektionsherd wirken.

Die Verwendung von Kerzen wird in den meisten Fällen während der Menstruation nicht empfohlen, was ihr wesentlicher Nachteil ist. Unter dem Einfluss hormoneller Veränderungen und Fleckenbildung wird die Wirksamkeit von Arzneimitteln zur lokalen Anwendung verringert. Die Wirkstoffe der Medikamente können zusammen mit Menstruationsblut gewaschen werden.

Polygynax kann während der Menstruation angewendet werden. Zäpfchen wirken antimykotisch und bakterizid. Polygynax wird zur Behandlung von Pilz- und Bakterieninfektionen der Vagina verschrieben. Zäpfchen können vor einer Operation, Abtreibung oder Geburt als Prophylaxe eingesetzt werden. Die Verwendung von Polygynax wird häufig nach der Installation eines intrauterinen Kontrazeptivums empfohlen, das die Erosion des Gebärmutterhalses durch Strom kauterisiert.

Jede Packung enthält 6 oder 12 Zäpfchen. Polygynax-Zäpfchen enthalten die folgenden Komponenten:

  • Neomycin,
  • Polymyxin B.,
  • Nystatin,
  • Polydimethylsiloxangel.

Polygynax wirkt gegen folgende Bakterien und Hefen:

  • E coli,
  • Staphylococcus aureus,
  • Enterokokken,
  • haemophilus influenzae,
  • Kochs Zauberstab,
  • klebsiella,
  • Ureaplasma,
  • Pseudomonas aeruginosa,
  • Kryptokokken,
  • Candida,
  • Histoplasma.

Mit der Einführung eines Zäpfchens in die Vagina wird eine Umhüllung des Epithelgewebes, eine Beseitigung des Juckreizes und eine Stimulation der trophischen Schleimhaut beobachtet. Der Gelgehalt erleichtert das Eindringen von antimikrobiellen Bestandteilen des Produkts in kleine Falten der Vagina. Wirkstoffe verteilen sich gleichmäßig auf der Oberfläche und zerstören die pathogene Flora.

Wichtig! Die Absorption der Schleimhaut fehlt praktisch.

Bevor Sie Zäpfchen verwenden, müssen Sie eine Studie über die Anfälligkeit der Flora für das Medikament durchführen. Das Medikament soll vaginal verabreicht werden. Das Zäpfchen wird vor dem Schlafengehen tief in die Vagina verabreicht..

Die Behandlungsdauer beträgt 12 Tage. Zäpfchen können auch als Präventivmedizin eingesetzt werden. In diesem Fall beträgt die Therapiedauer 6 Tage.

Beachtung! Wenn ein oder mehrere Zäpfchen übersprungen werden, wird der Kurs gemäß dem Standardschema fortgesetzt. Dosierung nicht erhöhen.

Ist es möglich, Polygynax für die Menstruation zu verwenden

Im Gegensatz zu anderen Medikamenten mit ähnlicher Wirkung kann Polygynax zur Menstruation eingesetzt werden. Die Möglichkeit der Anwendung während der Menstruation beruht auf der gleichmäßigen Verteilung der medizinischen Komponenten entlang der Vaginalwände. Daher können Wirkstoffe nicht zusammen mit blutigen Sekreten ausgeschieden werden.

Wichtig! Die Unfähigkeit, Zäpfchen während der Menstruation zu verwenden, ist normalerweise mit einer Veränderung des Säuregehalts der Vagina verbunden. Die Verwendung von Arzneimitteln wird auch aufgrund einer Abnahme der Wirksamkeit von Arzneimitteln und ihrer Isolierung mit Endometriumfragmenten unwirksam.

Gynäkologen empfehlen normalerweise nicht, die Behandlung einige Tage vor der Menstruation und an kritischen Tagen zu beginnen. Es ist jedoch die nahende Menstruation, die häufig Anzeichen von Soor verursacht.

Kerzen Polygynax mit Menstruation helfen, den Schweregrad von Juckreiz und Brennen zu reduzieren. Die Verschärfung entzündlicher Prozesse an kritischen Tagen ist mit hormonellen Veränderungen verbunden, insbesondere einem hohen Progesteronspiegel. Die Behandlung mit Polygynax-Kerzen während der Menstruation ermöglicht es Ihnen, das Fortschreiten von Krankheiten und deren Übergang in das chronische Stadium zu stoppen.

Empfehlungen von Gynäkologen

Spezialisten dürfen während der Menstruation Polygynax-Zäpfchen einsetzen. Es ist jedoch ratsam, Vaginalerkrankungen vor oder nach der Menstruation zu behandeln. Das Arzneimittel ist bei folgenden Krankheiten wirksam:

  • Kolpitis (unspezifisch, bakteriell, pilzartig, gemischt),
  • Zervikovaginitis,
  • Vulvovaginitis.

Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet. Das Medikament sollte nicht bei Überempfindlichkeitsreaktionen auf Zäpfchenbestandteile oder Allergien gegen Aminoglykoside angewendet werden. Ein längerer Gebrauch des Arzneimittels kann zu Resistenzen gegen die Bestandteile bestimmter Mikroorganismen führen. Dieses Phänomen verursacht eine Sekundärinfektion..

Eine allergische Reaktion wird häufiger bei längerer Anwendung von Polygynax beobachtet und umfasst:

  • Ekzem,
  • negative Auswirkungen auf das Hörgerät,
  • Nierenvergiftung.

Polygynax bezieht sich auf Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum. Einer der Vorteile von Kerzen ist die Fähigkeit, sie während der Menstruation zu verwenden.

Während der Behandlung sollte die ärztliche Verschreibung beachtet werden, der Kurs kann gemäß seinen Empfehlungen verlängert werden. Bei Nierenfunktionsstörungen werden Kerzen nach vorheriger Absprache mit einem Gynäkologen verwendet.

Beachtung! Die Integrität von Latexkondomen und die Wirksamkeit spermizider Kontrazeptiva können bei Verwendung von Zäpfchen beeinträchtigt werden. Unterbrechen Sie die Therapie nicht, wenn während des Kurses eine Menstruation auftritt.

Fazit

Polygynax während der Menstruation kann aufgrund der Zusammensetzung und Eigenschaften des Arzneimittels verwendet werden. Zäpfchen können die Beschwerden, die vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses auftreten, schnell beseitigen.

Polygynax-Zäpfchen gegen Soor: Verträglichkeit mit Alkohol

Die meisten Vaginalkapseln und Tabletten sind für die Menstruation unerwünscht. Die Anwendung von Polygynax während der Menstruation ist zulässig, aber eine Frau muss das Medikament gemäß den Anweisungen korrekt eingeben. Erfahren Sie, wie Sie das Medikament richtig anwenden und welche Hauptvorteile eine solche Therapie an kritischen Tagen bietet.

Die Zusammensetzung des Arzneimittels

Das Medikament hat drei aktive Komponenten gleichzeitig:

  • Neomycinsulfat.
  • Polymyxinsulfat.
  • Nystatin.

Die ersten beiden Substanzen stellen eine Gruppe von Antibiotika dar, die bei der Beseitigung von grampositiven und gramnegativen Bakterien wirksam sind. Die Ausnahme bilden Streptokokken und anaerobe Mikroorganismen. Nystatin in Polygynax hilft bei Soor, indem es auf Pilze der Gattung Candida einwirkt.

Das Medikament hat folgende Wirkungen auf den Körper:

  • antibakterielle Wirkung;
  • antimykotische Wirkung;
  • Verbesserung der Stoffwechselprozesse der Vaginalschleimhaut.

Zu den Vorteilen des Arzneimittels gehören:

  • gleichmäßige Verteilung der Komponenten;
  • praktisch keine Aufnahme von Substanzen in den systemischen Kreislauf;
  • aktive Wirkung auf viele Krankheitserreger.

Wirkmechanismus

Polygynax ist ein hochwirksames Instrument im Kampf gegen hefeähnliche Pilze der Gattung Candida, da es sofort eine Reihe wirksamer Komponenten kombiniert.

Es basiert auf den Antibiotika Polymyxin und Neomycin, die die Reproduktion pathogener Mikroorganismen und deren normale Funktion beeinträchtigen.

Infolgedessen kehren die Schleimhäute der Vagina in ihren normalen Zustand zurück. Zusätzliche Elemente, aus denen Polygynax besteht, sind:

Trotz der vielfältigen Auswirkungen auf Pilze beeinträchtigt Polygynax die natürliche vaginale Mikroflora nicht. Es wird praktisch nicht in die Schleimhäute aufgenommen und verteilt sich nach dem Auflösen der Kapsel gleichmäßig auf die betroffenen Bereiche.

Indikationen

Gynäkologen verschreiben Patienten die Verwendung von Polygynax-Zäpfchen während der Menstruation bei Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch arzneimittelempfindliche Mikroorganismen hervorgerufen wurden. Das beinhaltet:

  • vaginale Entzündung mit unspezifischen Symptomen;
  • Pilzkolpitis;
  • gemischte Vaginitis;
  • gleichzeitige Entzündung der Vulva und der Vaginalschleimhaut;
  • Candida Colpitis (Soor);
  • entzündliche Gebärmutterhalskrebserkrankung.

Es ist ratsam, dass jede Frau vor der Behandlung einen Abstrich macht, um das Vorhandensein von Mikroorganismen auszuschließen, die gegen die aktiven Bestandteile des Arzneimittels resistent sind. Andernfalls wird die Behandlung nicht den gewünschten Effekt erzielen und die Krankheit kann sich in eine chronische Form verwandeln.

Anwendungsfunktionen

Bei der Behandlung müssen einige Nuancen der Verwendung von Kerzen berücksichtigt werden.

  • Polygynax aus Soor kann die Wirkung von Verhütungsmitteln verringern, eine Verletzung der Integrität von Barriere-Verhütungsmethoden ist möglich. Spermizide sind auch für die Verwendung während des Behandlungszeitraums unerwünscht, da sie die Wirksamkeit des Arzneimittels verringern.
  • Die Therapie sollte für beide Partner durchgeführt werden, es ist möglich, sexuelle Beziehungen während der Behandlungsdauer zu beenden. Ansonsten ist das Risiko eines erneuten Auftretens der Krankheit hoch..
  • Es ist nicht akzeptabel, Behandlungspausen einzulegen. Sollte dies dennoch der Fall sein, sollte der Empfang in der üblichen Dosierung bald wieder aufgenommen werden.
  • Überschreiten Sie die Dauer des Kurses nicht und wiederholen Sie ihn nicht oft, da er sonst die Resistenz von Mikroorganismen gegen die Arzneimittel des Arzneimittels hervorrufen und systemische Nebenwirkungen verursachen kann.

Polygynax während der Menstruation

Es gibt häufige Fälle von lebhaften Symptomen von Soor während der Menstruation sowie die Manifestation der Krankheit an jedem Tag des Zyklus. Ärzte empfehlen nicht, die Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten zu unterbrechen. Daher kann Polygynax mit Menstruation behandelt werden, und dies ist die Regel und keine zulässige Ausnahme. Im Gegensatz zu anderen Vaginalzäpfchen verliert das Medikament vor dem Hintergrund monatlicher Blutungen nicht seine Wirksamkeit.

Der Nutzen der Therapie während der Menstruation wird durch folgende Faktoren gerechtfertigt:

  1. Während der Abstoßung des Endometriums werden optimale Bedingungen für die Reproduktion von Krankheitserregern geschaffen.
  2. Das Risiko einer Bewegung von Infektionen und Bakterien aus der Vagina in andere Geschlechtsorgane (Gebärmutter, Eierstöcke) steigt.
  3. Der Menstruationsfluss kann latente Entzündungsprozesse verschlimmern, die sich zuvor nicht manifestiert haben.
  4. Kritische Tage sind die beste Zeit, um Probleme mit der vaginalen Mikroflora zu beseitigen.
  5. Die Wirkung des Arzneimittels wird nicht verstärkt, aber die Menstruation hilft, Probleme mit Infektionen umfassend zu lösen.
  6. Eine Unterbrechung des Kurses kann zu einer unvollständigen oder völlig unwirksamen Behandlung führen..

Aus all diesen Gründen ist die Einnahme von Poliginax während der Menstruation eine hervorragende Methode zur Bekämpfung vieler sexuell übertragbarer Infektionen..

Wenn der Patient die Verfahren ablehnt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Symptome der Krankheit verstärken und in ein fortgeschritteneres Stadium übergehen.

Indikationen und Kontraindikationen

Kerzen Polygynax wird für Infektions- und Entzündungskrankheiten verschrieben, wie z.

  • Pilzvaginitis;
  • Nichtspezifische Vaginitis;
  • Gemischte Vaginitis;
  • Cervicovaginitis;
  • Vulvovaginitis.

Vor Beginn der Behandlung muss jedoch die Art des Erregers bestimmt werden. Da Medikamente nicht nur Bakterien, sondern auch die normale Mikroflora negativ beeinflussen können. Daher ist es nicht ratsam, das Medikament ohne vorläufige Analysen zu verwenden.

Es gibt Fälle, in denen das Setzen von Kerzen kontraindiziert ist. In den ersten Monaten der Schwangerschaft verbieten Ärzte die Verwendung dieses Arzneimittels, da keine Informationen darüber vorliegen, wie es den Fötus beeinflusst. Nach 14 Schwangerschaftswochen steht Polygynax zur Verfügung. Während dieser Zeit hat es keine zerstörerischen Eigenschaften auf den Körper..

Verwenden Sie dieses Medikament auch nicht während der Stillzeit. In der Droge enthaltene Substanzen können mit Muttermilch in den Darm eines Kindes eindringen. In anderen Fällen können Kerzen ohne Angst um Ihren Körper verwendet werden.

Behandlungsdauer

Polygynax wird vom Hersteller in verschiedenen Versionen hergestellt, die sich in der Anzahl der Kerzen in der Verpackung unterscheiden:

Zur Vorbeugung reicht es aus, eine Packung mit sechs Vaginalkapseln zu kaufen, die die entsprechende Anzahl von Tagen hält. Die Standardbehandlung umfasst 12 Eingriffe (ein Zäpfchen einmal täglich). Manchmal verlängert sich die Therapiedauer auf zwei Wochen, aber nachdem dieses Problem mit einem Arzt gelöst wurde.

Wenn der Patient eine oder mehrere Verabreichungen von Polygynax verpasst hat, ist eine Erhöhung der Tagesdosis nicht erforderlich. Es reicht aus, das Medikament bis zum Ende der Therapie in der üblichen Menge weiter zu verwenden.

Merkmale des Arzneimittels

Die Kosten in Apotheken betragen ca. 400 Rubel pro Packung. Es wird angemerkt, dass dieses Tool nicht nur verschiedene Formen von Soor erfolgreich behandelt, sondern auch andere gynäkologische Erkrankungen bewältigen kann, die unabhängig voneinander oder vor dem Hintergrund einer chronischen Candidiasis auftreten..

In diesem Fall fallen Zäpfchen dieser Marke in die Anzahl der Antibiotika, weshalb die Anweisungen vor dem ersten Gebrauch sorgfältig studiert werden sollten, und es ist auch wichtig, alle Ratschläge des behandelnden Arztes zu beachten.

Polygynax aus Soor wird in der Option der obligatorischen Kursbehandlung verwendet. Schwere Symptome einer Pilzpathologie verschwinden normalerweise am dritten Tag nach der ersten Injektion der Kapsel in den Körper vollständig.

Die Therapie sollte jedoch nicht unterbrochen werden, wenn für eine solche Maßnahme keine ernsthaften Vorschriften vorliegen. Trotz der Tatsache, dass das Medikament in die Anzahl der Antibiotika fällt, gibt es keine gesonderten Anforderungen, dass das Medikament streng gleichzeitig verabreicht werden sollte..

Wenn ein Tag verpasst wird, sollte die Behandlung ohne Entschädigung für den „Verlust eines Tages“ fortgesetzt werden. Es wird jedoch empfohlen, unter solchen Umständen einen Gynäkologen zu konsultieren, um eine mögliche Korrektur des Behandlungsplans zu erhalten.

Die wichtigsten Wirkstoffe in diesem Medikament sind:

  1. Nystatin;
    Wirkstoff - Nystatin
  2. Neomycin und Polymyxin B-Sulfat;
  3. Demiticon.
  • Glycerin;
  • Wasser;
  • Gelatine;
  • Sojaöl (hydriert);
  • Typhose 63.

MEHR: Soor, Juckreiz und Brennen im Intimbereich bei Frauen, wie zu behandeln

Zäpfchen wirken antibakteriell und antimykotisch auf den Körper. Aus diesem Grund wird Polygynax nicht nur zur Korrektur des Zustands mit Soor verwendet, sondern auch im Rahmen von gynäkologischen Erkrankungen wie Zervixerosion, bakterieller Vaginitis, Zervizitis (bakteriell und pilzartig) mit unspezifischen Formen der Vaginitis.

Die Bestandteile des Arzneimittels blockieren schnell das Wachstum der Anzahl pathogener Organismen und zerstören die vorhandene negative Mikroflora. Darüber hinaus bewältigen Zäpfchen erfolgreich Juckreiz, unangenehmen Ausfluss aus der Scheide, Schwellung und Reizung der Schleimhäute.

Polygynax hat fast keine Nebenwirkungen

Im Gegensatz zu vielen anderen „starken“ Medikamenten hat Polygynax praktisch keine Nebenwirkungen, Kontraindikationen und es gab keine Fälle von Überdosierung mit begleitenden Symptomen.

Daher erfordert das Werkzeug eine kompetente Zulassung, damit die Anweisungen befolgt werden, nur aus dem Grund, dass die Therapie sonst möglicherweise nicht das richtige Ergebnis bringt. Es wird angemerkt, dass bei Unterbrechung des Verlaufs oder unsystematischer Verabreichung von medizinischen Kapseln die Hefeinfektion mit häufigen Rückfällen in das chronische Stadium übergeht, während der hefeartige Pilz allmählich eine "Immunität" gegen die Hauptkomponenten des Arzneimittels entwickelt.

Die minimalen Kontraindikationen umfassen:

  1. individuelle Unverträglichkeit und Allergie gegen die Zusammensetzung von Polygynax;
  2. Frühschwangerschaft (erstes Trimester), mit Vorsicht, Kerzen sollten im 2. und 3. Trimester verwendet werden;
  3. Nierenversagen; Übermäßiger Gebrauch des Arzneimittels kann das Wohlbefinden solcher Patienten verschlechtern.
  4. Stillen.

Kein Alkohol während der Behandlung.

Sie können zum Zeitpunkt der Menstruation auf die Hilfe dieses Medikaments zurückgreifen. Aber vom Trinken von Alkohol während der Behandlung muss man sich enthalten. Der Geschlechtsverkehr mit einem regulären Partner, der sich ebenfalls einer Therapie gegen Candidiasis unterziehen sollte, wird nicht begrüßt und ist nur mit Zustimmung des behandelnden Arztes zulässig.

Mögliche Nebenwirkungen:

  • allergische Reaktion (Juckreiz, Hautausschläge, Schwellung der Schleimhäute, Urtikaria).

Viele Frauen bemerken während der Behandlung das Vorhandensein eines reichlich durchscheinenden Vaginalausflusses am Morgen. Dies ist keine pathologische Reaktion oder Nebenwirkung. Unterbrechen Sie die Therapie nicht.

Polygynax ist in zwei Formen erhältlich: Vaginalkapseln und Emulsion. Es gibt zwei Arten von Kapselverpackungen: für 6 Stück und für 12 Stück. Die Farbe der Kerze ist milchig, klein, ziemlich elastisch, oval.

Die Anwendung des Arzneimittels Polygynax bei Männern ist verboten. Für Kinder wird eine separate Form des Arzneimittels unter dem Namen Polygynax Virgo veröffentlicht.

MEHR ERFAHREN: Ist es möglich, während der Schwangerschaft ein Hexicon-Zäpfchen zu haben??

Diese Zäpfchen werden auch als Prophylaxe vor Abtreibung und anderen chirurgischen Eingriffen verschrieben..

Wie bewerbe ich mich??

Es ist nicht nur wichtig, rechtzeitig zu sein, sondern auch das Vaginalzäpfchen richtig einzuführen. Daher sollte eine Frau die folgenden Empfehlungen befolgen, wenn sie Polygynax zur Menstruation verwendet:

  1. Die Therapiedauer sollte 12 Tage nicht überschreiten, da sonst pathogene Mikroorganismen Resistenz gegen Wirkstoffe entwickeln.
  2. Es ist besser, das Werkzeug abends kurz vor dem Schlafengehen zu verwenden. Wenn möglich, sollten Kapseln in Rückenlage eingeführt werden..
  3. Es ist notwendig, die Vagina und die Hände mit warmem Wasser ohne Verwendung von Gel, Seife und anderen Mitteln der Intimhygiene zu reinigen.
  4. Die ideale Tiefe, in der das Zäpfchen angewendet wird, ist die Länge des Zeigefingers.
  5. Wenn die Kapsel falsch platziert ist, besteht die Gefahr, dass Substanzen zusammen mit Blut und täglichen Sekreten austreten.
  6. Es ist besser, Tampons abzulehnen und eine geruchlose hypoallergene Verlegung zu bevorzugen. Selbst bei optimaler Verabreichung des Arzneimittels verlassen einige der Komponenten die Vagina.
  7. Es ist ratsam, Latexkappen und Kondome, die durch eine unerwünschte Wirkung auf die Schleimhaut verursacht werden, bis zum Ende des Kurses aufzugeben..

Verwendung von Polygynax

Sie müssen jedes Arzneimittel gemäß dem vom Arzt vorgeschriebenen Schema verwenden. Selbst wenn Sie eine erhebliche Erleichterung verspüren, die sich in Abwesenheit von Juckreiz und Entzündung äußert, muss der Kurs abgeschlossen sein. Normalerweise sind es 6-12 Tage. Pakete sind in 6 oder 12 Kapseln erhältlich..

Zäpfchen werden nachts verwendet, und Sie sollten die Verwendung eines Hygienekissens nicht vergessen, da der Inhalt der Kapsel, nachdem er gewirkt hat, herausfließt und die zerstörte pathogene Mikroflora mit sich nimmt. Ein Tagesablauf reicht aus, um diese Flüssigkeit zu sammeln..

Die Behandlung ist erfolgreicher, wenn Sie während des Kurses Baumwollunterwäsche verwenden. Es wird nicht empfohlen, die Verwendung von Zäpfchen zu Beginn der Menstruation zu verschieben. Es wird keinen Schaden von ihnen geben, aber wenn Sie die Behandlung abbrechen, kann die Drossel zurückkehren. Kombinieren Sie nur keine Tampons und Polygynax-Kapseln miteinander, es ist besser, Damenbinden zu verwenden.

Manchmal reicht sogar der vollständige Verlauf von Polygynax nicht aus, um die Krankheit vollständig loszuwerden. Dann wird der Arzt nach einer Weile eine zweite Behandlung verschreiben. Eine Pause ist notwendig, damit der Körper selbst mit pathogener Mikroflora zu kämpfen beginnt.

Während der Behandlung von Soor ist es besser, sexuellen Kontakt im Allgemeinen auszuschließen. Dies gilt insbesondere für geschützten Sex, da Polygynax zur Verletzung der Integrität von Barriere-Verhütungsmitteln beitragen kann.

Warum ist es wichtig, dem Körper beizubringen, Soor zu widerstehen?

Candida - der Erreger der Krankheit - ist ein bedingt pathogener Pilz. Normalerweise ist es auf den Schleimhäuten des Körpers vorhanden, jedoch in geringen Mengen. Es sollte sich eine gesunde Mikroflora durchsetzen. Wenn es aufgrund einiger äußerer Faktoren unterdrückt wird, beginnt die Candida unkontrolliert zu reproduzieren, was zu käsigem Ausfluss, Juckreiz und entzündlichen Prozessen führt.

Es wird für den Körper schwierig, mit der wütenden pathogenen Umgebung umzugehen, und dann sind Medikamente erforderlich. Es kommt darauf an, dem Körper zu helfen, die Krankheit zu überwinden und die schädliche Mikroflora zu unterdrücken. Wenn Sie eine zu lange Behandlungsdauer einnehmen, sitzt der Körper auf Polygynax und bekämpft die Krankheit selbst nicht.

Wenn der Behandlungsverlauf vorzeitig abgebrochen wird, kann die Soorbildung wieder aufgenommen werden. Wenn der Arzt 12 Kapseln verschrieben hat, sollte diese Empfehlung strikt eingehalten werden. Ein Kurs von 6 Kapseln ist vorbeugend und kann auch von einem Arzt verschrieben werden, um das Auftreten der Krankheit zu verhindern. Es gibt jedoch Fälle, in denen die Einnahme von Polygynax nicht möglich ist.

Gibt es eine Verzögerung??

Unter den Nebenwirkungen gibt es keinen Hinweis auf eine mögliche Zyklusstörung. Die Verwendung von Antibiotika kann jedoch die Menstruation und die Gesundheit von Frauen in folgender Form beeinträchtigen:

  • ein längeres Intervall (über 35 Tage) zwischen der Menstruation;
  • Verkürzung des monatlichen Zyklus;
  • lange Zeiträume;
  • sehr wenig oder zu viel Blutverlust.

Meistens erleben Frauen keine Verzögerung, sondern eine Verschiebung des Beginns der Regulierung. Das Fehlen monatlicher Blutungen kann auch mit Krankheitserregern verbunden sein, die eine Frau mit Polygynax-Zäpfchen zu beseitigen versucht..

Die Wirksamkeit der Verwendung von Vaginalzäpfchen, Kapseln und Tabletten hängt weitgehend von der Frau selbst ab. Während der Menstruation verursacht Polygynax keine verstärkten Nebenwirkungen, die nur bei unsachgemäßer Anwendung, Dosiserhöhung oder individueller Unverträglichkeit auftreten. Daher kontraindiziert die Verordnung nicht die Fortsetzung der Therapie und verringert nicht die Wirkung von Wirkstoffen.

Regeln für die Einnahme des Arzneimittels

Ein wichtiger Aspekt bei der Verwendung des Arzneimittels Polygynax ist die Verwendung von Vaginalzäpfchen. Es gibt Regeln, die befolgt werden sollten, um eine maximale Wirksamkeit bei der Behandlung von:

Das Medikament ist in zwei Versionen erhältlich: sechs und zwölf Kapseln. Das Arzneimittel wird eine Kapsel pro Tag eingenommen.

Bei Verwendung von Polygynax müssen Sie das in den Anweisungen angegebene Schema befolgen:

Die Dauer des Kurses kann vom behandelnden Arzt nach Untersuchung des Patienten geändert werden. Die Dauer der Behandlung wird durch den Schweregrad der Pathologie, das Alter des Patienten und das Vorhandensein von Begleiterkrankungen bestimmt.

Es muss beachtet werden, dass Sie die tägliche Dosis nicht erhöhen sollten, wenn Sie eine oder mehrere Injektionen des Arzneimittels verpassen. In solchen Fällen ist es lediglich erforderlich, Polygynax im Standardmodus bis zum Ende der Behandlung oder Vorbeugung weiter zu verwenden.

Die Wirksamkeit der Behandlung mit Polygynax hängt vom Grad der Einhaltung aller erforderlichen Empfehlungen ab. Während der Menstruation verstärken Polygynax-Zäpfchen ihre Nebenwirkungen nicht.

Negative Behandlungsergebnisse können nur bei unsachgemäßer Anwendung des Arzneimittels auftreten, beispielsweise bei ungerechtfertigter Dosiserhöhung oder aufgrund einer individuellen Unverträglichkeit der Komponenten. Daher können Sie Polygynax während der Menstruation einnehmen, wenn alle in den Anweisungen angegebenen Bedingungen erfüllt sind.

Trichomonas colpitis

Wenn sich die Schleimhaut der Vagina entzündet, spricht man von Kolpitis (Vaginitis). Abhängig von dem Infektionserreger, der den Entzündungsprozess verursacht hat, kann die Vaginitis spezifisch (z. B. Trichomonas, Pilz, Gonorrhoe usw.) und unspezifisch (Staphylokokken, Streptokokken, polymikrobiell) sein. Besondere Anzeichen einer Kolpitis sind unangenehme Empfindungen im Bereich der äußeren Genitalien (unerträglicher Juckreiz, Brennen), eine Zunahme des Vaginalweißes, in der Regel ein unangenehmer Geruch, Fieber, das Auftreten von Schmerzen im Unterbauch und Harnwegserkrankungen.

Die Hauptbedeutung bei der Behandlung von Kolpitis ist die Ernennung einer lokalen Therapie, die auf die Zerstörung pathogener Mikroorganismen und die Unterdrückung ihrer Aktivität abzielt. In den ersten 3 bis 4 Tagen wird das Duschen mit antiseptischen Lösungen (Chlorhexidin, Rivanol, Natriumbicarbonat, Kaliumpermanganat) und / oder Abkochungen von Kräutern (Ringelblume, Kamille, Zitronenmelisse) verschrieben (nicht mehr als 2 Mal am Tag, siehe richtiges Duschen) Salbei). Entzündungshemmende Zäpfchen werden gleichzeitig mit dem Duschen verschrieben.

Wenn Trichomonas im Vaginalinhalt gefunden wird, werden Zäpfchen mit Metronidazol (antimikrobielle Wirkung, wirksam gegen anaerobe Mikroorganismen - Trichomonas) und deren Derivate verschrieben:

  • Ginalgin, Klion D, Trichopol, Flagil, Pitrid, 1 pro Tag für 10 Tage.

Andere Zäpfchen sind weit verbreitet:

  • Tinidazol (Gainomax-Zäpfchen) für 10 Tage
  • Der Macmirror-Komplex (500 Rubel) besteht aus Nifuratel und Nystatin. Daher wird er bei Chlamydien, Candidiasis, Trichomoniasis und unspezifischer Vaginitis angewendet und 8 Tage lang nacheinander vor dem Schlafengehen angewendet
  • Terzhinan
  • Meratin Combi
  • Mikozhinaks täglich, eine für 10 Tage
  • Trichomonacid für 10 Tage
  • Trichozid zweimal täglich
  • Neo-Penotran (700-800 Rubel) - Die Zusammensetzung enthält zwei Wochen lang zweimal täglich Metronidazol und Miconazol
  • Hexicon für 7 bis 20 Tage dreimal täglich.

Die Behandlung mit entzündungshemmenden Zäpfchen gegen Trichomonas colpitis erfolgt in einem Zeitraum von drei Monaten (unmittelbar nach der Menstruation) in Zyklen von 10 Tagen.

Bei der Behandlung von Candida-Colpitis werden Zäpfchen mit antimykotischer Wirkung verwendet: Nystatin, Natamycin, Clotrimazol, Canesten. Antimykotische Cremes können verschrieben werden: Pimafucort, Miconazol und Tabletten zur oralen Anwendung (Flucostat, Pimafucin, siehe Antimykotika) sowie eine detaillierte Übersicht aller Zäpfchen aus Soor.

Nach der Durchführung einer etiotropen Therapie (Unterdrückung der Aktivität und Tod des Erregers) bei der Behandlung von Kolpitis beginnt das zweite Stadium, das darauf abzielt, die normale Mikroflora der Vagina wiederzubeleben. Der Zweck der zweiten Stufe besteht darin, Bedingungen für die Vermehrung von Laktobazillen zu schaffen und deren Anzahl zu erhöhen. Die Liste der verwendeten Kerzen enthält:

  • Bifidumbacterin (enthält lebende Bifidobakterien) wird 5 bis 10 Tage lang zweimal täglich 1 Zäpfchen verschrieben.
  • Bifikol (getrocknete Bifidobakterien) täglich in einem einzigen Kurs für 7 - 10 Tage.
  • Acylact 1 Mal pro Tag am Abend für 10 Tage (ca. 110 Rubel).
  • Vagilak (500 Rubel), Lactozhinal (400-450 Rubel), dies sind Laktobazillen, 1 Vaginalkapsel morgens und abends mit einem Gesamtzyklus von 10 Tagen.

Zusätzlich wird der Inhalt von Ampullen mit Bifidobakterien und Laktobazillen mit Wasser verdünnt und intravaginal auf Tampons (Colibacterin, Bificol, Bifidumbacterin) injiziert..

Die Hauptvorteile des Arzneimittels

  • bequeme Form der Freisetzung;
  • integrierter Behandlungsansatz;
  • schnelles und effektives Handeln;
  • zur Reorganisation verwendet.

Kerzen fühlen sich sehr weich an und verursachen daher keine Schwierigkeiten bei der Verwendung. Dank des komplexen Effekts ist es möglich, Krankheiten zu eliminieren, die durch verschiedene Krankheitserreger hervorgerufen werden. Aus diesem Grund ist Polygynax mit Soor bei der Behandlung wiederkehrender Formen der Krankheit sowie bei Fehlen der erforderlichen Wirkung der Einnahme anderer Arzneimittel wirksam.

Kerzen wirken schnell, weshalb sie die Symptome nach 2-3 Tagen ihrer Verwendung beseitigen. Darüber hinaus ist ein Minimum an Nebenwirkungen ein großes Plus und hat keine negativen Auswirkungen auf den Körper. Dieses Mittel wird zur Vorbereitung auf gynäkologische Manipulationen und Operationen verschrieben, wodurch das Risiko von Komplikationen verringert wird.

Wer und wie verwendet dieses Medikament?

Polygynax aus Soor wird als eine der Optionen für die obligatorische Kurstherapie verwendet. In den meisten Fällen verschwinden sogar schwere Pilzmanifestationen bereits am 3. Tag nach Beginn der Behandlung.

Wenn Sie begonnen haben, Kapseln in den Körper einzubringen, können Sie dies ohne spezielle ärztliche Anweisung nicht beenden. Andernfalls verschwindet der Polygynax-Effekt nicht nur, sondern trägt auch zu Ihren Gesundheitsproblemen bei. Wenn nur ein Tag versäumt wird, sollte die Therapie am nächsten Tag fortgesetzt werden, ohne dass das "verlorene" Verfahren entschädigt wird.

Der Mangel an Systematik bei der Einnahme von Polygynax kann zur Entwicklung einer chronischen Candidiasis mit regelmäßigen Rückfällen der Krankheit führen. Pilze entwickeln allmählich eine "Immunität" gegen die Bestandteile des Arzneimittels, und daher wird es viel schwieriger sein, sie loszuwerden.

Gleichzeitig gibt es trotz der Tatsache, dass Polygynax als Antibiotikum gilt, keine genauen Vorschriften bezüglich der täglichen Zeit seiner Einführung in den Körper.

Zusätzlich zur vaginalen Candidiasis verschreiben Ärzte diese Zäpfchen auch für Patienten, bei denen bakterielle Vaginitis, Zervixerosion, Pilz- oder bakterielle Zervizitis und unspezifische Arten von Vaginitis diagnostiziert werden.

Polygynax ist in Form einer Emulsion und in Form von Vaginalkapseln erhältlich, die bei Patienten beliebter sind. Das Medikament ist nicht für Männer gedacht. Für Kinder gibt es ein spezielles Produkt - Polygynax Virgo.

Können Zäpfchen während der Schwangerschaft verwendet werden?

Im ersten Trimester ist die Verwendung von Zäpfchen aus Polizhinaks aus Soor verboten. Im zweiten und dritten Trimester kann der Arzt die Verwendung des Arzneimittels verschreiben, jedoch nur, wenn die Frau seine Empfehlungen strikt befolgt, da das Arzneimittel Antibiotika enthält und deren Wirkung auf den Fötus nicht vollständig verstanden ist..

Wenn Candidiasis vor der Geburt auftrat, normalisiert die Verwendung des Arzneimittels sofort die Mikroflora, was bedeutet, dass das Infektionsrisiko des Babys während der Geburt Null ist.

Wir können nicht über die Verwendung von Kerzen für stillende Mütter sagen. Während des Stillens ist das Medikament streng kontraindiziert. Aber wenn es nötig ist, hört die Frau auf zu stillen.

Ist es möglich, Polygynax an kritischen Tagen zu verwenden?

Polygynax ist ein Kombinationspräparat zur Behandlung von entzündlichen gynäkologischen Erkrankungen. Das Arzneimittel wird durch pharmazeutische Herstellung in Form von Zäpfchen hergestellt und ist zur topischen Anwendung bestimmt. In diesem Zusammenhang haben Patienten häufig die Frage, ob es möglich ist, Polygynax während der Menstruation anzuwenden.

Zäpfchen sind die am häufigsten verschriebene Darreichungsform auf dem Gebiet der Gynäkologie. Durch die Verwendung von Zäpfchen können die Wirkstoffe der Arzneimittel in unmittelbarer Nähe zum Infektionsherd wirken.

Die Verwendung von Kerzen wird in den meisten Fällen während der Menstruation nicht empfohlen, was ihr wesentlicher Nachteil ist. Unter dem Einfluss hormoneller Veränderungen und Fleckenbildung wird die Wirksamkeit von Arzneimitteln zur lokalen Anwendung verringert. Die Wirkstoffe der Medikamente können zusammen mit Menstruationsblut gewaschen werden.

Polygynax kann während der Menstruation angewendet werden. Zäpfchen wirken antimykotisch und bakterizid. Polygynax wird zur Behandlung von Pilz- und Bakterieninfektionen der Vagina verschrieben. Zäpfchen können vor einer Operation, Abtreibung oder Geburt als Prophylaxe eingesetzt werden. Die Verwendung von Polygynax wird häufig nach der Installation eines intrauterinen Kontrazeptivums empfohlen, das die Erosion des Gebärmutterhalses durch Strom kauterisiert.

Jede Packung enthält 6 oder 12 Zäpfchen. Polygynax-Zäpfchen enthalten die folgenden Komponenten:

  • Neomycin,
  • Polymyxin B.,
  • Nystatin,
  • Polydimethylsiloxangel.

Polygynax wirkt gegen folgende Bakterien und Hefen:

  • E coli,
  • Staphylococcus aureus,
  • Enterokokken,
  • haemophilus influenzae,
  • Kochs Zauberstab,
  • klebsiella,
  • Ureaplasma,
  • Pseudomonas aeruginosa,
  • Kryptokokken,
  • Candida,
  • Histoplasma.

Mit der Einführung eines Zäpfchens in die Vagina wird eine Umhüllung des Epithelgewebes, eine Beseitigung des Juckreizes und eine Stimulation der trophischen Schleimhaut beobachtet. Der Gelgehalt erleichtert das Eindringen von antimikrobiellen Bestandteilen des Produkts in kleine Falten der Vagina. Wirkstoffe verteilen sich gleichmäßig auf der Oberfläche und zerstören die pathogene Flora.

Wichtig! Die Absorption der Schleimhaut fehlt praktisch.

Bevor Sie Zäpfchen verwenden, müssen Sie eine Studie über die Anfälligkeit der Flora für das Medikament durchführen. Das Medikament soll vaginal verabreicht werden. Das Zäpfchen wird vor dem Schlafengehen tief in die Vagina verabreicht..

Die Behandlungsdauer beträgt 12 Tage. Zäpfchen können auch als Präventivmedizin eingesetzt werden. In diesem Fall beträgt die Therapiedauer 6 Tage.

Beachtung! Wenn ein oder mehrere Zäpfchen übersprungen werden, wird der Kurs gemäß dem Standardschema fortgesetzt. Dosierung nicht erhöhen.

Im Gegensatz zu anderen Medikamenten mit ähnlicher Wirkung kann Polygynax zur Menstruation eingesetzt werden. Die Möglichkeit der Anwendung während der Menstruation beruht auf der gleichmäßigen Verteilung der medizinischen Komponenten entlang der Vaginalwände. Daher können Wirkstoffe nicht zusammen mit blutigen Sekreten ausgeschieden werden.

Wichtig! Die Unfähigkeit, Zäpfchen während der Menstruation zu verwenden, ist normalerweise mit einer Veränderung des Säuregehalts der Vagina verbunden. Die Verwendung von Arzneimitteln wird auch aufgrund einer Abnahme der Wirksamkeit von Arzneimitteln und ihrer Isolierung mit Endometriumfragmenten unwirksam.

Gynäkologen empfehlen normalerweise nicht, die Behandlung einige Tage vor der Menstruation und an kritischen Tagen zu beginnen. Es ist jedoch die nahende Menstruation, die häufig Anzeichen von Soor verursacht.

Kerzen Polygynax mit Menstruation helfen, den Schweregrad von Juckreiz und Brennen zu reduzieren. Die Verschärfung entzündlicher Prozesse an kritischen Tagen ist mit hormonellen Veränderungen verbunden, insbesondere einem hohen Progesteronspiegel. Die Behandlung mit Polygynax-Kerzen während der Menstruation ermöglicht es Ihnen, das Fortschreiten von Krankheiten und deren Übergang in das chronische Stadium zu stoppen.

Spezialisten dürfen während der Menstruation Polygynax-Zäpfchen einsetzen. Es ist jedoch ratsam, Vaginalerkrankungen vor oder nach der Menstruation zu behandeln. Das Arzneimittel ist bei folgenden Krankheiten wirksam:

  • Kolpitis (unspezifisch, bakteriell, pilzartig, gemischt),
  • Zervikovaginitis,
  • Vulvovaginitis.

Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet. Das Medikament sollte nicht bei Überempfindlichkeitsreaktionen auf Zäpfchenbestandteile oder Allergien gegen Aminoglykoside angewendet werden. Ein längerer Gebrauch des Arzneimittels kann zu Resistenzen gegen die Bestandteile bestimmter Mikroorganismen führen. Dieses Phänomen verursacht eine Sekundärinfektion..

Eine allergische Reaktion wird häufiger bei längerer Anwendung von Polygynax beobachtet und umfasst:

  • Ekzem,
  • negative Auswirkungen auf das Hörgerät,
  • Nierenvergiftung.

Polygynax bezieht sich auf Arzneimittel mit einem breiten Wirkungsspektrum. Einer der Vorteile von Kerzen ist die Fähigkeit, sie während der Menstruation zu verwenden.

Während der Behandlung sollte die ärztliche Verschreibung beachtet werden, der Kurs kann gemäß seinen Empfehlungen verlängert werden. Bei Nierenfunktionsstörungen werden Kerzen nach vorheriger Absprache mit einem Gynäkologen verwendet.

Beachtung! Die Integrität von Latexkondomen und die Wirksamkeit spermizider Kontrazeptiva können bei Verwendung von Zäpfchen beeinträchtigt werden. Unterbrechen Sie die Therapie nicht, wenn während des Kurses eine Menstruation auftritt.

Polygynax während der Menstruation kann aufgrund der Zusammensetzung und Eigenschaften des Arzneimittels verwendet werden. Zäpfchen können die Beschwerden, die vor dem Hintergrund des Entzündungsprozesses auftreten, schnell beseitigen.

Seit vielen Jahren erfolglos mit der Drossel kämpfen?

Institutsleiter: „Sie werden erstaunt sein, wie einfach es ist, jeden Tag Soor zu heilen.

Die Zervixerosion gilt heute als eine der häufigsten gynäkologischen Erkrankungen. Diese Pathologie wird bei fast der Hälfte aller Frauen im gebärfähigen Alter diagnostiziert - von 20 bis 55 Jahren. Darüber hinaus ahnt fast jede zweite Vertreterin des fairen Geschlechts nicht einmal, dass sie eine Erosion des Gebärmutterhalses hat, da diese Krankheit meistens völlig asymptomatisch ist.

Die Erosion des Gebärmutterhalses ist ein pathologischer Prozess, bei dem die Integrität der Schleimhaut, die den Gebärmutterhals stärkt, verletzt wird. Geschwüre und Erosion treten auf der Oberfläche des Epithels auf. Ein charakteristisches Phänomen für die Erosion des Gebärmutterhalses ist die pathologische Abschuppung des normalen mehrschichtigen Epithels vom flachen Typ, die die Oberfläche des Halses des Genitalorgans stärkt, wonach sich an seiner Stelle ein zylindrisches Epithel des Gebärmutterhalskanals ausbreitet.

Zur Behandlung von Soor haben unsere Leser Candiston erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Die Art der Zervixerosion ist sehr vielfältig. Zu den Faktoren, die die Entwicklung einer gynäkologischen Pathologie provozieren, gehören am häufigsten hormonelle Störungen im weiblichen Körper, komplexe Wehen, mechanische Schäden an der Gebärmutter und ihrem Gebärmutterhals während Abtreibungen oder rauen sexuellen Kontakten. Die Ursache für die Entwicklung der Zervixerosion können auch chronische Entzündungsprozesse im kleinen Becken sein.

Viele Frauen ziehen es vor, Erosion nicht zu behandeln, da dies kein gesundheitsschädlicher Prozess ist. In keinem Fall sollte dies getan werden. Die Folgen der gynäkologischen Pathologie können die schwerwiegendsten sein - von der Unfähigkeit, schwanger zu werden, bis zur Entwicklung von Krebs der Fortpflanzungsorgane. Daher muss Erosion behandelt werden. Viele Experten empfehlen die Verwendung von Polygynax. Was ist dieses Medikament und welche Wirkung hat es auf den weiblichen Körper??

Polygynax ist ein kombiniertes Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum, das häufig auf dem Gebiet der Gynäkologie eingesetzt wird. Das Medikament hat eine ausgeprägte antibakterielle und antimykotische Wirkung, weshalb es aktiv in der medikamentösen Therapie von vaginalen, vulvovaginalen und zervikovaginalen Bakterien- und Pilzerkrankungen eingesetzt wird. Darüber hinaus wird Polygynax zur Behandlung der Zervixerosion eingesetzt - vor und nach der Entfernung des betroffenen Gewebes.

Polygynax gehört zur Gruppe der kombinierten Antibiotika, die in Form von Vaginalzäpfchen hergestellt werden. Vaginalkerzen haben eine traditionelle zylindrische Form, hellbeige oder gelb. Die Hauptkomponenten der Vaginalzäpfchen sind Neomycin, Polymyxin B, Nystatin sowie Hilfskomponenten - Sojaöl und Dimethicon. Erhältlich in Pappkartons mit jeweils einer Blase mit 6 oder 12 Vaginalzäpfchen..

Ein Medikament hilft, den Zustand der Vaginalschleimhaut und des Zervixepithels zu normalisieren, beseitigt Infektionen pilzlichen Ursprungs und zerstört pathogene Mikroorganismen.

Polygynax ist ein modernes pharmakologisches Medikament mit einem breiten Wirkungsspektrum, das zur wirksamen Behandlung vieler gynäkologischer Pathologien eingesetzt wird.

Die Verwendung dieses Medikaments wird in folgenden Fällen empfohlen:

  • unspezifische oder pilzliche Vaginitis;
  • gemischte Vaginitis;
  • Vulvovaginitis;
  • Zervikovaginitis.

Das Medikament wird zur Anwendung vor der Diathermokoagulation der Zervixerosion (Kauterisation des Gebärmutterhalses durch diathermischen Strom) sowie unmittelbar nach dem Eingriff empfohlen.

Polygynax wird auch verschrieben, bevor andere Manipulationen an den Fortpflanzungsorganen durchgeführt werden - vor der Geburt, Abtreibung, Operation oder diagnostischen Verfahren an den Genitalien.

Das Medikament hat wenige Kontraindikationen. Polygynax wird für die Anwendung im ersten Schwangerschaftstrimester nicht empfohlen, da seine Wirkung auf den entstehenden Fötus nicht vollständig untersucht wurde. Die Verwendung von Vaginalzäpfchen im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester ist zulässig, jedoch nur unter strenger ärztlicher Aufsicht und nur in Fällen, in denen die Verwendung des Medikaments wirklich erforderlich ist.

Das Medikament wird auch nicht zur Verwendung während des Stillens empfohlen. Wenn die Verwendung von Vaginalzäpfchen Polygynax erforderlich ist, muss die Laktation abgebrochen werden. Darüber hinaus wird das Medikament bei individueller Unverträglichkeit gegenüber einer der Komponenten, aus denen die Kerzen bestehen, nicht angewendet.

Polygynax wird intravaginal angewendet. Zäpfchen müssen tief in die Vagina eingeführt werden. Das Beste von allem - sich vor dem Schlafengehen hinlegen. In den meisten Fällen beträgt die Behandlungsdauer 12 tägliche Eingriffe. Wenn Vaginalzäpfchen als Prophylaxe verwendet werden, reduziert sich die Dauer des Kurses auf 6 Eingriffe.

Während der Menstruation ist es nicht notwendig, die Behandlung mit Vaginalzäpfchen abzubrechen, sie wird wie gewohnt fortgesetzt. Für den Fall, dass eine Frau aus irgendeinem Grund einen Eingriff verpasst hat, sollte die weitere Behandlung wie gewohnt fortgesetzt werden. In keinem Fall wird empfohlen, die nachfolgende Dosierung zu verdoppeln. Das Medikament wird vom weiblichen Körper gut vertragen. Bisher wurden Fälle einer Überdosierung von Vaginalzäpfchen in der medizinischen Praxis nicht registriert.

In einigen Fällen kann ein Kombinationsantibiotikum bestimmte Nebenwirkungen verursachen, darunter:

  • allergische Hautreaktionen und allergische Ekzeme im äußeren Genital;
  • Bei Überempfindlichkeit gegen Polygynax-Komponenten können Beschwerden, Trockenheit, Juckreiz, Rötung oder Brennen auf der Schleimhautoberfläche der Vagina auftreten.
  • In äußerst seltenen Fällen sind Beschwerden, Brennen oder leichte Schmerzen beim Geschlechtsverkehr möglich. In der Regel werden Nebenwirkungen beseitigt, wenn die Vaginalzäpfchen aufgehoben werden.

Die Behandlung gynäkologischer Erkrankungen kann die Anwendung lokaler Therapien beinhalten. Was aber, wenn die Bedingungen für die Wiederherstellung von Gesundheitsmaßnahmen mit der Menstruation übereinstimmen, weil es unmöglich ist, sie abzubrechen? Zeige Kerzen während der Menstruation oder muss auf ihr Ende warten?

In einigen Fällen ist die Verwendung lokaler Mittel durch das Rektum möglich. Und dann stellt sich überhaupt nicht die Frage, ob es möglich ist, während der Menstruation Kerzen zu setzen. Diese Art der Behandlung wird unabhängig durchgeführt, ohne dass Ärzte oder Haushaltsassistenten eingreifen müssen. Und obwohl die Verabreichung eines Zäpfchens während der Menstruation weniger bequem ist, gibt es nichts Kompliziertes sowie Hindernisse, die den Körper daran hindern können, die heilenden Komponenten wahrzunehmen.

Eine andere Sache ist, wenn eine Frau gezwungen ist, während der Menstruation Kerzen zu benutzen und diese in die Vagina zu stecken. Diese Situation kann aus verschiedenen Blickwinkeln betrachtet werden. Wenn Sie an kritischen Tagen Zäpfchen eingeben, erhalten Sie Folgendes:

  • Kontinuität der Behandlung. Der Nutzen ist besonders wichtig bei bakteriellen Infektionen. Pathogene Mikroorganismen dürfen sich nicht an Substanzen anpassen, die ihre Vitalfunktionen unterdrücken. Und wenn die Heilungskomponenten ungleichmäßig wirken, bei Verstößen gegen das Schema eine lange Pause, ist es möglich. Die Behandlung aufgrund einer Pause ist kompliziert, möglicherweise sind stärkere Mittel erforderlich.
  • Die Qualität der Therapie. An kritischen Tagen wird das Fortpflanzungssystem aktualisiert, um veraltete Gewebe zu entfernen. Wenn Sie Kerzen für die Menstruation verwenden, hilft dies, die Behandlung zu beschleunigen und sich danach schneller zu erholen.

Solche Medikamente können aus folgenden Gründen auch die Wirksamkeit verringern, wenn sie an kritischen Tagen eingenommen werden:

  • Der Menstruationsfluss wäscht das Arzneimittel ab und nimmt es heraus. Es kann sein, dass es keine Zeit zum Handeln hat, die Behandlung wird die Hälfte sein. Wenn es sich um eine Infektion handelt, die Sie loswerden müssen, kann sie chronisch werden. Der Nachteil macht sich insbesondere dann bemerkbar, wenn Kerzen in schweren Zeiten verwendet werden;
  • Der Säuregehalt der Vagina ändert sich an kritischen Tagen. Dies kann wichtig sein, wenn die Bestandteile des Zäpfchens eine chemische Reaktion mit Sekreten eingehen, die durch unangenehme Empfindungen und Juckreiz ausgedrückt wird. Wenn das Arzneimittel genau die lokale Mikroflora beeinflussen soll, kann seine Wirkung das Gegenteil der gewünschten sein;
  • Monatliche Perioden verlaufen aufgrund der Nebenwirkungen der Bestandteile des Arzneimittels manchmal anders als vor der Anwendung des Arzneimittels. Dies wird bei der Patientin Angst verursachen und ihren Arzt irreführen.

Wenn wir alle Vor- und Nachteile von Kerzen zusammenfassen, die während der Menstruation angewendet werden, stellt sich heraus, dass alles von ihrer Art und den in Zäpfchen enthaltenen medizinischen Substanzen abhängt.

Der Therapiebedarf kann durch die Dringlichkeit der Einnahme sowie durch die Kombination mit Injektionen und Tabletten verursacht werden. Einige der Medikamente, die Sie benötigen, um zu Beginn des Zyklus mit dem Trinken zu beginnen.

Schmerzhafte Empfindungen zu ertragen kann schwierig sein. Und eine Therapie, die auf ihre Hauptursache abzielt, ist nicht immer in der Lage, mit dem Syndrom fertig zu werden. Darüber hinaus sind Schmerzmittel für die Menstruation angezeigt, wenn die Empfindungen durch das Vorhandensein kritischer Tage verursacht werden. Viele der Zäpfchen wirken auch entzündungshemmend. Dies ist in dieser Zeit besonders wichtig, da sich Krankheiten an kritischen Tagen tendenziell verschlimmern.

Kerzen gegen Schmerzen während der Menstruation, für die der Ausfluss kein Hindernis darstellt:

Substanzen, die eine therapeutische Wirkung auf die Zusammensetzung dieser Zäpfchen haben, reagieren nicht chemisch mit Blut und Schleim, lassen sich nicht leicht abwaschen und wirken schnell genug.

Candidiasis hat mindestens einmal viele Frauen verletzt. Wie die meisten gynäkologischen Erkrankungen erinnert er sich oft an kritische Tage. Schließlich führen die Verteilung und das Gleichgewicht der Hormone zu einer Veränderung der lokalen Mikroflora. Es ist schwer vorherzusagen, in welche Richtung es sich neigen wird, aber die Bedingungen sind günstig für die Ausbreitung von Candida-Pilzen.

Und einige Kerzen aus Soor während der Menstruation sind wahrscheinlich nutzlos. Darüber hinaus kann der Effekt bei Verwendung negativ sein. Medizinische Substanzen, die den Pilz zerstören, werden teilweise mit Sekreten ausgeschieden, eine kleine Menge davon verbleibt in der Vagina, so dass sich der Mikroorganismus daran gewöhnen und nicht reagieren kann. Jedes für diese Krankheit verwendete Medikament sollte jedoch separat untersucht werden:

  • Clotrimazol - Zäpfchen für die Menstruation, die die Symptome von Soor verstärken können. Frauen, die sie verwenden, bemerken häufig Juckreiz der Schleimhaut als Nebenwirkung, selbst wenn sie mit einem Medikament gegen Entzündungen oder Blasenentzündungen behandelt werden. Und obwohl die Bestandteile von Clotrimazol beim Abwaschen stabil sind, lohnt es sich nicht, Zäpfchen für die Menstruation zu verwenden.
  • Pimafucin-Zäpfchen für die Menstruation sind ebenfalls unerwünscht. Zäpfchen lösen sich nach einiger Zeit in der Vagina auf und verwandeln sich in eine schaumige Masse, die zusammen mit Sekreten leicht ausgeschieden werden kann. Ein weiterer Grund, warum es besser ist, die Behandlung mit ihnen zu verschieben, ist eine durch das Medikament verursachte Nebenwirkung. Es reizt die Schleimhaut und zusammen mit Sekreten können seine Bestandteile starken Juckreiz verursachen.
  • Terzhinan-Zäpfchen während der Menstruation, nicht nur bei der Behandlung von Soor, sondern auch in anderen Fällen, können zum Lebensretter werden. Kritische Tage werden nicht zu einem Hindernis für ihre Verwendung. Die Besonderheit von Terzhinan ist, dass seine aktivere Wirkung von einer feuchten Umgebung bereitgestellt wird. Das heißt, die Entladung wird kein Hindernis sein, sondern ein Faktor, der den Einfluss von Drogen verstärkt. Auch bei starker Menstruation hört Terzhinan nicht auf zu verwenden.

Lokale Heilmittel helfen gut bei der Behandlung von Zervizitis, Vaginitis, bei der der betroffene Bereich durch den Einfluss von Arzneimittelkomponenten erfasst wird. Aber ob zum Beispiel Hexicon-Zäpfchen bei der Menstruation helfen, wenn sie zur Behandlung von Krankheiten verschrieben werden?

Der Hauptwirkstoff des Arzneimittels ist Chlorhexidin. Diese Substanz löst sich schnell in einem flüssigen Medium auf, was für die Behandlung unerwünscht ist. Der Menstruationsfluss trägt nur dazu bei, dh verringert die Wirkung des Gebrauchs. Und deshalb sollte es auf das Ende des Zeitraums verschoben werden.

Genferon-Zäpfchen während der Menstruation sind antibakteriell und antiviral und reduzieren ihre Aktivität durch starke Sekrete. Schließlich ändert sich während dieser Zeit die Zusammensetzung der Mikroorganismen in der Vagina. Wenn Zäpfchen mit geringerer Wirksamkeit in Kombination mit einer starken Menstruation vaginal angewendet werden, können sich Bakterien an medizinische Substanzen anpassen. Es ist besser, sie rektal zu verabreichen..

Wenn der Ausfluss knapp ist, ist auch eine vaginale Anwendung von Genferon möglich. Besonders wenn der Termin einmal am Tag geplant ist. Wenn Sie abends eine Kerze setzen, wirkt das Arzneimittel nachts, da zu diesem Zeitpunkt weniger Entladung erfolgt.

Depantol - Kerzen während der Menstruation, deren Verwendung zwar harmlos, aber sinnlos ist. Das Arzneimittel hat eine antiseptische Wirkung aufgrund des Vorhandenseins von Chlorhexidin in der Zusammensetzung. Diese Substanz kann leicht durch den Menstruationsfluss ausgewaschen werden..

Eine weitere Aufgabe von Depantol ist die Stimulierung von Regenerationsprozessen in der Schleimhaut. Die Durchführung an kritischen Tagen ist ebenfalls schwierig, da die Zellen aktualisiert werden. Die Anwendung von Depantol ist rektal unmöglich, daher sollten Sie es bis zum Abschluss der Menstruation verschieben..

Das Betadin-Zäpfchen für den Menstruationsunterricht ermöglicht die Verwendung. Die Wirkung des Arzneimittels zielt auf die Desinfektion ab, dh die Beseitigung pathogener Bakterien. Die Zusammensetzung enthält Jod, das schnell wirkt, und Glycerin, das verhindert, dass das Zäpfchen in kurzer Zeit herausrutscht. Eine Ausnahme können nur reichlich Zeiträume sein, sie werden nicht die volle Wirkung des Arzneimittels ermöglichen.

Betadin hat nicht die unangenehme Eigenschaft, die Schleimhaut zu reizen, so dass es normalerweise keine zusätzlichen Beschwerden gibt, wenn es während der Menstruation angewendet wird.

Acylact ist ein Medikament, das hilft, die vaginale Mikroflora wiederherzustellen. Es enthält die Bakterien selbst, deren Vorhandensein für eine normale Gesundheit in der Intimzone und die Abwesenheit von Infektionen sorgt. Daher werden Acylact-Zäpfchen während der Menstruation nicht verwendet. Dafür gibt es zwei Gründe:

  • Der Gebärmutterhals ist angelehnt, was das Eindringen von Mikroorganismen wahrscheinlicher macht. Und in der Höhle des Organs sollten sie nicht sein, es ist steril;
  • Durch den Menstruationsfluss können sich keine Mikroorganismen an den Wänden der Vagina ansiedeln. Im Sinne einer Wiederherstellung der lokalen Flora ist die Anwendung daher unbrauchbar.

Wir empfehlen, einen Artikel über Soor während der Menstruation zu lesen. Sie lernen die Ursachen der Candidiasis, die Behandlung der Krankheit während der Menstruation, kennen.

Setzen Sie Kerzen während der Menstruation mit besonderer Sorgfalt und Hygiene ein. Dies ist wichtig, um eine Infektion oder eine unfreiwillige Neutralisation der in der Zusammensetzung enthaltenen Arzneimittel zu verhindern. Der erste ist besonders gefährlich an kritischen Tagen, an denen sich der Gebärmutterhals öffnet, der zweite ist einfach unerwünscht.

Hände und Perineum müssen vor dem Einsetzen gewaschen werden. Es ist wichtig, das Gel vollständig von der Haut und der Schleimhaut zu entfernen, da seine Rückstände dazu beitragen können, die Wirkung des Arzneimittels zu verringern. Das Medikament wird auf dem Rücken liegend verabreicht. Danach ist es besser, mindestens 20 Minuten in einer Pose zu bleiben.

Setzen Sie Kerzen während der Menstruation oder enthalten Sie sich, es ist besser, mit Ihrem Arzt zu besprechen. Grundsätzlich erlauben nicht alle Experten eine solche Behandlung während der Menstruation, auch wenn die Anweisungen für das Medikament dies nicht verbieten. Ideal wäre das Fehlen einer Menstruation während des gesamten Therapieverlaufs. Der Zyklus unterliegt jedoch seinen eigenen Gesetzen, und wenn Zufälle nicht vermieden werden können, muss genau herausgefunden werden, ob es notwendig ist, den Drogenkonsum zu unterbrechen, Kerzen rektal einzuführen oder ohne Angst weiterhin vaginal zu verwenden.

Polygynax ist ein kombiniertes Medikament mit antimikrobieller und antimykotischer Wirkung (Antibiotikum).

Zur Behandlung von Soor haben unsere Leser Candiston erfolgreich eingesetzt. Angesichts der Beliebtheit dieses Produkts haben wir uns entschlossen, es Ihrer Aufmerksamkeit anzubieten.
Lesen Sie hier mehr...

Darreichungsform von Polygynax:

  • Vaginalkapseln (Vaginalzäpfchen);
  • Emulsionen zur intravaginalen Verabreichung.
  • Eine Kapsel enthält 35.000 IE Neomycinsulfat, 35.000 IE Polymyxin B-Sulfat, 100.000 IE Nystatin, Dimethicon 1000, Tephose 63, hydriertes Sojabohnenöl, Glycerin, Gelatine, Wasser;
  • Eine Emulsion enthält 35000 IE Neomycinsulfat, 35000 IE Polymyxin B-Sulfat, 100000 IE Nystatin, Dimethicon 1000, Tephose 63;

Jedem Paket ist eine Anmerkung beigefügt..

Das Arzneimittel hat eine antimikrobielle Wirkung. Die Polygynax-Eigenschaften beruhen auf einer Kombination von Antibiotika mit bakterizider und fungizider Wirkung. Neomycinsulfat ist ein Aminoglycosid-Antibiotikum, das die Funktion des bakteriellen Ribosoms blockiert. Polymyxin B-Sulfat ist ein Polypeptid-Antibiotikum, das die Eigenschaften der mikrobiellen Wand verletzt. Nystatin wirkt als Pilzflora. Aktiv gegen folgende Mikroorganismen: Staphylococcus aureus, Tuberkelbazillus, E. coli, Klebsiella, Shigella, Candida-Pilze.

Die Ernennung von Polygynax für Frauen (nicht für Männer bestimmt) ist für folgende Krankheiten angezeigt:

  • Vaginitis bakterieller Natur (aufgrund pathogener (eitriger) Flora);
  • Rezidivierende (verschlimmerte) unspezifische Vaginitis;
  • Vaginitis der Pilznatur der Gattung Candida;
  • Vaginitis gemischten Ursprungs (Ursprung);
  • Vulvovaginitis, bakterielle Zervizitis, Pilzzervizitis, gemischte Zervizitis;
  • Zur Vorbeugung in der postoperativen Zeit, vor der Abtreibung, vor der Geburt, vor chirurgischen Eingriffen an den Genitalien;

Die Verwendung des kombinierten Antibiotikums Polygynax ist bei Vorliegen einer Überempfindlichkeitsreaktion (Allergie) gegen die Bestandteile des Arzneimittels kontraindiziert. Darüber hinaus ist dieses Arzneimittel nicht zum Trinken verschrieben..

Nebenwirkungen bei der Behandlung von Polygynax sind:

  1. Allergische Reaktionen: Juckreiz, Urtikaria, Hautausschlag, anaphylaktischer Schock.
  2. Pathologische Störungen anderer Organe und Systeme wurden nicht beobachtet.

Es wurden keine Fälle von Überdosierung gemeldet. Mögliche Symptome:

  • Schwindel;
  • Unangenehme Empfindungen im Bauch;

Bei der Einnahme von Polygynax sollten Sie bestimmte Schemata und Dosierungen einhalten:

  • Erwachsenen wird eine Kapsel intravaginal am Abend vor dem Schlafengehen für 12 Tage zur Behandlung und für 6 Tage zur Vorbeugung verschrieben;
  • Kindern wird Polygynax Virgo verschrieben, eine Kapsel für 6 Tage;

Die Dauer des Behandlungsverlaufs (für wie viele Tage bis zur Einnahme des Arzneimittels) wird vom behandelnden Arzt verschrieben und hängt von der Aktivität und Schwere der Erkrankung, dem Vorhandensein zusätzlicher Störungen und der Alterskategorie ab.

Für die Behandlung von Soor ist das Schema Standard: eine Kapsel intravaginal vor dem Schlafengehen für 12 Tage.

  1. Es wird nicht empfohlen, Polygynax gleichzeitig mit Alkohol einzunehmen.
  2. Polygynax ist für den Verkauf in einem Netzwerk von Apotheken ohne ärztliche Verschreibung vorgesehen.
  3. Polygynax macht nicht süchtig;

Analoga (Ersatzstoffe) von Polygynax:

Polygynax ist in Form von Zäpfchen erhältlich und wird zur wirksamen Behandlung von Pilz-, Bakterien- und Infektionsinfektionen im Bereich der weiblichen Geschlechtsorgane eingesetzt. Aufgrund der Eigenschaften des aktiven Kampfes gegen schädliche Mikroorganismen können Sie Poliginaks Kerzen für die Menstruation einsetzen. Dies gilt insbesondere für die Notwendigkeit, den Behandlungsverlauf nicht zu unterbrechen.

Unter den Hauptkomponenten des Arzneimittels ist es wichtig, die Antibiotika Nystatin, Polymyxin und Neomycin hervorzuheben. Sie neutralisieren Entzündungen und beseitigen Schmerzen im Genitalbereich. Die Sicherheit des Arzneimittels beruht auf seiner sanften Wirkung auf die Mikroflora der Vagina, während ein aktiver Kampf gegen pathogene Mikroorganismen aufrechterhalten wird.

Das Medikament gehört zur Kategorie der antibakteriellen. Es ist wirksam im Stadium einer abnormalen Aktivität von pathogenen Infektionen, Bakterien und Pilzen, die genau zu Beginn des Menstruationszyklus auftritt. Eine sanfte Wirkung auf die Vaginalschleimhaut bei Verwendung von Vaginalzäpfchen ist auf das Vorhandensein von Dimethylpolysiloxan zurückzuführen. Es ist diese Komponente, die die Vaginalschleimhaut nährt und umhüllt, gefolgt von einem tiefen Eindringen der Substanz in.

Aufgrund der Lokalisierung des Arzneimittels an den Wänden der Vagina bekämpft das Arzneimittel weiterhin entzündliche Erkrankungen und geht nicht mit dem blutigen Ausfluss der Menstruation nach draußen. Neben der Beendigung von Entzündungen und Reizungen der Schleimhaut beruht die Wirksamkeit der Behandlung auf der Beseitigung des Juckreizes und der Beendigung des beobachteten uncharakteristischen Ausflusses mit einem unangenehmen Geruch. Die Verschreibung des Arzneimittels und die Dauer des Behandlungsverlaufs werden nach den Untersuchungen von einem Gynäkologen durchgeführt.

Aufgrund der Bestandteile des Arzneimittels und seiner Eigenschaften bleibt die Wirksamkeit der Behandlung mit Vaginalzäpfchen während der Menstruation erhalten.

Es wird empfohlen, Polygynax zu verwenden, wenn infektiöse Läsionen im Genitalbereich diagnostiziert werden. Kerzen werden bei der Diagnose verwendet:

  • Vulvovaginitis (entzündliche Prozesse in der Vulva mit anschließender Reizung der Vaginalschleimhaut);
  • gemischte Vaginitis (Entzündung der Vaginalschleimhaut, hervorgerufen durch verschiedene Ursachen, z. B. infektiöse Prozesse);
  • Cervicovaginitis (Entzündung der Uterusschleimhaut);
  • Pilzvaginitis (Candidiasis, Soor).

Die Wirkung der Verwendung des Arzneimittels bei anderen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen kann nur vom behandelnden Gynäkologen festgestellt werden.

Da Polygynax direkt auf pathogene Bakterien einwirkt, kann es in deren Abwesenheit den Zustand der vaginalen Mikroflora beeinflussen.

Es kann nicht immer als Prophylaxe eingesetzt werden. Vor der Einnahme sollten Sie sich beraten und einer Untersuchung unterziehen.

Die Verwendung von Vaginalzäpfchen ist in den ersten 14 Schwangerschaftswochen nicht akzeptabel und auch für Frauen während der Stillzeit verboten. Dies ist auf das mögliche Eindringen des Wirkstoffs in den Magen-Darm-Trakt des Babys durch die Muttermilch zurückzuführen, was zu Arbeitsstörungen führt.

Das Fortpflanzungssystem ist am anfälligsten für das Eindringen von Krankheitserregern und die Entwicklung von Entzündungsprozessen genau während der Menstruation. Dies ist auf eine Veränderung des hormonellen Hintergrunds sowie auf die Eigenschaft einiger Krankheiten zurückzuführen, mit Fleckenbildung aufzutreten (wenn die Menstruation endet, ist die Pathologie asymptomatisch). Kerzen Polygynax während der Menstruation wird genau zur wirksamen Bekämpfung bestehender Krankheiten verschrieben. Die Substanz bekämpft nicht nur bestehende Infektionen, sondern verhindert auch wirksam die Bildung neuer.

Gebrauchte Kerzen können die Zellwände pathogener Mikroorganismen zerstören und deren Aktivität neutralisieren. Nachdem Sie sich auf die richtige Behandlung bestehender Krankheiten geeinigt haben, wird empfohlen, Polygynax gemäß den Anweisungen des Gynäkologen in die Vagina einzuführen.

Die Einnahme von Posinax sollte nachts durch Einführen in die Vagina erfolgen. Der Therapiekurs selbst kann nicht unterbrochen werden, seine Dauer muss jedoch im Voraus mit dem behandelnden Arzt vereinbart werden. Die Behandlung dauert in der Regel 12 Tage. Die Verwendung ist auch zur Vorbeugung möglich, dann muss die Menge des verwendeten Arzneimittels halbiert werden.

Sie können das Medikament nur verwenden, nachdem Sie einen Arzt konsultiert und das Verfallsdatum des Arzneimittels selbst überprüft haben. Polygynax gehört zu der Kategorie der wenigen Kombinationspräparate, die die Wirksamkeit der Wirkungen während der Menstruation aufrechterhalten und genau zu Beginn des Menstruationszyklus verschrieben werden können. Die Ernennung von Vaginalzäpfchen ist relevant für den Kampf gegen die meisten ansteckenden und entzündlichen Erkrankungen, beispielsweise Soor. Während des Behandlungszeitraums sollten die Patienten auf aktive sexuelle Aktivitäten verzichten..

Um den Grad der Empfindlichkeit bestehender Pathologien gegenüber den Auswirkungen von Polygynax zu bestimmen, kann dem Patienten empfohlen werden, eine Bakterienkultur einzureichen (Analyse). Auf diese Weise können Sie mögliche Nebenwirkungen des Arzneimittels ausschließen, um weitere Komplikationen und mögliche allergische Reaktionen zu vermeiden. Wenn die komplexe Wirkung von Antibiotika nicht erfolgreich ist, kann die Einnahme das Problem noch verschlimmern.

Die Anwendung des Medikaments besteht in der täglichen Einnahme einer Kapsel vor dem Schlafengehen für zwei Wochen. Die einmalige Verwendung von Zäpfchen ist während der Rehabilitation mit chirurgischen Eingriffen, gynäkologischen Manipulationen oder vor der Geburt möglich.

Die obligatorische Konsultation eines Arztes beruht auch auf der Fähigkeit von Polygynax-Zäpfchen, die Aktivität lokaler spermizider Kontrazeptiva zu unterdrücken. Wenn sich die Menstruation nach Polygynax verzögert, ist es äußerst wichtig, rechtzeitig einen Arzt zu konsultieren und die wahre Ursache für die Zyklusverletzung herauszufinden.

Polygynax - dies sind Kerzen, die zur Behandlung des weiblichen Fortpflanzungssystems verwendet werden. Sie wirken auf die infektiöse, pilzliche und bakterielle Flora und helfen bei der Bewältigung entzündlicher Prozesse. Polygynax-Zäpfchen während der Menstruation können ebenfalls verwendet werden, da Sie den Behandlungsverlauf nicht unterbrechen können. Also, wie man sie richtig anwendet, welche Eigenschaften und Wirkprinzipien dieses Arzneimittels?

Candles Polygynax - ein Medikament, dessen Hauptwirkstoff Antibiotika sind, wie Nystatin, Neomycin und Polymyxin. Sie wirken aktiv auf das entzündliche Element ein und beseitigen es schnell. Der Hauptvorteil dieses Arzneimittels ist, dass es während der Menstruation angewendet werden kann. Aufgrund der Tatsache, dass sich der Wirkstoff entlang der Wände der Vagina ausbreiten kann, tritt das Medikament nicht zusammen mit der Menstruation aus.

Auch die Wirkung von Zäpfchen zielt darauf ab, Soor zu beseitigen. In diesem Fall verletzt die Substanz nicht die normale Mikroflora des Körpers, sondern wirkt ausschließlich auf Bakterien. Polygynax ist eines der wenigen Medikamente, die auch an kritischen Tagen angewendet werden können. Es sollte beachtet werden, dass dieses Medikament Entzündungen und Juckreiz verträgt. Es ist jedoch erforderlich, vor der Verwendung einen Spezialisten zu konsultieren..

Kerzen Polygynax wird für Infektions- und Entzündungskrankheiten verschrieben, wie z.

  • Pilzvaginitis;
  • Nichtspezifische Vaginitis;
  • Gemischte Vaginitis;
  • Cervicovaginitis;
  • Vulvovaginitis.

Vor Beginn der Behandlung muss jedoch die Art des Erregers bestimmt werden. Da Medikamente nicht nur Bakterien, sondern auch die normale Mikroflora negativ beeinflussen können. Daher ist es nicht ratsam, das Medikament ohne vorläufige Analysen zu verwenden.

Es gibt Fälle, in denen das Setzen von Kerzen kontraindiziert ist. In den ersten Monaten der Schwangerschaft verbieten Ärzte die Verwendung dieses Arzneimittels, da keine Informationen darüber vorliegen, wie es den Fötus beeinflusst. Nach 14 Schwangerschaftswochen steht Polygynax zur Verfügung. Während dieser Zeit hat es keine zerstörerischen Eigenschaften auf den Körper..

Verwenden Sie dieses Medikament auch nicht während der Stillzeit. In der Droge enthaltene Substanzen können mit Muttermilch in den Darm eines Kindes eindringen. In anderen Fällen können Kerzen ohne Angst um Ihren Körper verwendet werden.

Die Menstruation geht immer mit hormonellen Veränderungen einher. Zu diesem Zeitpunkt können Krankheitserreger verschiedener Ätiologie beobachtet werden, die in die innere Umgebung eindringen und alle Arten von Krankheiten verursachen können. Aus diesem Grund verschreiben viele Experten während der Menstruation Medikamente, die helfen, eine bestehende Infektion loszuwerden und das Auftreten einer neuen zu verhindern.

Die Verwendung dieser Mittel ist sehr ratsam, da während der Menstruation bestehende entzündliche Erkrankungen fortschreiten können. Für viele wird es eine Entdeckung sein, aber während des Menstruationszyklus können Bakterien im Blut von Frauen zirkulieren, die sich zu keinem anderen Zeitpunkt bemerkbar machen. Daher ist genau dieser Zeitraum für die Behandlung solcher bakterieller Prozesse geeignet. Für solche Zwecke ist es ratsam, Polygynax zu verwenden, das ohne besondere Anstrengungen dazu beiträgt, bestehende Probleme zu beseitigen.

Das vorgestellte Medikament wirkt auf die Zellwand eines Krankheitserregers und zerstört diese. Infolgedessen kann ein Fremdbakterium nicht weiter in den Körper eindringen und stirbt. Bevor Sie die Kerzen anwenden, müssen Sie jedoch den Rat eines Frauenarztes einholen.

Jedes Medikament hat ein bestimmtes Verwendungsmuster. Daher müssen Sie zuerst die Anweisungen lesen und dann mit der Anwendung des Arzneimittels beginnen. Die Polygynax-Platte enthält 6 bis 12 Kapseln. Die Einnahme dieser Medikamente dauert 6 bis 12 Tage. Für die Behandlung von bakteriellen Prozessen ist es ratsam, nachts Kerzen in die Vagina einzuführen, während die Dauer des Polygynax-Kurses 12 Tage beträgt. Aus vorbeugenden Gründen wird diese Frist halbiert. Der Hauptvorteil dieses Arzneimittels ist, dass seine Wirkung während der Menstruation nicht abnimmt.

Guten Tag. Meine Drossel begann und der Gynäkologe riet mir, Polygynax-Kerzen zu verwenden. In zwei Tagen beginnt jedoch mein Menstruationszyklus. Ist es möglich, während dieser Zeit Kerzen zu verwenden, oder ist es besser zu warten, bis sie enden?

Antwort: Marina, mach dir keine Sorgen. Dieses Medikament ist eines der wenigen, die an kritischen Tagen angewendet werden können. Seine Aktion wird auf jeden Fall darauf abzielen, den außerirdischen Agenten zu zerstören..

Hallo, ich bin mit 18 Wochen schwanger. Aufgrund einiger entzündlicher Veränderungen verschrieb der Arzt Polygynax-Zäpfchen. Am ersten Tag legte ich Zäpfchen auf, aber dann dachte ich darüber nach, ob es dem Kind schaden würde?

Antwort: Alena, du hast keinen Grund zur Sorge. Zu diesem Zeitpunkt wirkt sich das vorgestellte Medikament nicht nachteilig auf das Kind aus. Seine Aktionen zielen ausschließlich auf die Bekämpfung von Entzündungen ab..

Die meisten Vaginalkapseln und Tabletten sind für die Menstruation unerwünscht. Die Anwendung von Polygynax während der Menstruation ist zulässig, aber eine Frau muss das Medikament gemäß den Anweisungen korrekt eingeben. Erfahren Sie, wie Sie das Medikament richtig anwenden und welche Hauptvorteile eine solche Therapie an kritischen Tagen bietet.

Das Medikament hat drei aktive Komponenten gleichzeitig:

Die ersten beiden Substanzen stellen eine Gruppe von Antibiotika dar, die bei der Beseitigung von grampositiven und gramnegativen Bakterien wirksam sind. Die Ausnahme bilden Streptokokken und anaerobe Mikroorganismen. Nystatin in Polygynax hilft bei Soor, indem es auf Pilze der Gattung Candida einwirkt.

Das Medikament hat folgende Wirkungen auf den Körper:

  • antibakterielle Wirkung;
  • antimykotische Wirkung;
  • Verbesserung der Stoffwechselprozesse der Vaginalschleimhaut.

Zu den Vorteilen des Arzneimittels gehören:

  • gleichmäßige Verteilung der Komponenten;
  • praktisch keine Aufnahme von Substanzen in den systemischen Kreislauf;
  • aktive Wirkung auf viele Krankheitserreger.

Gynäkologen verschreiben Patienten die Verwendung von Polygynax-Zäpfchen während der Menstruation bei Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch arzneimittelempfindliche Mikroorganismen hervorgerufen wurden. Das beinhaltet:

  • vaginale Entzündung mit unspezifischen Symptomen;
  • Pilzkolpitis;
  • gemischte Vaginitis;
  • gleichzeitige Entzündung der Vulva und der Vaginalschleimhaut;
  • Candida Colpitis (Soor);
  • entzündliche Gebärmutterhalskrebserkrankung.

Es ist ratsam, dass jede Frau vor der Behandlung einen Abstrich macht, um das Vorhandensein von Mikroorganismen auszuschließen, die gegen die aktiven Bestandteile des Arzneimittels resistent sind. Andernfalls wird die Behandlung nicht den gewünschten Effekt erzielen und die Krankheit kann sich in eine chronische Form verwandeln.

Das Medikament kann in folgenden Fällen nicht angewendet werden:

  1. Erstes Schwangerschaftstrimester.
  2. Stillzeit.
  3. Unverträglichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels.
  4. Überempfindlichkeit gegen Polygynax.

Während der Therapie können folgende Beschwerden auftreten:

Jede Nebenwirkung erfordert sofortige ärztliche Hilfe..
Nach der Untersuchung entscheidet der Gynäkologe, wie der Kurs weiter durchgeführt werden soll und ob ein Analogon ausgewählt werden muss.

Es gibt häufige Fälle von lebhaften Symptomen von Soor während der Menstruation sowie die Manifestation der Krankheit an jedem Tag des Zyklus. Ärzte empfehlen nicht, die Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten zu unterbrechen. Daher kann Polygynax mit Menstruation behandelt werden, und dies ist die Regel und keine zulässige Ausnahme. Im Gegensatz zu anderen Vaginalzäpfchen verliert das Medikament vor dem Hintergrund monatlicher Blutungen nicht seine Wirksamkeit.

Der Nutzen der Therapie während der Menstruation wird durch folgende Faktoren gerechtfertigt:

  1. Während der Abstoßung des Endometriums werden optimale Bedingungen für die Reproduktion von Krankheitserregern geschaffen.
  2. Das Risiko einer Bewegung von Infektionen und Bakterien aus der Vagina in andere Geschlechtsorgane (Gebärmutter, Eierstöcke) steigt.
  3. Der Menstruationsfluss kann latente Entzündungsprozesse verschlimmern, die sich zuvor nicht manifestiert haben.
  4. Kritische Tage sind die beste Zeit, um Probleme mit der vaginalen Mikroflora zu beseitigen.
  5. Die Wirkung des Arzneimittels wird nicht verstärkt, aber die Menstruation hilft, Probleme mit Infektionen umfassend zu lösen.
  6. Eine Unterbrechung des Kurses kann zu einer unvollständigen oder völlig unwirksamen Behandlung führen..

Aus all diesen Gründen ist die Einnahme von Poliginax während der Menstruation eine hervorragende Methode zur Bekämpfung vieler sexuell übertragbarer Infektionen..

Wenn der Patient die Verfahren ablehnt, besteht die Wahrscheinlichkeit, dass sich die Symptome der Krankheit verstärken und in ein fortgeschritteneres Stadium übergehen.

Polygynax wird vom Hersteller in verschiedenen Versionen hergestellt, die sich in der Anzahl der Kerzen in der Verpackung unterscheiden:

Zur Vorbeugung reicht es aus, eine Packung mit sechs Vaginalkapseln zu kaufen, die die entsprechende Anzahl von Tagen hält. Die Standardbehandlung umfasst 12 Eingriffe (ein Zäpfchen einmal täglich). Manchmal verlängert sich die Therapiedauer auf zwei Wochen, aber nachdem dieses Problem mit einem Arzt gelöst wurde.

Wenn der Patient eine oder mehrere Verabreichungen von Polygynax verpasst hat, ist eine Erhöhung der Tagesdosis nicht erforderlich. Es reicht aus, das Medikament bis zum Ende der Therapie in der üblichen Menge weiter zu verwenden.

Es ist nicht nur wichtig, rechtzeitig zu sein, sondern auch das Vaginalzäpfchen richtig einzuführen. Daher sollte eine Frau die folgenden Empfehlungen befolgen, wenn sie Polygynax zur Menstruation verwendet:

  1. Die Therapiedauer sollte 12 Tage nicht überschreiten, da sonst pathogene Mikroorganismen Resistenz gegen Wirkstoffe entwickeln.
  2. Es ist besser, das Werkzeug abends kurz vor dem Schlafengehen zu verwenden. Wenn möglich, sollten Kapseln in Rückenlage eingeführt werden..
  3. Es ist notwendig, die Vagina und die Hände mit warmem Wasser ohne Verwendung von Gel, Seife und anderen Mitteln der Intimhygiene zu reinigen.
  4. Die ideale Tiefe, in der das Zäpfchen angewendet wird, ist die Länge des Zeigefingers.
  5. Wenn die Kapsel falsch platziert ist, besteht die Gefahr, dass Substanzen zusammen mit Blut und täglichen Sekreten austreten.
  6. Es ist besser, Tampons abzulehnen und eine geruchlose hypoallergene Verlegung zu bevorzugen. Selbst bei optimaler Verabreichung des Arzneimittels verlassen einige der Komponenten die Vagina.
  7. Es ist ratsam, Latexkappen und Kondome, die durch eine unerwünschte Wirkung auf die Schleimhaut verursacht werden, bis zum Ende des Kurses aufzugeben..

Unter den Nebenwirkungen gibt es keinen Hinweis auf eine mögliche Zyklusstörung. Die Verwendung von Antibiotika kann jedoch die Menstruation und die Gesundheit von Frauen in folgender Form beeinträchtigen:

  • ein längeres Intervall (über 35 Tage) zwischen der Menstruation;
  • Verkürzung des monatlichen Zyklus;
  • lange Zeiträume;
  • sehr wenig oder zu viel Blutverlust.

Meistens erleben Frauen keine Verzögerung, sondern eine Verschiebung des Beginns der Regulierung. Das Fehlen monatlicher Blutungen kann auch mit Krankheitserregern verbunden sein, die eine Frau mit Polygynax-Zäpfchen zu beseitigen versucht..

Die Wirksamkeit der Verwendung von Vaginalzäpfchen, Kapseln und Tabletten hängt weitgehend von der Frau selbst ab. Während der Menstruation verursacht Polygynax keine verstärkten Nebenwirkungen, die nur bei unsachgemäßer Anwendung, Dosiserhöhung oder individueller Unverträglichkeit auftreten. Daher kontraindiziert die Verordnung nicht die Fortsetzung der Therapie und verringert nicht die Wirkung von Wirkstoffen.

Candles Polygynax ist ein Kombinationspräparat zur lokalen Behandlung verschiedener Arten von entzündlichen und infektiösen Prozessen in der Gynäkologie, die durch Pilz- und Bakterienmikroflora verursacht werden. Die Gebrauchsanweisung dieses Werkzeugs enthält eine spezielle Klarstellung, dass es nicht empfohlen wird, den Behandlungsverlauf zu unterbrechen, wenn eine Menstruation auftritt.

Monatliche Blutungen bei Frauen verursachen hormonelle Veränderungen, unter deren Einfluss die Schleimhaut der Gebärmutterhöhle abgestoßen wird. Blutungsoberfläche - ein ausgezeichneter Nährboden für verschiedene Infektionen, der ihnen eine großartige Gelegenheit bietet, in die inneren Geschlechtsorgane vorzudringen.

Daher ist es offensichtlich, dass bei Anzeichen einer Infektionskrankheit der äußeren Geschlechtsorgane eine Frau Antiseptika verwenden muss, auch während der Menstruation, um die Übertragung von Bakterien auf die Eierstöcke, Eileiter und die Gebärmutterhöhle zu verhindern.

Darüber hinaus ist die Menstruation eine natürliche Provokation, die alle entzündlichen Prozesse im kleinen Becken verschlimmert und es Ihnen ermöglicht, versteckte Infektionen zu identifizieren, die sich zuvor nicht manifestieren konnten. Die Bekämpfung von Entzündungen und Keimen ist bei einer Exazerbation immer am besten. Daher ist Polyginax während der Menstruation eine hervorragende Lösung für Infektionsprobleme im Intimbereich.

Polygynax ist in Vaginalkapseln erhältlich. Es besteht aus drei Wirkstoffen und einem Hilfsstoff, wodurch die Wirkstoffe gleichmäßig an den Wänden der Vagina verteilt sind. Daher treten Zäpfchen auch während der Menstruation nicht aus den Genitalien aus, sondern verbleiben dort und sind gut in der Schleimhaut verteilt, dringen tief in alle Falten ein und verbessern dadurch die Zellernährung.

Die Wirkstoffe von Polygynax-Kapseln sind die Antibiotika Polymyxin B, Neomycin und Nystatin. Polymyxin B und Neomycin unterdrücken die Vitalaktivität fast der gesamten bakteriellen Mikroflora, die entzündliche Prozesse in den Genitalien verursacht, mit Ausnahme der anaeroben Flora und Streptokokken, nämlich:

Staphylococcus aureus, Corynebacterium, Ureaplasma urealyticum, Escherichia coli, Enterococcus faecium, Enterobacter aerogenes, Mycobacterium tuberculosis, Proteus vulgaris, Haemophilus influenzae, Klebsiella pneumoniae, Pseudomonas aerugosa.

Sie blockieren die Aktivität pathogener Mikroorganismen und zerstören die Wände der Bakterienmembranen. Dank der Verwendung dieser Zäpfchen während der Menstruation wird die Ausbreitung des Entzündungsprozesses auf die inneren Genitalien verhindert.

Frauen, die häufig an einer so unangenehmen Krankheit wie Soor leiden, die durch Pilze der Gattung Candida verursacht wird, wissen, dass die Menstruation häufig zu einer Verschlimmerung führt. Es ist auch bekannt, dass die Behandlung mit antiseptischen und antimikrobiellen Mitteln nicht nur pathogene Bakterien, sondern auch die vorteilhafte Mikroflora der Vagina unterdrückt und dadurch die Entwicklung einer Candidiasis hervorruft. Daher enthält Polygynax auch eine antimykotische Substanz - Nystatin, das das Auftreten von Soor unterdrückt und eine fungizide Wirkung auf Pilze ausübt.

Der Hilfsstoff in den Vaginalkapseln Polygynax heißt Dimethylpolysiloxan. Es verbessert die trophischen Prozesse (Gewebenahrung) in der Vagina einer Frau, umhüllt die Schleimhaut, fördert das tiefere Eindringen von Wirkstoffen in das Innere und lindert Juckreiz und Entzündungen.

Polygynax wird bei verschiedenen infektiösen und entzündlichen Erkrankungen der Beckenorgane angewendet, die durch pathogene Mikroflora verursacht werden:

  • mit Pilzvaginitis;
  • mit unspezifischer Vaginitis;
  • mit gemischter Vaginitis;
  • mit Zervikovaginitis;
  • mit Vulvovaginitis

Vor der Behandlung mit Polygynax ist es wichtig, eine Analyse durchzuführen, um die Empfindlichkeit der Krankheitserreger gegenüber Polygynax zu bestimmen (Weitergabe der Bakterienkultur). Andernfalls kann die Anwendung von Polygynax negative gesundheitliche Folgen haben. Tatsache ist, dass Polygynax-Vaginalkapseln nicht nur Krankheitserreger, sondern auch die normale Mikroflora der Vagina zerstören, wodurch sich Bakterien, die unempfindlich gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels sind, frei vermehren können. Infolgedessen kann sich die Entzündung noch weiter verschlimmern.

Zur Behandlung von Entzündungsprozessen in der Vagina wird Polygynax normalerweise 12 Tage lang nachts eine Vaginalkapsel verschrieben. In der gleichen Dosierung werden Zäpfchen zu vorbeugenden Zwecken vor gynäkologischen Manipulationen und Operationen sowie zur Hygiene vor der Geburt empfohlen. In diesem Fall wird das Medikament an 6 aufeinanderfolgenden Tagen angewendet, während der Menstruation wird der Verlauf der Prävention und Behandlung nicht unterbrochen. Während der Behandlung sollte sexueller Kontakt ausgeschlossen werden. Außerdem sollten Patienten wissen, dass Polygynax-Zäpfchen die Aktivität spermizider Kontrazeptiva hemmen, die für die lokale Anwendung bestimmt sind..

Die Bestandteile dieses Wirkstoffs passen sich normalerweise gut an den Körper der Frau an, sodass Nebenwirkungen bei der Anwendung von Polygynax sehr selten sind. Die Behandlung mit ihnen wird abgebrochen, wenn bei der Patientin eine anhaltende allergische Reaktion auf einen Bestandteil der Vaginalkapseln auftritt..

Polygynax ist ein kombiniertes Medikament mit antibakterieller und entzündungshemmender Wirkung, das in der Gynäkologie weit verbreitet ist. Dank seiner einzigartigen Zusammensetzung hilft es, viele Frauenkrankheiten loszuwerden, die vor dem Hintergrund eines infektiösen und entzündlichen Prozesses entstanden sind. Das Medikament kann auch prophylaktisch eingenommen werden. Sie haben eine bequeme Form der Freisetzung in Form von Vaginalzäpfchen sowie Emulsionen in Kapseln, nicht in Form von Tabletten.

Vaginale Zäpfchen Polygynax sowie eine Emulsion zur intravaginalen Verabreichung werden für solche infektiösen und entzündlichen Erkrankungen verschrieben:

  • Unspezifische Vaginitis
  • Vulvovaginitis
  • Entzündungsprozesse des Gebärmutterhalses
  • Pilzvaginitis
  • Gemischte Vaginitis.

Darüber hinaus wird das Medikament zu vorbeugenden Zwecken nach und vor einer Operation an den Genitalien, nach gynäkologischen Eingriffen sowie unmittelbar vor der Geburt verschrieben.

Eine Vaginalkapsel enthält als Wirkstoff: Neomycinsulfat, Nystatin, Polymyxin B-Sulfat. Zusätzliche Komponenten sind: Sojaöl, Tephose 63, Dimethicon.

Die Kapselhülle besteht aus Gelatine, Glycerin, Dimethicon und gereinigtem Wasser.

Kapseln Polygynax und Polygynax Vigro-Emulsion zur itravaginalen Verabreichung sind ein antimikrobielles Therapeutikum, das als lokales Heilmittel in der gynäkologischen Praxis verwendet wird. Das Medikament ist wirksam gegen grampositive und gramnegative Bakterien, einschließlich Enterokokken und pathogener Pilze (eines der Symptome für das Auftreten von Pilzen kann sein). Die Verwendung des Arzneimittels wirkt sich günstig auf die Vaginalschleimhaut aus. Dank Nystatin wirkt sich das Medikament nachteilig auf Candida-Pilze aus, und Antibiotika wie Polymyxin und Neomycin wirken entzündungshemmend.

Während der Anwendung wird das Arzneimittel von der Vaginalschleimhaut gut aufgenommen und gleichmäßig verteilt, gelangt praktisch nicht ins Blut.

Das Medikament ist in Form von weichen Vaginalkapseln (Zäpfchen) von gelblicher Farbe erhältlich. Im Inneren sind die Kerzen weich, haben eine gleichmäßige Konsistenz. Kapseln sind in 6 Stück in einer Blisterpackung verpackt, in einer Packung können 6 oder 12 Kerzen enthalten sein.

Polygynax-Kapseln sind für den lokalen Gebrauch bestimmt. Bevor Sie eine Kerze setzen, sollten Sie Ihre Hände gut waschen und tief in die Vagina einführen. Das Verfahren wird vorzugsweise nachts durchgeführt, kann jedoch tagsüber durchgeführt werden. Denken Sie dazu daran, dass die Kapsel nach dem Einführen 30-40 Minuten lang liegen bleiben soll. Tägliche Dosierung - 1 Kerze.

Bei der Behandlung von infektiösen und entzündlichen Erkrankungen dauert der Behandlungsverlauf 12 bis 14 Tage.

Um dies zu verhindern, wird das Medikament 6 Tage lang angewendet.

Während der Menstruation wird die Behandlung nicht abgebrochen.

Während des ersten Schwangerschaftstrimesters ist die Verwendung des Arzneimittels verboten. In den folgenden Monaten nach der Geburt eines Kindes kann die Behandlung mit Polygynax angewendet werden, jedoch nur nach vorheriger Absprache mit dem Arzt. Die Verwendung von Vaginalzäpfchen während des Stillens ist nicht gestattet, da diese Arzneimittel in die Muttermilch eindringen und das Baby schädigen können.

Das Medikament ist in solchen Fällen verboten:

  • Während des ersten Schwangerschaftstrimesters
  • Stillen
  • Hohe Anfälligkeit für Zusammensetzung.

Es muss beachtet werden, dass es nicht empfohlen wird, das Medikament über einen längeren Zeitraum zu verwenden, um eine erneute Infektion und das Fortschreiten des Nierenversagens zu vermeiden.
Geschlechtsverkehr während der Therapie ist nicht wünschenswert.
Mit der Menstruation kann die Behandlung fortgesetzt werden.
Vor der Behandlung ist es ratsam, dass Frauen einen Abstrich zur Analyse machen.
Sie können Fahrzeuge und andere Mechanismen steuern, bei denen besondere Aufmerksamkeit erforderlich ist.

  • Während des Geschlechtsverkehrs wirkt das Medikament deprimierend auf Verhütungsmittel
  • Wenn Sie beim Geschlechtsverkehr Latexkondome verwenden, können diese brechen..

Wenn Sie Polygynax-Zäpfchen richtig anwenden und die vorgeschriebene Dosierung einhalten, ist die Entwicklung von Nebenwirkungen unwahrscheinlich. In seltenen Fällen sind nach dem Auftragen der Kapseln allergische Manifestationen in Form von Brennen, Juckreiz und Rötung der Vaginalschleimhaut möglich. Wenn Sie das Medikament über einen längeren Zeitraum einnehmen, besteht die Möglichkeit, dass unerwünschte Reaktionen auftreten, die für Antibiotika der Aminoglyzidgruppe charakteristisch sind.

Wenn die Dosis überschritten wird, besteht das Risiko erhöhter Nebenwirkungen.

Lagern Sie Polygynax an einem trockenen Ort, der für Kinder verboten ist. Haltbarkeit 2 Jahre.

Nystatin wird als fungistatisches Arzneimittel eingestuft, das pathogene Pilze befällt. Einsatz bei der Behandlung von Darm-, gynäkologischen und Hautinfektionen, die vor dem Hintergrund dieser Mikroorganismen auftraten. Das Medikament wird in Form eines Zäpfchens, einer Creme, einer Salbe und Tabletten freigesetzt..

  • Schnelles Symptommanagement
  • Vielzahl von Freisetzungsformen
  • Erschwingliche Kosten.
  • Strikte Einhaltung des Behandlungsschemas
  • Es gibt Nebenwirkungen.

Preis von 370 bis 500 Rubel

Terzhinan ist ein Kombinationspräparat, das in der Gynäkologie eingesetzt wird. Das Medikament wirkt wirksam auf Mikroben und Pilze, beseitigt Entzündungen. Die Hauptkomponenten des Arzneimittels umfassen Ternidazol, Neomycin, Nystatin, Prednison. Das Arzneimittel ist in Form von speziellen Tabletten erhältlich, die zur vaginalen Verabreichung verwendet werden.

  • Verursacht keine allergische Reaktion
  • Gut verträglich
  • Hochwirksames Werkzeug.
  • Hoher Preis
  • Längerer Gebrauch unerwünscht.

INNOTECH INTERNACIONAL Innotera Shuzy Katalanisch Frankreich Beinheim SA / Innotera Shuzy Labor Innotec Internationale Labor Innotec Internationale / Innotera Shouzy

Das Medikament mit antibakterieller und antimykotischer Wirkung zur lokalen Anwendung in der Gynäkologie

  • Weiche Vaginalkapseln Weiche Vaginalkapseln, von hellgelb bis beige, oval; Der Inhalt der Kapseln ist eine halbflüssige homogene Masse von gelb bis braun. Emulsion zur intravaginalen Verabreichung in Kapseln
  • Neomycinsulfat 35.000 IE Polymyxin B-Sulfat 35.000 IE Nystatin 100.000 IE Hilfsstoffe: hydriertes Sojaöl, Dimethicon 1000, Tefoz 63®: Palmitinsäureester und Stearinsäureester. Die Zusammensetzung der Kapselhülle: Gelatine, Glycerin, Dimethicon 1000, gereinigtes Wasser Neomycinsulfat 35 Tausend IE Polymyxin B-Sulfat 35 Tausend IE Nystatin 100 Tausend IE Hilfsstoffe: Sojabohnenhydriertes Öl, Tefoz 63, Dimethicon 1000. Kapselhüllenzusammensetzung: Gelatine, Glycerin, Dimethicon 1000, gereinigtes Wasser.
  • Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten, die durch empfindliche Mikroorganismen verursacht werden: - unspezifische Vaginitis; - Pilzvaginitis; - gemischte Vaginitis; - Vulvovaginitis; - Zervikovaginitis. Prävention von Infektions- und Entzündungskrankheiten: - vor der Operation im Genitalbereich; - vor und nach der Diathermokoagulation des Gebärmutterhalses; - vor intrauterinen diagnostischen Verfahren; - vor der Geburt.
  • Allergische Reaktionen auf die Bestandteile des Arzneimittels. Bei längerer Anwendung ist eine systemische Manifestation von Nebenwirkungen von Aminoglykosiden möglich, die sich bei Nierenversagen verstärkt.

Polygynax - Kerzen zur Behandlung gynäkologischer Erkrankungen, die durch entzündliche oder infektiöse Prozesse verursacht werden. Ihre Produktion ist in der französischen Firma Innotera Shusi beschäftigt. Zäpfchen helfen im Kampf gegen Pilz- und Virusorganismen. Bewertungen von Gynäkologen zeigen die Sicherheit und Wirksamkeit des Arzneimittels. Der Hersteller in den Anweisungen für das Medikament gibt an, dass es mit Beginn der Menstruation nicht notwendig ist, die Anwendung überhaupt zu unterbrechen. In dem Artikel werden wir darüber sprechen, ob Polygynax während der Menstruation verabreicht werden kann und warum es so wichtig ist, den gesamten Behandlungsverlauf kontinuierlich zu durchlaufen.

Die Basis des Arzneimittels ist Nystatin, Neomycin, Polymyxin. Diese Antibiotika wirken auf die Augen entzündlicher Prozesse und beseitigen in kürzester Zeit Schmerzen. Der Hauptvorteil von Polygynax ist die Sicherheit der Anwendung während der Menstruation. Die Bestandteile des Arzneimittels sind an den Wänden der Vagina lokalisiert, wodurch ihr weiterer Austritt zusammen mit der Menstruation verhindert wird. Zäpfchen verletzen nicht die Mikroflora des Genitalorgans, sondern wirken ausschließlich auf pathogene Organismen ein.

Sie werden für Infektionskrankheiten verschrieben, wie zum Beispiel:

  • Pilzvaginitis
  • Vulvovaginitis
  • Cervicovaginitis
  • Gemischte Vaginitis

Da die Menstruation eine natürliche Provokation ist, die die durch eine Infektionskrankheit verursachten Entzündungsprozesse verschlimmern kann, die sich einige Zeit nicht bemerkbar gemacht haben, ist es einfach notwendig, Arzneimittel wie Polygynax zu verwenden. Die Bekämpfung von Krankheitserregern ist gerade während ihrer abnormalen Aktivität um ein Vielfaches wirksamer. Somit erhalten wir, dass dieses Medikament ein wirksames Instrument ist, um das Eindringen von Mikroorganismen in die Eileiter, Eierstöcke und die Gebärmutterhöhle zu verhindern.

Die Herstellung von Vaginalkapseln wurde von Innoter Chouzy mit Sitz in Frankreich gegründet. Studien von Experten haben gezeigt, dass Zäpfchen das Auftreten neuer Infektionskrankheiten verhindern und dazu beitragen, die Aktivität der alten während des Menstruationszyklus zu unterdrücken - natürliche hormonelle Veränderungen. Polygynax neutralisiert die Wirkung von Krankheitserregern mit seinen antiviralen Komponenten. Dies hat zur Folge, dass neue Krankheitserreger nicht tief in den menschlichen Körper eindringen können.

Vor Beginn der Anwendung dieses Arzneimittels ist eine persönliche Beratung durch einen Gynäkologen wichtig. Aus den Anweisungen geht hervor, dass Sie Polygynax 10-12 Tage lang eine Kapsel pro Tag einnehmen müssen. Es ist wichtig, genau diese Dosierung und zu prophylaktischen Zwecken vor gynäkologischen Manipulationen einzuhalten. Eine Überschreitung der Dosierung ist äußerst unerwünscht, da die Bestandteile des Arzneimittels nicht nur auf pathogene Organismen, sondern auch auf nützliche Vaginalbakterien einwirken und dadurch die Mikroflora stören. Die Einhaltung der Dosierung verhindert eine nachteilige Auswirkung auf den Allgemeinzustand.

Während der Behandlung der Vulvovaginitis spielt eine genaue, schrittweise Behandlung eine wichtige Rolle. Der Arzt wählt sichere und wirksame Medikamente aus, die die Vermehrung pathogener Mikroorganismen verhindern. Es sind Kerzen von Innoter Shusi, die eine starke und ausgeprägte antimykotische Wirkung haben. Darüber hinaus wird die hohe therapeutische Wirkung von Polygynax durch Labortests französischer Ärzte bestätigt. Frauen im Alter von 20 bis 35 Jahren mit verschiedenen gynäkologischen Erkrankungen erklärten sich freiwillig bereit, an einer der Studien teilzunehmen.

Das Krankheitsbild war wie folgt: Juckreiz, Brennen und Beschwerden im Intimbereich. Während der Untersuchung zeigten Gynäkologen eine Schwellung der Schleimhaut, des Gebärmutterhalses und der äußeren Genitalien der Patienten. Es wurde beschlossen, die Zäpfchen zwölf Tage lang einmal täglich vaginal zu behandeln. Nach den Ergebnissen der Studie wurde festgestellt, dass bereits 24 Stunden nach der ersten Dosis des Arzneimittels 90% der Frauen das Aufhören von Schmerzen und Beschwerden in der Vagina bemerkten. Der Rest wurde vier Tage später notiert. Nach zwölf Tagen war die vollständige Zerstörung pathogener Organismen und die Wiederherstellung des natürlichen Gleichgewichts der Laktobazillen festgestellt.

Das Tool hat aufgrund seiner Verfügbarkeit und Effektivität an Popularität gewonnen. Ärzte empfehlen dieses Medikament zur Anwendung und verschreiben ihren Patienten häufig Zäpfchen. Wir laden Sie ein, die Kommentare von Ärzten zur therapeutischen Wirkung von Zäpfchen auf das Fortpflanzungssystem und auf Mikroorganismen zu lesen, die das Auftreten gynäkologischer Erkrankungen hervorrufen.

Antipova, E. N., Gynäkologe

Polygynax - Vaginalzäpfchen, in einer Packung mit 12 Stück. Ich verschreibe wie meine Kollegen eine Behandlung für Frauen mit Pilzvaginitis und in anderen Fällen. Die gesamte Behandlungsdauer beträgt 12 Tage. Einmal täglich werden Zäpfchen eingenommen. Es wird nicht empfohlen, die Einnahme mit Beginn der Menstruation zu unterbrechen. Aus vorbeugenden Gründen dauert der Empfang sechs Tage. Auch verschreiben Gynäkologen das Medikament häufig vor der Geburt, intrauterinen Ultraschall, vor der Operation. Die klinische Wirksamkeit eines Arzneimittels ist nachgewiesen. Patienten fragen mich oft: Ist es möglich, Polygynax für die Menstruation zu verwenden? Ich antworte - es ist möglich. Kerzen haben die richtige bakterizide und antimykotische Wirkung, verhindern die Entwicklung von Infektionskrankheiten. Viele meiner Patienten berichten von einer Besserung nach 3-4 Tagen Aufnahme

Sergeeva, A, I., Gynäkologe

Die Wirkstoffe in Form von Nystatin, Neomycin, Polymyxin sind für ihre antibakterielle Wirkung bekannt. Ich verschreibe Medikamente für Frauen, die an Soor leiden. Wie Sie wissen, verhindert Nystatin die Entwicklung von Candida-Pilzen und die anschließende Verschlimmerung von Candidiasis. Es ist jedoch nicht erforderlich, sich selbst zu behandeln. Wenn infektiöse und entzündliche Prozesse festgestellt werden, muss dies zunächst von einem Arzt untersucht werden. Es ist wichtig, die Art des Erregers zu bestimmen und dann die am besten geeignete Behandlungstechnik auszuwählen. Im Allgemeinen werde ich sagen, dass Polygynax ein topisches Medikament ist und die Menstruation kein Hindernis für seine weitere Anwendung darstellt

Wie Sie den Übersichten von Gynäkologen entnehmen können, wurde die Wirksamkeit von Polygynax-Zäpfchen in Laborstudien nachgewiesen und ist ein wichtiges Arzneimittel im Kampf gegen verschiedene gynäkologische Erkrankungen. Vor der Anwendung ist es wichtig, sich während der Untersuchung von einem Gynäkologen persönlich beraten zu lassen, um die Ursache der Krankheit festzustellen. Die Ärzte bestätigen auch die Empfehlungen des Herstellers, dass die Verwendung von Zäpfchen nicht mit dem Einsetzen des Menstruationszyklus unterbrochen werden sollte.

Es ist einfach, im Internet Bewertungen zu diesem Medikament zu finden. Es gibt verschiedene Meinungen im Netzwerk, aber die meisten Frauen bestätigen die hohe Qualität und lokale klinische Wirkung von Polygynax, die die Entwicklung vieler gynäkologischer Erkrankungen verhindert. Wir laden Sie ein, einige Bewertungen zu diesem preiswerten, aber wirksamen Zäpfchen zu lesen..

Irgendwann im Alter von 30 Jahren spürte ich zum ersten Mal alle „Reize“ der Drossel. Anfänglich traten an einer intimen Stelle Beschwerden auf, die über Dysbiose klagten, die vor dem Hintergrund einer Ernährungsumstellung auftrat. Aber anhaltende Beschwerden zwangen mich, in die Klinik zu gehen, um einen Termin bei einem Gynäkologen zu vereinbaren. Der Arzt bestätigte die Entwicklung von Soor und verschrieb Polizhinaks Vaginalzäpfchen. Ich habe sie 12 Tage lang verwendet, obwohl ich nach einer Woche eine erhebliche Investition verspürte, aber Sie können den Behandlungsverlauf nicht unterbrechen und müssen ihn vollständig durchlaufen. Vor diesem Vorfall habe ich vor einigen Jahren Terzhinan verwendet, was mir überhaupt nicht gefallen hat. Es ist nicht so effektiv und provoziert Nebenwirkungen. Ich habe mich auch gefragt: Ist es möglich, Polygynax für die Menstruation zu verwenden? Mein Gynäkologe hat mich überzeugt, dass Sie können.

Vor ein paar Jahren passierte mir eine unangenehme Geschichte - sie fror Anhänge ein. Lange Zeit beschloss ich, zum Arzt zu gehen, und erst als die Schmerzen unerträglich wurden, vereinbarte ich einen Termin. Der Arzt stellte eine enttäuschende Diagnose und sagte, ich müsse ins Krankenhaus, aber ich hatte keine Zeit dafür. Ich lehnte ab und sagte, dass ich zu Hause behandelt werden würde. Sie schrieben Injektionen und Antibiotika aus, die Behandlung verlief reibungslos, aber mit spürbar positiver Dynamik. Am Ende, bevor ich aus dem Krankenhaus entlassen wurde, verschrieb mir der Arzt Polizhinaks Kerzen. Schade, dass ich nicht viel früher über dieses Medikament gestolpert bin. Sie enthalten Nystatin - eine wichtige Komponente zur Linderung von Entzündungen und insbesondere zur Behandlung von Soor. Heute kann ich mir meinen Hausmedizinschrank ohne dieses Medikament nicht vorstellen.

Der Arzt verschrieb diese Kapseln zur Bekämpfung der Candidiasis. Der einzige Nachteil ist meiner Meinung nach die Instabilität gegenüber der Temperatur. Selbst bei Raumtemperatur von 19 Grad Celsius werden Kerzen weich, was ihre Verwendung erschwert. Ich empfehle, sie an einem kühlen und trockenen Ort aufzubewahren. Bei der Behandlung von Soor sind sie wirksam sowie bei der Vorbeugung von Entzündungsprozessen. Der Schmerz verschwindet nach zwei oder drei Dosen, aber Sie müssen den weiteren Eingriff nicht beenden. Es ist wichtig, von A bis Z den gesamten Kurs abzuschließen. Legen Sie Polygynax zu Beginn des Menstruationszyklus nicht in eine dunkle Box, zumindest nicht, wie mir mein Arzt gesagt hat.

Wie Sie den Bewertungen entnehmen können, helfen Zäpfchen wirklich dabei, Candidiasis und weitere entzündliche Prozesse loszuwerden. Vor der Einnahme von Zäpfchen ist es wichtig, einen Frauenarzt zu konsultieren, um Komplikationen und Nebenwirkungen zu vermeiden.

Candida-Pilz ist im menschlichen Körper vorhanden, wird jedoch unter dem Einfluss externer Faktoren abnormal aktiv. Unter normalen Bedingungen hemmt die Mikroflora die Ausbreitung von Candidiasis. Wenn jedoch eine Fehlfunktion im Körper auftritt, vermehrt sich der Pilz unkontrolliert, was sich in Juckreiz, Brennen und Reizung der Vaginalschleimhaut äußert. Es ist zulässig, in einer solchen Situation Polygynax-Kerzen zu verwenden, mit Ausnahme des frühen Stadiums der Schwangerschaft. Nach der Bildung der Plazentaschranke und dies nach 14 Wochen Schwangerschaft ist es möglich, ein ähnliches Medikament zu verwenden, das Antibiotika enthält.

  • Frühes Stadium der Schwangerschaft (bis zu 14 Wochen)
  • Stillen
  • Bei komplexen Formen entzündlicher Prozesse

In anderen Fällen ist die Verwendung von Zäpfchen zulässig und angemessen, jedoch auf ärztliche Verschreibung. Es ist auch erwähnenswert, dass es heute keine hochwertigen Analoga zu diesem Tool gibt. Alternativ wird empfohlen, Polygynax Virgo zu kaufen. Es lohnt sich jedoch, nur dann auf den Erwerb dieser Apotheke zurückzugreifen, wenn es in keiner der Apotheken ein herkömmliches Mittel gibt.

Die Kosten für die pharmakologische Entwicklung in Frankreich variieren zwischen 300 und 800 Rubel. Wir empfehlen Ihnen, sich mit den Preisen für Kerzen in verschiedenen Städten Russlands vertraut zu machen.

Es wird nicht empfohlen, Polygynax zusammen mit spermiziden Kontrazeptiva einzunehmen, da letztere in Kombination ihre Stärke verlieren können. An einem trockenen Ort bei einer Temperatur unter 20 Grad Celsius lagern. Es ist möglich, den Behandlungsverlauf nur mit Zustimmung des Frauenarztes zu verlängern, um das Auftreten einer Resistenz einiger Mikroorganismen gegen Wirkstoffe zu verhindern.

Ist Polyginax während der Menstruation möglich? Ärzte genehmigen die Verwendung nicht nur, sondern empfehlen sie auch nachdrücklich. Immerhin ist es ein sicheres und wirksames Medikament zur Behandlung von bakterieller und bakteriell-pilzlicher Zervizitis. Es ist wichtig, die Verschreibung des Frauenarztes einzuhalten und nicht vom vorgeschriebenen Kurs abzuweichen. Es lohnt sich, die Dosierung zu beachten und nicht zu überschreiten, da sonst das Gleichgewicht der vaginalen Mikroflora unausgewogen sein kann. Zu vorbeugenden Zwecken werden Kerzen sechs Tage lang zu therapeutischen Zwecken verwendet - zwölf Tage ohne Pause.

Aktive Komponenten hemmen die Ausbreitung des Bakterienprozesses in die inneren Organe während der Menstruation. Frauen, die an Soor leiden, wissen, dass nach der Menstruation eine Verschlimmerung von Pilzinfektionen wie Candida wahrscheinlich ist. Antiseptika beeinträchtigen die Mikroflora der Vagina und provozieren dadurch die Fortpflanzung des Pilzes. Dank der antimykotischen Komponente Nystatin wird Candidiasis jedoch verhindert.

Pharmakokinetik: Gleichmäßig auf der Vaginalschleimhaut verteilt, mit lokalen bakteriziden und fungiziden Wirkungen. Praktisch nicht von der Oberfläche der Vaginalschleimhaut absorbiert.

Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten durch anfällige Mikroorganismen:
- unspezifische Vaginitis;
- Pilzvaginitis;
- gemischte Vaginitis;
- Vulvovaginitis;
- Zervikovaginitis.
Prävention von infektiösen Komplikationen:
- vor chirurgischen gynäkologischen Eingriffen;
- vor und nach der Diathermokoagulation des Gebärmutterhalses;
- vor intrauterinen diagnostischen Verfahren;
- vor der Geburt.

Erwachsenen mit Polygynax wird abends vor dem Schlafengehen intravaginal 1 Kapsel pro Tag verschrieben. Die Behandlungsdauer beträgt 12 Tage.
Vorbeugender Kurs - 6 Tage. Das Medikament kann während der Menstruation angewendet werden.
Auf dem Rücken liegend wird 1 Kapsel am Abend vor dem Schlafengehen tief in die Vagina injiziert..
Die Behandlungsdauer beträgt 12 Tage. Präventionskurs - 6 Tage.
Wenn eine oder mehrere Dosen versäumt werden, sollte die Behandlung in der üblichen Dosis fortgesetzt werden..

Polygynax Virgo wird an 6 aufeinanderfolgenden Tagen 1 Kapsel am Abend vor dem Schlafengehen verschrieben. Das spitze Ende der Kapsel muss mit einer Schere eingeschnitten und der Inhalt der Kapsel intravaginal eingeführt werden. Unterbrechen Sie die Behandlung wegen Menstruation nicht.

Bei Verwendung des Arzneimittels in empfohlenen Dosen ist das Risiko von Nebenwirkungen minimal. Nebenwirkungen von Aminoglykosiden sind bei vaginaler Anwendung sehr selten.
Möglich: allergische Reaktionen, Brennen, Juckreiz, Reizung der Vagina; allergisches Kontakterythem.
Bei längerer Anwendung ist eine systemische Manifestation von Nebenwirkungen von Aminoglycosiden möglich.

Ich Trimester der Schwangerschaft;
- Stillzeit;
- Überempfindlichkeit gegen die Bestandteile des Arzneimittels.

Vor der Verwendung des Arzneimittels ist eine vorläufige Abstrich- und bakteriologische Analyse erforderlich.
Der Zeitpunkt des Arzneimittels sollte begrenzt werden, um die Bildung von Resistenzen einzelner Krankheitserreger und das Risiko einer erneuten Infektion zu verhindern.
Latexkappen und Kondome werden während der Behandlung nicht empfohlen..
Unterbrechen Sie die Behandlung nicht während der Menstruation.
Der Patient sollte vor der Notwendigkeit gewarnt werden, den behandelnden Arzt über die Verschlimmerung der in den Anweisungen angegebenen Nebenwirkungen oder über das Auftreten anderer Nebenwirkungen zu informieren, die nicht in den Anweisungen aufgeführt sind.
Einfluss auf die Fahrfähigkeit von Fahrzeugen und Kontrollmechanismen
Es gibt keine Hinweise auf eine negative Wirkung des Arzneimittels auf die Fähigkeit, Fahrzeuge und andere Mechanismen zu fahren.

Interaktion
andere medizinische-
mittels:

Das Medikament kann die Wirkung lokaler spermizider Kontrazeptiva hemmen. Es ist zu beachten, dass Polygynax bei gleichzeitiger Anwendung mit einem Latexkondom das Risiko eines Bruchs des letzteren erhöht.

Die Anwendung des Arzneimittels im ersten Schwangerschaftstrimester ist kontraindiziert. Die Anwendung im zweiten und dritten Schwangerschaftstrimester ist nur nach ärztlicher Verschreibung möglich, wenn der erwartete Nutzen für die Mutter das potenzielle Risiko für den Fötus überwiegt.
Die Anwendung während der Stillzeit ist kontraindiziert. Wenn das Medikament während dieser Zeit angewendet werden muss, sollte das Stillen abgebrochen werden.

Seit Beginn eines neuen Lebens im Körper der Frau wurde die Arbeit aller Organe und Systeme umstrukturiert. Dies führt zu einer Verringerung der Schutzkräfte des Immunsystems und macht die werdende Mutter nicht nur anfällig für Viren und Bakterien von außen, sondern wirkt sich auch auf die Mikroflora der Vagina aus. Bei Beschwerden und unangenehmen Symptomen während der Schwangerschaft kann der Gynäkologe die Behandlung mit Polygynax-Kapseln empfehlen. Viele sind jedoch vorsichtig, wenn sie Medikamente in den Geburtskanal einführen, weil sie befürchten, dass die Wirkstoffe die Entwicklung des Fötus nicht beeinträchtigen.

Polygynax ist ein in Frankreich hergestelltes Kombinationspräparat. Das Medikament ist in Form von stromlinienförmigen Weichkapseln mit 6 und 12 Stück pro Packung erhältlich, die bequem in die Vagina eingeführt werden. Wie viel zu kaufen ist, hängt von der Verschreibung des Arztes ab. Grundsätzlich empfehlen Gynäkologen zur Rehabilitation die Anwendung von Polygynax für sechs Tage. Für eine wirksame Behandlung der pathogenen Mikroflora sollte jedoch ein zwölftägiger Kurs absolviert werden.

Kapseln wirken antibakteriell und wirken auch gegen Pilzflora. Die therapeutische Wirkung wird durch die ausgewogene Zusammensetzung erzielt, die drei aktive Komponenten enthält:

  • Nystatin ist ein starkes Antimykotikum, dessen Wirksamkeit im Kampf gegen hefeähnliche Pilze der Gattung Candida nachgewiesen wurde. Nach dem Eintritt in die Vagina wirkt es sich positiv auf die Schleimhaut aus und lindert Juckreiz und Reizungen.
  • Neomycin ist ein Antibiotikum, das bei der Bewältigung vieler pathogener Mikroorganismen hilft.

Neomycin, das in den allgemeinen Blutkreislauf gelangt, kann sich negativ auf die Funktion der Nieren und Hörorgane auswirken. Bei intravaginaler Anwendung von Polygynax (durch Einführen von Kapseln in die Vagina) dringt dieser Wirkstoff jedoch nicht in das Blut ein.

Gynäkologen achten darauf, dass es eine andere Darreichungsform des Arzneimittels gibt - Polygynax virgo. Es wird als Emulsion in Kapseln zur intravaginalen Verabreichung angeboten. Diese Art wurde jedoch speziell für die pädiatrische Gynäkologie entwickelt. Wenn der Arzt eine Behandlung mit Polygynax-Kapseln verschrieben hat, müssen Sie daher auf die Verpackung des Arzneimittels achten.

Die vaginale Umgebung besteht nicht nur aus nützlichen Mikroorganismen. Es ist so vielfältig, dass Spezialisten bedingt pathogene Bestandteile isolieren, beispielsweise Candida-Pilze, die auch gesunde Frauen haben. Wenn die Immunkräfte des Körpers in perfekter Ordnung sind und ihre Arbeit erledigen, vermehren sich die Bakterien nicht, sodass sich die werdende Mutter gut fühlt. Während der Tragezeit des Babys aufgrund hormoneller Veränderungen kann jedoch das Gleichgewicht der Mikroflora des Geburtskanals gestört sein. Daher empfehlen Gynäkologen häufig die Verwendung verschiedener Medikamente, um die Situation zu korrigieren..

Polygynax-Kapseln werden effektiv zur Behandlung und Vorbeugung unter folgenden Bedingungen eingesetzt:

  • unspezifische Vaginitis - eine gynäkologische Erkrankung, die durch Entzündung der Vaginalschleimhaut, Juckreiz und Beschwerden gekennzeichnet ist;
  • Pilzvaginitis und Candidiasis (Soor) - durch Pilze verursachte Krankheiten;
  • Vulvovaginitis - eine Krankheit, bei der der Entzündungsprozess nicht nur die Vaginalschleimhaut, sondern auch die äußeren Genitalien betrifft;
  • Rehabilitation des Geburtskanals vor Beginn des Geburtsprozesses;
  • Prävention von Infektionskrankheiten vor Untersuchungen oder anderen Manipulationen im Gebärmutterhals.

Gynäkologen verschreiben Polygynax-Kapseln nicht nur zur Behandlung, sondern auch zur Vorbeugung. Das Kind, das sich gerade in der Geburt befindet, passiert den Geburtskanal einer Frau. Wenn der Entzündungsprozess in der Vagina nicht beseitigt wird, kann sich das Baby mit pathogenen Mikroorganismen infizieren. Bei Neugeborenen wird häufig Candidiasis diagnostiziert..

Gemäß den Anweisungen wird Polygynax in den ersten 12 Schwangerschaftswochen nicht empfohlen, um das Risiko der Entwicklung von Pathologien zu verringern. Zu diesem Zeitpunkt werden die Organe und Systeme des ungeborenen Kindes gebildet. Im zweiten und dritten Trimester können Sie das Medikament nur nach Rücksprache mit einem Arzt anwenden. Der Spezialist bestimmt die Dosierung und Behandlung nach Prüfung und Sammlung der erforderlichen Tests..

Oft gibt es Situationen, in denen sich eine Frau in der Vagina unwohl fühlt und sich daran erinnert, dass der Arzt ihre Polygynax-Kapseln einmal verschrieben hat. Dann trifft die werdende Mutter eine Entscheidung und wird in diesem Fall mit Hilfe dieses Arzneimittels behandelt. Das ist absolut unmöglich. Zusätzlich zu einem möglichen Risiko für die Gesundheit und Entwicklung des Fötus kann die Behandlung im Allgemeinen unwirksam sein. Tatsache ist, dass die Wirkstoffe dieses Arzneimittels nicht alle Mikroorganismen beeinflussen. Daher kann nur ein Arzt nach dem Studium der Testergebnisse genau das Medikament auswählen, das bei der Bewältigung unangenehmer Symptome hilft.

Die Wirksamkeit der Behandlung hängt auch von der richtigen Anwendung des Arzneimittels ab. Vor der ersten Anwendung von Polygynax wird empfohlen, sich mit den folgenden Empfehlungen vertraut zu machen:

  • Kapseln sollten einmal täglich verabreicht werden. Ärzte raten dazu, dies nachts zu tun: So bleibt eine Frau lange Zeit in horizontaler Position, und die Wirkstoffe des Arzneimittels sind gleichmäßig über die Schleimhaut verteilt;
  • Waschen Sie Ihre Hände vor dem Eingriff unbedingt mit Seife, um die Infektion nicht zu infizieren.
  • Es wird empfohlen, sich auf den Rücken zu legen, während die Beine leicht auseinander und an den Knien gebeugt sind.
  • Die Pille sollte so tief wie möglich in die Vagina gelegt werden.

Nach der Verabreichung beginnt die Kapsel unter dem Einfluss der Körpertemperatur einer Frau zu schmelzen. Aktive Komponenten sind gleichmäßig in der Vaginalschleimhaut verteilt. Nach drei bis vier Stunden ist ihre höchste Konzentration in den Gewebezellen erreicht. Ärzte achten darauf, dass die Wirkstoffe praktisch nicht in den systemischen Kreislauf gelangen.

Am Morgen kann eine Frau die Überreste einer gelben Kapsel auf ihrer Unterwäsche bemerken. Diese Situation wird als normal angesehen und hat keinen Einfluss auf die Wirksamkeit von Polygynax..

Die Hauptkontraindikation für die Behandlung gynäkologischer Erkrankungen durch Polygynax ist die individuelle Empfindlichkeit gegenüber den Bestandteilen des Arzneimittels. Wenn eine Frau zuvor andere Arzneimittel verwendet hat, die dieselben Wirkstoffe enthielten, und eine negative Reaktion hatte, wird die Verwendung von Kapseln nicht empfohlen. Dies kann die Wiederentwicklung allergischer Reaktionen hervorrufen, was während der Schwangerschaft unerwünscht ist..

Neomycin kann sich negativ auf die Nieren auswirken. Daher erwarten Ärzte ein anderes Medikament für werdende Mütter, die die Funktion dieses Organs beeinträchtigt haben.

Während der Behandlung können Nebenwirkungen auftreten:

  • Reizung der Vaginalschleimhaut;
  • Juckreiz und Brennen an der Injektionsstelle;
  • allergisches Ekzem - eine Hautkrankheit, die durch einen kleinen Hautausschlag und Juckreiz gekennzeichnet ist.

Nach den Bewertungen von Frauen wird Polygynax in den meisten Fällen ohne unangenehme Symptome gut vertragen. Wenn die werdende Mutter jedoch eine Verschlechterung des Wohlbefindens verspürt, müssen Sie die Kapseln nicht mehr verwenden und Ihren Frauenarzt konsultieren.

Es gibt keine vollständigen Polygynax-Analoga auf dem pharmakologischen Markt, es gibt jedoch viele ähnliche Arzneimittel. Zum Beispiel kann ein Arzt sehr oft Kapseln durch Vaginaltabletten von Terzhinan ersetzen. Dieses Arzneimittel enthält Neomycin und Nystatin sowie zwei weitere Wirkstoffe:

  • Ternidazol wirksam gegen Trichomonaden;
  • Prednisolon - eine Substanz mit hormoneller Aktivität für lokale und systemische Wirkung.

Polygynax ist wirksamer gegen Pilze und Mikroorganismen, die gegenüber Neomycin empfindlich sind. Und Terzhinan kann besser mit Krankheiten umgehen, die durch Gardnerella und Trichomonas verursacht werden.

Es sollte beachtet werden, dass es während der Schwangerschaft verboten ist, ein Medikament unabhängig durch ein anderes zu ersetzen. Wenn der Arzt eine Behandlung mit Polygynax verschrieben hat, müssen Sie auf seine Empfehlungen hören und das Arzneimittel nicht ändern.

Laut Bewertungen von Frauen sind Polygynax-Kapseln bequemer zu verwenden: Sie haben eine stromlinienförmige Form und werden schnell in die Kapsel eingeführt. Terzhinan wiederum ist in Form von Vaginaltabletten erhältlich. Einige Patienten beklagen, dass es schwierig ist, in die Vagina zu gelangen. Beide Medikamente sind im ersten Schwangerschaftstrimester nicht erlaubt..

In einigen Fällen kann der Arzt Polygynax vollständig durch ein anderes Arzneimittel ersetzen. Gynäkologen empfehlen werdenden Müttern häufig:

  • Colposeptin - Vaginaltabletten mit antibakterieller Wirkung gegen viele pathogene Mikroorganismen;
  • Pimafucin ist ein Antimykotikum, das in verschiedenen Formen zur komplexen Behandlung von Candidiasis erhältlich ist.
  • Klion-D - kombinierte Vaginaltabletten, die im 1. Trimenon der Schwangerschaft kontraindiziert sind.

Colposceptin wird zur Behandlung und Vorbeugung von Erkrankungen der weiblichen Geschlechtsorgane verwendet. Zäpfchen und Tabletten zur oralen Verabreichung. Pimafucin wird häufig in Kombination verschrieben.
Klion-D - ein kombiniertes Präparat zur Behandlung von Infektions- und Entzündungskrankheiten